ifun.de — Apple News seit 2001. 26 912 Artikel
Neues Leben für alte Apple-Programme

„Retroactive“ passt Aperture, iPhoto und iTunes an macOS Catalina an

18 Kommentare 18

Ein Software-Patch namens Retroactive will frustrierten Nutzern von macOS Catalina die Möglichkeit bieten, die stillgelegten Apple-Apps Aperture, iPhoto und iTunes weiterhin zu verwenden.

Retroactive Macos Catalina

Retroactive bietet nach der Installation ein Startmenü mit der Möglichkeit, die drei unter macOS Catalina nicht mehr von Apple angebotenen Programme zu installieren. Bei Aperture und iPhoto wird für den Download vorausgesetzt, dass sich die Apps in der Liste der im Mac App Store gekauften Anwendungen befinden.

Mit Blick auf iTunes hat der Anwender die Wahl zwischen den drei Versionen iTunes 10.7, iTunes 12.6.5 und iTunes 12.9.5, die Entscheidung kann abhängig von den gewünschten Funktionen gefällt werden, so bietet das alte iTunes 10.7 beispielsweise noch die von vielen Nutzern vermisste CoverFlow-Ansicht.

Macos Catalina Itunes Nutzen

Retroactive „konvertiert“ die eigentlich nicht unter macOS Catalina lauffähigen Apps für die Benutzung auf Apples neuestem Mac-Betriebssystem. Da es sich hierbei um keine offizielle Portierung handelt, müsst ihr mit Fehlern und vielleicht auch Abstürzen rechnen. Zumindest als „Notnagel“ ist die Bastelei ja aber vielleicht einen Versuch wert.

Dienstag, 29. Okt 2019, 12:51 Uhr — Chris
18 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Catalina bringt für mich bisher keinen Mehrwert. Also muss ich sowas auch nicht aufspielen.

  • Schon vorgestern durchgeführt und funktioniert bei iPhoto bestens! Man sieht bei der Zuweisung von Gesichtern deutlich, was Apple da bei Fotos verschlimmbessert hat!

    • Generell war iPhoto ein Traum von Einfachheit. Als Steve Jobs damals die Version von iPhoto mit den Events vorgestellt hat, das war super. Schön mehrere Fotos, die auch über mehrere Tage entstanden sind, zu einem Event gruppieren zu können. Jetzt sind wir gefühlt wieder wie davor unterwegs, nur das jetzt die KI versucht zu eraten, was wie zusammenpassen könnte. Manueller Eingriff und Sortierung unerwünscht.

      Seit iOS 13 und einem iPhone Wechsel will die Fotos App auch wieder alle Bilder neu Zusammenstellen obwohl ich iCLoud nutze. Wieso werden die Infos zu Duplikaten und Zusammenstellungen nicht auch online gespeichert? So versucht jedes Gerät selber jedes mal etwas zu berechnen, was dann wieder auf jedem Gerät anders aussieht. Ich verstehe das einfach nicht. Am Ende habe ich auf die Ansicht „Alle“ umgeschaltet. Ich vermisse wirklich die Zeiten von früher, wo ich noch selber Dinge entscheiden konnte und nicht die KI für mich entscheidet, was ich wie mir ansehen möchte.

      • Du kannst doch für alles Alben machen mit deiner eigenen Sortierung. Ich hab iPhoto immer gehasst und finde die Fotos App inkl. der iCloud Fotomediathek echt richtig toll, weil ich alle Sachen in der korrekten zeitlichen Reihenfolge angezeigt bekomme. Ganz selten passen die Zuordnungen zu den Orten nicht. Da hätte ich gerne noch die Möglichkeit das zu korrigieren, aber insgesamt gesehen funktioniert das doch echt genau wie es soll.

      • Hallo Philipp: Einiges ist sicher bei Fotos besser geworden, insbesondere die Möglichkeiten zur Bildbearbeitung. Aber auch einiges schlechter: Kein Sortieren nach Namen bei Gesichtern, keine Anzeige von Gesichtern, denen noch kein name zugewiesen wurde und auch die Gesichterzuweisung war bei iPhoto wesentlicheinfache.

  • Ich hoffe, dass es mal eine neue Aperture Version gibt. Oder zumindest etwas vergleichbares von affinity. Dann auch gerne auch erstmal fürs iPad. Lightroom und Adobe unterstütze ich mit keinem penny mehr.

    • Darauf hoffe ich auch. Eine App die vollständig mit iCloud zusammenarbeitet und man nicht extra die Sachen hochladen muss, aber mit bearbeitungsmöglichkeiten wie in Aperture

  • Eine Idee wie man die Bilder aus „Fotos“ wieder zurück zum iPhoto verschiebt?

  • Neue Version 1.1 wird nun benötigt, da Apple da wohl etwas geändert hatte und der Aufruf in Caterina nicht mehr möglich war. Funktioniert nun wieder, evtl. muss iPhoto zuerstgelöscht und dann wieder geladen werden.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 26912 Artikel in den vergangenen 6602 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven