ifun.de — Apple News seit 2001. 30 923 Artikel

iPad Weiterleitungen

Vom Ärgernis zur Plage: Etliche iPad-Nutzer berichten von eBay-Entführungen

185 Kommentare 185

Die Anzahl stiller Werbebanner, mit denen iPhone- und iPad-Nutzer in den vergangenen Tagen sowohl in den App Store als auch zu weniger seriösen Porno-Angeboten weitergeleitet wurden, hat in den letzten 48 Stunden stark zugenommen.

So erreichen uns inzwischen nicht mehr nur Erfahrungsberichte, in den von vereinzelten Weiterleitungen auf die Freemium-Angebote des Candy Crush-Machers KING die Rede ist – ifun.de berichtete – seit Samstag früh steht vor allem das Web-Angebot des Online Auktionshauses eBay in der Kritik.

Hier, so die Wortmeldungen, werden iPad-Nutzer nicht mehr nur in den App Store entführt, die automatischen Weiterleitungen öffnen zudem auch Erotik-Seiten und werden bei fast jedem eBay-Abstecher ausgelöst.

Unter euren E-Mail-Zuschriften zum Thema befindet sich u.a. dieser Zweizeiler von „Buyman“:

Hallo ifun. Bezüglich den Nachrichten über die ungewollten Weiterleitungen in den App Store möchte ich folgendes berichten: Auf der Suche nach einer Kindersackkarre auf eBay, hat mein iPad automatisch einen neuen Tab mit eindeutig pornographischen Inhalten geöffnet. Circa fünf Mal in Folge. Anschließend wurde ich den App Store zum Spiel „Farm Heroes Saga“ (King.com Ltd.) weitergeleitet. Lustig oder bedenklich?

Eine Mail, die auch uns zu einem eBay-Abstecher motiviert hat, den wir in folgendem Video festgehalten haben. Vom eBay-Besuch bis zur ersten Weiterleitung dauert es keine Minute.

eBay-Weiterleitung nach 50 Sekunden

(Direkt-Link)

Auch Stefan berichtet von ähnlichen Erfahrungen:

Hallo, es geht um die ungewollten Sprünge in den App Store. Ich habe ein iPad Air mit aktuellem iOS und habe immer wieder die Sprünge aus Safari in den App Store. Seitdem ich darauf achte, bin ich mir ziemlich sicher, dass es immer aus Ebay kommt. Vorhin erst habe ich bei Ebay gestöbert, scrolle die Angebote durch und lande auf einer Pornoseite :-( Ist Euch da irgendetwas bekannt?

Bekannt ist nicht viel. Aktuell kann davon ausgegangen werden, dass die bei eBay angezeigten Werbebanner, deren Inhalte von eBay nur indirekt und oft nur reaktiv geprüft werden können, ein Javascript-Verhalten des iPads ausnutzen und zeitgleich zur Banner-Einblendung eine URL-Weiterleitung provozieren. Die Motivation? App-Anbieter wie KING vergüten ihren Werbepartnern den Download kostenloser Applikationen.

Unterm Strich entwickelt sich die Werbe-Weiterleitung zu einem massiven Problem, das vor allem in älteren Nutzer-Generationen für einen drastischen Vertrauensverlust in Apples Tablet sorgt.

Die Kinderkrankheiten des PCs kommen zurück. Die frühen 2000er lassen sich derzeit wieder auf den Geräten blicken, deren Anschaffung mitunter eben diese Ärgernisse ausmerzen sollte. Apple muss reagieren. ASAP.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
26. Jan 2014 um 17:34 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    185 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    185 Comments
    Älteste Kommentare
    Neuste Kommentare Meiste Stimmen
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 30923 Artikel in den vergangenen 7223 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven