ifun.de — Apple News seit 2001. 38 197 Artikel

Version 2.0 für macOS 10.13+

Geheimtipp: CloudyTabs zeigt iCloud-Tabs von iPhone und iPad am Mac

Artikel auf Mastodon teilen.
25 Kommentare 25

Über die kostenfreie CloudyTabs-App für die Mac-Menüleiste haben wir in der Vergangenheit mehrfach berichtet. Der 2MB-Download ist eine pfiffige Menüleisten-Erweiterung für Mac-Anwender, die auf ihrem Rechner nicht mit Safari im Netz unterwegs sind, sondern sich mit Chrome, Firefox oder Brave durchs Internet bewegen, gleichzeitig aber ein oder mehrere iOS- beziehungsweise iPadOS-Geräte besitzen.

Cloudytabs

Die sonst nur den mit Safari arbeitenden Mac-Nutzern vorbehaltenen iCloud-Tabs, eine zentrale Ansicht aller offenen Webseiten auf iPhone, iPad und Mac, stehen dank des kleinen Helfers nämlich systemweit für jeden Browser zur Verfügung. Sobald ihr auf einen der von CloudyTabs angezeigten Tabs in der Mac-Menüleiste klickt, wird die entsprechende Webseite im aktuell unter macOS festgelegten Standardbrowser geöffnet.

Seit 2018 funktionslos, steht CloudyTabs nach langer Pause seit wenigen Stunden in Version 2.0 zum Download bereit und behebt zahlreiche Kompatibilitäts-Probleme.

Die Anwendung ist nun wieder in der Lage auf allen Macs zu arbeiten, die unter macOS 10.13 oder neuer betrieben werden. Aber Achtung: In Version 2.0 benötigt CloudyTabs den Vollzugriff auf die Mac-Festplatte. Eine Einstellung die ihr in den Systemeinstellungen (Sicherheit > Datenschutz > Festplattenvollzugriff) setzen müsst.

Export als CSV möglich

Darüber hinaus verfügt die quelloffene Freeware über eine Handvoll neuer Funktionen. Zum einen zeigt CloudyTabs nun auch die in der Leseliste gesicherten Links an, zum anderen lassen sich die auf iPhone oder iPad geöffneten Tabs in einem Rutsch öffnen oder im CSV-Format exportieren.

Die Menüleisten-Anwendung CloudyTabs verfügt über eine Option, automatisch beim System start geladen zu werden und ist entpackt nur 4MB klein.

Der in Melbourne ansässige Entwickler Josh Parnham zeichnet unter anderem für das kostenfreie Fluginfo-Widget TodayFlights verantwortlich.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
30. Sep 2020 um 17:29 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    25 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    • Wer einen älteren Mac mit HighSierra nutzt, kann die iCloudTabs der Geräte mit iOS 13 nicht mehr sehen. Ab iOS 13 wird Mojave vorausgesetzt. Bis iOS 12 ist es in allen alten OS X Versionen einzusehen.

      • Hmmm…ich müsste jetzt lügen aber ich glaube auf meinem iMac 2011 mit High Sierra (maximal möglich) funktionieren die iCloud-Tabs im Safari noch. iOS-Geräte haben alle im Moment iOS 13.x…

        Ich hatte da mit Mavericks und iOS 13 ein Problem. Seit High Sierra bin ich der Meinung, dass es wieder funktioniert. Da schau ich aber heute Abend nochmal…

    • Weil man damit auch seine Tabs vom iPhone und/oder iPad, auf einem Windows PC sehen kann (laut Artikel).

      • Hmm, von Windows hab ich im Artikel nix gelesen…

      • Stimmt, da hab ich mich verlesen bzw. hab es falsch verstanden und dachte, dass es Plattformunabhängig ist. Was ich tatsächlich nicht schlecht gefunden hätte.

    • Gleich im zweiten Satz steht:
      „…die auf ihrem Rechner nicht mit Safari im Netz unterwegs sind, sondern sich mit Chrome, Firefox oder Brave durchs Internet bewegen…“

  • Das ist genau das was ich seit langem suche. Wie oft ich schon Links hin und her geschickt habe.. Ich verwende mehrere Browser und finde mal da mal dort was interessantes und kann es so entsprechend auf dem Zweit- oder Drittgerät weiterlesen. Es gibt also doch Anwendungsgebiete.

    • Hi.
      Dafür nutze ich entweder Firefox Sync oder, Browser Übergreifen, Shaarli Installation. Einfacher Bookmark und Notizenmanager. Alternativ einfach SimpleNote verwenden. Funktioniert überall wo es Browser gibt.

  • Ältere Macs mit HighSierra können die iCloud Tabs der Geräte ab iOS 13 nicht mehr anzeigen. Ab iOS 13 ist Mojave erforderlich. Bis einschließlich iOS 12 können alle alten OS X Versionen die iCloud tabs anzeigen.

  • Hm. Bei mir funktioniert das unter MacOS 10.14.6 nur dann, wenn zeitgleich Safari geöffnet ist. Trotz eingeräumtem Festplattenvollzugriff.
    Allerdings wird mir als Versionsnummer des Binary auch 1.9.1 angezeigt, egal, ob ich das via direktem Download oder Homebrew installieren.
    So lange Safari laufen muss, ist das Ganze relativ witzlos und ich glaube, dass hier noch ein Fehler vorliegt, oder aber die angegebene Version 2.0 noch gar nicht bereitsteht…

  • Wenn hier darüber berichtet wird, ist es doch aber kein Geheimtipp mehr…

  • Funktioniert bei mir weder mit der Alten noch mit der neuen Version

  • Super Tipp. Danke!
    Der Download führt noch auf die 1.91 und da passiert bei Start gar nichts. Erst wenn man Festplattenzugriff erlaubt, startet es und wird sichtbar – und triggert dann den 2.0 Download…

  • Völlig unbrauchbar ohne Konfigurationsmöglichkeit! Ich will die Leseliste gar nicht angezeigt bekommen und man kann auch nicht den Browser wählen, mit dem man einen Link öffnen möchte … wie immer gilt: gut gemeint ist nicht gut gemacht

    • Völlig brauchbar. Leseliste ist eh ganz unten, stört nicht. Die App ist für die gedacht, die einen anderen Standardbrowser als Safari gewählt haben, da braucht es keine Browserwahl. Und die lässt sich zusammen mit Browserosaurus ganz fantastisch ermöglichen. Gut gemeint und gut gemacht.

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38197 Artikel in den vergangenen 8252 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven