ifun.de — Apple News seit 2001. 31 238 Artikel
   

HomeKit-Start: Mit Elgato Eve lassen sich erste Produkte vorbestellen

52 Kommentare 52

Apple hat die ersten HomeKit-Produkte für Juni versprochen, mit Elgato macht nun der erste deutsche Hersteller Nägel mit Köpfen. Das Unternehmen bietet nun eine Vorbestellmöglichkeit für seine mit HomeKit kompatiblen Smarthome-Sensoren Eve an, mit der Auslieferung darf im Juli gerechnet werden. Eve startet zunächst mit vier separat erhältlichen, per Bluetooth steuerbaren Smarthome-Produkten.

eve

  • Eve Room ermöglicht die Kontrolle von Luftqualität, Temperatur und Luftfeuchtigkeit in Innenräumen. Die Angaben zur Luftqualität basieren nicht wie bei anderen Produkten ausschließlich auf dem gemessenen CO2-Gehalt, der Elgato verwendete Sensor analysiert die flüchtigen organischen Verbindungen im Raum und kann somit verlässlichere Aussagen zur Belastung des Raumklimas treffen. (75 Euro)

    Elgato-Eve-Room_iPhone

  • Eve Weather ist ein Sensor für die Messung von Außentemperatur, Luftfeuchtigkeit und Luftdruck. (50 Euro)

    Elgato-Eve-Weather_iPhone

  • Eve Door & Window zeigt den aktuellen Zustand von Türen und Fenstern an (offen oder geschlossen) und liefert bei Bedarf auch Statistiken hierzu. (40 Euro)

    Elgato-Eve-Door-and-Window_iPhone

  • Eve Energy ist eine Schaltbare Steckdose, die zudem den Energieverbrauch der verbundenen Geräte ermittelt. (50 Euro)

    Elgato-Eve-Energy_iPhone

Mit der zugehörigen Eve-App von Elgato lassen sich die Komponenten nicht nur steuern, sondern auch konfigurieren, in virtuellen Räumen platzieren oder deren Statistiken einsehen. Die neu im App Store erhältliche Anwendung ist für iPhone, iPod touch und das iPad optimiert.

Sämtliche Elgato-Sensoren lassen sich aufgrund ihrer HomeKit-Anbindung auch mit Siri bedienen, Voraussetzung für die Nutzung ist allerdings zumindest nach aktuellem Stand der Dinge, dass sich der Nutzer in Bluetooth-Reichweite der Geräte befindet. Hier kommen wir dann auch zum Problem mit der großen Unbekannten: Es hilft nichts, wenn Zubehörhersteller die ersten HomeKit-Produkte anbieten, Apple selbst aber die nötige Infrastruktur nicht bereit stellt. Zumindest nach aktuellem Stand der Dinge ist es nämlich nicht wie eigentlich von Apple versprochen möglich, HomeKit-Geräte auch von außerhalb des Hauses zu bedienen.

Allerdings ist es ein offenes Geheimnis, dass den Ankündigungen (neben Elgato werden heute ziemlich sicher weitere Hersteller folgen) ein interner Startschuss seitens Apple zugrunde liegt. Somit besteht einerseits die Möglichkeit, dass Apple die grundlegenden Funktionen ohne große Ankündigung freischaltet, die aktuelle Generation von Apple TV ist bekanntlich in der Lage, als HomeKit-Hub zu fungieren. Eine weitere Option wäre, dass Apple hier auf eine ergänzende Hardware-Ankündigung im Rahmen der WWDC nächste Woche (Apple TV 2015) vorbaut. Tim Cook könnte dann quasi nebenbei erwähnen, dass erste kompatible Produkte ja bereits auf dem Markt zu finden sind.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
02. Jun 2015 um 09:13 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    52 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    52 Comments
    Älteste Kommentare
    Neuste Kommentare Meiste Stimmen
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 31238 Artikel in den vergangenen 7273 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven