Apple beendet “Nachrichten”-Beta unter Lion – Probleme mit iMessage und FaceTime offenbar behoben

82 Kommentare

Apple beendet nächsten Monat das Beta-Programm für „Messages“ bzw. „Nachrichten“. Die Mac-Version des iOS-Messengers iMessages wurde im Februar als Vorabversion für OS X Lion zum kostenlosen Download bereitgestellt, bereits im Juni hat Apple den Link zum Download dann von der offiziellen Webseite entfernt. Das Programm ist Bestandteil von Apples aktueller Betriebssystemversion Mountain Lion, wer die Anwendung nach dem 14. Dezember weiter nutzen will, muss also das im Mac App Store für 17,99 Euro angebotene aktuelle Mac-Betriebssystem aufspielen. (Danke für eure Mails)

Das Beta-Programm von Nachrichten für Lion endet am Freitag, dem 14. Dezember 2012. Wir hoffen Sie hatten Gefallen daran, Nachrichten vorab zu verwenden. Wenn Sie Nachrichten auch weiterhin verwenden möchten, upgraden Sie auf OS X Mountain Lion; zu finden im Mac App Store. Nachrichten ist eine der vielen großartigen neuen Apps und Funktionen, die unter OS X Mountain Lion verfügbar sind. Mehr zum Thema.

Letzte Nacht haben uns auch jede Menge E-Mails zu iMessage-Problemen erreicht, es ließen sich beharrlich keine Nachrichten versenden. Apple hatte offenbar einen größeren Ausfall der Dienste iMessage und FaceTime, inzwischen sind die Fehler laut offiziellem Statusbericht wieder behoben.

Diskussion 82 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  1. 17,99€ ? Bei Apple scheint es wohl gerade nicht so gut zu laufen…. Dann schreib ich lieber weiter Emails

    — Marv
    • Ist ja sogar Mountian Lion günstiger. Aber ich glaube wenn man Mountian Lion hat, muss man das nicht kaufen

      — Niclas
    • Wieso? 17,99€ für ein komplettes Betriebssystem ist doch zum ersten ein Schnäppchen und zum anderen nur geringfügig angehoben wie auch die Apps im AppStore. Hier geht es ja nicht nur um das iMassage Programm!

      — Sebastian
    • Nein das ist der Preis für Mountain Lion, da ist das mit dabei (habe den Text oben noch umformuliert damit es besser verständlich ist)

      — chris
      • Ich habe Mountain Lion und damit auch Nachrichten. Trotzdem bin ich skeptisch, dass ich das Betriebssystem neu aufspielen muss, wenn ich nach dem 14. 12. Nachrichten nutzen möchte. Das steht auch nach der Korrektur so im Text.

        Jan
      • Nein, dass steht NICHT so im Text.

        DU bist derjenige, der meint das aus dem Text heraus zu lesen.

        Nunmal, auch das lesen eines solchen Textes erfordert etwas Denkvermögen. Ich frage mich, warum dies bei so vielen Menschen nicht mehr vorhanden ist…. Zuviel am Computer gesessen oder zuviel Alkohol konsumiert?
        Dass So viele Menschen mit zu wenig IQ auf die Welt gekommen sind, kann ich mir nicht vorstellen.!!

        — BigM
      • Nun mal ganz ruhig. Nur weil Du im realen Leben gefrustet bist, musst Du hier nicht rumpöbeln. Aber gerne noch mal: “wer die Anwendung nach dem 14. Dezember weiter nutzen will, muss also das im Mac App Store für 17,99 Euro angebotene aktuelle Mac-Betriebssystem aufspielen.”

        Jan
      • Und in der Überschrift steht dass es im Artikel um die Nachrichten-Beta für LION geht.

        — Alex
      • So jetzt nochmal für alle : iMessage beendet am 14. Dezember die Beta-Phase. Alle die das danach noch haben wollen müssen sich MOUNTAIN LION für 17,99€ kaufen NICHT iMESSAGE . Das ist in Mountain Lion drin…Alle die Mountain Lion schon haben müssen das nicht nochmal neu aufspielen…

        iDerdaus
  2. Wenn ich was vom iMac versenden will, dann geht das nicht. Aktualisierung dauert ewig (wenn es geht) und bricht trotzdem immer wieder ab!
    Die Beta Phase ist meiner Meinung nach noch lange nicht vorbei!

    — Musicalfreak
    • Die finale Version von Messages ist aber auch nicht identisch mit der Beta. Viel stabiler und vor allem gibt’s keine Geister anzeigen von angeblich nicht grlesenen Nachrichten mehr.

      — Nils
  3. 17,99€ für OSX Mountain Lion ist ja wohl nicht viel!
    Was würdest du den für Windows 7 bzw. 8 Zahlen?
    Mehr als das doppelte. Also nicht immer meckern!

    — S!D87
  4. Es geht hier um die aktuelle OSX Version. Nicht um ein iMessage App für 17,99…
    Ich weiß es ist noch früh, aber soweit sollte man schon denken können :-/

    — Danyial
  5. Also 18€ für ein neues Betriebssystem ist ja wohl nicht zu viel verlangt oder? Ein Upgrade von Windows 7 auf 8 ist teuer und macht euren PC zudem unbenutzbar! Hier gibts für 18€ ein gutes Update von OSX!

    — Captain Apple
    • Genau, der Captain hat immer recht. Zumindest Captain Morgan :D. Bei Captain Apple bin ich mir allerdings nicht sicher :D

      — Pirat
      • So ein Blödsinn! Ich nutze Windows 8 durch das Microsoft Dreamspark-Programm schon 1,5 Monate lang und es ist meilenweit besser und innovativer als Windows 7, man muss nur wissen wie man die Metro-Oberfläche produktiv als Ersatz für das Start-Menü hernimmt. Dann ist die Bedienung noch schneller und intuitiver.

        — kralle777
  6. Moin,

    ich habe immer das Problem das der Abgleich zwischen Mac und iPhone nicht stimmt. Also wenn ich auf dem Mac iMassage auf mache stimmt die Reihenfolge der Nachrichten nicht. Ist das bei euch auch?

    — Christian R.
    • Ja.
      Oder kommen deutlich zeitversetzt an Rechner und mobilgerät an..
      Habe mal gelesen,
      es kann an den ID’s liegen und deren Reihenfolge wie sie eingetragen sind (also iTunes und Telefonnummer) – konnte das noch nicht bestätigen

      — Thunderflash
    • Das primäre Ziel eines jeden wirtschaftlich arbeitenden Unternehmens ist: Gewinnmaximierung.

      Das gilt für Apple wie für jedes andere Unternehmen.

      — Nils
  7. In diesem speziellen Fall bin ich zwar nicht betroffen, aber langsam nervt mich die gar nicht mehr so subtile “Tja, wenn du das weiter nutzen willst, musst du schon was neueres kaufen, auch wenn es technisch dafür keinen Grund gibt”-Politik gehörig.

    — DonArturo
  8. Und warum schauen Leute mit älteren Macs jetzt in die Röhre?
    Warum lässt man denen nicht iMessage?
    Es lief ganz gut unter Lion!
    Also wieder zurück zu Skype o. ä.!
    Schade!

    — ohvoli
    • Wie alt darfs denn sein?
      Das MBP Early 2008 meiner Nichte zeigte für Mountain Lion in allen Bereichen grünes Licht. Also installiert. Da war vorher nur eine Aufrüstung von 2 auf 4GB Arbeitsspeicher, die aber sowieso sinnvoll war.
      Soll heißen auf einem 4 Jahre alten MBP macht ML keinerlei Probleme.
      Was ist dann daran so hinderlich von Lion auf Mountain Lion umzusteigen??
      Versteh ich nicht: da wird immer nach neuen Programmfeatures verlangt und neuen Versionen, und wenn die da sind, möchte man in der Steinzeit verweilen

      — macfee
      • Dann erklär ich es Dir wenn Du es nicht verstehst!
        Warum “Nachrichten” auf Lion beenden, wenn es doch geht?
        Es ärgert wenn es Apple hier nur um Kapital geht, statt Nutzerzufriedenheit!
        Verständnis hätte ich wenn es immer wieder zu Problemen kommen würde!
        Es läuft aber super!
        Wenn ich nach neuen Programmen verlangen würde, wäre mir auch klar das nicht alles auf alten Systemen läuft!
        Aber Nachrichten läuft!!!

        Du fragtest was hinderlich sei!
        Ich sag’s Dir!

        MB Late 2007!

        — ohvoli
  9. Wenn man dieses geizige gehate liest könnte einem schlecht werden. So ist das nun mal mit Betas. Tweetbot for Mac wurde auch beendet und kostet jetzt fast soviel wie ML. Die Kiddies hier sollen mal klarkommen! Unmöglich sowas.

    — Norman
    • Die Sachlage ist da aber schon ein wenig anders. Lion käme gut damit klar, wie die Beta gezeigt hat, warum also nicht für -meinetwegen- 2,99 in den AppStore stellen? Der einzige Grund den ich mir da vorstellen kann ist wohl mehr Geld rauszuschlagen und nebenbei Benutzer älterer Macs zu drängen sich neue Hardware zu kaufen, indem man immer mehr technisch mögliche Dinge mal künstlich auf die neueste Plattform beschränkt.

      — DonArturo
      • … man kauft sich wegen iMessage sicher nicht gleich neue Hardware, aber dass älteren Geräten künstlich neue (aber darauf funktionierende) Funktionen vorenthalten werden, ist schon ziemlich frech von Apple. Eine Strategie ist natürlich, den Anwender für die aktuellste OS Version zu “motivieren” … was in diesem Fall bei einigen MacBooks (> 4 Jahre alt) aber leider nicht mehr geht. Apple verhält sich hier nicht immer kundenfreundlich.

        — HappyGeoCacher
      • Manche Kritik mag ja berechtigt sein. Aaaber…. alles verlangt nach “Innovation” und neuen Versionen mit neuen Features, die dann aber möglichst noch auf Geräten aus der Steinzeit.
        Wie schon gesagt: Early 2008 und End 2007 gehen bei den MBP mit ML und das sind 4 – 4,5 Jahre alte Rechner.
        Die kannst du unter Windows bereits in die Tonne hauen. Einen Apple-Rechner von 2-3 Jahren kannst du noch sehr gut verkaufen, und damit den nächsten finanzieren. Versuch das mal mit nem Windowsrechner. Da kriegst du schon nach 1- maximal 2 Jahren nicht mal mehr die Hälfte des Kaufpreises für.

        Mich wundert schon die Anspruchsshaltung die einige an den Tag legen. Niemand käme auf die Idee bei seinem Auto eine neu auf den Markt kommende Einparkhilfe als kostenlose Nachrüstung für das Vormodell zu erwarten.

        — macfee
      • Du verstehst es nicht!

        Der Vergleich mit der Einparkhilfe hinkt!
        Besser wäre:
        “Ihre Einparkhilfe geht jetzt nicht mehr für vorne, da das nur eine Beta-Software war!”
        “Sie könnten ja Ihr Auto mit ner neuen Software updaten, aber dafür ist es leider zu alt!
        “Ja wir wissen das es klappen würde mit Ihrer alten Software, aber wir wollen das Sie sich ein neues Auto kaufen”!

        So wird ein Schuh draus!

        Hier geht es
        Nicht um Anspruchshaltung oder Innovation!

        — ohvoli
  10. Ausfall von iMessage gestern:
    So sind bei mir einige (grüne) SMS anstelle der (blauen) iMessage erzeugt worden, OBWOHL auf dem iPhone “Als SMS senden” ausgeschaltet ist.
    Noch jemand das gleiche Problem gehabt?

    — HappyGeoCacher
  11. Das mit iMessage ging mir gestern Nacht richtig auf den … Habe gerade ein neues Iphone eingerichtet und dachte WTF was hab ich jetzt bloß falsch gemacht. Alle Telefon und iPads den Dienst deaktiviert und aktiviert, gewartet und gewartet.
    Das mit der Aktivierungs SMS nervt mich auch – unnötige Kosten bei mehreren Geräten.
    Da spende ich lieber 3€ an ein Hilfswerk.
    Apple Apple – langsam verliere ich das Vertrauen.
    Andriod will nicht.

    Ps. Der App-Store unter iOS 6 ist eine Katastrophe und die Downloadgeschwindigkeit ist wohl eine Sparaktion!? Willkommen am Ende der Welt.

    — Justin
  12. Habe auch schon festgestellt das iMassage öfter mal unzuverlässig arbeitet. Aber jetzt hab ich im Vertrag auch ne SMS Flat somit ist es mir egal geworden.

    Lustig finde ich hier so manche Begriffstutzigkeit und die Unfähigkeit einfachste Texte zu analysieren. Wie schaffen es manche nur den Tag zu überleben ohne sich ernsthaft weh zu tun. Sozialverträgliches Ableben scheint da eine Alternative darzustellen…..

    (War n Spass, sowas wünscht man natürlich keinem!!!)

    — Dida
  13. Sie müssen unbedingt an der Zuverlässigkeit ihrer angebotenen Dienste arbeiten!
    Das ist doch der Sinn der iCloud! Immer und überall ( meistens ) verfügbar. Aber wenn sich die
    Ausfälle so häufen, dann beschweren sich die User natürlich! Zurecht.

    Dave!
  14. Tja, nur leider lässt sich Mountain Lion nicht auf älteren Macs installieren, auf denen Lion wunderbar läuft. Also ist der Hinweis auf einen Wechsel zu Mountain Lion in dem Fall recht sinnlos.

    — gewappnet
    • Der Sprung von Lion auf Mountain Lion ist auch jetzt nicht sooo wirklich gravierend. Die einzige Errungenschaft die mir wichtig war ist die Möglichkeit endlich auf Apple-TV streamen zu können aber das geht auch nur mit den neueren Geräten. Mein iMac ist leider ein halbes Jahr zu alt. aber ich denke das ist wiede nur Taktik.

      — Dida
    • Der Sprung von Lion auf Mountain Lion ist auch jetzt nicht sooo wirklich gravierend. Die einzige Errungenschaft die mir wichtig war ist die Möglichkeit endlich auf Apple-TV streamen zu können aber das geht auch nur mit den neueren Geräten. Mein iMac ist leider ein halbes Jahr zu alt. aber ich denke das ist wiede nur Taktik.

      — Dida
  15. *offtopic an*

    Wisst ihr was ätzend ist und immer mehr nervt? Das sich manche in den Kommentaren wegen Rechtschreibfehlern und Ausdrucksweisen in “die Haare bekommen” und sich gegenseitig anpöbeln wie die Doofen. Da macht das lesen echt keinen Spass mehr, man könnte meinen wir sind hier im Kindergarten.

    *offtopic aus*

    — Majo
  16. Wollen wir wetten…

    … das ein Großteil der Heulsusen mit Lese-und Begriffsschwäche, die sich darüber aufregen, dass iMessage 17,99 kostet und nicht schnallen, dass damit das komplette Betriebssystem gemeint ist, gar keinen Mac besitzen?

    Ich glaube nach wie vor, dass die meisten Macbesitzer diesen und sein Betriebsystem zu schätzen wissen und obendrein auch vom Köpfchen her in einer anderen Liga spielen.
    Seit iPod Touch und iPhone auf dem Markt sind und auch die Kiddis und Gehirnunbeholfenen ein solches Gerät nur zum Angeben in der Tasche haben, häufen sich hier diese sinnlosen Diskussionen und das Gejammer über die Preisgestaltung Apples.
    Es nervt!

    — Pascal Kimoon
    • Nur für mich, Du bildest Dir ein, geistig in einer anderen “Liga” zu spielen, nur weil Du anscheinend das richtige BS hast? Ist das armselig ….

      — Thomas M
      • Jain. Zumindest nicht in der Liga dieser Heulsusen. Das klingt um Welten hochnäsiger als es gemeint ist. Es ist einfach nur so, dass man sich in Apple Foren früher noch austauschen konnte. Heute ist es nur noch ein einziges Jammern. Und das ist schade.

        — Pascal Kimoon
      • Und es meckern die am meisten, die gar nicht am Mac arbeiten. Davon bin ich überzeugt.

        — Pascal Kimoon
  17. Offenbar doch nicht behoben! Seit heute Morgen funktioniert iMessage weder bei mir, noch bei Freunden. Alle iPhones zeigen an, dass die Nachricht zugestellt wurde – Leider ist dem aber nicht so.

    — Karsten
      • Geht es nicht. Es wäre auch mit ihm “bergab” gegangen. Die Konzerne planen Jahre im Voraus und Apple war nie nur Steve Jobs. Außerdem verstehe ich nicht, wie “bergab” hier definiert wird. Der Erfolg ist ungebrochen.

        — Pascal Kimoon
  18. Hat jemand auch auf dem ipad probleme mit der twitter app das keine push nachrichten kommen, funktioniert nur noch am iphone?

    — cobra1OnE
  19. Also ich arbeite seit 6 Monaten nur noch mit dem Mac und ich muss sagen die Leute nörgeln hier über Kleinigkeiten, weil es sonst nix gibt. Unter Windows ist mir das Teil min. einmal Tag abgestürzt oder irgendwas ging ohne Neustart nicht.

    Klar kann ich es verstehen und auch ärgelich erst Beta Tester zu spielen und dann kann man es nicht mehr nutzen. Ich habe keinen Mac der älter als 4,5 Jahre ist und ich habe auf ML geupdatet, weil es bei mir besser läuft. Warum Apple nicht für 1-2 EUR einfach eine Version für Lion rausbringt, das können wir auch nur vermuten.

    Aber das hier zum Beispeil wieder Themen aufkommen wie das Streamen auf den Apple-TV und warum das nicht mit allen Geräten geht, wundert mich, weil das höhstwarscheinlich nicht an Apple liegt. Apple muss sich auch an Spielregeln halten und wenn ein Mac numal noch keine Hardware Verschlüsselung hat, dann darf halt nicht gestreamt werden um Rechte zu bewaren.

    MfG

    Chris

    — Chris
  20. Omg wie hier viele nicht lesen können war war mal der Berg Tiger nicht Billiger, glaub es war bei knapp 8€
    Naja ist ja auch egal ich bin zufrieden, und die die Windows gewohnt sind werden auch 300€ zahlen ^^

    Yoki

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
Insgesamt haben wir 13994 Artikel in den vergangenen 4663 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS