ifun.de — Apple News seit 2001. 38 536 Artikel

Konkurrent Slack hatte sich beschwert

Wegen Bündelung von Teams und Office: Microsoft im Visier der EU

Artikel auf Mastodon teilen.
34 Kommentare 34

Über zehn Jahre ist es inzwischen her, dass Microsoft für die Bündelung des Windows-Betriebssystems mit dem Internet Explorer gerügt wurde. Während Microsoft die Ansicht vertrat, dass der hauseigene Browser kein eigenständiges Produkt sondern ein Feature des Windows-Betriebssystems sei, unterstellte die Europäische Kommission dem Softwarekonzern ein wettbewerbsschädigendes Verhalten. Letztendlich gab Microsoft nach und verzichtete in Windows 7 auf die Integration des Internet Explorer.

Microsoft Teams Apple Prozessoren

Nächste Woche fällt der Hammer

Ein ähnlicher Konflikt scheint nun auch mit Bezug auf das Bürosoftware-Paket Microsoft Office (beziehungsweise Microsoft 365) und die Kollaborationssoftware Microsoft Teams aufzuziehen. Nach Angaben des Financial Times soll die Europäische Kommission damit beschäftigt sein, diesbezüglich eine Untersuchung vorzubereiten.

Schon in der kommenden Woche, dies will die Financial Times von vier mit der Angelegenheit vertrauten Personen erfahren haben, könnte ein offizielles Verfahren gegen die Geschäftspraktiken eingeleitet werden, die Microsoft dazu veranlasst haben, die Videochat- und Kollaborationssoftware mit dem beliebten Bürosoftware-Paket zu kombinieren.

Konkurrent Slack hatte sich beschwert

Der im Raum stehende Vorwurf: Microsoft nutzt die eigene, marktbeherrschende Stellung im Bereich der Office-Anwendungen zum Nachteil konkurrierender Videochat-Angebote aus – ein Vorwurf, den der Mitbewerber Slack 2020 in Brüssel formuliert hat.

Dem Vernehmen nach soll Microsoft der Europäischen Kommission bereits angeboten haben, bei Office-Neuinstallationen auf die automatische Teams-Installation zu verzichten, allerdings scheint dieses Angebot der Kommission nicht ausgereicht zu haben, weshalb die Verfahrenseröffnung in der kommenden Woche als gesetzt gilt.

20. Jul 2023 um 14:03 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    34 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Das ist eh schon egal, Teams hat eine Verbreitung von über 60% im Firmenumfeld.

  • Das sehe ich heute auch wieder mit Bing und dem Edge Browser. Egal welcher Browser in Windows eingestellt ist, über diverse Eingabefelder öffnet Windows einfach immer den Edge mit Bing.
    Und jedes Mal frage ich mich wieso da nichts unternommen wird. Gerade in den Bezug auf die damalige Klage mit den Explorer.

  • Microsoft ist in jeder Firma vertreten. Sie haben eine Monopolstellung. Würde dieses Unternehmen pleite gehen wäre die gesamte Wirtschaft am Boden da nichts mehr funktionieren würde.

  • Natürlich arbeiten Teams und Office Hand in Hand. Der „Vorteil“ von Teams ist ja gerade die gemeinsame Bearbeitung von Dokumenten mit den KollegInnen. Wie will Slack das gewährleisten wenn MS Excel / Word etc. nicht entsprechend umprogrammiert wird. Was MS ja nicht machen muß

  • Problem ist doch: Slack ist davon mittlerweile selbst betroffen und dürfte auch nicht mehr im Bundle angeboten werden, wenn das durch ist.

    Und ob der Nutzer wirklich profitiert ist sich fraglich. MS bietet Teams dann einfach extra an und verlangt zusätzlich Geld. Einen Umstieg weg von Teams wird sich kaum jemand leisten können. Also zahlt man lieber mehr.
    Mal schauen, ob da nicht MS am Ende noch was gewinnen wird XD

  • Ich nutze Mircosoft365, aber Teams wurde m. W. nicht automatisch mit installiert. Hatte vorher Zoom installiert, dann allerdings Teams. Das scheint im Windowsbereich anders zu sein?

  • MS ist Obermüll,kein Wunder das hier alles den Bach runter geht, wenn überall dieser Müll eingesetzt wird,Industrie,Verwaltung&&&&&
    Leider muss ich jeden Tag mich mit dem Zeug auseinandersetzen und es vergeht kein Tg wo ich nicht fast ausraste über Kleinigkeiten die bei Linux,Unix & Mac einfach Funktioniert.

    • Käpt'n Blaschke

      Sprach der Fanboy, der mal gelesen hat das MS Müll ist. Und Bill Gates hat uns allen mit der Impfung einen Chip ins Hirn gepflanzt. Wir werden deswegen alle sterben.
      Komischer funktionieren alle MS Produkte auf meinem Mac bestens. Was macht unserer Unternehmen bloß falsch. Kannst Du uns helfen? Wir wollen MS auch Scheixxe finden, kriegen aber es nicht hin.

  • Die bündeln auch Office und Azure, viel bedeutender letztlich…

  • Da vermute ich, dass der Mitbewerber Slack 2020 sicherlich Lobbystenarbeit geleistet hat in der EU und feste die korrupte EU schmierte ….
    Ist in Brüssel so üblich wen man sieht was da immer rauskommt.

  • Wie das alles läuft, wenn man nicht ein System aus einer Hand hat, sieht man an Schulen und Kleinbetrieben. Hier werden die Systeme nur nach eigenem Nutzen angesehen und verwaltet. OSD ist sicherlich eine gute Sache, wenn halt alles unter eine Dach und Plattform läuft. Wird aber nicht gemacht.

    Da gibt es dann Tools, die für sich alleine genommen spitze sind, aber im Begriff „Interoperabilität“ einfach nicht miteinander können. Selbst auf ein einzelnes Format wie „OpenDoc“ (in Version DIN, 1.2, 1.3, 1.4, … welche Interpretation?) heruntergebrochen kommen die unterschiedlichsten Anwendungen nicht mit einander klar.

    Das ist der Hauptgrund, wieso ich Microsoft wähle. Nicht weil andere schlechter sind, sondern weil ich die Plattform als Service wähle. Aus dem selben Grund nutze ich auch Apple und Adobe.

    Ich will nicht Lebenszeit damit verschwenden, dass ich Frickellösungen betreibe, die keine Lust haben ineinanderzugreifen und nur den kleinsten gemeinsamen Nenner „Laufwerk & Datei“ zusammen greifen.

    Ja, ich kann in Outlook einen Termin einstellen und den mit Teams verbinden und in einer Teams Channel Session gleich Excel Online starten und kollaborierend Daten austauschen, die auf Sharepoint verwaltet werden und im Azure anderen zur Verfügung stehen. Dafür gebe ich als Firma Geld aus. Ja, da zu braucht es auch eine einheitliche Internet Engine denn ich habe keine Zeit herauszufinden, wieso mein xyz Sonderbrowser mal wieder mit irgendeinem Link nicht klarkommt, nur weil Google, Mozilla, Safari was eigenen Stricken. Auch die sehen nur IHRE Umgebung. Ich sehe doch bei mir in der Firma, wie viel Aufwand getrieben wird, dass dann ein FF auch ein SSO korrekt kann bzw. via Policy so konfiguriert wird, dass er sicher ist … das konnte IE schon lange davor mit dem Zonenkonzept.

    Lasst mir mein Teams, ihr könnt ja was anderes nutzen (oder kauft irgendwer bewusst heute Windows in der N Edition, weil er keinen Medien Player haben möchte?)

    Privat baue ich mir mit Synology meine eigene Umgebung, so wie es mir gefällt …

  • Das muss man sich mal vor Augen führen.. man entwickelt ein Produkt (Windows) und die Politik gibt dem Unternehmen vor, was das Produkt enthalten darf und was nicht?!

    Aber Fingerpointing bei Nordkorea betreiben… die EU wird immer lächerlicher!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38536 Artikel in den vergangenen 8305 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven