ifun.de — Apple News seit 2001. 37 965 Artikel

Willkürliche Rabatte, Greenwashing, Dark Patterns

Fast-Shopping-App Temu: Verbraucherzentrale mahnt ab

Artikel auf Mastodon teilen.
30 Kommentare 30

Der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) hat den Online-Marktplatz Temu abgemahnt und erwägt rechtliche Schritte gegen mehrere Eigenschaften des Fast-Shopping-Anbieters einzuleiten.

Die Plattform, auf der hauptsächlich Produkte chinesischer Herkunft angeboten werden, nutzt nach Auffassung der Verbraucherschützer manipulative Gestaltungselemente und unklare Rabattangaben, mit denen Kunden übervorteilt werden.

Willkürliche Rabatte, Greenwashing

Der vzbv beanstandet insbesondere die Praxis, hohe Rabatte, teilweise bis zu 70 Prozent, auf die Produkte auszuweisen, ohne dabei nähere Informationen über die Referenzpreise bereitzustellen.

Temu Shopping App Scaled

Zudem kritisieren die Verbraucherschützer die Greenwashing-Tendenzen Temus. So würde sich die App etwa dadurch einen umweltfreundlichen Anstrich verpassen, indem behauptet wird, dass Lieferungen an Abholstationen für einen geringeren CO2-Fußabdruck sorgen würden – mit Blick auf die weiten Strecken, die der Großteil der von Temu verkauften Produkte bereits zurückgelegt hat, besitzt die letzte Meile in der Zustellung jedoch so gut wie keine Relevanz.

Dark Patterns, fehlende Händlerangaben

Ebenfalls kritisiert werden die während des Bestellvorgangs eingeblendeten Hinweise, die zum schnellen Kauf anregen sollen, wie „Beeile dich! Über 126 Personen haben diesen Artikel in ihrem Warenkorb“ oder „Mehr als 54 Nutzer haben wiederholt gekauft! Warum nicht zwei auf einmal…“. Dabei sind entsprechende „Dark Patterns“ innerhalb der Europäischen Union inzwischen durch das Gesetz über digitale Dienste verboten.

Zusätzlich bemängelt der vzbv, dass die Plattform unzureichend darüber informiert, wie die Echtheit von Produktbewertungen sichergestellt wird, und dass Angaben zur Identität der Verkäufer fehlen.

Als Reaktion auf diese Feststellungen hat der vzbv Temu nun offiziell abgemahnt und erwägt zudem, rechtliche Schritte einzuleiten. Seit August 2023 warnen die Verbraucherzentralen vor dem Einkauf auf Temu und bieten auf ihrer Webseite verbraucherzentrale.de weiterführende Informationen an.

26. Mrz 2024 um 13:49 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    30 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Von mir aus kann der Laden zusammen mit AliExpresd komplett dicht gemacht werden.
    Werft jetzt ruhig mit Steinen, ich bleib bei meiner Meinung.

  • Von mir aus, kann wish, temu, ali & co. weg. Hab schon ganze Tüten an Neubestellung meiner Tochter und Frau zum Werkstoffhof gebracht, weil ich nichts mit Stecker oder Akku von denen im Haus haben möchte.

      • Auf grund von sicherheit und haftung ist das verständlich

      • Weil die Geräte nicht geprüft sind und man selber haftet, wenn sich jemand daran einen Stromschlag holt. Oder das Haus abbrennt. Gibt ja einige Videos, die Ladestecker zeigen die anfangen zu schmelzen.

      • Weil Du durch das ’spaßige‘ System von Temu als Kunde der Importeur der Ware bist und damit für alles haftbar!

      • Naja… habe schon einiges über Ali geholt. Bislang nie Probleme gehabt. Alles elektrische wird mehrfach kontrolliert und in sicherer Umgebung getestet. Sonst gibt es ja auch noch tausende Produkte, bei denen kein Strom benötigt wird. Habe wie gesagt bislang nahezu nur positives zu vermelden.

    • Es gibt solche und solche Sachen dort. Man muss genau schauen. Gartenzubehör von dort ist super. Elektronik würde ich da auch nicht kaufen.

  • Mich wundert nur, dass die EU hier nicht längst aktiv ist!

    • Weil damit richtig gut Geld verdient wird. Siehe das Zentrallager von denen in Italien. Hier kommen die riesigen Containerschiffe an.

      • Dadurch dass sie die Zölle trickreich umgehen ist es ja gerade eben kein gutes Geschäft für die EU …

      • Temu macht alles mit dem Flieger. Das ist deren Kern Geschäftsmodell. Behaupte also nicht so einen Blödsinn. Temu hat keine Lager in Europa.

    • Die EU beschäftigt sich mit anderen „wichtigen“ Themen, z. B. dass auf Einweg-PET Flaschen der Deckel festhängt damit die leere Flasche,nach Gebrauch, nicht ohne ihrem Deckel im Meer schwimmt, mit dem man sich beim trinken aus der Flasche vorher schon die Nase zerkratzt hat.

  • Hallo, habe schon Produkte gefunden die bei Amazon für den 3-fachen Preis angeboten werden. Bei AliExpress das gleiche. Natürlich ist auch viel Mist dabei, aber da nehmen sich die Onlineshops leider nicht mehr viel. Markenprodukte sind auch nicht mehr das was sie mal waren. Habe gerade gestern ein Ladegerät von Anker entsorgen müssen, da das Gehäuse angeschmort war und nicht mehr geladen hat. Hatte da auch Schiss, das die Bude abbrennt.

    Antworten moderated
  • Temu ist höchstens für Kleinigkeiten zu gebrauchen, die ohnehin aus Fernost kommen und hier selbst in Euroläden um ein vielfaches teurer angeboten werden.
    Ich hab da z. B. Magnethaken oder Brillenhalter bestellt.

  • Man muß abwägen was bestellt wird.
    Tablettenbox für 3 Stück ca. 4 €. Das schafft nicht mal A… geschweige denn eine Apo…. Also immer abwägen, die Konkurrenz ist manchmal ganz gut.

  • „manipulative Gestaltungselemente“ Ja, die fallen mir auch sofort ein, wenn ich an Ebay und die dortigen chinesischen Händler denke. Warum Ebay das aber von allein nicht sieht … sicherlich nur „Zufall“. Selbstverständlich schreien hier wieder alle gleich brav und „mit Haltung“ nach einem Verbot von Temu, Aliexpress & Co. Okay, dann aber konsequent jede Produktion von Waren in China, die dann nach Deutschland gelangen verbieten. Andernfalls ist es nur wieder die übliche Doppelmoral. Aber vermutlich endet da wieder die „Moral“ alle „Haltungsbürger“. Ob wohl dieser Kommentar wieder nicht erscheint :D

  • Warum mahnen die internationalen Konzerne die nicht konsequent ab. Rechtsverstösse am laufenden Band.

  • Die Produkte aus China landen bei Amazon und die verkaufen es zum 3-4fachen Preis. Wo ist der Unterschied? Es ist nur für viele bequemer bei Amazon zu kaufen.

    Antworten moderated
  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37965 Artikel in den vergangenen 8208 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven