ifun.de — Apple News seit 2001. 29 683 Artikel

Update-Prüfer für Homebrew

Homebrew in der Mac-Menüleiste: Brewlet jetzt universal

8 Kommentare 8

Nutzer die regelmäßig auf der Kommandozeile des Mac-Terminals unterwegs sind, werden die Software-Verwaltung Homebrew bereits kennen und nutzen. Das freie Projekt stellt macOS-Systemen einen Paket-Manager zur Seite, mit dem sich zahlreiche Unix-Programme in Sekundenschnelle laden und installieren lassen. Homebrew arbeitet solide und hilft gerade Entwicklern massiv beim produktiven Einsatz ihrer MacBooks.

Brewlet Message

Administriert wird Homebrew bekanntlich ausschließlich über das Terminal. Text-Kommandos wie „brew update“ stoßen hier die Suche nach verfügbaren Aktualisierungen an, Befehle wie „brew upgrade“ installieren anschließend die neuen Versionen der über Homebrew bereitgestellten Programme.

Update-Übersicht in der Menüleiste

Freunde grafischer Benutzeroberflächen konnten sich im April 2014 dann über Cakebrew freuen. Eine kleine Mac-App für Homebrew, die die Verwaltung, die Aktualisierung und das Deinstallieren der vorhandenen Pakete vereinfachte – seitdem aber leider nicht mehr weiterentwickelt wurde.

Brewlet

Glücklicherweise bietet sich hier mit Brewlet seit Februar eine nette Homebrew-Erweiterung für die Mac-Menüleiste an, die im Hintergrund selbstständig nach neuen Updates Ausschau hält und über verfügbare Aktualisierungen informiert. Brewlet wird als quelloffener Freeware-Download angeboten und kann neu verfügbare Updates einzeln oder in einem Rutsch per Mausklick installieren.

In Version 1.5 universal und mit neuen Funktionen

In der jetzt erhältlichen Version 1.5 ist Brewlet erstmals als Universal-App verfügbar, die sowohl für den Einsatz auf Intel-Maschinen als auch für die Nutzung auf M1-Macs optimiert wurde. Zudem lässt sich die neue Version von Brewlet nun selbst auch über Homebrew installieren, gestattet die Nutzung individuell gesetzter Homebrew-Verzeichnisse und behebt mehrere kleine Fehler, die die Macher in dieser Übersicht aufgelistet haben.

Montag, 28. Dez 2020, 14:30 Uhr — Nicolas

Fehler entdeckt? Anmerkung? Schreib uns gerne


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    8 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Rede mit!
  • Was wären denn Beispiele für nützliche Features, mit denen man sein Macbook „produktiver“ nutzen kann? Der Artikel ist eher unnütz, wenn er mir keinen kleinen Einblick verschafft, was man mit dem Tool bezwecken kann…

  • Könntet Ihr evtl. auch die Minimum Sys Requirements listen? Ab Welcher OS Version funktioniert das? Obwohl HOmebrew bei mir auf High Sierra problmelos funktionert, lässt sich Brewlet zwar installieren, aber nicht ausführen…

  • Taugt leider derzeit nur wenig, weil das Teil keine cask Pakete anzeigt… Na ja: wer per Homebrew unterwegs ist, benötigt solche Software eigentlich auch nicht unbedingt

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 29683 Artikel in den vergangenen 7027 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven