ifun.de — Apple News seit 2001. 38 517 Artikel

Nach 30 Jahren im Unternehmen

Design-Abteilung runderneuert: Jony Ives letzte Weggefährten kündigen

Artikel auf Mastodon teilen.
53 Kommentare 53

Knapp fünf Jahre nach dem Rückzug des Star-Designers Jony Ive aus dem Alltagsgeschäft Apples und rund zwei Jahre, nachdem Apple auch die anschließend aufgelegte Partnerschaft mit dem Ausnahmegestalter beendete, ist fast kein Industriedesigner aus der Ära Ives mehr in die Gestaltung neuer Apple-Produkte involviert.

Jony Ive Design Labor

So hat Apple nun auch den seit drei Jahrzehnten im Unternehmen aktiven Produktdesigner Bart Andre verloren, der seine Arbeit für Apple gemeinsam mit Ive im Jahr 1992 begann.

18 von 23 Ive-Designern sind weg

Nach Angaben des Apple-Beobachters Mark Gurman haben sich damit inzwischen 18 der 23 zentralen Produktdesigner, die unter Jony Ive für das „Look and Feel“ der von Apple verkauften Produkte verantwortlich gezeichnet haben, aus dem Tagesgeschäft zurückgezogen.

Apples Designabteilung, die sowohl für das Industriedesign von Rechnern, Mobilgeräten und Accessoires als auch für die Gestaltung von Software und Benutzeroberflächen zuständig ist, wird seit Ives Ausscheiden von Jeff Williams geleitet und untersteht nicht mehr direkt dem CEO.

Tim Cook Jony Ive

Jeff Williams, Apples Chief Operating Officer, gilt als wahrscheinlicher Nachfolger Tim Cooks, sollte sich der amtierende CEO in den kommenden Jahren ebenfalls für einen Rückzug aus der Unternehmensspitze entscheiden.

Ive-Nachfolgerin nur drei Jahre im Amt

Nach dem Rückzug Ives setzte Apple Evans Hankey als Design-Chefin der Hardware-Abteilung ein, die ihrerseits unter anderem für das neue Aussehen der jüngsten „MacBook Pro“-Modelle verantwortlich zeichnete – der MacBook-Generation, die auf das Butterfly-Tastaturdebakel folgte.

Hankey gehörte jedoch nur kurze Zeit der obersten Management-Führungsebene an. Im Oktober 2022, nach nur drei Jahren im Amt, verabschiedete sich Hankey überraschend wieder von dem prestigeträchtigen Posten – die Hintergründe des plötzlichen Rückzugs sind bis heute unklar – Apple hat die vakante Stelle bis heute nicht neu besetzt.

14. Feb 2024 um 12:01 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    53 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Hankey musste scheinbar gehen. Alles andere macht wenig Sinn. Keine gute Entwicklung, dass so eine Weltfirma bei diesem Thema so schlecht da steht.

  • DieFarbeSchwarz

    Das alles kann für Apples Zukunft gut, aber auch schlecht sein.
    Ich denke, diese Entwicklung aber ist eher negativ zu bewerten!
    Wir werden ja sehen, was die nächsten 12 Monate passiert.

  • Ich bin sehr dankbar für die positiven Veränderungen seitdem Ive weg ist.

    Das MacBook Pro mit touch bar war einfach viel zu dünn. Erst seitdem Ive weg ist baut Apple wieder vernünftige Maschinen bei denen die Funktionalität wieder an erster Stelle steht

    • Du meinst den Notchbook Pro, ja total funktional diese Notch und die iOSfication von macOS noch viel mehr. /s

      • HETZENzhbabbler

        Die stört überhaupt ja gar nicht.

      • Das Display ist dadurch größer geworden. Die Notch stört überhaupt nicht und macOS sieht optisch nicht schlechter aus als zuvor. In meinen Augen ist die Entwicklung seit Ive weg ist, deutlich besser und auch wieder wertiger. Ive konnte am Ende nur noch „dünner über alles“. Keine Ideen mehr gehabt…

      • Hast du überhaupt ein MB mit Notch?
        Also ich „opfere“ gerne den Bereich rechts und links der Notch für die Menüleiste, wenn ich dadurch mehr Platz auf dem Display gewinne. Es ist ja nicht so, dass die Notch ins „alte“ Display hineinragt, sondern man den Platz des Displays auf den Bereich links und rechts der Kamera erweitert hat.
        Aber das weißt du bestimmt alles und wolltest nur mal bisschen meckern!

      • @Markus „Keine Ideen mehr gehabt…“ was genau ist denn neu oder anders im Gegensatz zu Ives Zeiten? Die Kopfhlrer gibt es nach wie vor nur in weiß! Auch beim iPad-Stift herrscht nur Chaos, aber im billigen Plastik-weiß muss es bleiben. Sehr mutig die Idee. Kamerabuckel wird immer schlimmer. Macbooks sind nach wie vor mit runden Ecken, sehr neu die Idee. Homepod Design seit immer unverändert, auch sehr mutig. Design vom OS especially CarPlay gruselig im Jahre 2024. MagicMouse Design so amazing neu, nicht! iPhone Design seit Jahren unverändert. Das 13er sieht genauso aus wie das 14 und 15er, amazing. Die Vision sieht jetzt in Natura wirklich mies aus und ist einfach einer Taucherbrille nachempfunden. Sehe da keine neuen Ideen. Also klär uns doch mal auf wo die neuen Idee sind seit dem Abgang von Ive?

      • Wen die Notch nicht stört wird wahrscheinlich auch kein Problem mit grauem Star oder so haben. Man gewöhnt sich dran, ja. Aber sie ist immer noch ein unfertiges, technisch und optisch schlecht gelöstes Teil. Ein innovatives Unternehmen hätte sich was besseres einfallen lassen.

      • Was ein inhaltsleerer Kommentar, David. Du meinst also so innovativ, wie die anderen Notebookhersteller, die einfach das Design der letzten 20 Jahre unverändert lassen?

        Stimmt, dagegen sind die neuen MBs echt laaaangweilig …

      • HETZENzhbabbler

        Mit grauen Star das zu vergleichen. Omg. Da hat jemand Original 0 Ahnung. Warum nicht gleich die Klappe halten? Peinlich peinlich.

      • HETZENzhbabbler

        Und wer behauptet dass das 13ner wie das 15 aussieht sollte mal zum Augenarzt. Dynamic Island sollte man schon erkennen können. Sonst Tumor Endstadium würde ich sagen.

      • Dynamic Island? Wenn man in der Apple Blase lebt weiss man das. Ein „Normalo“ wird im Leben keinen Unterschied erkennen. Als Apple Fanboy hätte ich von dir wirklich mehr erwartet wie USB-C, Titangehäuse o.ä.

  • Jony Ive hat auch einige Bolzen gedreht. Es gab einige Gates unter Jony Ive. Auch das Butterfly Debakel geht 100% auf seine Kappe. Die Vision Pro, die Apple Watch Ultra und das iPhone 15 dürfte komplett ohne Jony entstanden sein. Also mal locker durch die Hose atmen. Ich denke, das Apple das verkraften kann.

    Antworten moderated
  • Abo-Abzocke/Money/etc. ist halt wichtiger als Design.

    Antworten moderated
  • Wird alles nur noch mehr Mainstream werden.
    Ich liebe mein MacBook Air mit dem leuchtenden Apfel auch das Design der normalen Applewatch gefällt mir bis heute sehr gut! Wohin die Reise geht sieht man beim Design der Ultra.. da wird einfach mal 50% der Weltbevölkerung vergessen die vielleicht auch gerne eine Ultra hätte, für die das klotzige Design aber einfach nicht tragbar ist.
    Mal sehen ob da böse Überraschungen kommen mit der AW 10 und dem neuen IPhone..

    • Geht mir auch so. Wäre gern im Markt für eine Ultra aber Design und nur eine große Größe ist für mich bis dato ein NoGo.
      Meint ihr es kommt noch eine kleine Ultra?!?

    • Gerade bei der Ultra gilt doch wieder form follows function. Um mehr Akkulaufzeit zu bekommen muss die Uhr größer sein. Um sie als Extremsportuhr nutzen zu können muss sie „klotzig“ sein. Nur weil sie dir (oder mir) nicht gefällt, brauchst du aber nicht von dir auf „50% der Weltbevölkerung“ schließen. Aber ich bin ganz bei dir, bei der Ultra sieht man deutlich das Ive seine Finger nicht im Spiel hatte. Zum Glück, sonst wäre sie nur noch dünner und runder geworden.

      Antworten moderated
    • Ich glaube, 50% der Weltbevölkerung können gut damit leben, keine Ultra kaufen zu können oder zu müssen.

      • „Ich glaube…“, „50%…“ Wow, gewagte Aussagen. Ich behaupte genau das Gegenteil. Gerade die Watch zeigt wie ängstlich Apple ist was neues Design angeht. Das Design ist doch schon lange durch (genau wie der Mac Mini, Homepodkugel, iMac Kinn), aber mangels alternative bleibt ja einem nix anderes übrig als das altbackene Zeug zu kaufen. Apple ist hier festgefahren. Alles noch Designs von Ive weil Apple sich nicht traut was neues zu wagen.

      • Was ein Unfug. Immer diese Gejammer nach neuen Innovationen. Uhren sind seit Dekaden mal rund, mal eckig, mal groß, mal klein. Warum meckert eigentlich niemand über Breitling, Rolex oder Tag Heuer, dass deren Uhren meistens rund sind? Weil es einfach deren Design ist. Die Apple Watch hat ihr Design und man kann es mögen oder lassen. Nun rumzuheulen, dass das zu wenig Abwechslung sei, ist einfach Unsinn. Der Erfolg gibt ihnen übrigens schon einfach recht.

        Und die Aussage von 50% kam übrigens nicht initial von mir, sondern vom Originalkommentar.

    • Endlich kam mit der Ultra eine „Uhr „von Apple auf dem Markt und bietet eine Alternative zu dem bis dato AW Mickey Mouse Design.

      Tja, so unterschiedlich sind die Meinungen.

      Antworten moderated
      • Ich liebe das Design der Apple Watch Ultra. Endlich mal was anderes als all die anderen Apple Watches.

  • Mitarbeiter kommen – Mitarbeiter gehen!

    Neue Besen kehren gut/besser!

    Schaut bei eurer Arbeit nach: alte MA machen immer den gleichen Trott – junge Nachfolger führen neue Sachen ein, verändern den Work-Flow etc. … Neue Ideen kommen ins Haus, andere Ansichtsweisen und und und…

    Eine völlig normale Entwicklung. Oder wisst ihr wie es in der Design!? Abteilung bei Samsung aussieht – da kennt man doch kein Schw* !

    Also was soll dieses gejammere auf hohen Niveau???

    Weiter atmen – die Erde dreht sich immer weiter auch ohne JI oder seine Nachfolger/Innen…

    It doesen’t matter…

  • Jony Ives war großartig, keine Frage — zu seiner Zeit.
    Aber gerade beim Design muss mit der Zeit „frischer Wind“ her, sonst wirkt alles irgendwann altbacken.

  • Gibt über 8 Milliarden Menschen auf der Welt, werden sich schon paar gute Designer finden für Apple. Meistens ist ein ende auch ein neuer Anfang. Immer positiv das ganze sehen.

  • Manchmal ist es besser, alte Zöpfe ab zu schneiden.

    Antworten moderated
  • Seit dem Weggang von Ive und seiner Truppe, geht es bei Apple designtechnisch bergab.
    Insbesondere die neuen Textil-Accessoires sind eine Zumutung.

    Antworten moderated
  • Ich liebe die Touchbar. Und zu dünn? Wegen der Touchbar? YMMD

    Antworten moderated
  • Dann gibts hoffentlich wieder MacBooks ohne Notch, wenn die das verbrochen hat. Ich hab mich bewusst für das MacBook Pro M2 mit Touchbar entschieden.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38517 Artikel in den vergangenen 8302 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven