ifun.de — Apple News seit 2001. 37 983 Artikel

Hinweise auf RealityOS

Apple Devices, Apple Music und Apple TV landen im Microsoft Store

Artikel auf Mastodon teilen.
25 Kommentare 25

Im vergangenen Oktober hat Microsoft nicht nur das Surface Pro 9 vorgestellt, das einen Monat später als neueste Generation des als Laptop-Ersatz konzipierten Tablets für 1300 Euro in den Handel kam, der Software-Konzern kündigte damals auch die bevorstehende Bereitstellung mehrerer Apple-Anwendungen über den hauseigenen App Store an.

Apple Devices App Windows

Im Microsoft Store: Apple Devices Preview

Cupertino werde dafür sorgen, dass Windows-Versionen der Apple Music-Anwendung und der offiziellen Apple TV-Applikation zum Download über Microsofts Software-Kaufhaus verfügbar werden. Entsprechende Vorschauversionen wurden damals für das Jahresende 2022 angekündigt.

Letztlich hat es nun zwar etwas länger gedauert, die angekündigten Vorschau-Apps haben es nun jedoch in Microsofts Online Store geschafft und werden dort als „Apple Music Preview“, „Apple TV Preview“ und „Apple Devices Preview“ gelistet.

Apple Music App Windows

Im Microsoft Store: Apple Music Preview

Letztgenannte Anwendung übernimmt den Job, der unter macOS inzwischen vom Finder erledigt wird und kümmert sich um die Geräte-Synchronisation und die Erstellung von Geräte-Sicherungen und lokalen Backups.

Als Mindestvoraussetzung für alle drei Vorschau-Anwendungen wird das Windows-Betriebssystem in Version 11 (V.22621.0 oder neuer) angegeben.

Apple TV App Windows

Im Microsoft Store: Apple TV Preview

Hinweise auf RealityOS

Die erst seit wenigen Tagen zum Download bereitstehenden Windows-Anwendungen beinhalten ihrerseits Referenzen auf das noch unveröffentlichte RealityOS-Betriebssystem, das gerüchteweise in dem für dieses Jahr erwarteten Mixed-Reality-Headset Apples zum Einsatz kommen soll.

Textschnipsel im Code der Windows-Anwendungen nenne das RealityOS beim Namen, lassen aber keine Rückschlüsse auf weitere Einsatzzwecke zu. Die Bezeichnung taucht neben watchOS, tvOS und Co. lediglich als gleichberechtigte Betriebssystem-Bezeichnung auf.

12. Jan 2023 um 11:29 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    25 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Zu erwähnen ist das die Installation noch nicht zur Verfügung steht.

  • Schön dass Apple Music jetzt auch eine App bekommt, Browser und iTunes sind Performance mäßig eine Katastrophe. Bin auch auf die devices app gespannt, wird heute Abend mal alles ausprobiert

  • Ist schon etwas darüber bekannt ob due Windows App von Apple Music dann auch Losless und Dolby Atmos wiedergeben kann?

  • Für Windows 11 ARM 64 sind die Apps leider NICHT verfügbar, da lt Meldung nicht kompatibel (obwohl 64 bit Apps sonst ohne Probleme emuliert werden können!!). :-(

  • Na toll!
    Mit Zwang zu Windows 11!
    Da bleibe ich beim Web-Player, der reicht mir auch!

  • Und was ist mit Hörbüchern? dafür braucht man denn doch noch iTunes!

  • Schön wäre vor allem wen die Devices App auch dem Mac die Firmware wieder aufspielen könnte. Falls man keinen zweiten Mac auf dem der Apple Configurator 2 installiert werden kann.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37983 Artikel in den vergangenen 8211 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven