ifun.de — Apple News seit 2001. 18 636 Artikel
   

Verärgerte Mac-Nutzer: Apple setzt iCloud Drive für iWork-Apps voraus

Artikel auf Google Plus teilen.
57 Kommentare 57

Apple bringt Nutzer der iCloud-Versionen von Pages, Numbers und Keynote in die Bredouille. Die Webanwendungen lassen sich nur noch starten, wenn für den zugehörigen Account iCloud Drive aktiviert ist. Das Problem bei der Sache: Wenn iCloud Drive genutzt wird, kann man auf die über iCloud synchronisierten Dokumente nur noch mit Geräten zugreifen, auf denen iOS 8 bzw. OS X Yosemite installiert ist. Letzteres ist für den gewöhnlichen Mac-Nutzer allerdings noch gar nicht verfügbar (wir berichteten).

icloud-drive-aktualisieren-mac

So blicken diesbezüglich nun etliche Mac-Besitzer ratlos drein und beneiden ihre Windows nutzenden Kollegen. Für das Microsoft-Betriebssystem lässt iCloud Drive nämlich bereits über die neue iCloud-Systemsteuerung aktivieren und erlaubt damit den Datenabgleich zwischen PC und iOS-Geräten. Unter OS X Mavericks kann über die iCloud-Webseite zwar ebenfalls auf in der iCloud gespeicherte Daten zugegriffen werden, diese sind jedoch wiederum nicht von Geräten mit iOS 8 oder OS X Yosemite aus erreichbar – der iCloud-Datenaustausch zwischen Mac und aktuellen iOS-Geräten fällt somit flach.

Es ist anzunehmen, dass diese Funktionsbeschneidung mit Umstellungsarbeiten hinsichtlich zukünftiger iCloud-Funktionen zusammenhängt. Dennoch sollte es möglich sein, hier eine anwenderfreundlichere Lösung anzubieten. Momentan wirft Apple mit Blick auf diese und weitere iCloud-Funktionen jede Menge Fragen auf, die auch wir meist nur unbefriedigend beantworten können.

Dienstag, 23. Sep 2014, 14:11 Uhr — Chris
57 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • MemoAnMichSelbst

    Woher habt ihr bitte den iCloud-Screenshot von iOS8????? Ich finde NIRGENDS eine solche Ansicht meines iCloud-Drives am iPad oder iPhone.

    • MemoAnMichSelbst

      Ich meine den Screenshot aus der Übersichtsseite dieser News, nicht aus der News hier selber (für die App-Nutzer).

      • Hallo MemoAnMichSelbst,

        du meinst den Document-Picker. Dieser funktioniert derzeit noch nicht in allen Apps. Wo es allerdings bereits funktioniert ist die App Dropbox.

        Dazu einfach Dropbox App öffnen > danach auf die drei Kreise in der linken Seitenleiste klicken > Datei hinzufügen > und iCloud auswählen > jetzt sollte sich der Document-Picker öffnen!

        LG

      • MemoAnMichSelbst

        Naja ob man auf den iCloud-Drive via Dropbox(-Drive) zugreifen kann hab ich nicht getestet… Führt denn Sinn des iCloud-Drive auch bisl ad absurdum. Ich hatte mir sowas von den Apple-Programmen erhofft :( Ich bin kein Dropbox-Nutzer. Hatte gehofft die im iCloud-Drive hinterlegten Daten auch mit den Apple-Tools nutzen zu können.

      • Sehe ich genau so … auch auf der Übersichtseite von Apple hat es so ausgesehen das es ein Tool bzw. ähnlich aussieht wie die OneDrive oder Google Drive App, nix da … bin von dieser Funktion im Moment wirklich enttäuscht da ich mir wesentlich mehr erhofft habe.

      • @MemoAnMichSelbst: Warte doch erstmal OSX Yosemite ab. Eventuell kommt zeitgleich auch noch iOS8.1 raus wo dann Apple ein eigenes App nachliefert. Zurzeit funktioniert es ja eh nicht wirklich und man sollte iCloud Drive am besten noch garnicht aktivieren…

      • Wozu eine eigene App wenn das ganze eben so schon als Storage Provider abgebildet wird. Dann lässt sich das von jeder App die gegen CloudKit programmiert ist, der Dokumentpicker aufrufen.
        Gerade die eigenständigen Apps von Dropbox/OneDrive etc nerven mich, da sie mir keinen wirklichen Mehrwert bieten. Waren aber bis iOS 7 eine der wenigen Möglichkeiten diese Services anzubieten.

  • is wirklich keine gute idee, ein betriebssystem vorauszusetzen, dass es offiziell noch gar nicht gibt. hoffen wir, dass das schnell vorbei geht.
    und nein – schaue nicht neidisch ins windows-lager. muss geschäftlich ab und zu ein WIN8-system nutzen und grause mich.

    • MemoAnMichSelbst

      Warum denn das? Win8 ist doch nen stabiles und flottes System?!

      • Win8 ist die typische „so, jetzt wird mal wieder alles geändert und wir lassen die Kunden einfach mal dumm stehen“ -Mentalität von Microsoft.
        Der Tiles-Unsinn, der Bruch mit dem Start-Button, dann wieder zurück, dann…was als Nächstes???
        Win7 war überaschender Weise gut und stabil, Win8 ist auch stabil, aber das bedeutet halt noch lange nicht gut.
        Sagen wir lieber „Ballmeresk“

      • MemoAnMichSelbst

        Also das was du hier Windows vorwirfst, macht Apple doch nun permanent. Hier werden Neuerungen aber in der Regel begrüßt. Ich habe mich auch bei Win8 erst über die „Metro“-Oberfläche geärgert, aber sind wir mal ehrlich… Stören tuts nicht… Wer es nicht nutzen will, der nutzt es eben nicht. Du bist immernoch in der Lage normal auf dem Desktop zu arbeiten. Und für Otto-Normalsterblich reicht do zumeist auch die Metro-Oberfläche aus. MS hat damit versucht die Poweruser und die Otto-User zu trennen. Die Poweruser haben ihren Desktop und die Otto-User die Metro-Oberfläche. Eigentlich keine doofe Idee. Und wenn du mir hier behauptest, dass du das Startmenü oft nutzt… Das kauf ich 99% der Menschen nicht ab. Die oft genutzten Programme liegen auch bei meinem Win 7 in der Leiste oder aufm Desktop… Und die Schnellstartleiste ist im Grunde jetzt die Metro-Oberfläche. Es ist anders… Aber nicht gleich schlecht.

      • Win8 war der letzte Ausschlag gebende Grund, das ich mir meinen ersten Mac gekauft habe. Ich würde nicht mehr wechseln…

      • Ich finde dass Windows 7 das letzte gute Windows System war, aber bei Apple war es ML, jedoch auch nur bedingt…
        Kann leider von Mavericks nicht runter -.-
        Ich hoffe dass Yosemite wieder zufriedenstellend wird.
        Win7 bisher einmal abgestürzt
        Bei Mavericks kommt der „Grayscreen“ mindestens ein mal die Woche…
        Apple, bitte sehr stark nachbessern und nicht jedes Jahr ein halbherziges OS herausbringen, denn bis das Läuft, gibt es schon ein neues OS -.-

    • Ich mag WIN8 auch nicht besonders

    • Ich denke, dass diese Funktion auch noch nachgereicht wird, ev. macht Apple das noch von Yosemite abhängig?! So absurd ist diese Funktion für Dropbox-User aber eigentlich gar nicht. Bisher konnte ich nur meine Fotos in die Dropbox laden. Jetzt könnte ich auch Pages, Numbers, usw. Dokumente in die Dropbox laden…

  • Ist nur bei der Benutzer über die iCloud Website. Bei Nutzer der Programme am MAC oder iPad ist das nicht nötig. (Jedenfalls heute morgen noch nicht ) :-)

    • Ich glaube einfach iOS8 musste raus mit den neuen Geräten, kommt mir aber alles in allem nicht wirklich fertig vor. iHealth nicht zu benutzen mit Apps, HomeKit habe ich nicht verstanden wie da was gehen soll vor allem weil auch keine App installiert ist, gleiche mit iCloud wo es auch keine App ala OneDrive oder Google Drive gibt.

  • Wegen iCloud Drive habe ich mal bei Apple angerufen und die haben zu mir gesagt dass mit dem nächsten iOS Update einen neue App namens iCloud Drive auf den Homebildschirm wandern wird

  • Hab das gerade gelöst. Installiert einfach eine Virtuelle Machine mit Windows 7 oder 8 und schon geht es. Ist zwar totaler Müll aber Apple bekommt es ja nicht gebacken ohne Yosemite und das dauert sicher noch bestimmt mind. einen Monat bis Release.

    • Bevor ich diesen Umweg gehe, installiere ich lieber die Yosemite Beta auf meinem Hauptsystem. Denn ich finde Yosemite läuft schon ziemlich gut…

      • Kannst du das wirklich empfehlen? Spiele auch mit dem Gedanken! Laufen die gängigen Programme?

      • MemoAnMichSelbst

        Ich hatte bislang noch keine Probleme mit der Beta (ab und zu nerven zwar die noch nicht übersetzten Texte wenn dann wo was in Denglisch steht… aber sonst isses ok)

  • …wird immer schlimmer mit apple. produktives arbeiten ist langsam nicht mehr möglich :(

    • Man muss die Leute halt zu ihrem „Glück“ zwingen ;-)
      Das ist halt Apple – die fahren doch eigentlich immer schon eine harte Linie, was Software/Updates angeht (sorry: bei Hardware natürlich auch).

  • Natürlich eine ziemlich blöde Sache, gar keine Frage. Und wirklich nicht gut gelöst von Apple.

    Aber mal ganz ehrlich, wer nutzt bitte die iCloud Versionen von iWorks? Das dürften verschwindend geringe User auf der Welt sein, von daher würde ich es mal als halb so schlimm einstufen.

    • Also ich wollte gestern (im Büro/Win-PC) eine Präsentation auf iCloud.com erstellen, da dacht ich auch: „Oha Apple, da war man bis jetzt anderes gewohnt“…

      Erst das „Debakel“ mit dem Livestream, dann iOS8 das nicht wirklich sauber läuft, das iCloud-Bilder-Thema und nun das mit iCloud-Drive, in meinen Augen zuviel Schrott auf einmal…

    • MemoAnMichSelbst

      Das nervt mich nichtmal. Mich stört eher, dass die iCloud Versionen so träge sind. Die Webversionen von MS Office sind dagegen um ein Vielfaches performanter… und bieten mehr Funktionen.

  • Ich versteh die ganze Aufregung nicht. Es geht doch nur um die Webanwendungen die normalen iWork Programme auf Mavericks funktionieren ja einwandfrei. Und jetzt wird sich aufgeregt weil man eine KOSTENLOSE Anwendung für einen kurzen Zeitraum nicht mehr zu 100% nutzen kann. Das ist doch lächerlich sich über ein kostenloses Angebot zu ärgern.

    • Danke! Endlich sagt es mal jemand!

    • Endlich sagt es mal jemand. Das sollte man auch den ganzen Leuten sagen, die sich über die vielen Fehler in iOS 8 aufregen. Das gab es umsonst! Also alle wieder ab auf die Knie und weiter beten!

      • Naja bei iOS bin ich nicht deiner Meinung. Da ich es für selbstverständlich halte Softwareupdates zu bekommen. Aber in diesem Fall bekommt man kostenlosen Zugriff auf ganze Programme bzw. Anwendungen.
        Davon abgesehen habe ich bis dato keine Probleme mit iOS8

  • Ich kann momentan meine iPin Daten nicht mehr über die iCloud synchronisieren. Kann das auch mit der bescheidenen Umsetzung von iCloud Drive zusammenhängen? Hab dummerweise Drive aktiviert ohne zu Ahnen dass es dann nicht mehr mit dem Mac funktioniert-.-

  • Ich finde, das diesbezüglich viel zu viel Wind gemacht wird. Ich habe IOS8 auf Ipad und Iphone und auf dem Mac Maverick. Zur Zeit gehe ich über die iCloud Seite auf meine Dokumente, schiebe dies auf meinen Desktop und später eben wieder zurück. Arbeite täglich mit keynote, numbers und pages. Das funktioniert einwandfrei. Und mal ganz ehrlich, wo ist das Problem? Update folgt ja spätestens Mitte Oktober und diese paar Wochen wird man den kleinen Umstand ja wohl verkraften.

    • Ja, das was J beschreibt kann ich bestätigen.
      Es ist nur ziemlich ungeschickt von Apple diese tolle neue Funktion so schlecht einzuführen.
      Es hat auch ein paar Tage gebraucht bis die iWork Dokumente auf dem neuen iPhone gelandet sind, während es auf dem alten iPad schnell geklappt hat.
      Als Apps gehen Dropbox, ScannerPro, PrinterPro, iMovie und der PDF Converter von Readdle.
      Documents oder Goodreader fehlt leider noch.

  • Selbst wenn Yosemite demnächst draußen ist: Es SOLL ja Leute geben, die auch ältere Devices im eigenen Portfolio haben, ältere Macs oder iPads (früher™ war dies übrigens mal ein Alleinstellungsmerkmal von Apple, dass man Macs nämlich lange! im Einsatz hat); Geräte, die bisher auch ganz selbstverständlich über iCloud angebunden waren. Diese plötzlich zu kicken finde ich nach wie vor ausgesprochen… ärgerlich, um es vorsichtig auszudrücken! Es sei denn, Apple eröffnet parallel dazu den problemlosen Austausch via DropBox & Co, mit entsprechenden Öffnen/Sichern-Dialogen. :(

  • iWorks in der Cloud ist nach wie vor „Beta“, wer das produktiv nutzt, sollte sich des Risikos bewusst sein. Was nichts daran ändert, dass Apple etwas konfus und wenige nutzerfreundlich wirkt mit einer solchen Aktion.

  • Langsam nervt mich Apple gewaltig. Erst werden die Funktionen reduziert:
    – Hörbücher
    – iPhoto
    – u.a.m.

    Dann wird man zu Updates gezwungen
    – z.B. AppleStore-App startet nicht mehr will Update, Update will iOS7

    Und nun die Sch**** (Sorry) mit den iCloudDrive!

    Boa … ich habe keinen Bock mehr. Wenn es wenigstens brauchbare Alternativen gäbe…

  • „…und beneiden ihre Windows nutzenden Kollegen.“ – Nein, das glaube ich nicht!

  • Wirklich schlimm ist die Tatsache, dass apple mit iOS 8 einfach sang- und klanglos die Webjournale, die über iPhoto unter iOS erzeugt wurden, eingestampft hat.
    Damit sind die vorhandenen Webjournale eingefroren – weder editierbar, noch erweiterbar oder löschbar! Und auch nicht portierbar.

    Traurig und erstaunlich, dass das scheinbar niemanden stört.
    Apple hat damit 2 Jahre meiner privaten Fotodokumentation zerstört.

    • Hallo Gregor, ich hab damals auch angefangen die Webjournale zu nutzen.
      Als ich aber gemerkt habe, dass sie nicht von einem iPad auf das andere zu übertragen sind, habe ich aufgehört.
      Schade, war eine tolle Idee.

      • Tja, eine tolle Idee war es auf jeden Fall. Sehr komfortabel und gut integriert.
        Aber leider auch eine schmerzhafte Lehre bezüglich proprietärer Angebote, die eine Einbahnstraße sind und denen man wehrlos ausgeliefert ist.
        Mal sehen, was der apple-Support dazu sagt.

  • Ich habe einfach auf „Später“ geklickt…

  • Puh, ich finde keine Worte mehr für Apples borniertes und dilettantisches Vorhehen bezüglich der iCloud…. Ich sage besser nix dazu, sonst würde ich noch ausfallend.

  • Ich verwende Numbers unter iOS8 und Mavericks ohne iCloud Drive und das funktioniert noch prima. Ok die Webanwendungen sind nun erst einmal weg. Stört mich nicht.

  • Frage: ich habe die Yosemite PB auf dem Mac, iPhone 4 mit iOS 7 und ein iPad Air mit iOS 8. Ich habe iCloud Drive aktiviert. Ist es richtig, dass ich jetzt nur noch einem Mac und iPad auf die iWorks-Daten zugreifen kann?

  • Da fährt Apple im Schlafwagen Android hinterher macht ein Riesen tam tam um ios8 und Serviert halbfertigen Kram läßt sich aber die Hardware wie immer sauteuer bezahlen! Danke!

  • Seit dem Update auf iOS 7 ist doch nur halbfertiger Mist am Start. Jetzt auch noch iOS 8
    So mies war es noch nie. Das kann man einfach nicht mehr schönreden.
    iCloud Drive… Das macht bisher sowas von null Sinn.
    iMovie friert ein wenn man ein Filmprojekt erstellen will.
    Ich mag garnicht mehr in anderen Apps nachschauen.
    Bin mal gespannt ob die Fehler diesmal wieder erst nach dem zweiten Update behoben sind.

  • Apple wird immer peinlicher. Und bevor hier einer schreibt: Geh doch rüber zu Windows, wenn es Dir hier nicht passt. Da kam ich vor knapp 10 Jahren her. Ist auch nix. Die Zukunft für vernünftige Software ohne iCloud-Schnickschnack liegt wohl bei Linux.

  • Hey, kann einer von den iOS Versionen von Pages, Numbers und co. auf die iCloud Drive zugreifen…

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18636 Artikel in den vergangenen 5422 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven