ifun.de — Apple News seit 2001. 26 490 Artikel
Keynote zur Apple-Entwicklerkonferenz

Ab 19 Uhr im Livestream: Die neuen Versionen von iOS und macOS

49 Kommentare 49

Heute Abend ist gibt uns Apple einen ersten Ausblick auf die kommenden Versionen der Betriebssysteme für iPhone, iPad, Mac, Apple Watch und Apple TV. Für 19 Uhr unserer Zeit ist die Keynote zur Entwicklerkonferenz WWDC angesetzt, die Veranstaltung wird wie gewohnt live übertragen.

Wwdc 2019

Dass uns Apple-Chef Tim Cook gemeinsam mit weiteren Kollegen aus dem Führungsteam heute Abend die wesentlichen Neuerungen der für Herbst erwarteten neuen Versionen von iOS, macOS, watchOS und tvOS vorstellt, ist eine sichere Wette. Spannend bleibt dagegen, ob wir im Beiprogramm noch etwas Hardware sehen. Die Hoffnungen auf ein umfassend überarbeitetes MacBook Pro sind nach dem Prozessor-Update für die aktuellen Modelle vergangene Woche verflogen. Allerdings ist uns Apple noch einen neuen Desktop-Rechner für professionelle Mac-Anwender „schuldig“.

Anfang 2017 hatte Apple öffentlich eingestanden, dass die zylinderförmige Bauweise des Mac Pro 2013 ein Fehlgriff war und eine überarbeitete und mehr am Bedürfnis professioneller Nutzer ausgerichtete neue Version versprochen. Diese war zunächst für das Jahr 2018 angekündigt, wurde dann aber auf das Jahr 2019 verschoben. Die Entwicklerkonferenz wäre das passende Umfeld für die Präsentation des neuen Rechners.

Ansonsten würden wir die Hoffnungen auf neue Hardware für den heutigen Abend eher dämpfen. Überraschen lassen wir uns von Apple natürlich jederzeit gerne.

Wenn ihr trotz des guten Wetters den Livestream mitverfolgen wollt, könnt ihr dies entweder über Apple TV oder Apples Special-Events-Webseite tun. Wir werden wie üblich begleitend über alle relevanten Ankündigungen und Neuerungen informieren.

Montag, 03. Jun 2019, 7:00 Uhr — Chris
49 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Na dann bin ich mal gespannt… hoffentlich wird es sich lohnen,

    • Für den normalen Anwender eher wenig. Da kann man sich maximal auf Funktionen freuen auf die man gewartet hat. Etc.

      • Die WWDC-Keynote ist die Vorstellung der neuen Betriebssysteme. Früher war das fast so spannend wie die neue Hardware.
        Wenn du erst zwei Jahre dabei bist, dann kennst du ja nur die Wartungsupdates. Aber irgendwann erwarten wir auch mal wieder etwas mehr von Apple.

      • Ich schaue mir die seit 2008 regelmäßig an da ich selbst Entwickler bin. Früher wart ihr normalen Anwender kur zu sehr gehyped. Da war nichts anders und nichts herausragendes bis auf das früher au h das neue iPhone mit vorgestellt wurde.

      • Seit 8 Jahren dabei und Entwickler? Wow, dass hätte ich bei deinen bisherigen Kommentaren nicht erwartet.

      • Er schreibt seit 2008, aber ich verstehe, was du meinst, Jürgen.

  • Die Übertragung der WWDC Keynote ignorieren und bei dem schönen Wetter draussen sitzen? Lohnt auf jeden Fall. ;-)

    • Die Übertragung der WWDC Keynote NICHT ignorieren und bei dem schönen Wetter draussen sitzen UND die WWDC Keynote sehen? Lohnt auf jeden Fall um einiges mehr. ;-)

    • Guter Vorschlag!

      Wie ist das bei euch? Vor einigen Jahren habe ich den Keynotes entgegen gefiebert und sie immer live verfolgt. Heute schaue ich vielleicht noch kurz rein und es genügt mir eigentlich später die Zusammenfassungen der Neuigkeiten zu lesen. Für mich ist die Fieberkurve da deutlich gesunken und auch in meinem Umfeld sieht es ähnliche aus.

      Bin ich einfach nur älter und ruhiger geworden oder der Hype allgemein weniger geworden?

      Gefühlt bestehen die Keynotes ja immer aus einer quälend langen Einleitung in der der beschrieben wird wie great, awesom, wonderfull, … doch alles ist. Dann kommt iOS mit einer Tonne neuen Features von denen eine Hand voll ganz interessant sind aber die meiste Zeit mit der Erklärung neuer Emojis verbracht wird.

      Irgendwie ist aber doch alles einfach umwerfend, das beste iOS das je gemacht wurde und überhaupt alles so toll und super wie noch nie.

      (Bevor die Diskussion los geht: Nein, ich möchte nichts schlecht machen. Wer die Vorstellung weiter toll findet und Spaß daran hat soll sie genießen und sich über alle Neuigkeiten freien. Ich sage ja nur wie ich das empfinde.)

      • Ich gebe dir in sofern recht, als dass es Hardwaretechnisch sehr langweilig geworden war. Seit dem iPhone 6 hätte sich Designtechnisch ja nix mehr getan. Beim iPhone X war für mich die Begeisterung allerdings wieder da. Ich liebe das Gerät nach wie vor….Auf Qi und OLED hab ich echt lange gewartet. iOS 12 hatte mich auch nen bisschen enttäuscht aber dafür soll iOS 13 ja angeblich viel neues bringen. Vorallem nen neues Design würde ich mir langsam wünschen.
        Also ja…ich schaue die Keynotes nach wie vor gerne.
        Wenn das Wetter heute Abend passt eventuell auch auf dem iPad / MacBook auf der Terrasse mit nem leckeren Weizen ;)

      • Sehe ich genau wie Du. Die Zeit kann ich besser nutzen.

      • Ist bei mir ähnlich. Was habe ich mich immer gefreut. Ich schaue sie noch immer regelmäßig und ist iwie ein muss. Aber in der letzten Zeit wurde man enttäuscht bzw. dachte sich, dass man es auch hätte sein lassen können. Ich glaube das hat auch was mit dem Alter zu tun. Früher guckte ich gerne DSDS, Supertalent und Co., jetzt finde ich es nicht mehr wirklich passend für meine Interessen.

      • Keynotes sind heute doch hauptsächlich dazu da, um sich selber zu feiern. Apple setzt Mitarbeiter ins Publikum, die bei jeder Kleinigkeit applaudieren.
        Früher habe ich das auch gerne geschaut. Insbesondere die WWDC fand ich interessant. Aber heute genieße ich auch lieber das Wetter.
        Es gibt ja oft interessante Neuigkeiten. Aber wenn neue Techniken wie AR auf Spielereien Tischen reduziert werden, oder Nintendo einen großen Block mit seinen Spielen beiträgt, dann zähle ich wohl nicht mehr zur Zielgruppe. Schade eigentlich.

      • Manch einer munkelt das die Keynote hauptsächlich dazu da ist den Auftakt der WWDC einzuläuten und die neuen Technologien den Entwicklern vorzustellen.

      • Geht mir so ähnlich wie dir. Ich schau die Keynotes gern wenn es zeitlich in den Rahmen passt (sprich wenn ich nichts besseres zu tun habe), einfach weil es interessant ist. Aber es ist kein Muss mehr wie früher.
        Grad die WWDC ist für mich als Nicht-Entwickler weniger interessant als die neue Hardware.

        Das größte Interesse ist tatsächlich da, wenn ich weiß dass bei mir ein Wechsel auf ein neues iPhone/iPad/Mac bevorsteht und ich dann direkt schauen kann ob und welches Gerät ich mir kaufen werde.

      • 1+ Meine Rede

      • Ihr seid halt älter geworden!

      • Ein Unterschied zu früher ist das heute 99,9 % bereits bekannt ist, der Überraschungseffekt ist großenteils weg.
        Mich nervt auch das für jeden noch so kleinen Teil ein neuer Sprecher auf die Bühne kommt.
        Die Selbstbeweiräucherung zu Beginn nervt auch immer mehr.
        Der größte Unterschied zu früher sind die fehlenden Innovationen.

      • Ich habe mich früher auch leichter begeistern lassen. Ein Beispiel ist FaceTime. Als das damals bei der Keynote vorgestellt wurde fand ich das richtig geil. Ich habe es später aber nie genutzt. So ging es mir mit vielen Features.
        Wenn ich heute Abend die Nachrichten lese, was alles neues kommt, werde ich nicht mehr so begeistert sein und dementsprechend auch nicht so enttäuscht, wenn es nicht so gut wird, wie es sich in der Keynote angehört hat.
        Apple und wir werden älter.

      • Bei mir war Vorfreude-/Spannung bis vor ein paar Jahren auch wesentlich höher. Das hat sich relativiert und mir reicht eine Zusammenfassung im Anschluss.

        Liegt evtl. zum einen daran, dass man sich an das Thema Smartphone so sehr gewöhnt hat, dass die meisten Kern-Funktionen, die man sich wünscht, bereits irgendwie, wenn auch nur rudimentär, vorhanden sind und man zum anderen in den vergangenen Keynotes auch gar nicht mehr großartig überrascht oder gar begeistert wurde. Ein paar neue Emojis (awesome!), eine handvoll neuer Siri-Befehle und -Funktionen, Notifications, die wieder ein klein wenig verfeinert wurden… dazu kommt auch noch, dass Apple in den letzten Jahren immer wieder irgendwelche Neuerungen angekündigt haben, die „später kommen“. Dafuq! Woanders werden neue Features einfach irgendwann ausgerollt, ohne sie Jahre zuvor anzukündigen.

        iOS dümpelt in Teilen seit Jahren vor sich hin, wirkt teils sehr altbacken und hängt der Konkurrenz hinterher. Es gibt mittlerweile viele „Baustellen“, wo seit Jahren nichts oder nur sehr wenig passiert ist. Notizen, Erinnerungen, Karten, Kalender- und Mail-Client, die Photos-App, gefühlt alles in den letzten 3-4 Jahren bzw. seit dem iOS 7 Release nicht wirklich vorangegangen.

        Klar freue ich mich, wenn es man sich, wie zuletzt bei iOS 12, Performance-Verbesserungen als Goal setzt, aber das sollte eigentlich selbstverständlich sein.

        Gerne lass ich mich heute Abend überraschen und begeistern, aber ein Dark-Mode als die große Neuerung im Major-Update, wird mich sicherlich nicht vom Hocker reissen.

      • Hast Du für deine „Apple setzt Mitarbeiter ins Publikum“ irgendwelche Fakten‽

  • Ja wenn da dieser Langweiler TC nicht wäre würde ich mir das anschauen. Einen Tag später das Wichtigste lesen scheint mir der sinnvollere Weg.

  • Hehe…Genau an meinem Geburtstag die Keynote. Das hatte ich bisher auch noch nie :D
    Ich freue mich vor allem auf iOS 13 und wünsche mir ein umfassendes Design Upgrade. Bin sehr gespannt auf heute Abend.

  • Ein SE2 wäre geil ….. die Hoffnung stirbt zuletzt

  • Gutes Wetter? Hier in NRW gewittert es ganz furchtbar und das wohl bis morgen durch. Nur ab und zu mal kurz Pause. Das perfekte Keynote-Wetter ist es aber auf jeden Fall. Freue mich auf iOS13.

  • Die neuen iPhones sind dann auch zum klappen!

  • Der iMac Pro ist der neue Mac Pro.
    just my 2 cts…

  • Diese Veranstaltung finde weniger interessant als eine Kaffeefahrt. Oder mit anderen Worten, ich habe schon etwas vor, vielleicht ein andermal.

  • Keine Kommentare mit „hoffentlich kommen heute die neuen iPhones“ :D?!

  • Dass es zukünftig statt einer großen iTunes App mehrere kleine Apps geben wird finde ich im Prinzip super. Ich bin allerdings gespannt wie dann die Organisation der Hörbücher läuft (vermutlich über die Bücher App wie bei iOS). Ich erhoffe mir da aber die gleichen Möglichkeiten zur Sortierung, zum taggen und zum synchronisieren der Inhalte. Ich habe über 2500 Hörspiele in meiner Mediathek und es wäre wirklich doof, wenn das zukünftig nicht mehr so funktioniert wie bisher.

    Allgemein ist für mich spannend zu erfahren, ob es zukünftig ein zentrales Programm geben wird mit dem man iOS Geräte auch weiterhin manuell syncen kann und ob die Marke iTunes noch irgendwie weiter geführt wird. Beispielsweise als reines Medienkaufhaus.

    Was in meinen Augen auch spannend ist ist die Unterstützung älterer Modelle. Letztes Jahr sind ja einige relativ neue Macs aus dem offiziellen Support rausgefallen (soweit ich weiß wegen der fehlenden Metal-Unterstützung). Ich hoffe dieses Mal fallen keine zusätzlichen Modelle raus.

    • Warum nicht? Normalerweise müssten jedes Jahr immer die ältesten Geräte rausfallen. Und neue Geräte waren es bestimmt nicht. Selbst mein air von 2013 erhält noch Updates. 6 Jahre! Ich überlege mir ein neues zu kaufen aber erst wenn es keine Updates mehr gibt da es immer noch wie am ersten Tag läuft.

      • Es fallen aber nicht automatisch jedes Jahr die ältesten Modelle raus.

        Mein iMac von Ende 2012 läuft super und es wäre durchaus schade, wenn der nicht mehr offiziell vom System unterstützt werden würde.

  • Mir passt zwar die Keynote zeitlich gehe aber lieber grillen und ein kühles Bier trinken:-)))

  • Ich erwarte sinnvolle Änderungen beim iPad die aus der klasse Hardware mal endlich was nutzbares rausholt. iOS ist in der derzeitigen Form gerade auf dem iPad viel zu eingeschränkt… fängt bei der fehlenden Mausunterstützung an und geht weiter über den relativ sinnlosen USB-C Port… wenn schon USB-C dann macht doch mal was draus…

  • Ja ja früher war alles besser… Aber wie soll man die Vorstellung von iOS4 irgendwann topen ?
    Multitasking, Order für Apps …

    Aber mal ehrlich, vielleicht habt ihr euch auch verändert?!
    Früher war es toll Steve im ruckelnden live-stream zu folgen-
    heut spiel ich lieber mit meinen Jungs noch ein bissel, bevor es ins Bett geht.
    Wenns wirklich was tolles neues gibt les ich das dann hier auf ifun.de noch früh genug ( Danke an euch hier ihr mach nen Klasse Job!!!)

  • Ich freue mich schon auf die Keynote

  • – standard Apps ändern (email zb)
    – Split screen für 2 apps auf dem iphone
    – Dateiverwaltung mehr öffnen
    Man darf ja Träumen :-)

    • Gerade auf dem iPhone Xs Max fände ich auch ein Bild in Bild sehr schön. Beim wechseln auf den Messenger sollte in einem kleinen fenster mein Video von Netflix oder YouTube einfach weiterlaufen können.

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 26490 Artikel in den vergangenen 6538 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven