ifun.de — Apple News seit 2001. 30 913 Artikel

Weitere Verkäufer verschwinden

Amazon räumt auf: Mit Gosund erwischt es den ersten HomeKit-Anbieter

16 Kommentare 16

Mit Gosund scheint eine weitere Marke für den Verkauf über Amazon gesperrt worden zu sein. Die Produkte des Herstellers sind von der Handelsplattform verschwunden. Besonders bemerkenswert ist in diesem Zusammenhang, dass es sich hier um einen offiziell von Apple zertifizierten HomeKit-Anbieter handelt. Wir haben die HomeKit-Steckdosen von Gosund bei ihrer Markteinführung vorgestellt.

Gosund Homekit Steckdose

Auch mit Blick auf das Verschwinden von Gosund von den Amazon-Seiten muss man natürlich vorsichtig sein und anmerken, dass es keinerlei offizielle Bestätigung für eine Verkaufssperre gibt. Doch lassen die Geschehnisse über die letzten Wochen hinweg kaum eine andere Interpretation zu. Amazon geht offenbar drastisch gegen Anbieter vor, die gegen die Richtlinien der eigenen Handelsplattform verstoßen – und dies erfreulicherweise wohl auch unabhängig von dem durch diese Anbieter erreichten Umsatz.

Mehrere namhafte Hersteller verschwunden

In Gang gekommen ist das Ganze offenbar im Mai im Zusammenhang mit durch ein Datenleck öffentlich gewordenen Informationen. Amazon hatte basierend darauf offenbar ausreichend Handhabe, um gegen Anbieter vorzugehen, die versuchen, negative Kundenbewertungen wegzukaufen. Wir hatten bereits im Frühjahr über unseriöses Verhalten von Aukey in dieser Richtung berichtet, mittlerweile ist die Liste der allem Anschein nach von der Säuberungsaktion betroffenen Unternehmen um weitere bekannte Namen gewachsen. Nach Choetech, RAVpower und Mpow sind nun auch die Produkte von Gosund von der Handelsplattform verschwunden. Einzige Ausnahme ist eine Doppelsteckdose, doch handelt es sich hier wohl um einen Fehler und wir halten es für wahrscheinlicher, dass diese ebenfalls verschwindet, als dass die restlichen Artikel des Herstellers wieder zurückkehren.

Es bleibt abzuwarten, wie die einzelnen Verkäufer mit den neuen Tatsachen umgehen. Amazon als Handelsplattform sollte ein entschlossenes Durchgreifen jedenfalls gut tun. Die betroffenen Hersteller werden sich dagegen mit nennenswerten Umsatzeinbußen konfrontiert sehen. Aukey beispielsweise arbeitet als Gegenmaßnahme daran, seinen eigenen Onlineshop als Alternative zu Amazon zu bewerben.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
19. Jul 2021 um 18:32 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    16 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    16 Comments
    Älteste Kommentare
    Neuste Kommentare Meiste Stimmen
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 30913 Artikel in den vergangenen 7222 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven