ifun.de — Apple News seit 2001. 37 965 Artikel

alfaview sieht Missbrauch der Marktmacht

Bündelung von Teams und Office: Deutscher Anbieter legt EU-Beschwerde ein

Artikel auf Mastodon teilen.
40 Kommentare 40

Dem Vernehmen nach soll die Europäische Kommission kurz davor stehen, eine Untersuchung Microsofts einzuleiten, da der Softwarekonzern das beliebte Bürosoftware-Paket Microsoft Office (beziehungsweise Office 365) und die Kollaborationssoftware Microsoft Teams im Bundle anbietet.

Alfaview

Microsoft schädigt den Wettbewerb

Ein Geschäftsgebaren, das die Europäische Kommission offenbar als missbräuchliche einstuft. Microsoft nutzt seinen Fuß in der Tür zahlreicher Unternehmen, diesen mit dem beliebten office-Paket gleich auch eine Lösung für Besprechungen, Kollaborationen und Gruppenchats mit auf den Weg zu geben und verhindert damit möglicherweise einen fairen Wettbewerb.

Unternehmenskunden würden sich durch die Dreingabe von Microsoft Teams gar nicht mehr nach Alternativen umsehen, sondern die Software der Office-Macher einsetzen, da diese zusammen mit Word und Excel ohnehin schon auf den PCs der Angestellten installiert wurde.

Kritik, die so ähnlich bereits vor drei Jahren vom Mitbewerber Slack formuliert wurde und mitverantwortlich für die bevorstehende Untersuchung von Microsoft sein soll.

Microsoft Teams Apple Prozessoren

alfaview reicht offizielle Beschwerde ein

Kurz vor dem Wochenende hat sich mit alfaview nun ein weiterer Videotelefonie-Anbieter aus Deutschland zu Wort gemeldet und ebenfalls eine Beschwerde bei der Europäischen Kommission eingereicht.

Das in Karlsruhe ansässige Unternehmen sieht in der Bündelung der Bürosoftware Microsoft Office und des Kollaborationswerkzeuges Microsoft Teams ebenfalls einen eklatanten Missbrauch der marktbeherrschenden Stellung Microsofts.

Problematisch ist laut alfaview, dass Microsoft Teams dem Office-Paket schon seit 2017 beigemischt wird und Microsoft das Tool auf den Geräten seiner Kunden installiert, ohne separate Preise zu verlangen oder überhaupt nachzufragen, ob das Produkt genutzt werden soll.

Der Anbieter wünscht sich ein Kartellrechtsverfahren und dürfte diesen Wunsch wohl schon in der kommenden Woche erfüllt bekommen. In der Beschwerdeschrift des Software-Anbiters heißt es:

Durch die Kopplung werden wichtige Innovationen aus der Europäischen Union ausgehebelt und jeder Wettbewerb zunichte gemacht. Teams hat nahezu über Nacht dieselbe Reichweite erlangt wie Office, obwohl es für viele Nutzer – insbesondere solche, die großen Wert auf Datenschutz legen – passendere Lösungen wie alfaview gibt.

21. Jul 2023 um 15:45 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    40 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Als ITler noch nie was von Alfaview gehört. Scheint dann nicht so geil zu sein? Aber Hauptsache…

    • „Unternehmenskunden würden sich durch die Dreingabe von Microsoft Teams gar nicht mehr nach Alternativen umsehen, sondern die Software der Office-Macher einsetzen, da diese zusammen mit Word und Excel ohnehin schon auf den PCs der Angestellten installiert wurde.“

      Das ist ja gerade der Hintergrund der Beschwerde ;)

    • Wenigstens als IT-ler hatte ich die Hoffnung, dass du vor dem kommentieren googeln wirst… alfaview bietet eine Videokonfernz-Lösung an und sieht sich somit von der Existenz bedroht. Zusätzlich zweifle ich es an, dass selbst ein Maurer alle Maurerbetriebe kennt. Aber gut.

    • Mach dir nichts draus. Auch ich habe als ITler noch nie von der Bude gehört.

    • Also ich auch noch nicht .
      Teams
      WebEx
      BigBlueButton
      Jitsi Meet

      Aber Hauptsache verklagen wenn die eigene Bude nicht mehr läuft.
      Dann muss man sich halt durch Unterschiede abheben.

    • Ich habe Wirtschaftsinformatik studiert und wir haben tatsächlich Alfaview während der Pandemie an der Hochschule verwendet.

      Es war eine grauenhafte App, nichts hat geklappt, ständige Abstürze, komplizierte Bedienung und abnormal hoher Ressourcenverbrauch.

      @TobiJ kann sagen, du hast nichts verpasst und ich nicht denke, dass sie sich lange auf dem Markt halten werden.

      • Das waren tatsächlich während der Pandemie sehr viele Videokonferenz-Lösungen. Kann man den Herstellern während dieser Zeit kaum zum Vorwurf machen. Die Ressourcen die flächendeckend benötigt wurden konnten nicht von heut auf morgen bereitgestellt werden, aber jeder wollte etwas von dem großen Kuchen abhaben.

    • naja, ob geil oder nicht geil, stellt sich eigentlich nicht als Frage.
      Teams hat primär relevanz, weils oft mitinstalliert wird… ist es dadurch besser? nur weils populär ist mit diesen Mitteln?

      denke nicht

      vielmehr könnte eine Lösung eines kleineren Anbieters durchaus besser sein, nur das Marketingbudget ist halt viel kleiner…

      Fakt ist, eine bessere PR als eben jene durch den juristischen Protest, gibt es für kleinere Entwickler nicht.

      Es wäre zudem nicht das erste Mal, dass Mcirosoft seine Dominanz in Teilsegmenten dafür nutzt, um andere Dinge durchzudrücken, die es aus eigener Kraft nicht schaffen.

      das ganze windows 10 und 11 Konstrukt ist mit dieser Art von Quer-Werbung eigener Dienste, Apps durchzogen und ignorieren mit schöner Regelmässigkeit die vom Nutzer gemachten Einstellungen,

      es reicht schon, im Starmenü eine Suchanfrage zu stellen, die gekonnt den Nicht-Microsoft Browser der der Standardbrowser ist, ignoriert und kackfrech den MS Browser zur Ergebnisanzeige nutzt…

      • Man muss MS Teams zu gute kommen lassen, dass auch sehr einfach ohne die Anwendung installiert zu haben man als den Besprechungen über einen Link beitreten kann.

        Das ist nicht bei jeder Software so, es gibt genügend da funktioniert es nur wenn msn die Anwendung installiert hat und sich registriert hat.

        Zumal man mit MS Teams auch schon fast einen Industrie-Standard hat, man muss die Unternehmen schon suchen die es nicht verwenden. Entsprechend ist es da sehr einfach mit Partnern oder Lieferanten darüber zu kommunizieren.

  • Ein merkwürdiges Argument: Dann dürfte Apple seine Rechner nicht mit vorinstallierten Software ausliefern, Zu Autos dürfte es keine Winterreifen dazu geben (jaja ich weiß … Autovergleiche) und bei Zeitschriften keine Prämien…

    • Schau dir mal die Marktanteile Apple vs. Microsoft an. Dann siehst du den Unterschied

    • Ich finde es auch seltsam.
      Weil wo fängt es an und wo hört es auf. Darf ein Unternehmen sein Bundle zum gleichen Preis nicht erweitern?
      Was ist dann mit excel? Ich will nur Word kaufen, soll ich jetzt Microsoft verklagen weil Ecclestone dabei ist ?
      Das kann man so und so auslegen. Die Firma hier hat wieder einfach nur eine gute Möglichkeit gesucht um PR zu erhalten, da die Bude wohl nicht läuft

  • Typisches rummeckern..
    Teams gibt es als eigenständiges Produkt zu buchen.

    Sollte man mal etwas Werbung für sein Produkt machen.

    • halb richtig, je nach o365 abo, wird teams gleich mit installiert, wenn mans nicht per install skript unterbindet, weil man es zb. nicht brauch, es den eigenen Datenschutzstandards nicht genügt o. ä.

      so gesehen ist die Kritik des auf dem Rücken von Office erzeugten Akzeptanz schon berechtigt.

  • Die Anfrage ist ja vlt Sinnig, aber das Ergebnis wir Alphaview (und anderen Herstellern) aber vermutlich genau so wenig schmecken.
    Nehmen wir mal an die EU verbietet Microsoft das Bundle aus Teams und Office, dann wir Microsoft Teams aus den bestehenden O/M365 Plänen herauslösen und als kostenfreies Addon anbieten bzw wie heute auch schon die Teams Premium Lizenzen separat anbieten.

    Sollte es soweit gehen das die EU Microsoft generell untersagt Teams kostenfrei anzubieten, dann hat Alphaview aber allen Unternehmen einen Bärendienst erwiesen, weil die dann Geld für etwas bezahlen müssen das sie vorher „inklusive“ hatten.

  • Ich verstehe ehrlich gesagt überhaupt nicht wo hier ein Problem sein sollte.
    Ist es denn kein Vorteil für mich als Kunde das ich ggf. meine Dokumente oder Tabellen gleich
    über Teams mit anderen teilen und evtl. auch bearbeiten kann?
    Über den enthaltenen Cloudspeicher von 1TB bei Office 365 regt sich doch offensichtlich auch kein
    anderer Cloudspeicher Anbieter auf oder ist mir das etwa entgangen?

  • Was kommt als nächstes? Das sich Reifenhersteller beschweren, dass Autos vom Hersteller mit Reifen ausgeliefert werden? Es steht doch jeden Unternehmen frei eine ähnliche All-In-One Lösung zu entwickeln.
    Mir als Admin hilft es zumindest ungemein, dass ich mit M365 alles aus einer Hand habe und ich mich nicht mit zig individual Frickel Lösungen beschäftigen muss.

  • Alfaview…..hör auf flennend zu Mama zu rennen weil keiner mit dir spielen will.

  • Württembergischer Greif

    Alfaview ? Hatten wir mal probiert, wer auch immer das programmiert hat ist sicher in irgendwas gut – programmieren ist es leider nicht

  • „Buhuhu da macht jemand mehr geld als ich mit meinem Produkt“. Bin nu 19 Jahre in der IT und Alfaview… noch nie gehört. Darf Tandberg dann seine Hardware und Software nicht im Bundle mit Fernseher verkaufen? Außerdem ist in Teams auch Sharepoint und andere Sachen verknüpft und kann als client software datenschutz konform genutzt werden. An Alfaview oder wie die heißen: „geh leise woanders heulen!“

  • Teams (die private Variante) ist doch inzwischen auch auf Win11 vorinstalliert und keine Chance, das dauerhaft zu entfernen. Mit jedem Update ist der Müll wieder drauf!

  • Auch als ITler nie davon gehört, sieht irgendwie auch nach scam aus, würde nicht mal installieren/ausprobieren. Und diese Werbung, was haben die sich da gedacht? OMG kurz gesagt.

  • Wenn ich die überwiegenden Kommentare hier lese, dann sind zwar viele ITler, aber ganz offenbar keine Juristen. Ob jemand die Bude kennt oder ob die Software was taugt, spielt vor dem Gesetz zum Glück keine Rolle. Wenn ihr gegen xy klagt, soll der Richter dann auch sagen, wer bist Du denn? Kenne Dich nicht, brauchst Du Aufmerksamkeit, oder was?

    • Juristisch hast du vielleicht recht.
      Die Kommentare gehen aber meiner Meinung eher in die Richtung: Alfadings verhält sich wie ein Opa an der Fensterbank der alle anzeigt, die entgegen der Fahrtrichtung parken. Obwohl er selbst und andere nicht behindert werden und er nur einen Rollator hat (kleine Anspielung auf die rückgemeldete Qualität der Software).
      Es wäre schön, wenn deutsche Firmen mal wieder etwas mehr durch Qualität und Innovationen überzeugen würden als durch juristische Spitzfindigkeiten. Die Argumentation im konkreten Fall ist ja einfach nur peinlich…..

      • @Hans: falsch
        Alphaview sieht sich behindert, Dein Autovergleich: der andere (Microsoft) parkt falsch herum und ich kann nicht problemlos dran vorbei fahren. Werde also behindert.

  • Der alte Berliner

    “Ich bin IT‘ler!“ ist ein geiler Spruch und so aussagekräftig wie „Ich bin Sportler!“ oder „Ich bin Musiker!“ ;-)
    Schreibt doch bitte, was ihr so macht: Netzwerk? Office? JavaScript? VideoConferencing?

    Merci ;-)

  • Ich nutze in meiner Musikschule ausschließlich Alfaview und bin begeistert von der Geschwindigkeit, Audio und Video Qualität und den Features für Online-Unterricht. Wer es nicht kennt, sollte es unbedingt mal ausprobieren! Auch die Akzeptanz auf Eltern- und Schüler-Seite liegt bezüglich den Erfüllungen der DSGVO bei 100%.

    • Und genau deswegen frage ich mich, warum alfaview sich nicht darauf konzentriert ihre Software allen Behörden und öffentlichen Einrichtungen anzubieten. Dort ist doch Teams wg. des Datenschutzes untersagt. Sie müssten es doch eigentlich aus der Hand gerissen bekommen, wenn die Software auch noch super funktioniert.

    • Toll, viel Spaß damit. Es mag ja sein, das du es gut findest. In einem Unternehmen mit mehreren hundert Meetings am Tag und einer starken integrativen Zusammenarbeit an diversen Office Dateien mach es eben Sinn ein so integriertes System wie MS365 inkl. Teams zu nutzen. Wir hatten vor Corona ein anderes (IBM) und am Anfang von Korona eine kurzfristige Zwischenlösung (GoToMeeting) nichts davon hat auch nur annähernd soviel Spaß und Sinn gemacht wie Teams…
      Ich bin übrigens ITler ;-)

    • ich habe schon im Sommer 2020 alphaview genutzt. Hat schon von Beginn an super funktioniert, weniger Ausfälle als damals MSTeams und andere.
      Alphaview hat es leider verpasst (oder nicht die Mittel) sich bei den Schulen und Behörden zu etablieren. Die haben immer noch den DSGVO Vorteil.
      Ich finde die Software gut, MSTeams war zu der Zeit schlechter aufgestellt und mit weniger Features, Dateien teilen, Räume für Gruppenarbeit, etc.

  • palisadesberlin
  • Wie wäre es an eine integration von z.B. LibreOffice zu arbeiten um das geneinsame Arbeiten an Dokumenten zu ermöglichen. Das ermöglich nämliche Teams mit z.B. Excel. Das MS das nicht so ohne weiteres allen bereitstellen will ….. verständlich.

  • Mitte Corona hatte ich die Fahrschule online über alphaview. Damals gab es nichts schlimmeres. Es war wirklich schlecht

  • Ein interessanter Ansatz. Zur Beschwerde: Ja, das ist eine gute Idee, um den Monopolisten Microsoft in Deutschland etwas entegen zu setzen. Alle, die nur Microsoft Produkte einsetzen wollen, unterstützen die den Wettbewerb nicht und sollen sich nicht wunder, dass es bald keine Auwahl gibt.

  • Eine Antwort auf die bisherigen Kommentare, wie „wo kommt Alfaview auf einmal her“, „ich habe nie von alvaview gehört“, etc. Das ist ja eben der Punkt: Microsoft installiert mit dem Update ein weiteres Produkt auf Ihren Rechner mit dem nächsten Update und schreibt „Hey, da ist etwas neues da.“ – und das ist gerade die Vormachtstellung von Microsoft – das Unternehmen ist bereits in Ihrem Haus, auf Ihrem Rechner. Alvaview, als ein im Vergleich zu Microsoft kleiner Anbieter hat die Möglichkeit nicht und muss z. B. jeden einzelnen in Deutschland erreichen und ihn überzeugen, das Produkt einzusetzen. Microsoft ist da eindeutig im Vorteil: „Im Januar 2023 hatte das Betriebssystem von Microsoft weltweit einen Marktanteil von rund 62,06%, macOS kam auf 18,96% und Linux lag mit 2,7% weit dahinter (Quelle: Statista) “

    Was mich angeht: Alfaview ist bei mir täglich im Einsatz. Es ist ein sehr gutes Produkt. Probieren Sie es einfach aus und entscheiden, ob es Ihnen zuspricht. Falls nicht, sie können auch weiterhin Skype und Zoom Ihre Gespräche mitschneiden lassen – kein Problem! :)

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37965 Artikel in den vergangenen 8208 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven