ifun.de — Apple News seit 2001. 38 541 Artikel

Viermal mehr als 2017

Apple hat jetzt mehr als 700 Millionen zahlende Abo-Kunden

Artikel auf Mastodon teilen.
25 Kommentare 25

Zwar haben wir uns den gestern von Apple bekanntgegebenen Quartalszahlen für den Drei-Monats-Zeitraum von April bis Juni bereits heute Früh ausführlich gewidmet, eine im Nachgang der Quartalszahlen-Veröffentlichung durch Apples Luca Maestri bestätigte Kennziffer, soll an dieser Stelle jedoch noch mal gesondert erwähnt werden.

Icloud Dienste

Viermal mehr als 2017

Die Anzahl, der aktiven Abo-Kunden, die eine regelmäßige Zahlung für digitale Inhalte, Dienste oder Services an Apple leisten. Diese liegt inzwischen bei über 700 Millionen! Dies bestätigte Apples Finanzchef während des Konferenzgespräches mit Analysten, Marktbeobachtern und Investoren.

Maestri betonte, dass das Wachstum der aktiven Abo-Kunden weiterhin sehr kräftig ausfallen würde. Im direkten Vorjahresvergleich hat Apple 150 Millionen zusätzliche Abo-Kunden gewinnen können und bringt es damit auf etwa viermal so viele Abo-Kunden wie noch vor vier Jahren.

Zwar verrät Apple nicht wie hoch der durchschnittliche Pro-Kopf-Umsatz ausfällt, den die Abo-Kunden mit ihren regelmäßigen Zahlungen generieren, allerdings arbeitet Cupertino beständig daran, diesen Wert durch eine immer größere Auswahl an Angeboten weiter wachsen zu lassen. Erst zur letzten WWDC-Entwicklerkonferenz stellte Cupertino etwa den neuen Abo-Dienst iCloud+ vor.

Icloud Speicherpreise 1500

Zwischen 99 Cent und 14,95 Euro pro Monat

Zu den Abo-Angeboten die Apple seinen Kunden gegen regelmäßige Zahlungen anbietet gehören neben klassischem Zusatzspeicher für die iCloud und unbegrenzten Videospielen mit Apple Arcade inzwischen auch der Video-Streaming-Dienst Apple TV+, der Musik-Streaming-Dienst Apple Music und in den Vereinigten Staaten zusätzlich die Angebote Apple Fitness und Apple News.

Während sich der iCloud-Speicher bereits ab einer Zahlung von 99 Cent pro Monat erweitern lässt, kostet das sogenannte „Apple One“-Abo mit Apple Music, Apple TV+, Apple Arcade und 50 GB iCloud-Speicher 14,95 Euro pro Monat.

Apple One Preise

28. Jul 2021 um 17:05 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    25 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Habe nur die größere Familien cloud und Apple Musik, tv und Arcade ist Müll.

  • Der der hier schreibt

    Wenn man Arcade nicht braucht und auf jährliche Bezahlung für Music in TV+ wechselt ist es billiger einzeln zu buchen als über One.

  • Arcade ist okay, wünschte mir mehr Spiele, gern Lucas Arts Adventure ;-)

    • LucasArts Adventures wären mega, wobei ich sie lieber kaufen würde als ein Arcade Abo.

      Ich bin aber verärgert dass die iOS Special Editions von Monkey Island 1 und 2 auf aktuellen iOS Versionen nicht mehr starten, da sie nie für 64 Bit angepasst wurden. Und ich würde mir eine SE von Indiana Jones and the Fate of Atlantis wünschen!

      • Das wäre genial, leider musste ich mir nen Kindle kaufen, um meine alten Spiele auf ScummVM laufen zu lassen. Aber auch da per Sideload laden.

  • Ja erschreckend, das sie bestimmt 600Mio. Kunden haben die „nur“ 0,99€ zahlen, da ihr kostenloses min. Volumen einfach gar nicht mehr zeitgemäß und vor allem noch nicht mal für ein Gerät reicht. Deshalb wird auch nicht aufgebohrt, denn mit der doppelten Menge am unteren Rand, würden 600Mio. € Umsatz wegfallen.

    • Gibt es irgendwo eine Begründung für deine Annahme, dass du ein gottgegebenes Recht auf gratis Cloud Speicher hast? Die 5 GB bringen einen tatsächlich nicht weit. Genauso wie die 0 Liter Gratis Sprit, die ich von Audi erhalte. Und rate mal, mein Audi war noch um Längen teurer als die Apple Produkte. Und Sprit braucht man für die Hauptfunktion eines Autos sogar zwingend, Cloudspeicher dient als Annehmlichkeit.

      • Word! Netter Vergleich ;-)

      • Auto-Vergleiche haben noch nie funktioniert.

      • Conchita Tufuwurst

        Audi betrügt sogar gratis ihre Kunden. Man bekommt ganz kostenlos eine illegale Software für die Abgasreinigung, die man gar nicht will. Und wenn sie einem dann gratis ein Softwaredate aufspielen, bekommt man gratis weniger mehr Leistung und mehr Verbrauch. Das nenne ich mal kundenfreundlich. Davon können sich andere mal eine Scheibe abschneiden.

    • Ich finde es schade, dass man nicht pro gekauftem Gerät 5 GB bekommt. Aber so lange es User gibt, die das toll finden.

  • Naja hätte mit mehr Nutzern gerechnet. Wir haben lediglich Apple Musik in der Familie Version und das iCloud Abo 50gb das war’s.

  • Ich kämpfe gerade mit Apple, weil mein Apple TV+ nicht verfügbar ist, obwohl ich AppleOne habe. Wenn ich TV „buche“ wird mir immer wieder 4,99 abgezogen. Dann wieder „Problem melden“ und Rückerstattung bekommen. Auf Nachfragen wird seitens Apple nicht reagiert.

  • Müssen wir das gut oder schlecht finden..?
    – Abo ist abzocke.. nee nur Abo ist abzocke.
    +1 schlecht

    – Apple Aktien habe nicht..
    +1 schlecht

    – eine Firma die es prinzipiell gut geht
    +1 gut

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38541 Artikel in den vergangenen 8306 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven