ifun.de — Apple News seit 2001. 18 398 Artikel
   

HomeKit einrichten: Apple erklärt Setup – Apple TV 3 dient als Router

Artikel auf Google Plus teilen.
67 Kommentare 67

Nachdem sich seit gestern die ersten HomeKit-Produkte offiziell bestellen lassen, rückt Apple nach und nach auch mit ersten Details zur Funktionsweise der Heimautomatisierungszentrale raus. Ein neues Hilfe-Dokument soll Nutzer beim Einrichten und Verwenden von HomeKit unterstützen.

homekit-500

Loslegen könnt ihr, sobald ihr ein iPhone, iPad oder einen iPod touch mit mindestens iOS 8.1 und ein von Apple für HomeKit zertifiziertes Zubehörprodukt besitzt. In Deutschland dürften dies zunächst die Eve-Produkte von Elgato sein.

Um euch das Erkennen der mit HomeKit kompatiblen Produkte zu erleichtern, stellt Apple den zertifizierten Herstellern ein kleines Logo zur Verfügung. Ähnlich wie bei „Made for iPhone“ prangt hier dann das „Works with Apple HomeKit“-Signet auf der Packung. Eine separate HomeKit-App wird zunächst nicht angeboten, die Steuerung und Konfiguration der Geräte erfolgt über die Anwendungen der einzelnen Hersteller oder per Spracheingabe über Siri.

homekit-zertifiziert-logo

Damit die HomeKit-Geräte korrekt mit der in iOS hinterlegten Datenbank verbunden werden, müssen diese mithilfe eines speziellen Codes eingerichtet werden. Diesen findet ihr in der Regel ebenfalls auf der Verpackung oder in der Bedienungsanleitung der Produkte.

homekit-einrichten

Anschließend können die Geräte über das lokale WLAN-Netz oder eine Bluetooth-Verbindung beispielsweise durch Sprachkommandos wie „Mach die Garage auf“ oder „Schalte das Licht aus“ gesteuert werden. Weitere Informationen zum Aufbau und den Konfigurationsmöglichkeiten von HomeKit haben wir hier beschrieben. Ihr könnt beispielsweise auch mehrere Geräteaktionen gleichzeitig veranlassen.

Apple TV als HomeKit-Tor zum Internet

Erstmals bestätigt Apple nun auch offiziell, was wir längst wissen. Apple TV dient als Schnittstelle zwischen der Außenwelt und euren Smarthome-Produkten. Voraussetzung ist ein Apple TV der dritten Generation mit mindestens Softwareversion 7.0. Sofern ihr mit eurer Apple-ID am iOS-Gerät und an Apple TV angemeldet seid, funktionieren die Siri-Kommandos dann auch über das Internet.

Egal ob ihr ein HomeKit-Gerät besitzt oder nicht, der neue Apple-Dienst zeigt sich bereits jetzt in den Einstellungen eures iOS-Geräts. Im Bereich Datenschutz findet sich unter der aktuellen iOS-Version ein kleines Konfigurationsmenü, mit dem ihr bei Bedarf auch alle vorhandenen HomeKit-Geräte zurücksetzen könnt.

homekit-reset

Mittwoch, 03. Jun 2015, 7:58 Uhr — Chris
67 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Tja, und die derzeitige Apple-Politik, dass jeder seine eigene Apple-ID hat führt dazu, dass man sich dann entscheiden muss, wer in der Familie die Geräte auch von unterwegs steuern kann. Oder man muss alle Geräte in der Familie unter der gleichen Apple-ID anmelden, was dann zu Verrenkungen bei anderen Dingen führt.
    Es wird Zwit, dass Apple endlich die Möglichkeit einräumt, innerhalb einer ID nach Nutzern zu unterscheiden, mit unterschiedlichen Speicherbereichen etc.

  • Über die Familien Freigabe lassen sich Dinge zusammen schalten, vielleicht hallt Apple da ja eine Möglichkeit bereit

    • Das geht leider nicht überall. Mein Speicher-Upgrade für iCloud kann nur ich alleine nutzen, meine Frau muss extra buchen, obwohl wir ansonsten eine Familienfreigabe haben.

  • Über Bluetooth oder WiFi? Das finde ich schonmal gut. Ich hatte mal gelesen das die was mit ZigBee machen wollten. SO finde ich es sehr angenehm weil man nicht gefühlt 100 verschiedene Funkprotokolle im Einsatz hat und das Gehirn durchbraten ;)
    Schön wäre wenn man statt dem ATV auch einen Mac Mini nutzen könnte. Da wird es hoffentlich durch Drittanbieter entsprechende Lösungen geben. So wie ich es verstanden habe, ist ja das ganze Zeug Dokumentiert, und es es sollte ein leichtes sein den Mac Mini so zu programmieren das es via Bluetooth oder WiFi entsprechende Signale versendet.

  • Ob das ganze in Zukunft auch Philips Hue unterstützen wird?

  • Gestern um 17.37 Uhr hieß es noch „Nichts genaues weiß man nicht“, mit der Frage, ob dass ATV als Router dient. Heute heißt es zu der Sache, dass man es schon lange wusste :)
    Wie schön das doch ist, wenn man die Gerüchte mitnimmt und hinterher schreiben kann, dass man das wusste. Und sonst schreibt man halt, dass Apple seinen Plan verworfen hat ;)

    • Beunruhigend finde ich, dass Apple das gerne mit HealthKit vergleicht. Da hätte ich jetzt Angst um mein Auto, wenn ich meinen Garagentoröffner da einbinde.

    • Der Artikel gestern bezog sich auf die bis heute früh fehlende Kommunikation seitens Apple. Die Apple-TV-Sache war nie ein Gerücht, aber auch nie bestätigt. Wenn du dir die Mühe machen würdest den verlinkten Artikel dazu zu lesen, könntest du das auch wissen.

      • Einfach ignorieren, Chris. Der feine Herr Ouzo hat offenbar nichts Besseres zu tun, als zu jedem, aber auch wirklich jedem Thema seine meistens sarkastischen, süffisanten Kommentare von sich zu geben.

      • Ich habe den Artikel gelesen, wie fast alle Artikel, die mich interessieren. In dem Artikel ist das ganze ja auch als Gerücht beschrieben.
        In diesem Artikel schreibt Ihr allerdings, dass Ihr es wusstet und verlinkt auf das Gerücht von damals. Hier hätte man also besser schreiben können, dass man das schon länger erwartet hat.
        Das sollte nur eine kleine Kritik an dieser Methode sein. Insgesamt gefällt mir eure Seite sehr gut und ich hoffe, das ihr auch weiterhin Gerüchte veröffentlicht, wenn die als solche erkennbar sind.

      • „Länger erwartet“ wäre auch korrekt, da gebe ich dir Recht. Wir haben glaube ich aber auch aneinander vorbei geredet. Die Spekulation im verlinkten Artikel bezieht sich auf den Zeitpunkt der Bestätigung bzw. Freigabe. Der Hinweis aus der iOS-Beta kam ja aber von Apple und darauf wollte ich mich mit dem „längst wissen“ beziehen. Ich habe es als bestätigt gesehen, dass es so kommt, wir wussten nur nicht wann.

    • „…was wir längst wussten…“ sollte wahrheitsgemäß abgeändert werden in „…was wir lange vermutet haben…“

  • Und Apple TV 4 wird dann auch Siri eingebaut haben, um die Steuerung im Raum ohne iOS Device zu ermöglichen. Und schon hat man weitere potentielle Käufer für den neuen ATV, die bisher kein iDevice haben.

  • Gerade mal auf der Elgato Seite umgeschaut. Ich glaube ich bestelle die „Eve Energy“ mal zum testen. Leider gibt es noch keine Angaben was die Dinger selber verbrauchen. Da diese aber auf Bluetooth Smart bzw. Bluetooth Low Energy setzen, dürfte das ja so gut wie gar nichts sein. Hat jemand schon was konkret zu diesem Produkt herausfinden können?

  • Super, wenn ich 10 verschiedene Hersteller hab, muss ich 10 Apps installieren? Mehrwert=Null außer dass ich nich noch 10 Gateway rumstehen hab, die Strom brauchen

    • Sollte dann alles einheitlich (über Siri) gehen.

    • Ich glaube da fehlt Dir erstmal das Grundverständnis.
      Wenn Apple sowas plant/geplant hat, dann wird alles via HomeKit eingebunden.
      Soweit die Geräte über selbe / genormte Protokolle anzusteuern sind.

      Alles andere ware Quatsch und nicht Apple-Like.

      • „Alles andere ware Quatsch und nicht Apple-Like“
        Siehe HealthApp… Apple-Like?

      • @googman: Leider ist die Health App das neue „Apple like“.
        Alles sehr durchdacht, allerdings nur vom Buchhalter.

  • Ist zwar alles ganz nett und HomeKit gehört auch sicherlich die Zukunft. Aber wie die Systeme dann in die BESTEHENDE Infrastruktur von Häusern oder Wohnungen integriert werden können, ist doch der Knackpunkt. Und ich meine nicht irgendwelche popeligen Steckdosen oder Lichtschalter. Gerade Heizungsanlagen und Rollos, kombiniert mit Innen/ Außentemperatur und Windsensoren sind komplexe Systeme, die mit Sicherheit nicht so ohne Weiteres mit externen HomeKit-Geräten kombiniert werden können.

    • Doch…genau das habe ich bei mir laufen. Rollos, Markiese, Gartenbeleuchtung, diverse Steckdosen, Leinwandmaskierung und Dimmer.
      Gesteuert wird per Taster, App, Sonnenstand und natürlich Uhr in Sbhängigkeit untereinander. Funktioniert seit 9 Jahren tadellos. Nur die Rauchmelder taugen bis jetzt nichts. System: Homematic

  • Die sollten erstmal zusehen das sch*** Ding zu Fixen…..
    – Ständiger WLAN Abbruch mit iPhone und iPad
    – Apple TV wacht nicht automatisch aus dem Stand-By auf wenn ich Airplay aktiviere

    Und nu Home-Automatisierung? Ne Danke

  • echt jetzt? Apple zwingt mich nicht zum Kauf eines neuen Apple TV? Staun!

    • @solerismus: Hatte auch noch nie einen von Apple bei mir, der mich mit vorgehaltener Waffe dazu nötigte ein iPhone, iPad, Mac oder Watch zu kaufen. Also bei mir der Normalfall. Ist das bei dir schon mal vorgekommen? Du solltest das publik machen!

      • Neue Funktionen nur mit aktuellen Hardwaregeräten… Er hat schon recht wenn man es objektiv betrachtet, könnten auch ältere Geräte Funktionen schaffen, die nur den neuen Geräten vorbehalten sind. Ob dann die Performance stimmt ist die andere Seite.

  • Alles über4flüssiger Schnickschnack, störanfällig, hackeranfällig, stromverbrauchend, unnütz. Nur für faule Freaks.

    • Aber witzig ist es trotzdem. Ich glaube der Heimautomatisierung gehört die Zukunft, auch wenn das Ganze jetzt vielleicht noch in den Kinderschuhen steckt.

    • Wie oben bereits geschrieben nutze ich das bereits seit 9 Jahren und seit 3 Jahren mit App vom iPhone/iPad/PC. Bisher erst einmal Probleme gehabt und das lag auch noch an mir selber.

      • Ach ja…und ich würde much nur ungerne davon wieder trennen. Alleine das Schlafzimmerrollo…Öffnungszeiten nach Uhrzeit/Wochentag in relation zum Sonnenstand. Bedeutet…Sommer oder Winter…Öffnungszeiten passen sich automatisch an.

    • Genau.
      Bleib du mal zu Hause in der Höhle sitzen und schick uns weiterhin Rauchzeichen.
      Ne im Ernst. Wem das nützt, oder bringt, muss jeder selbst entscheiden, das kannst du niemandem abnehmen.
      Meine persönliche Meinung: Die Zukunft gehört dieser Technik. Aller Anfang ist schwer. Warten wir es einfach ab…

    • Eine gut umgesetzte Heimautomatisierung kann Energie sparen und wenn man das selbst umsetzt, ist das vermutlich auch mehr Arbeit, als selbst das Licht einzuschalten. Aber der Weg ist das Ziel :)

      • Das Problem ist aber, daß weltweit der Energieverbrauch steigt. Es gibt immer mehr sparsame Geräte die in der Summe aber mehr verbrauchen als die wenigen Geräte die man vor Jahren besaß. Ökonomisch kommen wir so nicht voran.

      • Also mein Stromverbrauch sinkt jährlich.

      • Deiner vielleicht, aber die Industrie stellt deine Sparer erstmal her. Und das kostet immer mehr Energie.

  • Und wer weckt jetzt zuverlässig mein AppleTV aus dem Tiefschlaf? Funktioniert bei mir nämlich nur 100 %ig mit der Fernbedienung.

    • Das aufwachen aus dem Standby über Netzwerk ist vom Bonjour Sleep Proxy abhängig. Wenn dieser nicht die aktuelle Adresse des Geräts hat das aufwachen soll, dann funktioniert das nicht. Es wird spekuliert das einer der Fehler von Yosemite und iOS 8 hinsichtlich des Netzwerks auch dazu führen, dass der Sleep Proxy nicht mit den aktuellen Adressen versorgt wird. Zumindest für OS X steht eine Fehlerbehebung mit 10.10.4 im Raum. Ob das diesmal hilft bleibt abzuwarten.

  • Wie sieht es denn mit aktuellen Geräten aus wie z.B. von Netatmo? Die standen damals ja auch auf der Liste der kompatiblen Hersteller. Können diese Produkte auch noch in HomeKit benutzt warden oder stellt das hardwaretechnisch Probleme dar?

  • Am 21.10.1015 kam Marty McFly’s Sohn nach Hause und befahl seinem Haus per Sprachsteuerung, was es alles zu tun hat. Licht, Fernseher, alles funktionierte auf Zuruf.
    Jetzt sind wir wirklich in 2015 angekommen- finde ich gut. Fehlen noch fliegende Autos und Hoverboards.

  • Was an dem ganzen stört sind einfach die Preise für zb die Steckdosen.
    Ich benutze schon lange steckerchecker (was ja leider eingestellt wurde).
    Da funktionieren die billig packs aus china mit 4 dosen für 9,99€ seit Jahren perfekt über 433mhz.
    Wäre natürlich klasse wenn ein Hersteller eine Homekit kompatible App dafür entwickeln würde inkl. Gateway.
    Dann lieber dafür einmal 100€ für app und gateway zahlen und danach dosen für 2,50/Stck. Statt 50€ Benutzen können um wirklich jedes Gerät zu Hause damit zu versehen.

  • Wieso gibt es eigentlich die HomeKit-Einstellungen so lange schon?

  • Rede mit, und hinterlasse einen Kommentar.

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18398 Artikel in den vergangenen 5388 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven