ifun.de — Apple News seit 2001. 26 911 Artikel
"Setzen Sie den HomePod nicht zurück"

Apple bestätigt HomePod-Probleme – Geräte müssen eingeschickt werden

137 Kommentare 137

Update von 12:21 Uhr: Eine offizielle Stellungnahme Apples liegt weiterhin nicht vor, allerdings sieht es nach aktuellem Stand der Dinge so aus, als lasse sich der Fehler nicht von Anwenderseite beheben. Der Apple Support teilt betroffenen Nutzern mit, dass das Gerät eingeschickt werden muss.

Homepod Zuruecksetzen

Ursprünglicher Eintrag von 7:45 Uhr: Apple hat mittlerweile bestätigt, dass es im Zusammenhang mit der neuen HomePod-Software 13.2 zu massiven Problemen kommt. Der Hersteller warnt ausdrücklich davor, den Lautsprecher nach der Installation von iOS 13.2 zurückzusetzen. Anwender, die dies bereits getan haben, sollen sich mit dem Hersteller-Support in Verbindung setzen.

Wenn auf Ihrem HomePod iOS 13.2 läuft, führen Sie diese Schritte nicht aus. Wenn Sie Ihren HomePod bereits zurückgesetzt oder aus der Home App entfernt haben, wenden Sie sich an den Apple Support.

Apple hat das HomePod-Update mittlerweile auch zurückgezogen. Dies dürfte der Grund dafür sein, dass viele Nutzer von „ewigen Download-Zeiten“ berichten. Wenn der Download gestartet aber nicht abgeschlossen wurde, bevor Apple die Software von seinen Servern entfernt hat, entsteht dieser Eindruck.

Noch ist nicht klar, wie Apple das Problem beseitigen will. Support-Mitarbeiter halten bislang keine Lösung bereit. Betroffene HomePod-Besitzer müssen sich also gedulden. Eure Erfahrungsberichte insbesondere mit Blick auf den Kontakt zum Apple-Support sind in den Kommentaren willkommen.

Dienstag, 29. Okt 2019, 12:20 Uhr — Chris
137 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Einfach peinlich. Darf nicht passieren.

  • Was ein Knieschuss. Teste bei Apple keiner mehr?

    • QM kostet Geld und drückt die Bilanz, das will keiner bei Apple ;)

    • Ob man wirklich testet nach einem Update das Gerät zu entfernen und wieder einzubinden? Man muss ja auf all die abstrusesten Ideen kommen für solche Tests

      • Nö. Solch grundlegende Funktionen, wie ein Reset, sollten ziemlich weit oben auf der Liste stehen. Es kann immer was schiefgehen, und da wird dann sowas als Problemlösung versucht. Wenn aber die Problemlösung das Problem ist, läuft was gewaltig schief.

      • kein so abwegiges Testszenario. Gerade im Apple Universum, wo OS und Geräteupdates mittlerweile sehr holprig sind. Und wenn nach einem Update/Upgrade irgendwas nicht richtig läuft, was wird wohl auf den Apple Support-Seiten und Apple Support-Foren immer als erstes Vorgeschlagen?

      • Ich würde gerne mal hören, ob dann absolut ALLE, die nach diesem Update ihren HomePod zurückgesetzt haben, dieses Problem haben.

        Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass Apple dieses Vorgehen nicht auch getestet hat, aber wie’s immer so ist, manche Hardware verträgt sich mit der Software nicht, und andere eben doch…

      • Achja? Wieviele verschiedene Homepods gibt es denn? Und selbst wenn es interne Unterschiede geben sollte, wer stellt die nochmal her?

    • also paar geräte an Tester den mit der Ansage, bring es zum absturz?!
      So wie eigentlich immer? Oder wie testet ihr??!

  • So eine Schluderei hätte es unter Steve nicht gegeben ;)

  • Apple Apple Apple…erst die Probleme mit dem Mac und macOS Catalina und jetzt der HomePod…

    • Und damit sich der Kreis schließt: Amüsanter Weise arbeiten beide System immer noch nicht gut zusammen, wie erhofft. Es gibt trotz Updates nach wie keine Möglichkeit via AirPlay zwei HomePods im Stereo Modus laufen zu lassen. Das ist äußerst tragisch, wenn man am Mac arbeitet und gern Spotify zB darüber nutzt und Musik via HomePods wiedergeben will. Muss immer erst über ein iOS fähiges Gerät separat eingestellt werden. Eine Kleinigkeit die bei vielen immer noch für ein Ärgernis sorgt, ist der HomePod doch grundsätzlich ein wirklich gutes Gerät mit tollen Klang!

  • Irgendwie hab ich immer das Gefühl, wenn es mit der Hardware passt, dann hapert es wieder bei der Software und andersrum…

  • Bei mir auf der Watch Series 5 aktualisiert sich das Datum nicht mehr automatisch?!?! Hat jmd das gleiche Phänomen?

  • Wie kann kann man den „ewigen“ Download abbrechen?

  • Gab es zum HomePod OS denn eine Beta-Testphase? Vielleicht lag hier der Fehler.

    • Guter Punkt.
      Wobei „update und zurücksetzen“ vielleicht auch kein üblicher use case für einen test ist.

      • MemoAnMichSelbst

        Also das gehört bei mir zu den Standard-Tests. Wie beenden und starten von Programmen. Das muss funktionieren. Es ist schließlich der letzte Lösungsversuch bei anderen Problemen.

  • Das hätt ich mal früher wissen müssen. Hab gerade an Tim getwittert, wie ernüchtert ich bin, nach dem Update und dass heute morgen ich nur meinen HomePod ausgeschaltet hab, beim Versuch die Musik endlich aus dem Bad mit auf die Arbeit zu nehmen. Die haben sich jetzt so lange Zeit damit gelassen und es funktioniert einfach immer noch nicht. Vom Update für die AppleWatch Series 2 hört man auch nix.
    Die Magie, die einst Steve Jobs verstreute, is schon lange dahin. So schade…….

  • Ich kann das! iiich kann das!!! – Oh, kaputt ;).

  • Kann bei Apple endlich auch mal wieder irgendwas nach Plan laufen? Peinlich! Überall Probleme wo man nur hinschaut…

    • Was hast du den für Probleme? Oder liest du nur?

    • Ganz ehrlich. Apple wurde nachgesagt zu langsam zu sein. Nun haben die ordentlich abgezogen und versorgen uns sowohl mit neuen Geräten als auch mit neuer Software. Das bei so einer Geschwindigkeit Fehler passieren ist normal und auch gewünscht. Denn was wäre die Alternative? Genau weniger und langsamer. Wie hat Zuckerberg mal gesagt: Wer keine Fehler macht ist zu langsam.

      • MemoAnMichSelbst

        Wenn ich unausgereifte und fehlerbehaftete Produkte will, kaufe ich kein Premiumprodukt. Da erwarte ich einfach dass genug Geld in die QS geht. Klar kann mal ein Fehler passieren. Aber die Menge ist echt nicht mehr schön. Und dass einem so gar nicht geholfen wird. Bin mal gespannt ob der Home Bug wirklich weg ist, der mich jede Minute im LTE nen MB gekostet hat. Da hat auch keiner zugeben wollen, dass da ein Problem existiert.

  • Was ist nur los so kennt man Apple nicht …:(

    • Doch, aber es wurde medial nicht so breitgetreten. Wir haben in den letzten dreißig Jahren einige Klopfer erlebt, aber ein Drama wie mobileme war ganz selten. Kein Grund zur Panik ;)

    • Aber sicher kennt man die so… War zu iOS 11 Zeiten genauso und davor auch öfter. Denen fehlt Entwicklungsvorstand der auch Ahnung von der Materie hat und der weniger Wert auf Hintergrundbilder und mehr Wert auf Qualität legt.
      Da müssen einige strukturelle Änderungen vorgenommen werden in den Dev Teams.

    • iOS 11 war der größte Firmware Albtraum überhaupt… iOS 12 dafür ein Segen…

      vielleicht sollte ich auf iOS 14 warten. Apple hat’s nicht so mit ungeraden Zahlen…

      ^^

    • Oh doch. Ich erinnere mich so an einige Systemprobleme seit den frühen 90ern.

  • Gut dass die Installation bei mir seit gestern Abend bereits hängt.
    In der HomeApp wird mir zwar angezeigt, dass ein Update verfügbar und es wird im jeweiligen HomePod auch „Installieren“ angezeigt, nur tut sich da auch seit Stunden nix. Das Zahnrad dreht und dreht sich.
    Somit bleibt alles beim Alten und ich warte mal ab.
    Ich bin da Gott sei Dank ziemlich tolerant. Die Welt geht schließlich nicht unter ;-)

  • Habe grade mit dem Apple Support telefoniert das Gerät muss eingeschickt werden.

    • Das dieses Problem eintritt ist die eine Sache aber das ich den HomePod ersatzlos einschicken soll ist etwas ganz anderes . Bei Verschulden des Herstellers erwarte ich das ER mir in diesem Fall einen neuen HomePod schickt und ich dann direkt den defekten mitschicke. Ich habe zwar das Update gemacht und alles ist gut(nicht zurück gesetzt) aber frech ist es schon von Apple .

      • Dann nenn doch mal eine Firma, die das so handhabt! Und erzähl gleich mal, in welcher Welt du so lebst… LOL

      • Völlig richtig, Fehler können immer mal passieren, wichtig ist der Umgang damit. Beim einem Premium-(Preis)-Hersteller hätte ich erwartet, dass per overnight ein neues Gerät verschickt wird und das alte abgeholt wird. Alles andere ist dem Preis nicht angemessen, da es sich ja eindeutig um einen Fehler des Herstellers handelt.

      • Tja, leider gibt’s auch zu Sony solche und solche Aussagen.
        Die Regel ist es nicht, dass Hersteller Leihgeräte zur Verfügung stellen, aber Ausnahmen bestätigen die Ausnahme von der Regel.

      • Amazon als Händler hält es genau so wie beschrieben.
        Und das eine Panne passiert ok, aber dann muss man auch als Unternehmen den Arsch hinhalten.
        Wenn man Apple care hat, bekommt man eigentlich auch sofortigen Ersatz und kann das andere Gerät später zurücksenden.

  • Liebe Leute, kommt mal wieder runter. Wenn ihr keine anderen Probleme habt seid einfach dankbar und freut euch. Weder ist euer Haus abgebrannt noch ein Kind schwer krank. Nur ein technisches Gerät funktioniert vorübergehend nicht zu 100%.

    • Also wenn man mal ehrlich ist, und darüber nachdenkt, hat Reinhard gar nicht so unrecht!

      • Naja, ein Gerät funktioniert nicht zu 100%… eher zu 0% wenn es einen betrifft.
        Plus das Einsenden…

        Und na klar ist das weniger schlimm als deine Szenarien…

        Und wenn eine Atombombe explodiert, interessiert auch niemand mehr ob der HomePod funktioniert… ist aber dennoch ein klein wenig übertrieben im Vergleich.

  • „HomePod neu starten“ (vom Stromnetz trennen) ist nicht gleich „HomePod zurücksetzen“ (Werkseinstellungen automatisch via „Gerät entfernen“ in Home-App oder manuell via Drücken auf Oberseite nach Neustart. Bei einem Stereopaar sieht man dies auch in den Einstellungen, da geht nur Neustart, da die Gruppierung zum Zurücksetzen erst manuell aufgehoben werden muss.

    Leider sind mit dem Update bei mir auch alle Home Automationen mit Kurzbefehlen nicht mehr nutzbar. Erst nach dem Löschen und Neueinrichten wird nicht mehr „(Keine Szenen oder Geräte)“ sondern wie vorher die in den Kurzbefehlen genutzten Szenen oder Geräte angezeigt.

  • Hair Force One ist wohl auch im Kopf etwas zerstruwwelt … :-)

  • Ein Glück ziehe ich bald um und MUSS ihn zurücksetzen wegen des wlans…. ich hoffe dass sie das bis Mitte des novembers hinbekommen ^^ sonst brick ich den einfach.

    • So viel mir bekannt ist musst du ihn nicht zurücksetzen wegen des Wlans! Bei mir verbindet er sich immer mit dem WLAN des Gerätes (bei mir mein IPhone) mit dem er eingerichtet wurde!
      Ändere ich mein WLAN, starte ich die HomePods neu, und kurze Zeit später nutzen die HomePods dann das neue WLAN!!

      • Ach echt? Ja dann versuche ich das mal. Werde einen neuen Router und alles bekommen. Bin mal gespannt. Aber Wahrscheinlich ist bis dahin ja schon ein Update da, welches das behebt.

    • Die Frage ist generell: was ändert sich aufgrund deines Umzuges am WLAN? Nichts! Maximal die Internetzugangsdaten im Router. Mehr aber auch nicht.

      Selbst wenn man von VDSL auf Kabel wechseln sollte, kann man den WLAN Namen und das Passwort auch einfach am neuen Router hinterlegen und fertig. So ändert man maximal eine Einstellung und nicht jedes Gerät im Haushalt

    • Du könntest natürlich auch am neuen Router die gleiche SSID + Passwort wie bisher einstellen ;-)

  • Wie schön das immer alles reibungslos klappt, wenn Hardware und Software aus einer Hand kommen. Das ist der große Vorteil bei Apple. Dafür zahle ich gerne den Aufpreis.

  • Mein HomePod hat das Update geladen aber noch nicht installiert… Was soll ich jetzt machen?
    Da das Update sich schon auf dem HomePod befindet, wird überhaupt ein kommendes Update geladen oder muss ich jetzt erst 13.2 installieren um weitere Updates zu erhalten?

  • Klar ist, Fehler können passieren. Nur frage ich mich, wenn die Software vorab getestet wird, es mehrere Vorabversionen gibt, wie dann solch gravierende Fehler auftreten können, das man ein Update komplett zurückziehen muss. Da stimmt doch mit dem Qualitätsmanagement etwas nicht.

  • Tja, wenn QM Abteilung vom Reinigungspersonal geleitet wird, brauch man die Erwartung nicht hoch halten. Ufassbar. Multimilliarden Unternehmen bekommt es nicht hin, die Qualität zu sichern. Tja.

    • Kein Geld der Welt hilft vor Software-Bugs. Eher im Gegenteil. Um so mehr Leute an einer Software-Entwicklung beteiligt sind, um so mehr Fehler sind enthalten.

  • Bei mir hat glücklicherweise alles funktioniert. Sowas darf aber nicht passieren. Ich meine das ist ja jetzt kein Use Case, der nur durch mehrere blöde zusammenhängende Zufälle auftritt, sondern beim Zurücksetzen des Gerätes. Sowas gehört in das QA Testprotokoll. Habe selber schon mehrfach Software getestet und solche Sachen werden da standardmäßig überprüft.

    Mich würde auch mal interessieren wi kulant Apple da jetzt ist, wenn man keine Garantie mehr auf dem Gerät hat? Das gleiche betrifft ja auch Apple Watches, wenn diese gebrickt werden und keine Garantie mehr drauf ist. Bei der Uhr hat Apple glaube ich anstandslos getauscht. Hier hätte man vielleicht auch einen rechtlichen Anspruch, da ein automatisch installiertes Update das funktionierende Geräte unbrauchbar macht.

    Ich für meinen Teil habe mittlerweile bei allen Geräten, die ich nicht selber zurücksetzen kann, das automatische Update ausgeschaltet und werde in Zukunft erst mal ein paar Tage abwarten, wie sich ein Update denn so entwickelt.

    • Mit Kulanz hat das nichts zutun. Funktionieren die Geräte nicht mehr, weil Apple die mit einem Update unbrauchbar gemacht und gerade kein Fehler auf Seiten des Verbrauchers passiert ist, dann haftet Apple für den Schaden.

  • Das mit der Kulanz werde ich heute Abend im Apple Store Frankfurt merken. Zwei HomePods sind seit gestern unbrauchbar und lassen sich weder nutzen noch resetten.

    Habe mir direkt einen Termin gemacht. Bin gespannt.

    • Bevor es keine Meldung von oben gibt, das ausgetauscht werden soll, wird sicher nichts passieren. Das liegt sicher nicht im Ermessen eines Genius oder dem Store Manager.

    • Wenn der HomePod bei Apple gekauft, wird er mit Sicherheit ausgetauscht, da ja noch Gewährleistung drauf ist. Und Apple behandelt die Gewährleistung wie die Garantie. Und kein deutscher HomePod ist älter als 2 Jahre.

      • Darauf hoffe ich heute Abend im Store. Ich wüsste auch nicht, wie man die Dinger reparieren sollte, außer aufspielen von neuer Firmware, wenn durch einen Softwarefehler etwas „zerschossen“ wurde.

        Ein Support Mitarbeiter am Telefon meinte eben auch, entweder einschicken und sie werden repariert, oder eben im Store zur Reparatur vorbeibringen.

  • Die sind halt bei Apple alle beschäftigt, nachdem sich Trump darüber beschwert hat das es kein Home Button mehr gibt bzw. die Bedienung damit besser war werden die Speichellecker bestimmt im nächsten iphone wieder einen bringen.

  • Der größte Witz ist doch, dass Apple es erst zu iOS 13.2 überhaupt geschafft hat den HomePod auf 13 zu heben, um dann dieses Update zu veröffentlichen. Kann man sich nicht ausdenken…

  • Also bei mir funktioniert die Musikübergabe in beide Richtungen.
    Aber Musikwiedergabe vom Pod bei einer Automation geht nicht. Beim „Automation testen“ funktioniert es.
    Komisch !

  • Ich hab 13.2 drauf hat gestern Abend geladen schnell und auch sonst keine Probleme.läuft flüssig

  • Soeben noch die Übergabe von einem Telefonat getestet, funktioniert bei mir soweit auch problemlos. Unterschied zur Musikübergabe bei der man das iPhone seitlich an den Pod halten muss, hält man es bei der Telefonübergabe über den iPod.

  • Gerade mit dem Apple Support gesprochen. Gerät muss eingeschickt werden . Meine Gewährleistung ist abgelaufen wird aber von Apple komplett übernommen. In den nächsten 2 Werktagen wird das Gerät abgeholt.

  • Apple hat es seit einiger Zeit voll drauf. Jetzt geht ihr weitgehend unnützer HomePod nach dem Zurücksetzen hinüber.

    • Jetzt brechen sie wieder an, die Zeiten für Trolle, um Schadenfreude zu zeigen.

      Ist das bösartig krankhaft, oder ist es einfach nur in deiner DNA verankert?

  • Habt ihr alle noch nicht mitbekommen das kein Produkt perfekt ist?

  • Slightly offtopic: mit 13.1.2 ging ein iPhone SE 64gb plötzlich nicht mehr. Plötzlich schwarzer Bildschirm. Für immer.
    Kennt das noch jemand?

  • Wo sind denn plötzlich die ganzen markus‘ und revosbackbacks? Apple bringt doch nur Dinge raus, die wirklich funktionieren. Dafür dauert es zwar etwas länger (so wie nun das langersehnte Homepod Update), aber am Ende läuft es haben sie gesagt. Läuft würde ich sagen…und ich hoffe, dass Apple nie Autos bauen wird, geschweige den in den Smarthome Markt einsteigt.

    • Die „ganzen..“ kommentieren vielleicht unter anderem Namen, oder nehmen sich eine Auszeit ;)
      Ich z. B. habe keinen Homepod und kann nichts inhaltliches zu dem Thema beitragen.
      Aber schön, dass du wieder da bist. Du wurdest überhaupt nicht vermisst.

      • Ja, die Wahrheit tut weh. Gewöhne dich lieber schnell dran

      • Wieso sollte sie, Ddoof?
        Berechtigte Kritik ist hilfreich, absolut in Ordnung und wird auch von mir geäußert, wenn mich etwas stört..und da gibt es einiges in der langen Zeit mit Apple. Allerdings sind das Zu 90% Kleinigkeiten, die mir nicht die gute Laune verderben. Die anderen 10% der zu kritisierenden Probleme in meinem Umfeld, sind allerdings schon nervig.
        Davon kriegen aber auch die allermeisten User nichts mit.
        Dieses allgemeine Runtermachen wg. jeder publizierten Kleinigkeit zeugt allerdings von wenig Stil hier.
        Nach einer Woche sind die großen Dramen wieder in der Versenkung verschwunden.
        Verbogene iPads sind zum Beispiel nicht mehr so im Fokus… ;)
        Ich bin sehr zufrieden mit meinem aktuellen Equipment :)

  • Nur mal um zu sehen, ob es wirklich jeden HomePod betrifft…

    Könnten mal die, bei denen das Update problemlos funktioniert hatte und die bisher keinen Reset durchgeführt haben, diesen mal nachholen, nur um zu sehen, ob denn dieser Fehler bei ALLEN HomePods auftritt, oder nur bei einigen??!

    *DUCKUNDWEG*

  • Was ist passiert, hat ein Chinese Apple übernommen und keiner hat es gemerkt??
    In der letzten Zeit hakt es gewaltig!
    Zum einen sind natürlich auch die sogenannten Betatester schuld, die meisten wollen doch nur mit den neuen Funktionen prahlen und haben keine Ahnung wie man einen Fehlerreport schreibt. Aber irgendetwas muss Apple geändert haben, das sollten sie schnell wieder rückgängig machen!

    • Je mehr Betatester, desto besser. Und wenn zu denen, die Fehler melden, noch welche hinzukommen, die sich die Beta aus jux und tollerei installieren ist doch völlig egal. Hier irgendwelchen Betatestern/-Nutzern eine Schuld zu zu schieben ist echt völliger Unsinn. ;)

  • Der große Vorteil bei Apple ist, dass Apple Software und Hardware entwickelt, und somit beides perfekt aufeinander abgestimmt ist.

  • Warum sollte man das Teil denn nach dem Update zurücksetzen? Und selbst wenn; wird ja wohl jeder 3 Tage ohne einen Lautsprecher überleben…

  • Das einzig peinliche ist, dass man nicht einfach eine Lightning / Type-C Schnittstelle einbaut um die Dinger selbst mit einer Software wiederherzustellen! Die alten Apple TV konnten auch mit iTunes Wiederhergestellt werden, das neue nicht mehr.

    Aber nein, nun muss man selbst einen Lautsprecher einschicken.

  • Lauter Schnarschnasen bei Apple. Mal wieder unglaublich.

  • Wo Menschen sind, passieren Fehler, immer!
    (Deswegen gibt es auch keine sichere Kernenergie.)
    Dieses Problem ist ärgerlich aber auch luxuriös im Vergleich zu Anderem…

  • Mein weißer HomePod wurde soeben im Frankfurter Apple Store ausgetauscht, war vorrätig, der schwarze muss bestellt werden und wird die kommenden Tage getauscht.

    Laut dem Apple Mitarbeiter kann man dieses Problem auch nicht beheben.

  • Ewig und drei Tage hort man hier Beta xxx und Beta yyy und was kommt Beitrags, nur Murks! Ist ja fast wie früher unter Windows mit Plug and pray!

  • HomePod IOS 13.2.1 ist da. Wer traut sich?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 26911 Artikel in den vergangenen 6602 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven