ifun.de — Apple News seit 2001. 34 601 Artikel

Updates und neue Apps werden abgewiesen

Emojis in Apps: Apple geht gegen Symbol-Verwendung vor

31 Kommentare 31

Dass sich Apple daran stört, dass Drittentwickler die Emojis des Konzerns in ihren Apps einsetzen, konnten wir bereist Ende Januar beobachten. Damals empörte sich der iOS-Entwickler Ryan Nystrom‏, der mit Githawk im App Store vertreten ist, über Apples Entscheidung ein wichtiges Update der Anwendung zu blockieren.

Android App

Auch Android-Apps nutzen Apples Symbole

Wie Nystrom auf dem Kurznachrichtenportal Twitter mitteilte, sorgte ein schwerer Bug in seiner Applikation für einen Absturz direkt nach dem Aufruf des kostenlosen Downloads. Nystrom korrigierte den Fehler, reichte eine Bugfix-Update ein und beantragte eine besonders schnelle „expedited review“ um den Absturz so zügig wie möglich aus der Welt zu schaffen.

Da in den (unveränderten) Bildschirmfotos der App jedoch die urheberrechtlich geschützten Emojis des Konzerns zu sehen waren, verweigerte Apple die schnelle Prüfung der Aktualisierung und lehnte das Update ab.

Nun berichtet Jeremy Burge, Kopf hinter dem auf Emojis spezialisierten Online-Portals Emojipedia, von einem großen Durchgreifen Apples. Nystrom war kein Einzelfall, der Konzern geht aktuell gegen zahlreiche Anwendungen und Entwickler vor, die Gebrauch von Apples Ideogrammen machen.

Keine Emojis

Grund für Apples strenge Emoji-Kontrolle könnten Anwendungen wie Signal sein, die Apples Symbole auch in ihren Ausgabe für Googles Android-System nutzen. Erst im vergangenen Jahr tauschte der Kurznachrichten-Dienst WhatsApp die Apple-Symbole in seiner Android-App durch selbstgezeichnete Symbole aus.

In seinem Eintrag zum Thema gibt Burge nun eine Handvoll Tipps, die App-Entwickler davor bewahren sollen mit den App Store-Prüfern Apples aneinander zu rasseln und schreibt:

Apple is within its rights to decide the terms under which its emoji designs are used. Looking at some of the examples here, I do think that some leeway should be given for „emoji within copy / text“ as that appears to be within the spirit of how emojis should be used. It would be a shame to see emojis banished from all apps due to potentially over-zealous app reviewers.

Using an emoji as a core part of an app’s UI, or in-game character seems to be overstepping of the mark, and now that Apple has begun enforcing this, I don’t expect that side of things to change.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
07. Feb 2018 um 12:32 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    31 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    31 Comments
    Älteste Kommentare
    Neuste Kommentare Meiste Stimmen
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 34601 Artikel in den vergangenen 7654 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2022 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven