ifun.de — Apple News seit 2001. 38 188 Artikel

Ab November mit Reklame-Zugang

Vor der Preiserhöhung: 3 Monate Disney+ für je 1,99 Euro

Artikel auf Mastodon teilen.
30 Kommentare 30

Der Video-Streaming-Dienst Disney+ wird im Dezember seine Preise erhöhen. Statt bei 8,99 Euro pro Monat wird der reguläre Zugang dann drei Euro teurer bei 11,99 Euro pro Monat liegen.

Diney Preise

Disney+: Die aktuellen Preise gelten bald nicht mehr

Ab November mit Reklame-Zugang

Ausschlaggebend hier ist die ebenfalls zum Jahresende geplante Einführung eines neuen Basis-Zugangs mit Werbeeinblendungen. Disney+ mit Werbung soll ab November in Europa erhältlich sein und dann mit einem monatlichen Preis in Höhe von 5,99 Euro zu Buche schlagen.

Damit haben Bestandskunden dann die Wahl: Wer will kann den Zugriff auf die Disney-Bibliothek günstiger erhalten, muss aber Werbeeinblendungen in Kauf nehmen oder schaut weiter werbefrei, lässt sich aber auf einen signifikanten Preisaufschlag ein.1 99 Disney Plus

Um Anwender (und Rückkehrer) noch vor der Preiserhöhung in die Tür zu locken, hat Disney+ vor kurzem ein Aktionsangebot gestartet, das heute letztmalig buchbar ist.

Auf dieser Aktionsseite lässt sich Disney+ drei Monate lang zum Sonderpreis von jeweils 1,99 Euro pro Monat buchen. Anschließend, also ab Mitte Dezember, wird der Zugang (wenn nicht gekündigt wird) dann zum regulären Preis von 11,99 Euro weitergeführt.

Jahresabo noch für 89,99 sichern

Zudem sollten Anwender die kein Interesse am Werbezugang haben überlegen, ob diese ihren monatlichen Zugang nicht vor der anstehenden Preiserhöhung im Dezember noch auf ein Jahresabo umstellen. Dieses lässt sich aktuell für 89,99 Euro im Voraus bezahlen und kostet rechnerisch also nur 7,50 Pro Monat.

Disney+ streamt Inhalte von Disney, Pixar, Marvel und Star Wars hat aber auch Content von National Geographic und Star im Angebot. Ein Account gestattet das gleichzeitige Streaming auf bis zu vier Endgeräte, zudem lassen sich bis zu sieben Profile verwalten, die unbegrenzt viele Offline-Downloads anstoßen können. Alle Disney+-Kunden streamen mit 4K UHD, Dolby Vision und Dolby Atmos.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
19. Sep 2023 um 09:10 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    30 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Stimmt nicht ganz! Es ist bis einschließlich morgen buchbar. So zeigt es zumindest der Countdown auf de Disney Seite an…

  • Für uns dann eindeutig zu teuer. Werbung wollen wir nicht, daher wird das dann wohl ein Abschied sein.
    Alle werden immer gieriger…

  • Bei der Telekom kann man aktuell immer noch die 12 Monats Option für 3€ im Monat buchen.

    • Sir Rolf von Herd

      Auch wenn bereits ein Abo läuft? Mein Dad ist bei der Telekom. Muss er nur generell Kunde sein oder Kunde bestimmter Dinge?

      • Müsste mit Festnetz und Mobilfunk gehen. Festnetz aber auf jedem Fall. Man darf nur kein aktuelles Abo über die Telekom haben. Wenn du bereits ein normales D+ Abo hast, wird dieses bei der Aktivierung des Telekom D+ Abos pausiert und danach fortgesetzt.

        Du bekommst von der Telekom dann einen Link worüber du deinen bestehenden D+ Account verlinken kannst.

      • Sir Rolf von Herd

        Ja super. Dann teste ich das bei Gelegenheit mal aus. Wenn mein Dad schon bei der Telekom ist :)

      • Das ist aber ein zeitlich begrenztes Angebot. Kann sein, dass das auch die Tage vorbei ist.

  • Am Ende macht Disney das nicht aus Nächstenliebe. Die versuchen verzweifelt das sinkende Schiff vor dem Untergang zu retten…

    Die Abozahlen sind so stark rückläufig, dazu kommen die immensen Verluste an den Kinokassen und auch die Themenparks laufen derzeit alles andere als gut.

    • Ins Kino geht ja kaum noch wer. Ich habe nur Apple TV+ und Paramount+ im Dauerabo. Da finden meine Partnerin und ich den meisten Content. Kinder haben wir keine. Disney+ passt da einfach nicht. Die Marvel-Filme habe ich alle über iTunes gekauft und seit Phase 4 ist Marvel eh nichts mehr. Star Wars Fans sind wir nicht, wir sind Trekkies (deswegen P+), und Dokus schauen wir lieber bei ZDF/Arte. So hat eben jeder seinen Geschmackt. Dennoch hoffe k h, dass D+ am Markt bleibt. Sonst wird alles irgendwann so teuer wie Netflix schon ist.

    • Disney schaufelt sich da aber auch sein eigenes Grab. An den Kinokassen floppt gerade quasi jeder Disney Film, weil jeder weiß, dass er sehr schnell als VoD zu kaufen gibt und kurz danach bei Disney+ erscheint.

      • Und weil die Leute den Mist nicht mehr sehen wollen.

        Bestes Beispiel Arielle: Im Kino habe ich den nicht geschaut, da er mich nicht so wirklich abgeholt hat (unabhängig der Schauspielerin).

        Jetzt habe ich ihm auf D+ eine Chance gegeben und habe nach 20 Minuten wieder ausgeschaltet. Bei dem Film hat einfach überhaupt nichts funktioniert. Die Magie des 1989er Films konnte in keinster Weise eingefangen werden. Die Animationen sahen zum Teil echt schlecht aus. Da wundert es mich nicht, dass der Film kein großer Erfolg im Kino war.

        Wenn die Kernkompetenz von Disney aktuell darin besteht, alte Zeichentrickfilme mit echten Schauspielern zu verfilmen und vieles zugunsten einer woken Community anzupassen, ist für mich einfach die Magie raus. Da müssen doch noch irgendwo Leute arbeiten, die einen Film erstellen können, der die Menschen nachhaltig fesselt und begeistert? Aktuell wirkt es für mich eher wie Fließbandarbeit, die jedes mal mehr kostet als man am Ende damit einnehmen kann.

    • Themenparks laufen nicht rund? Den Eindruck hatte ich nicht. So voll wie dieses Jahr waren sie teilweise vor Corona nicht. Dazu sind die Dauerkarten deutlich teurer geworden und selbst die sind Disney aus den Händen gerissen worden.

  • Kann bzgl Disney den Podcast „Disney-Pixar vs. Dreamworks“ aus der Serie ‚Kampf der Unternehmen‘ empfehlen.

  • Damit ist endgültig die Schmerzgrenze überschritten. Auch wenn schöne Filme dabei sind (vor allem mit Kindern im Haushalt) Sehr schade. Aber das Abo wird nicht weiter verlängert.

  • Gekündigt, schon aus Prinzip! Ein gutes haben diese Preiserhöhungen. Man schaut, nochmal genauer hin, was man so alles abonniert hat und „über“ ist.

  • Mich würde einmal interessieren, was bei einem derzeit bis Februar laufenden Abo passiert.
    Bisher steht dort, daß es für 89,99 verlängert wird. Beim Umstieg von 69,99 standen dort auch noch 69,99 und die wurden im zweiten Jahr auch noch abgebucht, erst im dritten wurden es dann 89,99.

  • Was habt ihr alle für ein Problem damit? 3€ mehr…. wenn man das nicht mehr hat…

    Für Familien ist es immer noch perfekt. Alle Disney Filme die es sonst so nicht gibt bzw. für 14€ oder so bei iTunes.

    Gibt wirklich schlimmeres als diese 3€ mehr

  • Die Politik der kleinen Schritte. Mit der Zeit wird dann die Frequenz der Werbeeinblendung immer weiter erhöht, bis man die Nase voll hat und das Abo ohne Werbung nimmt.

    • Absolut. Schaue gerade Stargate Atlantis auf Amazon Freevee. Gibt es sonst nirgends. Könnte bei jeder Werbeeinblendung von 50-70 sec. In den Fernseher treten.
      Wenn das bei allen so wird, ist das wie lineares TV in den USA. Nur leider kannste nicht den Sender wechseln, weil der Stream aufhört.
      Zudem immer die gleiche Werbung. Macht mich schon Agro. Das kann doch auch nicht der Sinn der Werbeindustrie sein. Oder?

  • Ich hab das gerade mal gemacht (zum ersten Mal Disney +). Habe aber jetzt diese für mich verwirrende email bekommen. Geht es nun drei Monate oder nur einen oder was?:
    Bestätigung deines Kaufs:

    ABO
    Disney+ Monatsabonnement
    ABOLAUFZEIT
    1 Monat
    INFORMATIONEN ZUR AUTOMATISCHEN VERLÄNGERUNG
    Nach Ablauf des Aktionszeitraums verlängert sich dein Abonnement automatisch so lange zum Preis von 11,99 € (inkl. MwSt.) / Monat, bis du kündigst
    PREIS
    1,99 € bis 19. Oktober 2023 (inkl. MwSt.)
    ERSTES VERLÄNGERUNGSDATUM
    19. Oktober 2023

    Ich will es auf keinen Fall dauerhaft abonnieren, es aber zu diesem Preis gerne mal ausprobieren….

  • Disney+ auch gekündigt. 90€, die man im Jahr für DVDs oder BluRays ausgeben kann. Man glaubt gar nicht, wie günstig man teilweise dabei an die gesuchten Filme kommt.
    Und vor allem ist man auch „Streaming sicher“ unterwegs. Soll heißen, wenn man mal Lust auf z.B. Harry Potter hat, muss man nicht hoffen, dass die Filme noch im Katalog von Service XY sind. Und es zeichnet auch keiner auf, dass den Film geschaut hat und schickt einem passende Werbung zu.

  • 1 Account und 1Stream für ~2€ im Monat und das „angebliche“ Problem wäre gelöst.
    Familien mit 4 Leuten und 4 Streams, würden nicht mehr zahlen, als jetzt.

    Ums teilen, gehts dabei, also offensichtlich nicht, man möchte offenbar, nur neue Einnahmequellen erschließen.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38188 Artikel in den vergangenen 8249 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven