ifun.de — Apple News seit 2001. 18 838 Artikel
   

Force Touch: Völlig neue Möglichkeiten bei der Interaktion mit Computern

Artikel auf Google Plus teilen.
26 Kommentare 26

Eine der spannendsten im Rahmen der letzten Apple-Keynote vorgestellten Neuerungen ist sicher das Force Touch Trackpad der neuen MacBooks. Apple hat nicht nur das Klickverhalten verbessert, sondern lässt den Mac nun auch die Stärke des Fingerdrucks erkennen und mit haptischem Feedback auf Eingaben reagieren. Die damit verbundenen Möglichkeiten werden in einem neuen Supportdokument umfassend beschrieben.

force-touch-trackpad

Zu den von Apple genannten Standardfunktionen gehört beispielsweise die Möglichkeit, durch stärkeren Fingerdruck Suchergebnisse, zusätzliche Informationen zu einen Dokument oder auch eine Dateivorschau anzeigen zulassen. Teils bieten Anwendungen aber auch eine erweiterte Force-Touch-Integration. So lassen sich in QuickTime oder iMovie Filme schneller abspielen und Apples Karten-App erlaubt eine Beschleunigung der Zoom-Funktion bei stärkerem Fingerdruck.

iMovie nutzt als erste bekannte Anwendung die Möglichkeit, über das Trackpad haptisches Feedback zu geben. So ist es nun für den Nutzer spürbar, wenn er beim Ziehen eines Videoclips das Ende der Filmsequenz erreicht hat oder wenn ein Titel nach dem Hinzufügen am Anfang oder Ende eines Clips eingeblendet wird. Auch das Freistellen eines Clips im Viewer soll mithilfe dezenter Vibrationen erleichtert werden. (via Alex4D)

Die oben angeschnittenen Features sind wohl erst ein kleiner Ausblick auf die in Verbindung mit dieser neuen Technik stehenden Möglichkeiten. Entwickler von Mac-Anwendungen können die Force-Touch-Funktionen neuerdings auch in ihre eigenen Apps integrieren, Apple hat die entsprechende Schnittstelle mit der aktuellen Vorabversion von OS X 10.10.3 freigegeben.

Im Moment verfügt ausschließlich das am 9. März vorgestellte MacBook Pro mit 13“-Monitor über Apples Force Touch Trackpad. Als nächstes soll das brandneue 12“-MacBook folgen und wir warten sehnlichst darauf, dass Apple mit einer Überarbeitung des Magic Trackpad eine entsprechende Eingabeoption auch für Desktop-Computer bereitstellt.

Freitag, 20. Mrz 2015, 15:29 Uhr — Chris
26 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Eine Überarbeitung des 15″ MacBook Pro würde ich zur Not auch ganz nett finden.
    Die Logik das neue Trackpad dort nicht einzubauen habe ich ohnehin nicht verstanden.

  • wie hoch ist die wahrscheinlichkeit, dass die neue tastatur mit butterfly-tasten auch ins macbook pro kommt? kann man da bei der wwdc im juni mit rechnen, was meint ihr? frage ist aktuell: kaufen oder warten, was macbook pro angeht…

    • Denke irgendwann wird’s kommen, aber könnte noch dauern – vor allem wär’s für mich kein Kaufargument.
      Macbook Pro würde ich jetzt kaufen, die haben neue Prozessoren bekommen und neuen Flash Speicher. Die Chance, dass da in den nächsten 12 Monaten was gravierendes hinzu kommt, ist extrem gering.

      • Eher hoffe ich das da was Gravierendes wegkommt!!! Die Sache mit den sich lösenden Displayfolien ist noch nicht vom Tisch, geschweige denn ansatzweise geklärt. Habe bei mir schon nen Tauschdisplay drin.

    • Auf ein Update eines gezielten Features zu warten, kann sich unter Umständen etwas hinziehen. Habe auch gewartet und gehofft, dass der iMac mit 21,5″ mit einem Retina-Display ausgestattet wird. Gekauft dann doch in 11/2014 ohne Retina. Und das Display wurde bis heute dort noch nicht angeboten, also hätte ich umsonst gewartet …

  • In spätestens zwei Monaten kommt Samsung mit einem Nachbau und alle Welt wird sagen die haben’s erfunden. Apple ist ja nicht innovativ. :-)

    • Na und? Ist doch nur gut für uns Konsumenten. Solange die bei Apple ihre Hausaufgaben nicht machen und weiterhin Softwareschrott auf ihren „Binnenmarkt“ hauen, habe ich keinerlei Mitleid. Apple entwickelt z.Zt. nach dem Motto „Nach mir die Sintflut“ Tolle Innovationen für die Zukunft, die davon ablenken sollen, dass es Software-Entwicklung und -Pflege in Cupertino derzeit als lästiges Übel angesehen wird.

      • Exakt – ich freu mich zum Beispiel ziemlich, dass Samsung mit dem S6 wieder in die Spur gefunden hat – denn Apple tut Konkurrenz richtig gut – die sollen um Kunden kämpfen müssen.

  • Also mir erschließt sich der Mehrwert von Force Touch nicht wirklich, klingt wie ne unnötige Spielerei. Und haptisches Feedback empfinde ich als etwas total nerviges, hab ich beim Handy immer ausgeschaltet bei den Tasten, grausam wenn jeder Klick mit einem vibrieren geahndet wird

    • es ist ja kein einfaches vibrieren, (wie bei handys), schwer zu erklären. man muss das trackpad einfach mal probiert haben.
      ich finde es einfach genial.

    • Habe das neue 13er hier und empfinde kein Mehrwert durch Force Touch. Ich wäre eh fast ausgerastet, weil die mit „3 Fingern bewegen“ Option nicht mehr zu finden war. Erst nach einigen Recherchen fand ich raus, dass diese Option tief unter „Bedienungshilfen“ vergraben ist. Ich empfinde die Multitouchgesten viel angenehmer, als ständig druck auf das Touchpad auszüben.

      Ich schicke es jedenfalls zurück und bestell das 2014 Modell für über 200€ weniger bei einem Onlinehändler und investiere das gesparte in eine Protection Plan. Die schneller SSD spüre ich nicht, wenn man einen stärkeren Prozessor braucht, kann man ja auch einen besseren beim 2014 Modell heraussuchen und die integrierte Grafikkarte reicht immer noch nicht für Spiele aus, ohne dass das Macbook sehr sehr warm (eher heiß) wird und die Lüfter sofort hochdreht. Das ist dann eh nicht gut für ein langes Leben.

      • Ich habe das neue MacBook Pro ebenfalls und ich kann mich deiner Meinung absolut nicht anschließen. Man gewöhnt sich total schnell an die neue Force Touch Geste und sie vereinfacht echt einiges – ich bin auf jeden Fall froh das neue Trackpad zu haben, vor allem wenn man bedenkt, dass die Entwicklung noch ganz am Anfang steht. Und wenn du die Schnelligkeit der neuen SSD nicht spürst, liegt das vielleicht an deinem Workflow oder den Sachen, die du an deinem MacBook machst – nicht böse gemeint. Aber je nachdem, was man damit macht, kann das schon ein großer Vorteil sein und dass die Geschwindigkeit tatsächlich so stark gestiegen ist, haben erste Tests ja bestätigt.

  • Wie ist eure Meinung zum MacBook Pro 13″? Wirds da im Sommer noch ne „richtige“ Aktualisierung geben oder wars das für dieses Jahr? Überlege noch zu warten, obwohl mein Air mit Storyboards in Xcode mittlerweile eher weniger Spaß macht.

  • ich weiß aus sicherer Quelle, dass die neue Force Touch-Funktion forciert wird. Ziel ist es, in jeder Taste die Funktion einzubauen. So soll dann beispielsweise bei festerem Drücken auf S dass ß erscheinen. Blonde technikversierte iPhone-Nutzer suchen die Funktion heute schon auf Ihrer Computer-Tastatur vergebens.

    • Ich bin mal gespannt, wie gut das Feature noch in einem Jahr funktioniert. Das mit der flacheren Tastatur ist auch nicht wirklich neu. Hatte mein altes Dell Notebook in ähnlicher Form vor gut 10 Jahren. War andauernd verklemmt und da man nicht wirklich immer die Mitte der Taste trifft irgendwie einseitig abgenutzt. Die Tasten standen dann immer leicht schief, was nicht zum Tippkomfort beigetragen hat.

      • Wieso soll das Ganze denn in einem Jahr nicht mehr funktionieren?

      • Mir fehlt in Deiner Argumentation die Option, dass man ein Feature gut und weniger gut umsetzen kann ;-)

  • Force Touch ist wohl Geschmackssache. Ich tap lieber als zu klicken.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18838 Artikel in den vergangenen 5452 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven