ifun.de — Apple News seit 2001. 38 350 Artikel

1 bis 2 Euro teurer

GeForce Now wird teurer: Auch Nvidia zieht die Preise an

Artikel auf Mastodon teilen.
21 Kommentare 21

Nicht nur die Video- und Audiostreamingplattformen wie Netflix, Disney+ und Spotify üben sich in gelegentlichen Preiserhöhungen. Auch Nvidia kämpft mit steigenden Kosten und reagiert darauf mit einer Preiserhöhung ihres Cloud-Gaming Dienstes GeForce Now.

Ab dem 1. November erhöhen sich die monatlichen Beiträge für das normale Priority-Abo um einen, bzw. die Ultimate-Mitgliedschaft um zwei Euro. Anstelle von 9,99 Euro zahlt ihr für den Premiumzugang also zukünftig 10,99 Euro im Monat. Für Ultimate werden 21,99 Euro anstelle der bisherigen 19,99 Euro fällig.

Bis 1. November Preise sichern

Die Preiserhöhung schlägt sich auch auf die 6-Monats-Abos durch und zieht deren Preise ebenfalls leicht an. Aus 49,99 Euro werden 54,99 Euro und aus 99,99 Euro für Ultimate werden zukünftig 109,00 Euro. Alle Monats- und Halbjahresabos, die bis zum 31. Oktober abgeschlossen wurden, profitieren aber zumindest noch für die nächsten 6 Monate von der alten Preisstruktur. Erst bei ab dem 1. November abgeschlossenen Neuabonnements werden umgehend die erhöhten Preise fällig.

Bitte bedenkt jedoch, dass ihr für die Nutzung von GeForce Now eine stabile Internetverbindung benötigt. Als Minimum empfiehlt Nvidia 15Mbit/s Durchsatz für 720p bzw. 25Mbit/s für 1080p Gaming bei 60fps. Ultimate Kunden, die in 4K mit bis zu 120fps spielen möchten, sollten eine Bandbreite von konstanten 45Mbit/s vorhalten können.

GeForce Now Games

Raytracing und DLSS 3

Da Apples Gaming Offensive weiterhin träge verläuft und die Preise im Grafikkartenmarkt weiterhin auf hohem Niveau stagnieren, bleibt GeForce Now aber trotz der Preiserhöhung durchaus interessant. Im Ultimate Paket habt ihr unter anderem Zugriff auf Rigs mit aktuellen RTX 4080 Grafikeinheiten. Wer sich jetzt einen neuen X86 Gaming PC zusammenstellt, zahlt alleine für eine solche Grafikkarte mindestens 1160 Euro.

Einschränkend sei jedoch erwähnt, dass GeForce Now keinesfalls alle Spiele auf dem Markt unterstützt. Obgleich die Liste monatlich wächst und mittlerweile mehr als 1500 Titel über den Dienst gestreamt werden können. Auf dieser Unterseite lässt sich vorab prüfen, ob die für euch wichtigsten Titel aus euren Steam-, GOG-, Epic-, EA- oder UPlay-Bibliotheken* oder dem Xbox Game Pass überhaupt unterstützt werden.

(*GeForce Now stellt euch lediglich die Rechenleistung zur Verfügung. Ihr könnt also nur jene Spiele spielen, die ihr selber gekauft habt. Oder die euch über den XBox Game Pass zur Verfügung stehen, falls ihr diesen abonniert haben solltet.)

Preiserhöhungen der anderen Anbieter im Überblick

  • Auch bei Netflix droht erneute Presierhöhung (wir berichteten)
  • Vor der Preiserhöhung: 3 Monate Disney+ für je 1,99 Euro (wir berichteten)
  • Spotify Preiserhöhung: Deutschland jetzt teurer als Resteuropa (wir berichteten)
  • Und aus dem letzten Jahr: Apple erhöht die Abo-Preise (wir berichteten)
Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
20. Okt 2023 um 08:11 Uhr von Damien Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    21 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Es wäre toll, wenn GFN 4k auf mehr Endgeräten anbieten würde (möglicherweise eine technische Einschränkung). Aktuell funktioniert 4k nur mit PCs (Windows und Mac) und über den Nvidia Shield.

    • Die Nachfrage ist vermutlich nicht so hoch.
      Die Mehrheit meines Bekanntenkreises hat „nicht einmal“ ein 4K Gerät.

    • Auf neuen LG TVs gibt aus auch 4K, aber nur bis 60 fps ohne VRR und seltsamerweise auch ohne HDR. Leider ist da die Deadzone der Analogsticks viel zu groß und lässt sich nicht ändern. Das komplette Paket gibt es tatsächlich nur am PC oder Mac bzw. dem großen Shield.

    • Ich habe mir jetzt die Tage den Panazonic MZW2004 gekauft. Ich habe zwar nur PS5 und xBox SeriesX dran laufen lassen, die hier wirklich absolut ruckelfrei mit einem Top Bild glänzen, würde aber behaupten, dass Geforce Now da in nichts nachstehen wird..

    • Könnte die Begrenzung auch an der jeweiligen Hardware liegen? Immerhin muss auch ein Fernseher den Datenstream verarbeiten können. Da kommt schon ganz schön was an Daten zusammen im besten Paket.

  • Macht ihr mal alle aber am Ende nicht jammern, das niemand mehr was abonniert oder kauft.

    Antworten moderated
  • Sie sollten mal dringend an der Performance arbeiten. Es langt zum Start immer sehr stark.

  • Da geht noch was, los nvidia! Melke die deppen richtig! Mit den Grafikkarten klappt es doch auch xD

  • 1500 Titel… Davon 1400 Indie Müll und 60 von Ubisoft. Fast alle großen Publisher meiden den Service, AAA Titel kann man auf einer Hand aufzählen. Dazu ist die Qualität miserable im Vergleich zu Shadow oder Stadia. Und dafür zahlen die Leute nun noch mehr? Mit Stadia ist definitiv der falsche Dienst untergegangen!

    • Was die Auswahl angeht kann man sicherlich geteilter Auffassung sein. Die Performance im Ultimate Tier ist bei mir aber ganz hervorragend. Soweit ich weiß hat Shadow nur Rechner mit schlechteren Grafikkarten im Angebot.

    • GFN mit nem Telekom 100er Anschluss im Priority-Tarif ist 1a. Aber hängt halt immer von der Verbindung ab. Bei Vodafone war es oft eine Katastrophe, trotz Gigabit-Anschluss.

      „Spam deleted“???? Seriously iFun? Dann halt nicht. Tschüss.

    • Es sind mittlerweile über 1748 Spiele, xbox gamepass Spiele werden ja auch schon seit Wochen integriert. Hatte 3 Jahre Ultimate für umgerechnet 90 € aus der Türkei gekauft und Spiele die Spiele über Geforce Now weil es viel besser läuft wie auf der Xbox Game Pass.

    • Stadia und GeForce Now hatten halt unterschiedliche Ansätze. Aber mit in der Spitze 279 Titeln gab’s bei Google auch nicht die „riesen Auswahl“, welche man jetzt bei Nvidia vermissen würde. Die große Publisherflucht von 2020 ist vorbei. Bei der Performance hat Stadia Free gegenüber der kostenlosen Version von GeForce Now gewonnen, das wars dann aber schon.
      Shadow bietet generell viel mehr Freiheit und hat zwischenzeitlich die Wartezeiten von 10-12 Monaten für Neukunden aus der Welt geschafft. Aber ein Rig mit der Performance einer RTX 3070 kostet im Monat 50 Euro. Für 600 Euro im Jahr muss man den Dienst schon für deutlich mehr nutzen, als nur Gaming, damit sich das lohnt.
      Und Stadia wurde eingestampft, weil es offenkundig auch finanziell nicht tragbar war. Es hätte also nicht zu den Konditionen weiter betrieben werden können. Oder wäre deine Meinung bei ähnlichem Leistungsumfang aber z.B. doppeltem Preis dennoch gleich positiv geblieben?

    • GeForceNow läuft wunderbar bei mir und Shadow kann da leider aufgrund der Hardware und Preis nicht mehr mithalten. Klar hat man mehr Möglichkeiten, aber da würde ich dann schon ehr zu einem Gamingrechner zuhause greifen.
      Natürlich Schade dass es einige Spielehersteller gibt, die GeforceNow nicht unterstützen.

  • Habe mit dieser Erhöhung nicht die geringsten Probleme. Hier zahle ich gerne und bin dankbar, dass es nur 2 Euro sind.

    Der Katalog wurde in letzter Zeit immer wieder und weiter mit Qualitätstiteln aufgestockt, was auch sicher mehr User und Last für die Server bedeutet. Ohne GFN hätte ich keine neueren Spiele spiele (und demnach kaufen) können.

  • Die, die hier propagieren wie schlecht Geforce Now sei oder wie dumm dass es teurer wird: Ihr habt keine Ahnung davon und euch sicher auch nicht im geringsten damit beschäftigt.
    Wenn man mal überlegt was ein normaler Gaming-PC so kostet, also Anschaffung, Strom, regelmäßige Updates usw, lohnt sich Geforce Now extrem.
    Sicher nicht für jeden, aber preistechnisch und wenn man mit dem Angebot einverstanden ist, ist es der Hammer.

  • Aktuell bekommt man über die von Nvidia selbst Angebotenen Guthaben-Karten sogar noch 6 Monate Ultimate für 90€. Das sind 15€ im Monat für ein RTX 4080 Rig. Die Qualität ist bei guter Leitung absolut top, Input Lag für mich auch nicht wahrnehmbar. Ehrlicherweise gibt es derzeit keinen Anbieter der da auch nur ansatzweise mithalten kann. Der Preis grenzt für Nvidia Verhältnisse schon fast an Verscherbelung.

    Antworten moderated
  • Nachsatz: Rechnet mal alleine die Stromkosten dagegen, die mit einem vergleichbaren System inkl. RTX 4080 anfallen. Das sind locker bis zu 500 Watt. Bei ca. 3 Stunden Gaming am Tag zahlt man alleine durch durch die Stromkosten schon den Monatsbeitrag für GFN.

    Antworten moderated
  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38350 Artikel in den vergangenen 8275 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven