ifun.de — Apple News seit 2001. 38 508 Artikel

Für die Mac-Menüleiste

AirPods am Mac: AirBar als kostenloser Schnellverbinder

Artikel auf Mastodon teilen.
38 Kommentare 38

Grundsätzlich gilt noch immer: iPhone-Anwender, die ihre AirPods auch am Mac benutzen möchten, benötigen keine Zusatz-Software. Sollen die Ohrhörer verbunden werden, reicht ein Abstecher in die System-Einstellungen bzw. in die Lautstärke-Kontrolle des eigenen Rechners aus.

Airpods Menuebar

Hier lassen sich die kleinen Stöpsel bei Bedarf mit dem Mac koppeln. Anschließend lässt sich die Audio-Ausgabe von den internen Lautsprechern des Macs an die AirPods umleiten.

Dass sich Anwender jedoch einen komfortableren AirPods-Wechsel zwischen Mac und iPhone wünschen zeigt der Erfolg der Mac-Anwendung Tooth Fairy. Diese bekommt mit AirBar nun Konkurrenz.

AirBar ist ein knapp 10MB kleiner Download, der in der Mac-Menüleiste auf seinen Einsatz wartet und die drahtlosen Stöpsel per Mausklick verbindet. Der Entwickler Rainer Selvet schreibt:

I use my AirPods with my iPhone and Mac extensively but was always disappointed that the „seamless switching“ would not automatically pick the audio source to use with my AirPods. To ease the pain of manually switching bluetooth devices on Mac I created this small utility to allow to force connect to my AirPods on my Mac from a tap on the menubar.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
09. Okt 2018 um 07:45 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    38 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Ich dachte immer sie würden sich automatisch mit dem jeweiligen Gerät verbinden. Aber muss auf iPhone, iPad und Macbook immer in die Bluetooth Einstellungen. Es müssten dann nicht unbedingt Airpods sein, hätte man auch andere Kopfhöhrer kaufen können.

    • Das klappt nur zwischen Watch und iPhone so wie du dir das vorstellst! Mit anderen Bluetotth Kopfhörern musst du wirklich erst mal suchen statt direkt verbinden, das ist der unterschied!

    • Du musst nicht in die Bluetooth Einstellungen. Ins Control Center im Wiedergabekasten einfach anwählen. Fertig.
      Aus vielen Apps kann man auch direkt die Auswahl aufrufen.
      Mit normalen musst du wirklich erst in die Bluetooth Einstellungen und vor allem erstmal die Kopfhörer in den Koppel Modus setzen. Nervig.

    • Der Weg in die Bluetooth Einstellungen ist unnötig, denn über das Kontrollzenteum lassen sich die AirPods auf iPad und iPhone direkt auswählen. Am Mac geht es wie im Artikel beschrieben über die Lautstärkeeinstellung in der Menüleiste. Die AirPods können nicht wissen mit welchen Geräten du dich verbinden willst. Eigentlich logisch, oder?

  • Der Entwickler beschwert sich, das der nahtlose Wechsel vom iPhone zum Mac nicht klappt.
    Laut Apple Website funktioniert der automatische Wechsel auch nur zwischen iPhone und Watch.
    Apple: „Du möchtest lieber auf einem Mac oder iPad hören? Wähle einfach die AirPods auf diesen Geräten.“

  • Toll! aber wo ist der Unterschied zu dem Bluetooth-Symbol was ich in der Mac-Menüleiste habe? Über dieses Menü kann ich die Kopfhörer auch sofort verbinden.

  • Oder einfach in der Menüleiste auf das Bluetooth Logo -> AirPods anklicken -> verbinden.

    Wüsste nicht warum man dafür ein zusätzliches Menüleisten-Tool braucht.

  • Diese Dinger gehen mir mittlerweile super doll auf die Nerven!!! Ich habe sie nun seit 1,5 Jahren und der Rechte lädt nicht mehr auf 100% sondern nörgelt immer zwischen 90 und 100, was sehr viel an der Batterie vom Case saugt. Außerdem hält der Rechte nicht mal mehr 2 Stunden während das andere noch ca 60% Batterieleistung hat. Ich habe sie schon unzählige male gereinigt und neu gekoppelt und 55€ für einen Akkuaustausch finde ich extrem teuer, da ich mittlerweile für ca. 120€ die dinger komplett neu bekomme!

    • Akkuverschleiss liegt immer mit an dem Gebrauch.
      Ich unterstelle du nutzt die sehr oft und auch sehr oft einzeln? Und dann vermutlich vor allem den rechten drin gehabt?

      Bei mir gingen letztens die Beats X kaputt. Nach ungefähr 14 Monaten. Da war ich erst enttäuscht bis ich überlegt habe, dass diese rund 750km Joggen und entsprechenden Schweiß und Ladezyklen mitgemacht haben.

      • Ich habe Sie oft benutzt, ja einen Arbeitsweg von 1,5h (Hin- und Rückweg) habe ich, und diese sind ständig an meinen Ohren. Da mit dem Einzeln nutzen kann ich leider nicht bestätigen, das ist kaum bis nie passiert! Ich finde es nur schade, dass die Abnutzung so schnell ist :/ hätte mit ein bisschen länger gerechnet.

    • Frag doch mal freundlich bei Apple nach, vielleicht tauschen die ja auf Kulanz. Ansonsten wirst du um einen kostenpflichtigen Tausch nicht herum kommen. Aber mal ganz ehrlich dass die AirPods auf Grund ihres Akkus verschleißen und getauscht werden müssen, ist doch keine neue Erkenntnis und hätte beim Kauf berücksichtigt werden sollen.

      • Habe ich schon, da gibt es leider keine Kulanz :( Das war mir klar, jedoch nicht so schnell!

    • Zumal der Akku für 55€ nicht getauscht wird sondern du erhältst ein neues Paar AirPods (ohne Ladecase).

      • Das ist nicht ganz richtig!! Man bezahlt je AirPod 55€ hieß es am Telefon :D Sprich bei zwei AirPods ist man bereits bei 110€

  • Die Alternative zum manuellen Wechsel wäre Multipoint Verbindung vom Kopfhörer.
    Das unterstützen zB Jabras und Ankerkopfhörer.
    Ist grundsätzlich fein, allerdings nervt die Implementierung bei allen mir bekannten Sets. Sobald man außerhalb der Empfangsreichweite eines Geräts kommt wird man durch einen Signalton über den Verbindungsverlust informiert. Der ist allerdings nicht einmalig sondern je nach Hersteller alle 5 bis 30 Sekunden bis die Verbindung wieder da ist. Einzige Lösung: Headset aus und einschalten außerhalb der Funkreichweite. Aber wehe man ist gerade so noch im Empfangsbereich

  • könnte man nicht auch einen Kurzbefehl basteln ?
    „Siri verbinde Airpods“
    Nur mal so ne Idee. Ich kanns leider nicht.

  • Die App läuft nur noch unter macOS Mojave…. nacOS High Sierra bleibt bereits aussen vor!!! Was für ein BullShit!!!

  • Die App läuft nur noch unter macOS Mojave…. macOS High Sierra bleibt bereits aussen vor!!! Was für ein BullShit!!! Bitte in Zukunft fett beschreiben!!!

  • Bei meinem Mac mini tauchen die Airpods zwar auf, der Verbindungsversuch wird allerdings nach ca. 1 min einfach abgebrochen. Ich kriege sie daher leider unter Mojave gar nicht zum laufen ;-(

  • Mein Problem ist die Umschaltdauer zwischen MBA 2018 und iPhone 8. Die Verbindung (über das Bluetooth Symbol in der Menüleiste) auf dem MBA herstellen erfolgt einigermaßen schnell (ca. 3 Sek). Wenn ich die AirPods dann wieder auf meinem iPhone 8 aktivieren möchte, dann dauert dieser Vorgang >15 Sekunden.

    Gibt es dafür eine Lösung?

  • Ich hab mir gerade welche mit Wireless Ladecase aus dem Apple Store geholt.
    Das hier immer so hoch gelobte Pairing können meine 30€ Taotronic Kopfhörer besser…
    Bei den AirPods dauert es gefühlt ne Ewigkeit bis der Wechsel zwischen den Geräten stattfindet und man muss ihn manuell initiieren.. Kopfhörer mit Multipairing „Wiedergabe an einem Gerät beenden, am anderen Gerät die Wiedergabe starten – sofort mit dem neuen Gerät verbunden“…
    Sonst sind sie ganze nette Spielzeuge. Vom Klang bin ich positiv überrascht.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38508 Artikel in den vergangenen 8301 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven