ifun.de — Apple News seit 2001. 25 586 Artikel
Zeichnen, Fotografie, Musik und Video

„Jeder kann kreativ sein“: Kostenlose Projekthandbücher von Apple

37 Kommentare 37

Wir konnten euch bereits vor drei Monaten darauf hinweisen, dass Apple unter dem Titel „Jeder kann kreativ sein“ nun auch eine deutsche Version der im März vergangenen Jahres vorgestellten E-Book-Reihe „Everyone Can Create“ anbietet. Apple macht heute nun auf die Verfügbarkeit der Kreativ-Anleitungen in Deutsch und weiteren Sprachen aufmerksam und wir nehmen dies zum Anlass, die iPad-Besitzer unter euch einmal mehr auf das kostenlose Kursangebot hinzuweisen.

Jeder Kann Kreativ Sein Apple Ebooks

Die Handbücher für die Bereiche Zeichnen, Fotografie, Musik und Video erhältlich und sollen die Kreativität in diesen Bereichen fördern. Die von Apple veröffentlichten E-Books unterstützen bei den ersten Schritten in diesen Bereichen und vermitteln das Arbeiten anhand konkreter Projekte.

Ergänzend zu den vier kostenlosen E-Books bietet Apple auch ein Lehrerhandbuch mit ergänzenden Videos an.

Das Programm "Jeder kann kreativ sein" wurde in Zusammenarbeit mit Lehrkräften und Künstlern entwickelt, um es Lehrern zu ermöglichen, Kreativität in ihre bestehenden Unterrichtspläne in allen Fächern, einschließlich Literaturwissenschaft, Mathematik, Naturwissenschaften, Geschichte, Geisteswissenschaften und Programmieren einzubringen.

Montag, 21. Jan 2019, 15:56 Uhr — Chris
37 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Man kann auch ohne Apple kreativ sein.
    Meine Tochter geht manchmal in eine Art Waldkindergarten, dort stellen sie mit wenigen Mitteln sehr poetische, unkonventionelle Sachen her. Sind an der frischen Luft, lernen soziale Skills, viel über die heimische Natur usw.

    • Genau wo jeder Erwachsene Mensch hinmöchte.

    • Schön dass sie ihren Namen tanzen kann. Wird sicherlich hilfreich im Leben.

      • Warum so sarkastisch, Dude?
        Hast du keine Kinder, oder hast du deine Kindheit verdrängt oder vergessen?
        Das ist sehr gut für die Entwicklung eines Menschen, das zu tun, was oben beschrieben wird. Und Empathie sowie soziale Kompetenz sind dringend erforderliche Ausstattungen in dieser Welt.
        „Namen tanzen“ klingt bei dir sehr abwertend und populistisch.

      • ich glaube, du verwechselt was? Es geht hier um einen WALDkindergarten, nicht um einen WALDORFkindergarten.

    • Schön für das Kind.
      Das ist auch für seine Entwicklung wichtig – aber wohl kaum erwachsene Personen. Thema verfehlt. 6. Setzen.

    • Hallo Awesome,
      was hat das eine mit dem anderen zu tun???

      • Es ging um Kreativität und dass es verschiedene Formen gibt. Moderne Medien und Unterrichtsmethoden gehören da m.E. dazu.
        Ich habe nichts gegen das iPad im Unterricht. Ich schrieb “auch”, vielleicht ist das beim hastigen Lesen untergegangen.

    • Nur schade, dass Kindern diese angeborenen „Skills“ spätestens ab der Grundschule systematisch abtrainiert werden,…

    • Awesome: Hier zählen andere Fähigkeiten. Kinder müssen sich mit YouTube und Angry Bird auskennen. Hier wird die nächste Generation „Pro“ User herangezüchtet. Instagram Bilder, hoch komprimierte Musik und digitale Skizzen.
      Ich bin draußen und im örtlichen Schwimmbad aufgewachsen.
      Ich bin hier im Unternehmen immer noch Ansprechpartner für EDV-Fragen. Trotz vieler „digital natives“. Viele sind mit moderner Technik aufgewachsen und verblödet.
      Hilfestellungen, wie man das iPad kreativ nutzen kann, sind da wenigstens ein Anfang.

    • Was ist denn nun daran wieder so schlimm, das ein Hersteller mal hilfreiche Informationen zur Verwendung seiner Produkte kostenlos auf den Markt wirft? Es ist doch keiner – auch Sie nicht – gezwungen, sie zu lesen.
      Manchmal wundere ich mich wirklich, dass wir Deutschen noch nicht ausgestorben sind bei so viel negativem Denken.

  • Kreativität – darin dürfte Apple selber Weltmeister sein.

    So ist z. B. die Deklaration von gebogen produzierten iPad Pro 2018 als „kein Defekt“ höchst kreativ! … … … :-<<

    • Ansichtssache. Jedenfalls definiert sie sich nicht über kaufen und haben und ist keine Marionette.
      Der Vorschlag kam von übrigens von ihr.

    • Warum nur nutzen manche Leser hier aber auch wirklich jede scheinbare Möglichkeit um einen dummem Spruch zu Apple los zu lassen?!! Egal, um welche Infos es geht. Nicht besonders kreativ, weil erwartbar und auffällig lästig für alle diejenigen, denen es um Inhalte geht.

  • Bei mir hängt die Bücher App am iPhone und iPad so dermaßen, dass ein vernünftiges Navigieren so gut wie unmöglich ist..

  • Leider kann man nur auf dem iPad kreativ sein, schade. Aber ich dachte mir schon dass jemand der ein Verbeueltes iPad kauft kreativ sein muss :D

  • Super ;-)
    Solange Apple keinerlei Möglichkeit anbietet mit Bordmitteln RAW, JPG oder PNG als solche zu erkennen und anzuzeigen, ist das alles Müll

  • Könnt ihr eigentlich nur noch meckern und rum mosern. Armes Deutschland:-(

    • Das kommt wirklich immer mehr. In meinem Umfeld sind auch immer mehr Leute mit Apple unzufrieden. Diese Nachricht ist ja erstmal nicht negativ. Es ist halt eine Marketingmaßnahme.
      „Die sollen sich erstmal um die richtigen Probleme kümmern“ kommt dann. Da blendet man schnell aus, dass die Leute vom Marketing wohl keine Korrekturen an der Software vornehmen können.

  • Echt lächerlich aber daran sieht man mal wie verbohrt und zurückgeblieben die Deutschen mittlerweile sind. Anstatt über Kreativität in den Kommentaren zu reden jammert ihr rum. Ähhh meine App läuft nicht, Ähh Ansichtssache, Ähhh keiner braucht Apple dafür.
    Es ist doch super das ein Hersteller mal nicht nur Verkaufsprospekte herstellt sondern mal ein paar Anregungen die Produkte auch kreativ zu nutzen. Mein Gott nehmt den Stock aus dem arsch Leute. Macht GarageBand auf und Jammt ein wenig, malt ein Bild für eure liebsten oder macht mit Clips einen kleinen Clip für den Freund Freundin. Anstelle ständig zu heulen was mal nicht funktioniert.

    Und spontan bekommt man wieder gute Laune ;))

  • Der Pencil 2 hat mirnach einer Stunde rumzeichnen mein ganzes neues iPad Pro 12.9 mit feinen Kratzern überzogen. Das ganze Display ist voll, viele komplett rüber halt, von links nach rechts und oben nach unten. Und ich habe den Verkäufer im Apple Store HH noch extra gefragt, wo ich eine Schutzfolie kaufen kann. (Wollte einfach eine dünne, kein Panzerglas und keine Aussparungen) Aber der nur: „Nein nein, auf ein iPad kommt keine Schutzfolie, auf keinen Fall Schutzfolien aufs iPad“. Vermutlich hat er es von Apple in nem Gehirnwäsche-Seminar eingetrichtert bekommen.

    • Sorry für die Frage aber hast du’s mal sauber gemacht?

      Und zweitens: ich finde es echt unverschämt von dir so herablassend über den Mitarbeiter zu sprechen. Als ob er zu dumm währe und sich einer (was auch immer das sein soll) gehirnwäsche unterziehen lassen würde nur um bei Apple zu arbeiten. Sehr arrogant von dir.

      • Das Display war sauber. Hatte es vor der Fahrt zum Store gereinigt und hatte es dabei noch im Sonnenlicht begutachtet, es war wie neu. Danach habe ich am Abend auf dem iPad gezeichnet und das Cover vom Smartcase geschlossen. Am nächsten Vormittag beim Renigen sind mir dann die ganzen Kratzer sofort aufgefallen.

        Es hat nichts mit herablassend zu tun. Die MItarbeiter bei Apple werden extrem geschult und müssen die Firmen-Politik wie vorgegeben vertreten. Apple gehört da zu den strengsten Unternehmen überhaupt. Und wenn Apple in den Seminaren die Vorgabe erteilt dass man dem Kunden beibringen muss keine Folien am iPad zu verwenden und explizit abzuraten, wird das so weitergegeben. Das war sehr auffällig wie er sich verhalten hat. Auf meine Frage warum denn am iPhone und nicht am iPad, kam er ins Stottern „Ja ne also ja am iPad macht man das halt nicht, auf ein iPad macht man keine Folie“

        Jeder der bei Apple gearbeitet hat oder Freunde/Familienmitglieder hat die dort waren, kann bestätigen wie sehr Apple auf die Mitarbeiter einwirkt. Das ist ähnlich wie bei Versicherungen.

    • Putze das Display,
      wenn die Kratzer noch da sind geh in den Store HH und tausche / reklamiere!
      Das Glas hält wesentlich mehr aus, als Stifte…

    • Mehr Respekt vor anderen Menschen würde Dir gut tun. Und ja putze mal das iPad. So einen Quatsch habe ich schon lange nicht mehr gehört!

  • Warum sollen Kinder mit einem Ipad/iphone oder einem anderen technischen Gerät nicht kreativ sein können?
    Nach dem wir letztens in Kino waren, hat mein 7 Jähriger mich gefragt, ob der Schauspieler wirklich aus so einer Höhe runter gefallen ist, ohne sich weh zu tun. Ich habe versucht ihm zu erklären, das das nur ein Trickaufnahme ist.
    Um das ganze zu verdeutlichen, haben wir erst einen kleinen StopMotion Film mit einem Iphone 5s gedreht und danach mit der Blue/Greenscreen Technik experimentiert.
    Für mich gehört zur Medienkompetenz, das man versteht, dass nicht alles im Film/Bildern der Wahrheit entspricht. Nur so ist man in der Lage Dinge später kritisch zu hinterfragen.
    Derzeit ist sein größtes Vergnügen, sich erst eine Story auszudenken und ein „Drehbuch“ zu schreiben, dann die benötigten Kulissen und Requisiten zu bauen/basteln und zum Abschluss den Film zu drehen, schneiden und zu vertonen. Da die Zeit vor dem Gerät macht dabei nur einen Bruchteil der Spielzeit aus.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 25586 Artikel in den vergangenen 6392 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven