Basics: iTunes Match – Musik auf dem iOS Gerät verwalten

iTunes 29 Kommentare

Abonnenten von iTunes Match erhalten bei Aktivierung der Funktion auf dem iOS Device Zugriff auf die komplette Musikbibliothek. In der Musik App wird fortan unterschieden zwischen Songs, die auf dem Gerät zur Offline-Nutzung gespeichert sind und jenen, die über eine Datenverbindung mittels “iTunes in the cloud” nachgeladen werden können. Letztere erkennt man an einem Wolken-Symbol (iCloud) hinter dem Namen. Die Wolke kann sowohl bei Playlists, Alben, Interpreten als auch bei einzelnen Tracks erscheinen. Ist kein iCloud-Symbol zu sehen, dann ist der entsprechende Inhalt bereits offline auf dem Gerät verfügbar.


Download von Songs, Alben & Playlists

Zum Downloaden und Speichern des jeweiligen Tracks muß dieser lediglich ausgewählt werden. Daraufhin erscheint ein Kreis, der den Download-Fortschritt anzeigt. Zum Anhören muß ein Song nicht erst vollständig geladen werden, die Wiedergabe startet bereits nach wenigen Sekunden. Allerdings wird jeder Song automatisch im Hintergrund vollständig runtergeladen. Will man eine komplette Wiedergabeliste oder ein Album auf einmal runterladen, scrollt man einfach nach unten und findet dort den “Alles laden” Button.

Sobald ein Song, Album oder eine Wiedergabeliste komplett heruntergeladen wurde, erlischt das iCloud Symbol. Daran lassen sich alle Tracks erkennen, die jederzeit auch ‘offline’ ohne bestehende Datenverbindung zur Verfügung stehen.

Löschen von Songs & Alben

Die Songs auf dem Gerät lassen sich auch löschen bei gleichzeitiger Erhaltung in der iCloud. Hierfür muß man lediglich den bekannten Finger-Swipe von links nach rechts auf dem entsprechenden Song oder Album durchführen. Daraufhin erscheint der “Löschen”-Button hinter dem Eintrag. Nach erfolgreicher Löschung erscheint wiederum das iCloud Symbol. Vorsicht ist hier bei Playlists geboten, denn diese werden auf gleiche Weise komplett entfernt und können nachträglich nicht mehr geladen werden!

Download über mobiles Datennetz (UMTS)

Mit den Standardeinstellungen lassen sich Songs nur runterladen, wenn euer iOS Device in per WLAN mit dem Internet verbunden ist. Dies lässt sich mittels Schalter jedoch erweitern auf 3G/UMTS. Hierbei solltet ihr jedoch das erhöhte Datenaufkommen beachten! Wir empfehlen euch, diese Einstellung nur bei entsprechend großzügigem Datentarif zu aktivieren. Jeglicher Content aus der iCloud wird sonst kommentarlos nachgeladen bei Bedarf, z.B. bei Zufallswiedergabe einer Playlist, die vorher noch nicht komplett heruntergeladen wurde. Gleiches gilt für unvollständig geladene Alben. Ist die Funktion deaktiviert, so werden nicht vorhandene Songs selbstverständlich übersprungen bei der Wiedergabe.


 

Wenn ihr mehr zum Thema iTunes Match sowie iTunes in the Cloud wissen wollt, verweisen wir gerne nochmal auf unseren ausführlichen Erfahrungsbericht sowie zu den 10 wichtigsten Fragen. In der Rubrik Basics greifen wir interessante Fragen aus E-Mails oder dem iFUN-Forum auf.

Diskussion 29 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  1. Sehr gut und informativ denn gerade läuft Schritt 3 von iTunes Match auf dem Laptop. Mal sehen wie lang das noch dauert.

    — whistler
  2. Habe bisher immer auf dem IPhone meine von ITunes erstellten Genius-Mixe gehört. Sobald man aber Match aktiviert, werden diese vom IPhone gelöscht und lassen sich auch nicht mehr drauf syncen!!! Erst Match abschalten ermöglicht das Genius-Mixe hören wieder… Das ist ja wohl totaler Schwachsinn!!!

    Zaphodb72
  3. Bin auch gerade bei Schritt 3.
    Habe nur noch nicht herausbekommen, wie ich die Wiedergabelisten auf mein iPhone gesynct bekomme. Habe zwar iMatch auf dem iPhone aktiviert, aber er zeigt mir keine einzige Wiedergabeliste an. Obwohl an iTunes genügend sind.
    Hat jemand eine Antwort?
    Oder werden die Wiedergabelisten erst angezeigt, wenn der Schritt 3 beendet wurde?

    — imbus
    • Mein Schritt 3 läuft ewig… Habe den schon zich mal abgebrochen. Habe dennoch alle playlists auf dem iPhone. In die Knie geht mein iPhone erst wenn ich in der Musik App nach Titeln oder Alben suche.

      — Denyce
      • Wir wäre es denn erstmal Schritt 3 hinter sich zu bringen und dann falls irgendwas nicht stimmt Frage zu stellen?

        — WARF
      • Schritt 3 dauert halt ewig da muss man durch … bei mir waren es 6 volle Tage bis 3500 Songs hochgeladen waren ;)

        — Asterano
  4. Danke für die Anleitung. Allerdings sei 3GS-Nutzern gesagt, dass das ganze Gerät dann ziemlich lahm wird und mächtig in die Knie zu gehen scheint. Zumindest ist es bei mir so. Das iPhone reagiert entweder nicht oder stark verzögert auf Eingaben. Habt ihr andere Erfahrungen gemacht?

    — Andreaslpz
  5. Der Redaktion sei für diesen Artikel gedankt.
    Allerdings würde ich mir wünschen, dass Apple einmal erklärt, wie iTunes Match eigentlich die Songs identifiziert.
    Es wundert mich nämlich, dass Songs welche von der Original-CD via iTunes gerippt und automatisch mit Tags versehen wurden und zudem auch im iTunes Store vorhanden sind, nicht gematcht werden können und daher hochgeladen werden müssen.
    Wenn man die Funktionsweise kennen würde, könnte man als Benutzer evtl. auch noch etwas an seinen Originaldateien verändern, um dieses Problem zu beheben.

    Nehmen wir einmal ein konkretes Beispiel:
    Nirvana – Nevermind

    Hier konnte zuerst der letzte Track nicht gefunden werden. Dies war aber im Nachhinein verständlich, denn auf der CD hat der Song dank eines “hidden tracks” eine Gesamtspielzeit von über 20 Min. Kürzt man den Titel manuell (z.B. via mp3DirectCut) matcht iTunes den Song innerhalb kürzester Zeit.

    Allerdings gibt es auch bei anderen bekannten Alben Probleme, denen ich nicht Herr werde, z.B.

    RHCP – Blood Sugar Sex Magik
    The Rolling Stones – Forty Licks
    Michael Jackson – HIStory

    Um nur mal ein paar zu nennen.

    — h.lohse
    • Apple erkennt die Musik an ihrem digitalen Fingerabdruck. Dafür wird wohl wie bei Genius der Algorithmus von http://www.gracenote.com/ benutzt.

      Nach meiner Erfahrung muss auf jeden Fall die Länge gleich wie im Store sein, die Tags sind absolut egal schließlich erkennt iTunes Match auch Songs komplett ohne Tags.

      Ebenfalls ist der Anfang des Lieds wohl mit am entschiedensten. Wenn der nur Minimal von der Version aus dem Store abweicht erkennt iTunes Match das Lied nicht.

      — Asterano
  6. Hat die Redaktion auf mal intelligente Wiedergabelisten angeschaut? Nach dem Matchen – sind die teilweise unglaublich gefüllt. Bei meinem iPhone, iPad und AppleTV wurde aus den “Top50″ ein Ordner mit über 1435 Titeln (obwohl auf max. 50 Titel beschränkt) – so oder ähnlich geht’s mit allen Intelligenten Listen. Auch bei neuen Angelegten reagiert das Match so…. Hörbücher werden teilweise aber nicht oder doch….

    Komischerweise werden die Listen auf meinem MacBookPro korrekt angezeigt.
    So ist das ganze momentan für mich total sinnlos, da ich mich mobil nicht durch meine komplette Sammlung suchen will um was zu hören. Ob Genius oder intelligente Listen – beides sollte funktionieren.

    Nice to have aber für den täglichen Umgang (auf dem Weg zur Arbeit) unnütz.

    — Tomkraft
  7. Kann mir bitte jemand von euch sagen warum wir in Österreich noch immer kein iTunes Match haben??? Immerhin habt ihr es in Deutschland auch bereits und wie man so beobachten konnte, wurde von Apple in DE und AT relativ gleich verfahren. Leider kann ich zu diesem Thema sonst nichts online finden.

    — David
  8. was ich nicht ganz kapiere und noch unsinnig finde, habe eben gerade beobachten das, wenn ich in iTunes auf meinem iPad 2 ‘nen Song zum hören antippe, der diesen gleich herunterlädt aus der Cloud.
    Hää? Wieso das denn, wenn ich es doch gar nicht will. Sonst ist mein 16GB iPad ja bald rappelvoll. Will ich doch gar nicht, deswegen hab ich meine Musik doch in der Cloud und will nur streamen und gut.
    Völlig verwirrt gerade bin :-(

    — So-siehts-aus
    • Wenn man sich vorher kurz informiert hätte wäre es ein leichtes gewesen herauszufinden, dass auf iOS Geräten die Songs runter geladen werden.

      Nur auf anderen Macs und dem Apple TV kann auch gestreamt werden.

      War aber vorher definitiv bekannt. Wer seine Musik aus iTunes nur Streamen will kann ich die kostenlose Software von Plex empfehlen. Damit kann man seine Mediendateien wie Filme etc. aber seine komplette iTunes Mediathek aufs iPhone/iPad streamen.

      — Asterano
  9. iTunes Match war in 2011 für mich die größte Geldverschwendung. Von 300 gerippten CD’s hat es nur 10-15% erkannt. Bei den uralten Bravo Hits fehlen online trotz mehrfach abgeschlossenem Schritt 3 Dutzende Lieder in der Cloud. Überhaupt fehlen bei dutzenden Samplern und OST’s Tracks in der Cloud. Ich bin kurz vor der maximalen Match Dateianzahl und nur ca. 20% meiner Musik sind als AAC in der Cloud vorrätig.

    Nächstes Jahr spar ich mir den Quatsch – dann lieber manuell Sync oder per Mediathek/WLAN Musik hören.

    — André
  10. Hallo

    Mich interessiert der umgekehrte Weg – wie bekomme ich iTunes Match auf dem iPhone wieder deaktiviert ??
    Ich habe alle Titel in der Cloud gelöscht und sehe die aber weiterhin auf meinem iPhone….

    Jemand einen Rat

    — mgandalf
  11. Habe folgende Frage: Nutze meinen PC UND mein MacBook zum Musikhören. Bisher habe ich beide Rechner komplett manuell synchron gehalten. Nun habe ich iTunes Match aktiviert und möchte gerne nur noch einen Rechner bestücken, der andere Rechner soll sich automatisch abgleichen, die Songs aber auch physikalisch (also offline) auf der Platte haben. Nun meine Frage, ob folgendes Vorgehen “korrekt” ist: Ich aktiviere iTunes Match auf dem Hauptrechner. Auf dem anderen Rechner lege ich eine leere Mediathek an, aktiviere dann iTunes Match und habe nun Zugriff auf alle Songs über die Cloud. Dann lade ich alle Songs herunter. Sobald neue Songs hinzukommen, so spiele ich diese auf den Hauptrechner und synchronisiere dann wieder mit dem zweiten Rechner. Um die Dateien dort nicht immer nur in der Cloud verfügbar zu haben, muss ich diese dann immer manuell herunterladen. Richtig so?

    Was würde passieren, wenn ich iTunes Match in der Mediathek aktivieren würde, die sowieso schon manuell synchron gehalten würde? Erkennt iTunes diese dann als Duplikate und führt sie zusammen?

    Danke für eure Hilfe! :)

    — Simon

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
Insgesamt haben wir 13434 Artikel in den vergangenen 4561 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS