ifun.de — Apple News seit 2001. 21 690 Artikel
Bekannte Funktionen ohne Einschränkung

CoconutBattery: Freeware-Klassiker führt Plus-Option ein

Artikel auf Google Plus teilen.
18 Kommentare 18

Das Batterie-Werkzeug CoconutBattery gehört nicht nur zu unserer Grundausstattung, sondern auch zu den durchweg empfehlenswerten Mac-Anwendungen. Kostenlos erhältlich, war CoconutBattery ursprünglich für Besitzer tragbarer Macs gedacht und zeigt diverse Informationen zum Leben der eigenen MacBook-Batterie an, die sich in den Systeminformationen nicht ohne Weiteres einsehen lassen.

Coconut 500

So informiert CoconutBattery unter anderem über Fertigungszeitpunkt und Ladezyklen des eigenen MacBook-Akkus, klärt über den Gesundheitszustand der Batterie und die Differenz zwischen Nennkapazität und aktuellem Zustand auf. Sinnvolle Informationen, die vor einem potentiellen Akkutausch bei der Entscheidungsfindung (Sollte ich die Batterie schon jetzt wechseln?) helfen konnten.

Mit den zuletzt ausgegebenen Aktualisierungen führte CoconutBattery zudem die Unterstützung von iOS-Geräten ein und bot Mac-Anwender eine Möglichkeit an, die aus macOS entfernte Anzeige der Restlaufzeit wieder in der Menüleiste anzuzeigen.

Coconut 700

Die jetzt freigegebene Version 3.6 führt nun eine kostenpflichtige Plus-Option ein, die eher als freiwillige Spende an den Entwickler verbucht werden darf. So beinhaltet die Gratis-Version der App nach wie vor alle bekannten Funktionen, erweitert ihren Funktionsumfang aber um zwei neue Features, die ausschließlich für Anwender der Plus-Option bereitstehen: iOS Geräte lassen sich jetzt über das Heim-WLAN prüfen. Eine erweiterte Info-Anzeige versorgt euch mit zusätzliche Kenndaten für iPhone und iPad an.

Die neue Plus-Option lässt sich 14 Tage kostenlos ausprobieren und kostet bei Gefallen anschließen 9,95 Euro.

Register

Montag, 24. Apr 2017, 15:17 Uhr — Nicolas
18 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Kann dieses Tool anzeigen, ob der iPhone Akku kaputt ist?

  • Tja, EUR 2,- wäre es mir ja noch wert gewesen. Aber EUR 10,-. Tzzz…

  • Wollte eben, als Spende, nicht weil ich es benötige, die App via Pro Option unterstützen. Aber 10€ dafür? Ähm nein, dann doch nicht. Schade.

  • Weiß jemand, ob Coconut irgendwann wieder für iOS verfügbar sein wird?

  • Jeder von euch benutzt die App, oder fast jeder, aber keinem von euch werden die zehn Euro weh tun, die die Entwicklung für die Pro-Variante haben wollen… Fast euch mal an die Nase und überlegt wie oft ihr die App benutzt und was sie euch gebracht hat oder bringt!

  • Deren iOS App gekauft, lief paar Tage und danach, seit Ewigkeiten tut sich nix mehr.
    Ganz toll,von denen Kauf ich nix mehr, schon gar keine noch teureren Mac-Apps!

  • Ich krieg die iOS Version nicht geladen. Warum?

  • bedeutet die Pro-Variante, dass man z.B. in einer Schule sehen kann welche Ladezustand jedes einzelne der 50 Ipads haben? Dann wäre die App locker 10€ wert…

  • Die iOS Version wurde von Apple verbannt!

  • Also 10 Euro sind ja nun wirklich kein Geld für diese Informationen. Und wenn man das jetzt sogar noch über WLAN abfragen kann ist das doch völlig ok.

    Ihr seid ganz schön geizig…

  • Ich konnte die iOS Version zwar noch vor längerer Zeit laden, aber sie funktioniert nicht!

  • Der Preis der plus-Version beträgt 11,84 €, 9,95 € ist der Nettopreis.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21690 Artikel in den vergangenen 5779 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven