ifun.de — Apple News seit 2001. 31 726 Artikel

Apple muss 135 Mio. zahlen

Beats-Brandgating: Millionenstrafe gegen Apple und Amazon

33 Kommentare 33

Die italienischen Wettbewerbshüter der „Autorità Garante della Concorrenza e del Mercato“ (AGCM) haben eine Millionenstrafe gegen die beiden US-Konzerne Amazon und Apple verhängt. Gemeinsam sollen diese über 200 Millionen Euro für ihr wettbewerbswidriges Verhalten beim Verkauf der nachgefragten Beats-Kopfhörer über den italienischen Marktplatz des Online-Händlers, amazon.it, zahlen.

Apple Amazon

Apple: Seit Ende 2018 wieder bei amazon.de

Die Marktwächter der AGCM werfen den beiden Konzernen vor, Absprachen über den Vertrieb von Apple-Produkten zum Nachteil autorisierter Wiederverkäufer getroffen zu haben. Ein Vorwurf, mit dem Amazon und Apple auch in Deutschland zu kämpfen haben.

Wettbewerbsverfahren auch in Deutschland

Hierzulande konnten lange Zeit gar keine originalen Apple-Produkte über Amazon bestellt werden, da sich die beiden Konzerne wie kleine Kinder auf mehreren Baustellen bekriegten.

Als die US-Unternehmen Ende 2018 dann zur Vernunft kamen und wieder gemeinsame Geschäfte machten, soll Amazon mit Apple übereingekommen sein, dass man den auf amazon.de aktiven Drittanbietern den Verkauf von Apple-Produkten untersagen werde. Vorwürfe, aufgrund derer das Bundeskartellamt im vergangenen Jahr ein Verfahren gegen Amazon und Apple eingeleitet hat.

Beats-Brandgating in Italien

In Italien hat das ähnlich gelagerte Brandgating-Verfahren gegen die beiden Unternehmen mit der angeordneten Strafzahlung jetzt seinen Vorläufigen Höhepunkt erreicht. Amazon soll eine Geldstrafe in Höhe von 68,7 Millionen Euro zahlen, Apple mit 134,5 Millionen Euro fast doppelt so viel. Allerdings haben beide Konzerne bereits angekündigt Einspruch gegen die Strafzahlungen einlegen zu wollen.

Offenbar will man mit der Gefahr von Produktpiraterie argumentieren. Gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters hat Apple bereits angegeben, stets darum bemüht zu sein, dass ausschließlich originale Apple-Produkte im Handel angeboten werden.

23. Nov 2021 um 19:57 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    33 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    33 Comments
    Älteste Kommentare
    Neuste Kommentare Meiste Stimmen
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 31726 Artikel in den vergangenen 7350 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven