ifun.de — Apple News seit 2001. 38 006 Artikel

Bei den Kauflizenzen noch alles beim alten

Grafik-Plattform Canva übernimmt die Affinity-Apps

Artikel auf Mastodon teilen.
65 Kommentare 65

Die Grafikdesign-Plattform Canva hat sich die Affinity-Gestaltungsprogramme einverleibt. Wie das Unternehmen mitteilt sollen die professionellen Affinity-Apps dazu beitragen, Gestalter in möglichst allen Bereichen kompetent zu unterstützen. Canva bietet bisher schon zahlreiche kostenlose und kostenpflichtige Optionen und Werkzeuge rund um die Erstellung von verschiedenartigsten kreativen Inhalten.

Die Affinity-Apps sollen das Angebot von Canva vor allem mit Blick auf professionelle Anwender unterstützen. In einer Stellungnahme zur Übernahme der Affinity-App lässt das Canva-Team verlauten, dass die Nachfrage nach effizienter und überzeugender visueller Kommunikation und den hierfür benötigten Werkzeugen in den letzten Jahren massiv zugenommen habe. Die neuen Apps sollen die mit Canva arbeitenden Kommunikations- und Marketingteams dabei unterstützen, mit dieser Entwicklung Schritt zu halten.

Noch keine Details zum neuen Angebot

Wie sich die Integration des Affinity-Angebots in Canva im Detail präsentiert bleibt zunächst noch offen. Man wolle bald schon näher darüber informieren, in welcher Form sich die Erweiterung des Canva-Portfolios dessen Nutzern präsentieren wird.

Affinity 2

Mit Spannung darf man hier vor allem auch die ersten Informationen zu möglichen Änderungen in der Preisgestaltung haben. Canva bietet bislang neben einem Gratistarif eine Pro-Version für 109,99 Euro pro Person sowie eine Team-Option an, bei der man pro Jahr 240 Euro für maximal fünf Nutzer bezahlt.

Affinity 1

Affinity weiterhin mit Osterrabatt

Wie es mit den über andere Kanäle angebotenen Affinity-Apps weitergeht, findet bislang keine Erwähnung. Fürs erste sollte man davon ausgehend dürfen, dass sich hier auf absehbare Zeit nichts ändert. Serif bietet seien Affinity-Programme aktuell in Version 2 und weiterhin als Dauerlizenz zum Einmalkauf an, aktuell läuft weiterhin eine Osteraktion, in deren Rahmen man sowohl das Komplettpaket als auch einzelne Apps mit deutlichem Preisnachlass erwerben kann.

26. Mrz 2024 um 12:45 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    65 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Ich hoffe doch sehr, dass die Affinity-Lizenzen weiterhin so angeboten werden, wie bislang: Lifetime.

  • Oha, bin langjähriger Freund der Affinity Produkte. Mal sehen wie sich das wieder auswirkt. Bin gespannt

  • Na wunderbar. Das war’s wohl für die Einmalzahlung. Hallo Monatsabo. Mein Steuerberater braucht langsam mehr Zeit die Abos für Apps und Streaming zu verrechnen als Miete und Strom.

  • Auf der einen Seite horror, auf der anderen vielleicht ein starker Partner der mehr Geld gegen das Adobe Monopol ins System pumpen kann.

  • Ich mag Canva.
    Ich mag Affinity SEHR.

    So sehr mag ich Canva nicht. :/

  • Canva hat die ganze Firma Serif gekauft und damit auch die Affinity Apps.

    Antworten moderated
    • Ach was, echt? Dachte nach Lesen des Beitrages, die haben dort nur ein paar Bananen gekauft. Verrückt.

      • Dann bist du auf dem Holzweg. Serif bietet Software an, keine Lebensmittel. Ich helfe gern, wenn jemand keine Ahnung hat.

      • Ich habe im Artikel mit keinem Wort gelesen, dass die gesamte Firma dahinter übernommen wurde.

        Da es auch Übernahmen gibt, bei denen nur Teile des Produktportfolios veräußert werden, und die Firma dahinter mit ihren anderen Produkten weiterexistiert, nicht ganz uninteressant.

        Vielleicht sollte man ab und zu auch mal aus der Bananenkiste herausschauen…

  • Meint ihr, wenn man die Lifetime Affinity hat, dass es dann ein Abo Model wird und man die „Lifetime App“ dann nicht mehr nutzen kann? Das wäre richtig scheisse, gerade erst das Lifetime Produkt zum vollen Preis gekauft, weil ich die unterstützen wollte, damit genau sowas nicht passiert :).

    • Affinity bietet keine „Lifetime Apps“ an. Sie bieten die aktuelle Version 2 zum Einmalkauf an. Das beinhaltet aber nicht V3, V4,… Das heißt du bekommst „nur“ alle Updates der Version 2 kostenlos. Ich schätze das Abomodell kommt mit Version 3, diese Version hätte aber auch so vor der Übernahme wieder Geld für das Upgrade gekostet.

    • dir ist schon klar das der winmal kauf den entwickler nicht unterstützt? du willst für deine arbeit auch jeden monat geld. nimm mal den handel, wie bekommt er geld? durch kundenbindung! damit sie immer wieder geld einbringen.

      • @Pat Sorry, dann kann man auch gleich zu Adobe – weder Canva noch Serif sind, gerade in Bezug auf KI und Algorithmen, auf dem Niveau des berüchtigten Platzhirsches.

      • @pat: das ist so nicht richtig!
        Jeder große Versionssprung war kostenpflichtig.
        Quasi 1-2 Jahre.

      • @cashondelivery und das hilft, wenn sie alle 2-3 jahre gekd verdienen?
        warum haben sie die firma verkauft, weil es ihnen so gut geht? mit einmalkauf apps kannst du heute kein profit machen.

      • @Frankie wohin man geht kann jeder selber entscheiden. und warum ist adobe so mächtig? weil sie lange auf dem markt sind und genug geld verdienen.
        abos haben vor und nachteile.
        ich mag abos nicht, aber wenn ich überlege wie oft ich software gekauft habe um sie 3x zu benutzen, da wäre ein abo besser gewesen.

  • Was für eine miese Sch3i**3 ist das denn!?!?!

    Antworten moderated
  • Tja, dann war das Einmalkauf-Preismodell wohl doch nicht so tragfähig. Auf Dauer funktioniert offenbar bei solchen Apps nur das Abo-Modell.

    Antworten moderated
  • Wenn die aus Affinity ein Abo machen, dann ist das einzige Kriterium für die Apps gestorben. Dann kann ich direkt Photoshop und Co. buchen :/

  • Und da haben wir es mal wieder. Dei Kunden schön konditioniert, jede beknackten Shortcut einverleibt, irgendwas davon gefaselt „wir sind nicht wie Adobe & Co“. Und bei genügend Nutzern wird verkauft. Kein Wunder, dass das Vertrauen in jedes Startup mittlerweile nicht vorhanden ist.

  • Dann wird’s bei mir irgendwann halt wieder Adobe, ohne Bezahlung…

  • Oh nein!! Warum? Das is so ein Saftladen, der Aufkäufer.. ach menno, muss das sein? Die haben damit ihre Reputation für mich sehr stark beschädigt

  • Wieso? Gier? Sie waren so erfolgreich eben weil sie im Gegensatz zu Adobe nicht so gierig waren. Das schmeißen sie jetzt über Board für ein paar Kröten mehr? Echt zum Kotzen.

  • Antworten moderated
  • Serif hatte mit den Affinity Programmen die Aussicht auf Dauer im professionellen Bereich eine valide Alternative zur Adobe Suite darzustellen. Wenn sie jetzt der Leitlinie von Canva folgen (müssen), war’s das ganz schnell wieder mit dem Standbein im professionellen Umfeld.

    • Nur das professionelle Umfeld ist zu klein, wenn man gegen Adobe antreten muss. Aber für diesen Preis auch die anderen reinzuholen ist eine grössere Zielgruppe. Für 10-15.-/Monat im Abo für alle drei Programme werden viel mehr aufspringen. Und wenn sie dann noch eine Cloud separat anbieten, wird es auch im Pro immer noch günstiger sein.

      Wobei Abo will ich auch nicht.

  • Ach man….dann wird es wohl keine Lightroom Variante von Affinity mehr geben. Stattdessen gibt’s bald keine neuen Features mehr und man kann die Software für günstige 9,99€ pro Woche nutzen.

  • Leute, wie seid ihr den drauf? Es gab nur die Ankündigung, dass A. von C. übernommen wurde. UND NICHTS ZU EINEM ABO!
    Auf der A. Seite steht: „There are no changes to our current pricing model planned at this time, with all our apps still available as a one-off purchase. Existing Affinity users will be able to continue to use your apps in perpetuity as they were originally purchased – with plenty of free updates to V2 still to look forward to!“

    So, bitte … jammert nicht herum oder redet das Abo-Model bei. Was irgendwann mal kommen wird, das weiss niemand, und erstrecht nicht ihr. Klar, es gibt auch Negativ-Beispiele wie zB Evernote. Aber die Übernahme bedeutet lange noch nicht, dass dies ähnlich so passiert hier. Aber bei den A Produkten kann es bestimmt mit Einzellizenen weitergehen wie bisher.

    Antworten moderated
    • Wie bist Du denn drauf? Niemand jammert, sondern wir können einfach 1+1 zusammenzählen und sind nicht so gutgläubig … anders als Du.
      Da steht eben recht eindeutig: „There are no changes to our current pricing model planned at this time ..“
      => „planned at this time“ <=
      Heißt nichts anderes, dass es durchaus Änderungen geben kann.. Vielleicht nicht heute oder morgen, wohl aber zum Ende des Jahres oder nächstes Jahr. Und da der neue Eigentümer Abo-Modelle präferiert, ist es also mehr als naheliegend, dass das mittelfristig auch auf die Affinity-Apps angewendet wird.

    • Ach so, DU darfst natürlich Dinge herbeireden, nur die Anderen nicht („..geht es bestimmt so weiter wie bisher..“).

      In der FAQ steht es ziemlich deutlich drin, du hast es sogar bereits zitiert; es ist zu diesem Zeitpunkt nicht geplant. Das ist i.d.R. die verklausulierte Variante für „kommt aber ganz sicher in Kürze“. Alleine der explizite Hinweis auf „V2“ sagt doch alles. Sie engen die Nutzung der Software auf maximal noch diese Version ein, die mit dem Einmalkauf funktioniert.
      Wenn dir die Meinung Anderer nicht gefällt, ist es dein gutes Recht, deine eigene Meinung dagegen zu stellen. Aber versuche bitte nicht, diese anderen Meinungen zu unterdrücken („hört doch auf“), das steht dir nicht zu!
      Wenn dir nicht gefällt, was du liest, geh einfach weiter zum nächsten Artikel deines Interesses! Oder diskutiere mit! Aber bitte fair bleiben, und andere Meinungen zulassen! Danke.

    • Schreib Du doch bitte anderen nicht vor, was sie zu machen und zu lassen haben.
      Danke.

    • Dann lest bitte dies: https://affinity.serif.com/de/press/newsroom/affinity-and-canva-pledge/
      Und wenn euch das auch nicht „überzeugt“, dann … ja, dann glaubt halt auch an den Weihnachtsmann und Osterhasen.
      Solange es keine Beweise oder andere Aussagen gibt für das Ende der Einzellizenz und ausschl. Abo-Modell, dann … bleibt wohl nur die eben genannte Aussage von C. – „We know this model has been a key part of the Affinity offering and we are committed to continue to offer perpetual licenses in the future.“ (https://affinity.serif.com/de/press/newsroom/affinity-and-canva-pledge/)
      Aber gerne, glaubt dennoch an das baldige Aus des bisherigen Lizenzmodells und das anstehende Nur-Abo-Modell.
      Es wäre schade, wenn so kommen wird, aber alle Aussagen belegen genau das Gegenteil.

      Antworten moderated
  • Für Sparfüchse: wer sich ab Affinity Produkten in V1 erfreut hat, sich aber noch nicht zum Upgrade auf V2 hat hinreissen lassen, soll sich mal das „upgrade offer“ anschauen. Da werden von der Oster-Aktion nochmals 25% abgezogen, und Inhalte der Creative Collection (Filter, Texturen, Schriften, Icons) dazugepackt. https://affinity.serif.com/en-gb/store/upgrade-offer/

    Antworten moderated
  • UPDATE: Affinity hat grad im Rahmen der Canva-Übernahme folgendes kommuniziert, das die ersten Befürchtungen bzgl. Abo, Profitgier, Integration in Canva-Apps adressieren bzw. entkräften.
    1. We are committed to fair, transparent and affordable pricing, including the perpetual licenses that have made Affinity special.
    2. We will double down on expanding Affinity’s products through continued investment in Affinity as a standalone product suite.
    3. We will provide Affinity free for schools & NFPs.
    4. We are committed to listening and being led by the design community at every step in this journey.

    Bleiben wir (hoffnungsvoll) gespannt.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38006 Artikel in den vergangenen 8215 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven