ifun.de — Apple News seit 2001. 28 200 Artikel
Nachrüsten für 849 Euro

Video: Apples Mac-Pro-Rollen am Skateboard

27 Kommentare 27

Über Apples Mac-Pro-Rollen, die während der Rechner-Konfiguration einen Aufpreis von 500 Euro für das Set mit Rollen anstelle der Standfüße ausmachen oder im Nachhinein geordert mit satten 849 Euro zu Buche schlagen, haben wir bereits geschrieben was geschrieben werden musste.

Mac Pro Overlay Wheels

Die Rollen lassen sich nicht fixieren, werden dafür aber als „Spezialentwicklung“ aus erlesensten Materialien vermarktet:

Stell deinen Mac Pro mit dem Mac Pro Rollen Kit auf Räder. Mit den speziell entwickelten Rollen aus Edelstahl und Gummi kannst du deinen Mac Pro einfach bewegen, egal ob du ihn unter deinen Schreibtisch oder durch dein Studio schiebst.

Dafür, dass die Rollen jetzt zum Online-Mem werden sorgt nach dem viel beachteten, dramatisch überzeichnetem „Unbox Therapy“-Video nun auch der Skateboard-Versand Braille Skateboarding.

Dessen Team hat Apples Edelstahl-Reifen unter ein reguläres Deck geschraubt und versucht sich daran, den Mac Pro-Accessoires Ollie und Kickflip beizubringen.

Mit dem Satz Rollen ausgestattet ist Apples 7000-Euro-Rechner etwa 2,5 cm höher als das Modell mit Standfüßen.

Erst im Februar hatte der YouTuber Marques Brownlee eine Welle des webweiten Spotts losgetreten, als dieser auf dem Kurznachrichten-Portal Twitter darauf hinwies, dass das Desktop-Flaggschiff auf schrägen Flächen einfach davonrollen würde.

Inzwischen steht in Apples Support-Portal auch ein Hilfedokument bereit, dass die Installation bzw. den Austausch der Rollen beschreibt. Der Artikel mit der Überschrift „Entfernen oder Installieren von Füßen oder Rändern des Mac Pro“ kann hier eingesehen werden und illustriert, dass dafür auch Hand im Inneren des Rechners gelegt werden muss.

Um die Rollen bzw. Standfüße zu lösen setzt Apple zudem einen flexiblen Schraubendreher voraus, da die Rollen „von oben“ befestigt werden. Als entsprechend instabil erweist sich auch die im Video gezeigte Skateboard-Konstruktion – zumindest so lange, bis diese im Video ab Minute 9:04 um zwei Achsen erweitert wird.

Übrigens: Wer das Apple Mac Pro Rollen Kit heute im Apple Online Store bestellt, kann sich bereits am Freitag über die Lieferung freuen.

Mittwoch, 13. Mai 2020, 8:38 Uhr — Nicolas
27 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Geil aussehen tut es ja schon irgendwie :)

  • Bringt mich auf die Idee Skateboard-Rollen unter den Mac zu schrauben ..

  • Ergebnis des Videos: die Rollen machen was sie sollen … rollen ;P

  • Die muss man auch an ein IPad Pro dranschrauben und dann geht das erst:-)

  • Die Rollen sehen schon verdammt geil aus, aber für das Geld auf keinen Fall.
    Die hätten auch von Dyson sein ;)

  • Ich bin echt auf die Verkaufszahlen des Apple Mac Pro Rollen Kits gespannt. 849€ W.t.F. Wer kauft so was?

    • In einigen Branchen ist das ein Bruchteil eines Tagessatzes ;)
      Also hast das an nen viertel Tag wieder drin :D

      • und das relativiert einen doch ziemlich klar unangemessenen Preis(?) …ok…

      • @Maurice: Selbst in solchen Branchen wirft man doch nicht das Geld zum Fenster raus.
        Das man einen Mac Pro nimmt weil man bestimmte Software die auf MacOS läuft professionell nutzt, ist nachvollziehbar.
        Das der Mac Pro so teuer ist, verglichen mit anderen Geräten der professionellen Baureihen auch Nachvollziehbar.
        Aber warum eine Rolle 200€ kostet, ist für mich nicht nachvollziehbar.

      • Babbling, in so einer Branche drückt in der Regel jemand auf den Bestellbutton, eine andere Abteilung bezahlt und verbucht. Denkst da setzt sich jemand hin und sucht nach Billigalternativen bis die verschwendete Arbeitszeit genau so viel kostet? Dort überlegt sich jemand ob er Rollen am Mac will oder nicht, und fertig.

    • Betriebseinrichtung – wird abgeschrieben! Am Ende zahlen wir die Dinger :-/

      • Naja so kann man das ja wohl echt nicht sehen. Das Unternehmen macht dadurch weniger Gewinn und zahlt dadurch weniger Steuern, ja. Aber das würde wohl heißen dass jedes Unternehmen die Billigstlösung wählen muss, um möglichst viel Gewinn zu machen. Was ein Unternehmen kauft oder nicht, sollte schon jedem Unternehmen überlassen werden.

    • Hier geht es nicht darum die Rollen zu verkaufen sondern den Stand des Unternehmen Apples als Luxusmarke zu erhalten.
      Es ist Marketing nichts anderes. Jeder redet drüber oder besucht die Seite um die anzuschauen.
      Genau wie der Stand für das Display des MacPro`s
      Was gibt es besseres Marketing als das jede Zeitung darüber bereitet. Und in diesem Zusammenhang wusste jeder noch so kleine Person das Apple einen neues Display und einen neuen Mac Pro rausgebracht hat.

      Viele Firma würden töten für als gutes Markting

  • sehr lustiges video.
    unterhaltsame viertel stunde
    danke

  • Super geile Idee, aber das Video zieht sich ewig

  • Diese Trottel, es weiß doch jeder das die zum Skaten an ein IPad Pro müssen … also echt

  • Hat schon jemand ein Rollen-Kit von einem dritt Anbieter gesichtet? Könnte mir vorstellen, das es so ein Kit dann für 50 Euro zu kaufen gäbe und dieses mindestens genauso gut ist.

    Die Aussage, das Firmen über diese Preise nur lachen und sich dieses locker leisten können, finde ich Quatsch. Keine Firma dieser Welt haut einfach so Geld aus dem Fenster, wenn es nicht nötig wäre. So viel Geld für vier Rollen ist eben Geld aus dem Fenster werfen. Egal wie teuer auch der Mac Pro im Gesamten ist.

  • Na passend zur Ankundigung zu Tony Hawks 1-2 Remastered. Hoffentlich lässt sich da auch ein Skateboard mit den Rollen bestücken

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 28200 Artikel in den vergangenen 6802 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven