Centona: Neue Online Banking-App für Mac und iOS im Video

43 Kommentare

Mit Centona (Mac App Store-Link) mischt neben Outbank, Starmoney und der kostenlosen Open Source-Anwendung Pecunia – hier in den News – nun der 4. ernstzunehmende Banking-Kandidat im Mac App Store mit.

Im Anschluss an ihre Beta-Phase hat die Mainzer Software-Schmiede Synium – OS X-Nutzer am ehesten durch die MacStammbaum-Anwendung bekannt – jetzt ihren Outbank-Konkurrenten Centona vorgestellt und platziert ihre eBanking-Software zeitgleich auf Mac, iPhone und iPad.

Centona bietet eine Kontaktverwaltung, nutzt Apples iCloud zur verschlüsselten Synchronisation und versteht sich auf die Standards wie Kontoabruf, (terminierte) Überweisungen, Daueraufträge und die Anzeige von Kontoveränderung und Tagesbilanz.

centona-screen

Branchenüblich, hilft der Centona-Assistent bei Erststart dabei, sämtliche Bankzugänge einzutragen – das im Anschluss eingebettete Video beschreibt die Kernfunktionen der 14MB großen und 8€ teuren Online-Banking-Applikation.

Doch ihr müsst nicht ins kalte Wasser springen:
Zwar ist die Centona-Beta mittlerweile nicht mehr verfügbar, auf der Webseite der Macher steht dafür aber eine Demo-Version zum Download bereit, bei der nur das Speichern deaktiviert und keine iCloud-Unterstützung vorhanden ist. Ansonsten, tobt euch aus.

Centona für Mac kostet 7€ (Mac App Store-Link) und setzt OS X 10.7 Lion und neuer voraus. Centona für iPhone und iPad kostet 2€ (AppStore-Link).

(Direkt-Link)

centona-ios

Diskussion 43 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  1. Mir wird bei den Bankingapps immer iFinance vergessen. bei jeder vorstellung schau ich mir die neuen Programme an, aber immer fehlen mir Funktionionen, die iFinance hat

    — Exsample
    • Was wozu? Drück dich klarer aus! Damit man eine Alternative mehr hat, weil ich Outbank für Mac mittlerweile runtergeschmissen habe, weil die Synchronisation einfach zu lange dauert und dort keine Auswertung möglich ist.

      — Odde
  2. Sieht gut aus. Aber kann man damit auch seine Kontoauszüge herunterladen und speichern? Oder kann das ein anderes Programm? War bisher für mich immer KO-Kriterium, wenn ich mich dann doch noch wegen der Kontoauszüge bei meiner Hausbank einloggen muss.

    — Hartmut
  3. @Hartmut Kontoauszüge herunterladen untersuchen wir derzeitig, können aber noch nichts versprechen

    @Orgelfreund: Schlüsseldatei wird mit einem Update möglich werden, bisher geht es aber noch nicht

    — Synium Software
  4. Ich bin mit outbank zufrieden und ne Alternative dazu hab ich noch nicht im AppStore sichten können

    — Ghostwriter
  5. Gibt es eigentliche irgendeine ernstzunehmende Mac App mit iOS Synchronisation, die sich auf ausländische Konten versteht?

    — luap
  6. das Programm hat einige nette Aspekte, sieht aber furchtbar aus und ist eine Datenkrake, die alles sammeln will, aber nichts ausspuckt. In der Hinsicht ist das direkte Gegenteil die Software MoneyMoney – sieht viel besser aus (ästhetisch etwas eigenwillig) und exportiert ganz unkompliziert in viele andere Formate, u.a. auch in .numbers

    — tallis
  7. für die onlinebanking-app “finanzblick” von buhl data gab es heute ein update, auch hinsichtlich auf das bevorstehende ios 7. die app lässt sich nun aber überhaupt nicht mehr starten, weder auf iphone noch ipad und im itunes app-store ist sie plötzlich verschwunden. hat jemand ebenfalls probleme mit der app oder eine info, wo sie abgeblieben ist?

    — markus
  8. hmm, für mich sind 4 Funktionen eigentlich wichtig … Lastschriften-Unterstützung (inkl. DTA-Import), HBCI-Karten Unterstützung (afaik verwendet die Sparkassen-Gruppe DDV-Karten), einen brauchbaren Filter (über alle Felder eines Kontos – also Betrag, Verwendungszweck usw.) und eine Druckfunktion (selektierte Buchungen als Beleg drucken bzw. Beleg über eine Onlineüberweisung drucken).

    Falls das alles unterstützt wird UND dann noch ein Import möglich ist z.B. von StarMoney, dann bin ich überglücklich und werde der erste sein, der von BankX wechselt.

    — Masterblupper
  9. Naja, noch ne Banking App-gibts da nicht eh schon genug davon. Ich glaube Web-Banking ist am sichersten.

    — Hans G.
  10. Ob das alles auch so sicher ist? Ich glaube das Web-Banking meiner Sparkasse ist am sichersten, zumindest sagt das mein Sparkassen-Betreuer.

    — Jens
  11. Unter iOS getestet und erst einmal als unausgereift abgelegt. DKB Visakarten werden nicht abgerufen, und TAN-Listen lassen sich auch nicht abspeichern (falls man dies will), da bleibe ich lieber bei iControl, da funktioniert alles. Ansonsten optisch recht ansprechend.

    — klarinos
  12. Kann mal jemand einen Vergleich zu iOutbank oder finanzblick machen? Ich finde es immer schade, dass man die Apps nicht mal testen kann, habe bereits iOutbank und finanzblick, bin aber immer bereit auch auf was Neues umzuschwenken, nur nicht, wenn ich für einen Test direkt Vollpreis bezahlen muss.

    — stpauli20359
  13. Wegen unverschlüsselter Datenbank: es gibt FileVault2 und kaum Gründe, es nicht zu nutzen (kenne 1 Software die es nicht unterstützt).

    — Klaus Löfflad

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
Insgesamt haben wir 14002 Artikel in den vergangenen 4664 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS