ifun.de — Apple News seit 2001. 22 479 Artikel
   

Was ist HomeKit? Wird Apple TV zur SmartHome-Zentrale?

Artikel auf Google Plus teilen.
19 Kommentare 19

Mit HomeKit will Apple vom Herbst an eine systemübergreifende Lösung für die Steuerung von SmartHome-Komponenten anbieten. HomeKit ist allerdings nicht mit einer App zu verwechseln, die die Steuerung der verschiedenen Produkte übernimmt, sondern zunächst ein Standard, den die Entwickler und Heimautomationsanbieter in ihre Produkte integrieren müssen. Darüber lassen sich dann die SmartHome-Komponenten verschiedener Hersteller miteinander verknüpfen, mit einheitlichen Steuerbefehlen ansprechen und sogar über Siri bedienen.

homekit-500

Die HomeKit-Datenbank versammelt alle relevanten Informationen über die vorhandenen SmartHome-Komponenten. Dazu zählen neben dem Gerätetyp und einem eindeutigen Name auch Dinge wie der Standort im Haus. Dabei werden nicht nur die Raumnamen vergeben, es lassen sich auch Zonen mit mehreren Räumen anlegen (bspw. Etagen) oder mehrere Geräte wie beispielsweise die verschiedenen Lampen einer Außenbeleuchtung in Gruppen zusammenfassen. Sämtliche Komponenten können dann einzeln angesprochen und gesteuert werden, aber auch in sogenannte „Action Sets“ eingebunden werden. Mittels eines solchen Sets könnt ihr dann mit einem einfachen Sprachkommando („Ich gehe ins Bett“) beispielsweise abends die Rollos runter, Lichter aus und das Garagentor zu machen.

home-kit-partner

Laut Apple ist die Bedienung der über HomeKit angebundenen Geräte auch von außerhalb des Hauses über das Internet möglich. Apple betont, dass hier besonders auf die Sicherheit der Datenübertragung geachtet wird, beispielsweise erfolgt die komplette Kommunikation diesbezüglich end-zu-end-verschlüsselt. Zudem können HomeKit-Anwendungen nicht im Hintergrund ausgeführt werden, sodass der Nutzer jederzeit über die aktuellen Prozesse im Bilde ist.

Beim Gedanken an die Steuerung der Komponenten von außerhalb stellt sich allerdings eine entscheidende Frage: Wie kommuniziert HomeKit während unserer Abwesenheit mit diesen Komponenten? Proprietäre Systeme wie RWE SmartHome, HomeWizard oder auch PhilipsHue lösen dies mithilfe einer eigenen Hardware, die ins heimische Netzwerk integriert wird und die Verbindung zu den Servern der Hersteller hält. Diese Server fungieren dann als Vermittlungsstelle zwischen den SmartHome-Komponenten und den Mobilgeräten der Nutzer.

homekit-fernbedienung

Apple TV als SmartHome-Bridge?

Apple wird in Sachen HomeKit hier einen eigenen Weg gehen. Die „Vermittlungsstelle“ dürfte mit dem persönlichen iCloud-Konto eines jeden Apple-Kunden bereits vorhanden sein, die zugehörige Hardware für zuhause fehlt allerdings noch – oder wurde zumindest noch nicht definiert. Somit ist nahezu sicher, dass Apple spätestens zur Freigabe von iOS 8 auch ein Gerät vorstellen wird, dass als Bridge zwischen den SmartHome-Komponenten und dem Internet bzw. der iCloud fungiert. Diesen Job könnte eine entsprechend überarbeitete Version eines bereits bekannten Produkts übernehmen, beispielsweise Apple TV oder eine AirPort-Station, ebensogut ist aber auch ein völlig neues Gerät vorstellbar. Ein potenzieller Kandidat wäre sicher auch das bislang nicht offiziell kommentierte, bei der US-Zulassungsbehörde für Kommunikationsgeräte gesichtete „Apple iBeacon“, wenngleich wir in der bisher zugänglichen Beschreibung die wohl zwingend nötigen WLAN-Komponenten vermissen.

Ebenso wie besagte Hardware-Komponente dürfte Apple früher oder später auch noch eine HomeKit-App nachliefern. Denn obgleich dieses Thema bei der Kommunikation bisher stets vermieden wird, scheint eine Anwendung für die komfortable Konfiguration insbesondere der oben beschriebenen Automatisierungsdienste zwingend nötig.

Mittwoch, 16. Jul 2014, 16:13 Uhr — Chris
19 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Hat sich RWE diesbezüglich schon zur Integration geäußert? In der Keynote taucht RWE nämlich nicht auf und wundern würde es mich auch nicht, wenn man weiterhin auf das eigene veraltete und umständliche Layout mit Windows.net setzt und Kundenwünsche außen vor lässt. Die „Mac App“ RWE SmartHome befindet sich immer noch in Version 1.0 und seit dem Release des Systems hat sich an der Oberfläche nicht viel getan… traurig!

  • Was ist dabei Hersteller übergreifend, wenn Apple den Standard vorgibt? Oder können Funkstandards wie zigbee, hue-oder homematic-Geräte eingebunden werden?

    • Fragen über Fragen. Homematic wäre der Knaller, wenn es denn kommt wie prophezeit

    • Herstellerübergreifend muss ja nicht bedeuten, dass alle Kommunikationswege gehen. Aber alle Hersteller können auf ein Protokoll bauen, was von Apple vorgegeben ist. Dann können die Apps darauf zugreifen.

    • Unterscheide bitte zwischen funk, bzw. Tranksportprotokollen und applikationsprotokollen. Apples homekit ist meiner Einschätzung nach ein reines applikationsproktokoll, das heißt es werden Daten und Services in einer strukturierten Art übertragen, nicht aber festgelegt über welchen Transportweg das erfolgt. Vielleicht kann man es mit BACnet vergleichen.

    • Wenn es via EQ3/ELV nicht kommt, ist es eine gute Chance für FHEM.

  • homematic habe ich leider auch nicht gelesen, wäre schade wenns außen vor gelassen wird….

  • Sorry, gemeint ist der zweite Screenshot im Artikel… dort sind viele andere namhafte Hersteller genannt, RWE bzw. eQ3 leider nicht.

  • Die Airport Station ist doch immer am Start und macht die Verbindung nach draussen. Mit der Airport App kann man da über WLAN auch drauf. Aber ob die ohne Zusatzhardware an die Haustechnik dran kommt, wage ich zu bezweifeln. Da gibt es bestimmt was Neues zum Anschliessen. Apple TV kann dann da auch drauf zugreifen.
    Da sieht nach einem guten Geschäft für Apple aus.

  • Vielleicht übernimmt das AppleTV ja die Steuerung… ;)

  • Für irgendwas muss ja diese schwarze Kiste gut sein. Ich habe statt einem Apple TV lieber nen 2012er i7 Mini an den AV/Receiver gehängt. Macht sich wirklich gut und ich kann auch unkomprimiertes Material aus dem Studio abspielen. Für die Steuerung gibt es die Screens App ;)

  • Deshalb warte ich noch immer das das ideale Produkt kommt. Genaso wie ich auf eine vernünftige smartwatch warte. Alles was bisher auf dem Markt ist, sind alles nur Krücken.

  • Uhhh… da tut sich was. RWE-System vorhanden, AirPort Extreme vorhanden sowie Apple-TV. Wäre toll wenn ich nicht umsteigen, respektive mir einen Haufen neuer Hardware zulegen müsste…

  • Im Vortrag „Introducing HomeKit“ wird erwähnt, wie HomeKit funktionieren wird.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 22479 Artikel in den vergangenen 5900 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven