Basics: Die 10 wichtigsten Fragen zu iTunes Match

52 Kommentare

Auf einer neuen Infoseite zu iTunes Match hat Apple neben einem Erklärungsvideo auch die wichtigsten Fragen zu dem neuen Musikdienst beantwortet. Da Apple noch keine deutsche Version der FAQ veröffentlicht hat, haben wir die Fragen hier für euch übersetzt. Wenn ihr mehr zum Thema wissen wollt, lest ihr am besten auch unseren hier veröffentlichten ausführlichen Erfahrungsbericht zu Apples Musikdienst.

  • Welche Voraussetzungen müssen gegeben sein?
    Ihr braucht iTunes 10.5.1 oder höher auf Mac oder PC oder iOS 5.0.1 und mindestens ein iPhone 3GS, einen iPod touch der dritten oder vierten Generation oder ein iPad.
  • Welche Dateiformate werden unterstützt?
    AAC, MP3, WAV, AIFF, Apple Lossless und mehr.
  • Auf wieviel Geräten kann man iTunes Match verwenden?
    iTunes Match unterstützt maximal 10 Geräte (Computer, iPhones, iPods, iPads und Apple TV)
  • Werden meine Wiedergabelisten zwischen den Geräten synchronisiert?
    Ja, allerdings nur solche mit Musik. Videos, Sprachnotizen oder PDFs werden nicht synchronisiert.
  • Wird die Musik aus dem Internet gestreamt oder heruntergeladen?
    Auf einem Computer werden alle in der iCloud gespeicherten Songs gestreamt, können aber auch über die iCloud-Taste heruntergeladen werden. Auf iOS-Geräten wird mit der Wiedergabe eines Titels aus der iCloud auch dessen Download gestartet, der Titel bleibt dann auf dem Gerät gespeichert. Apple TV streamt ausschließlich.
  • Kann ich meine Songs auch über 3G auf iPhone und iPad laden?
    Ja. In den Einstellungen -> Store lässt sich einstellen, dass die auch dann geladen werden sollen, wenn keine WLAN-Verbindung besteht.
  • Was passiert, wenn ich neue Musik zur Bibliothek hinzufüge?
    iTunes Match erkennt dies automatisch und du musst nichts tun. Optional kannst du über das iTunes-Menü “Store” auch die manuelle Aktualisierung anstoßen.
  • Was passiert, wenn ich mein iTunes-Match-Abo nicht verlängere. Verliere ich dann meine bei iTunes geladenen höherwertigen Songs?
    Nein. Alle Titel, die über iTunes Match aufgewertet und heruntergeladen wurden sind sicher und bleiben bei dir. Du verlierst lediglich den Speicherplatz in der iCloud und damit die Möglichkeit, die Titel zu streamen oder auf andere Geräte herunter zu laden.
  • Wie aktiviere ich iTunes Match?
    Auf einem Mac oder PC wählst du im iTunes-Menü “Store” die Option “iTunes Match aktivieren”. Anschließend schaltest du auf deinen iOS-Geräten in den Einstellungen -> Musik die Option “iTunes Match” ein. Auf Apple TV kannst du iTunes Match über das iCloud-Menü aktivieren.
  • Muss die für iTunes Match verwendete Apple ID eine iCloud-Adresse sein?
    Nein. Wenn du deine Einkäufe mit einer separaten Apple ID getätigt hast, kannst du diese auch für iTunes Match verwenden. Du solltest die ID verwenden, mit der du die meisten deiner Einkäufe getätigt hast.

Diskussion 52 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  1. Kann mir einer sagen wie es mit der sortierung aussieht?
    Wenn ich mehrere lieder zu einer compilation zusammengefasst hab o.ä. Behält er dies oder weisst er bei ausgetauschten tracks auch die cover etc aus?

    — Alexander
  2. Könnt Ihr auch mal auf die Problematik mit den Covern eingehen? Bei mir sind viele Covers verschwunden oder werden auf dem iPhone / iPad nicht angezeigt, obwohl sie in iTunes (Aufgewertete Bibliothek habe ich mir von iCloud heruntergeladen) vorhanden sind. Gibt es da einen Workaround?

    — Stefan
    • Ja, das habe ich fast nach jedem iPhone Update. Erstelle eine Liste mit allen Songs/Alben denen ein Bild fehlt. Dann bei iTunes alle in der Liste markieren und Häkchen entfernen und synchronisieren (also vom iPhone entfernen). Dann wieder alle markieren und nochmal synchronisieren. Dann sind alle Bilder wieder da!

      — Koma
  3. 2 Fragen:

    1. Wieso werden eigentlich manche Songs nicht gematcht, obwohl sie bei iTunes vorhanden sind, sie den entsprechenden Namen haben und sich auch der entsprechende Song dahinter verbirgt?

    2. Es ist ja wirklich super, dass der Name und die ID3-Informationen scheinbar irrelevant sind, um gematcht zu werden. Gibt es eigentlich auch eine Möglichkeit, automatisiert den Song-Namen sowie die ID3-Informationen an die gematchten Songs anzupassen bzw. zu aktualisieren? Teilweise stimmt der Name nämlich nicht mit dem entsprechenden Song überein oder es sind nichts sagende Bezeichnungen, wie z.B. Track 1, Track 2, … Wäre super, wenn es hier entsprechende Möglichkeiten gäbe.

    — Jason_Bourne
    • Zu 2.) Es gibt ein Zusatzprogramm für iTunes. Das nennt sich TuneUp (hat aber nichts mit den Tuning-Programm zu tun) und gibt es für Win und Mac. Das Programm korrigiert z.B. “Track 1″-Songs mit den richtigen Daten, Cover usw. 50 Songs sind kostenlos zum testen, sonst kostet das Programm ca. 30 Euro.

      — MexxCologne
  4. Kann mir jemand sagen in welchem Format die Songs nachher vorliegen? Oben die Formate sind wohl die welche iTunes akzeptiert zum einlesen. Brauch fürs Autoradio nämlich mp3. Und hab meine itunesbibi bisher auch in mp3 geführt.

    — Ameisenman
    • Wenn die Lieder doch wieder auf dem iPhone landen, verstehe ich den Sinn von iTunes Match nicht. Was habe ich dann davon, 25.000 Lieder hochladen zu können, wenn ich sie nur hören kann, indem ich mein Gerät andauernd wieder leermache?

      — Gernot
      • Es ist doch leichter einen Songs mal eben schnell wieder runter zu werfen als ihn wieder über Bandbreite zu stremmen. Also ich finde das perfekt so.

        — stpauli20359
  5. Wer seine Musik selbst gepflegt hat kann mit Match nix anfangen weil alle Tags hinüber sind. Immer noch Sage ich: nein danke. Und ich mach sonst echt jeden Apple Kram mit.

    Blum
  6. How to:
    Eigene id3 Tags / Metadaten in Musiktiteln ersetzen nach iTunes Match Aktivierung.

    Wie man die Metadaten der mit iTunes Match verbundenen Mediathek durch die im iTunes Store ersetzt.

    ACHTUNG: Zuvor ein Backup der Mediathek erstellen!

    Läuft getestet unter Mac OS X Lion (V.10.7.2)

    - xCode aus Mac App Store installieren (kostenlos)!!!
    MAS läd nur den Installer! Diesen nach dem Download ausführen, einmal starten und Neustart des Mac.

    - Ruby-Erweiterungen installieren (In einem Benutzeraccount mit Administrationsrechten das Terminal öffnen und diese beiden Befehle nacheinander ausführen. Nach dem ersten Befehl muss das Passwort eingegeben werden.

    – sudo gem install json
    – sudo gem install rb-appscript

    - Download des eigentlichen Skripts:
    Entwickler: https://twitter.com/#!/tapbot_paul/statu…4927308800
    Download: http://cl.ly/C3kK (oben rechts auf Direct Link klicken)
    In dem Benutzeraccount, in welchem sich die betreffende iTunes Mediathek befindet, direkt unterhalb des User-Ordners ablegen.

    - Folgende Zeile im Skript ändern (für die deutsche iTunes-Version):
    if iTunes_track.kind.get == ‘Abgeglichene AAC-Audiodatei’

    - iTunes öffnen und alle Titel anzeigen lassen, evtl. eine Auswahl markieren.

    - Wieder im Terminal mit dem Befehl: “ruby meta.rb” das Skript ausführen.
    Jetzt sollte es die in iTunes markierten Titel taggen. Ist nichts markiert überprüft es die gesamte Mediathek.

    Mr.Samies
  7. Mich würde mal interessieren: wie lösche ich Lieder aus iTunes Match? Habe alle markiert, löschen, aus cloud löschen. aber die Lieder sind weiterhin vorhanden.

    Desweiteren würde mich interessieren, wie komme ich an bereits in iTunes gekaufte Lieder bzw wo kann ich eine Liste finden? Habe da keinen Überblick und vermisse das ein oder andere

    — xtian
    • Ist doch jetzt wirklich nicht so schwer:

      1. Gekaufte Songs: iTunes Store -> Gekaufte Artikel (rechter Rand) -> Musik

      2. Wenn die Songs noch grau hinterlegt in iTunes zu finden sind, sind sie noch in der Cloud bzw. werden gerade verarbeitet. Der “Match-Prozess” muss unterbrochen werden. Dann können sie gelöscht werden.

      — gerry
      • Ja wo wohl?
        Unter iTunes Match in iTunes!!!
        Dort werden 3 Arbeitsschritte eingeblendet und darunter findet sich eine Taste, mit deren Hilfe man den Vorgang abbrechen kann.

        — gerry
      • danke aber so einfach ist es bei mir nicht. diese 3 arbeitsschritte sind abgeschlossen. es kann aber nix gelöscht werden. nun ja

        — xtian
  8. Kann mit jemand von euch was zu den synchronisierten Wiedergabelisten sagen?
    Es funktioniert bei mir mit normalen Listen aber zB die Liste zuletzt hinzugefügt ist nicht synchron, da werden mir auf dem iDevice nur die Titel angezeogt die auf dem Gerät sind aber nicht die in der Cloud!
    Bei selbsterstellten Listen funktioniert das! Also bei manuell sortierten!
    Jemand nen Verdacht/ne Idee?

    — PhilTaTip
  9. Hi Leute

    Weiß jemand wenn man übertragene Musik zu gefundene Status bekommt??
    Also ich habe ein Album aber 10 sind davon gefunden 4 sind übertragen. Die gesunden habe 256k und die nicht 128k Qualität.
    Vg

    Cemmzy
    • Gar nicht!?
      ITunes Match befundet sich meiner Meinung nach noch in der Beta-Phase. So eine Funktion wäre wünschenswert, würde aber wohl auch zur Selbstbedienung führen. Allerdings ist dieses Problem unverständlich, der akustische Fingerabdruck kann bei mir eindeutig identifiziert werden, Shazam hat keine Probleme.

      — Bender
    • Icloud status als spalte anhaken. Steht aber auch nochmal im ifun erfahrungsbericht, der am ende dieses berichts vorgeschlagen wurde.

      — MstrBrightside
  10. Klingt für mich nach einer “Songwäsche”.
    Könnte demnach nicht legal erworbene Musik hochladen und erhalte eine offizielle Versionvon Apple – sehe in das richtig?

    — Nubie
    • Ja, sofern ITunes Match Song findet. Verstößt aber gegen die AGB ;-) Dieses Thema wurde aber hier auch schon hundertfach besprochen.

      — gerry
    • Ja stimmt, Apple erlaubt die Legalisierung deiner illegalen Musiksammlung. Und nein die Daten der Musik werden nicht an staatliche Behörden zur Verfolgung von Musikpiraterie, gesendet.
      Mfg

      — Bashful1
      • Also legalisiert wird bei iTunes Match gar nichts!
        Wer vorher keine Nutzungsrechte besaß, hat auch nach dem Tausch keine.
        Du erhälst lediglich eine Datei aus einer legalen Quelle, oft in besserer Qualität. Zudem verbieten die AGB die Nutzung von Raupkopien. Nur, wie will man einen Verstoß nachweisen?

        — Bender
      • Stimmt so nicht nach Up- und Downloads der Songs von Match haben sie die digitale Signatur von Apple und deinem iTunes Account.

        — Bashful1
      • @Bashful1:
        Deine Anmerkung ändert nichts an der Richtigkeit von Benders Aussage:
        1. “Gematchte” Songs werden nicht hochgeladen, sondern lediglich identifiziert.
        2. Die digitale Signatur lässt sich problemlos entfernen. Außerdem meinte Bender wohl die Raupkopie, nicht den Ersatz aus dem iTunes Store. Und noch musst du nicht, ähnlich wie der Steuerklärung, gegenüber der GEMA & Muaikindustrie jährlich Rechenschaft über deine Mediathek ablegen.
        3. Wer sagt denn, dass man eigene Raupkopien auch noch weiter verbreitet?

        — gonzo
    • Genau! Und für die Musikindustrie ist iTunes Match ein absoluter Glücksfall: Zum ersten mal erhalten sie faktisch Geld für illegal erworbene Musik!

      — iMarc
    • jo. ich habe bereits ca. 1500 songs auf diese weise legalisiert und durch itunes tauschen lassen. geniale sache! ich kaufe seit einiger zeit ja ohnehin die musik, aber habe auch noch aus der vergangenheit sehr viel musik aus illegaler quelle. die kann ich jetzt gegen legale versionen tauschen. ist aber schon recht viel arbeit! die “gefunden-quote” beträgt bei mir leider nur ca. 60-70%…was ich nicht so berauschend finde :-/

      — unsacred666
  11. Ich habe folgendes Problem mit Hörbüchern und Match. Match listet alles unveränderbar als Musik. Auch jedes neue Hörbuch. Die entsrechende Schaltfläche bei den Titeloptionen wird ausgegraut. Somit werden die Bücher immer unter Musik und nicht unter Bücher angezeigt. Gibt es hierfür eine Lösung?

    — Segler
  12. Kann man die gematchten songs auch auf einer festplatte speichern? Oder speichert es diese nur in der cloud?

    — Nico
    • Die gematchten Songs sind ja sowieso auf deiner Festplatte, entweder werden sie gefunden oder übertragen. Falls du aber die AAC mit 256 Kbit/s haben willst, musst du diese aus iTunes entfernen und dann aus der Cloud herunter laden. Danach kannst du deine “alten” Audiofiles löschen.

      — gerry
  13. Ich habe folgende Ordnerstruktur im Explorer:
    - c:\album1\titel1.mp3
    - c:\album1\titel2.mp3
    - c:\album2\titel1.mp3
    - c:\album1\titel2.mp3

    Was macht denn iTunes Match aus dieser Struktur? Bleibt alles so erhalten und die AAC Dateien werden hierein geladen? Also so:
    - c:\album1\titel1.aac
    - c:\album1\titel2.aac
    - c:\album2\titel1.aac
    - c:\album1\titel2.aac

    Oder landen alle unsortiert im iTunes Medien Ordner?

    — n0reaga
    • Nachtrag:
      Hintergrund ist, dass ich die Musik auch im Autoradio auf dem USB-Stick nutze. Wenn das dann nicht mehr möglich ist, wäre das ja unbrauchbar/unpraktisch.

      — n0reaga
      • Bei manchen Usern könnte man meinen, sie würden heute zum ersten mal mit iTunes arbeiten (haben aber dann natürlich sofort iTunes Match geordert). Tortzdem bin ich heute mal nett (habe Urlaub & meinen sozialen Tag ;-)) und helfe weiter:
        iTunes Match ändert ansich nichts an deiner Ordnerstruktur. Allerdings werden die AAC logischerweise nicht in den “ursprünglichen” Ordner geladen, sondern wie Einkäufe behandelt und unter Windows in “Eigene Musik\iTunes\iTunes Media\Music\Interpret\Album” abgelegt. Die AAC ersetzen bzw. löschen auch die ursprünglichen Audiofiles (mp3) nicht! Für jemanden der nur iTunes auf dem Mac/PC und iOS-Geräte nutzt, ist dies kein Problem. Für deine USB-Stick-Lösung schon.

        — binnenschiffer
  14. Huhu,

    wie schaut es denn mit den Ratings aus, die ich auf dem iPhone vergebe – werden die auch wieder zurückgesynct, so dass ich sie auf dem heimischen Rechner in der iTunes-Bibliothek dann auch habe?

    Gruß

    Der Benz

    — Uncle Benz
  15. Bei mir hat iTunes Match mal eben die wichtigste Wiedergabeliste für die Cloud gesperrt wegen angeblich nicht kompatibler Dateiformate, die ich allerdings auch bei genauem Durchforsten der Liste nicht finden kann. Hab’s daher auf iPhone und iPad wieder deaktiviert und nutze es nur noch auf einem iMac, den ich nicht zum Syncen brauche, und auf Apple TV.

    — themaniac
  16. Ich kann Google Music als Alternative nur wärmstens empfehlen und sehe (noch) keine Sinn darin für iTunes Match Geld auszugeben.

    — Christian
  17. Meine Frage wurde oben sinngemäß von jemandem zwar gestellt, jedoch nicht beantwortet: Ich möchte alle Lieder die sich in der Cloud befinden löschen. Wie geht das? Habe gegoogelt und probiert…ohne Erfolg. Die Dinger sind immer noch da.

    — Thorsten
  18. Habe iTunes Match aktiviert.
    Jetzt sind meine alten Lieder unter “Musik” nicht mehr zu finden.
    Sind diese vom iPhone gelöscht…oder nur nicht zu sehen.

    Wenn ja, wie kann ich diese wieder sichtbar machen?

    — Dennis
  19. Weiß jemand, wie ich meine Titel aus der Cloud im gesamten, ohne sie einze anzuklicken, auf meiner festplatte speichern kann?

    — Chris
    • Hallo Chris,

      viele Wege führen nach Rom ;) Hier der aus meiner Sicht sauberste Weg, die (qualitativ hochwertigeren) Titel aus der iCloud (Music Match) auf die eigene Platte (iTunes) zu bekommen. Schritt 1 kannst Du auslassen wenn Dir die Qualität egal ist oder Du ohnehin noch keine lokalen Titel vorliegen hast:

      1.) Intelligente Wiedergabeliste “iCloud_CleanUp_1″ anlegen:
      • Bit-Rate – ist kleiner als – 256 kBit/s
      • Bit-Rate – ist größer als – 96 kBit/s
      • Medienart – ist – Musik

      • iCloud-Status – ist – Gefunden
      ODER
      • iCloud-Status – ist – Gekauft

      Diese Liste zeigt Dir dann alle Titel an welche in der iCloud in besser Qualität vorliegen als auf Deinem Rechner.

      Die Titel in der Liste löschen (Natürlich nur Lokal! Die Frage, ob die Titel auch in der Cloud gelöscht werden sollen, auf jeden Fall VERNEINEN!).

      2.) Intelligente Wiedergabeliste “iCloud_CleanUp_2″ anlegen:
      • Ort – ist – iCloud
      • Ort – ist nicht – auf diesem Computer
      • Medienart – ist – Musik

      Das sind alle Titel der iCloud, welche Du NICHT auf Deinem Rechner hast.

      Die Titel in dieser Liste alle markieren ([Strg]+[A] (PC) oder [CMD]+[A] (Mac)), Rechstklick auf die markierten Titel und LADEN wählen. Nun lädt Dir iTunes alle Titel aus der iCloud auf Deinen lokalen Rechner – in bestmöglicher iTunes Qualität.

      — GraspGG

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
Insgesamt haben wir 14552 Artikel in den vergangenen 4757 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS