ifun.de — Apple News seit 2001. 38 215 Artikel

Auch Backup-Probleme bestehen weiterhin

Update auf macOS 12.1 wird nicht für alle Nutzer angezeigt

Artikel auf Mastodon teilen.
36 Kommentare 36

Auch mehr als einen Tag nach der offiziellen Freigabe von macOS Monterey 12.1 wird das Update weiterhin nicht für alle Mac-Besitzer angezeigt. Verschiedene uns vorliegende Leserberichte werden mittlerweile auch aus den USA bestätigt. Betroffen sind offenbar nur Rechner mit integrierten Apple-Prozessoren.

Unbenannt 1

Bild: Reddit

Eine Stellungnahme von Apple liegt hierzu bislang nicht vor. Betroffenen Nutzern, die dennoch nicht auf die Aktualisierung warten wollen, bleibt derzeit nur die Möglichkeit, macOS Monterey 12.1 im Rahmen einer Wiederherstellung einzuspielen. Hier liegen mittlerweile schon mehrere positive Erfahrungsberichte vor, eine vorherige Datensicherung ist wie immer aber unbedingt zu empfehlen.

Wenn ihr betroffen seid und etwas Geduld habt, ist es aber sicher kein Fehler, auf eine offizielle Problembehebung seitens Apple zu warten. Die oben beschriebene Wiederherstellungsmethode sollte zwar grundsätzlich sauber sein, dennoch scheint es im Zusammenhang mit der momentan von Apple bereitgestellten Version ja an einer Stelle zu haken.

macOS 12.1: Weiter Abstürze während Backups

Apropos Datensicherung: macOS 12.1 hat zwar eine ganze Reihe von Fehlern beseitigt, die Inkompatibilitäten mit laufenden Backups scheinen zumindest teilweise jedoch weiterhin zu bestehen.

Wir haben zu Monatsbeginn ja über ungeklärte Abstürze und Fehlermeldungen berichtet und auf Basis von Nutzerberichten lässt sich ein Zusammenhang mit laufenden Backup-Prozessen herstellen. Betroffen sind externe Anwendungen wie Carbon Copy Cloner oder SuperDuper ebenso wie Apples Time Machine.

Bereits in den ersten Stunden nach der Installation von macOS 12.1 ließen sich wieder in diese Kategorie fallende Fehlerberichte vernehmen, so wurden beispielsweise Finder-Probleme und Abstürze während laufender Backups gemeldet.

Die ursprünglich beobachteten Probleme waren extrem irritierend und führten Bildschirmstörungen über nicht reagierende Programme und merkwürdige Fehlermeldungen bis hin zu kompletten Systemabstürzen. Wenn dergleichen bei euch auftritt, solltet ihr prüfen, ob im Hintergrund gerade eine Datensicherung läuft. Damit habt ihr dann zwar noch keine Lösung für das Problem, kommt zumindest aber der Ursache näher.

15. Dez 2021 um 07:02 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    36 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Mein MacBook Air war auch betroffen, aber ich musste nur einen Neustart machen. Mac mini ging sofort gestern. Beides M1

    • Und bei meinem MacBook Air 2020 Intel habe ich seit 12.0.1 leider das Absturzproblem auch nich nach dem 12.1 Update immer noch.
      Monterey stürzt bei mir anscheinend ab, wenn MBA zugeklappt nach wohl 12h vom StandBy in den Ruhezustand geht. Backup ist bei mir jedenfalls nicht aktiv.
      Also entweder warten auf 12.2 Behebung oder über Wiederherstellung 12.1 neu installieren. Hoffe nur, das dann normalerweise die Einstellungen bei Wiederherstellung erhalten bleiben ….

      • Beim Abschicken dieses Kommentars ist die gestrige iFun Version auf iPhone 12 mit iOS 15.2 jetzt erst/auch abgestürzt …..

  • Ich hatte das Problem beim M1 MacBook Air auch. Bis gestern Nachmittag wurde kein Update angezeigt. Gestern Abend stand es dann plötzlich zur Verfügung.

  • Es läuft. Mir wurde das Update auch nicht angezeigt, habe den Mac einfach neu gestartet und hatte das Update dann!

  • @ifun, ich habe gerade das update auf dem iphone durchgeführt und die App schmiert schon beim Start ab. kann jetzt nur noch auf dem Ipad lesen (noch kein Update gemacht.

  • Geht mir mit 7mind so. Schmiert ab, friert ein oder man muss sie mehrfach schließen und öffnen, bis man sie benutzen kann.

    Ach Apple du kleine verschmitzte Softwareschmiede

  • MacBook M1Max ging vorgestern problemlos. Endlich ist der Ladebug behoben.

  • Bin auch betroffen, mit einem MacBook Air (Retina, 13-inch, 2020)

  • Same here, nach Neustart wurde es angeboten, war aber noch auf 11.6

    *off topic*
    Hatte die Hoffnung, dass mit 12.1 auf dem Mac Mini M1 endlich die Soundprobleme bei FaceTime behoben sind (Audioausgabe auf externe Boxen oder die Boxen im Monitor).
    Bei 11.6 hatte ich gar keine Audioausgabe, bei 12.1 jetzt sehr abgehackt.
    Hat sonst noch jemand dieses Problem?
    Audioausgabe auf die Mac Mini Lautsprecher hat schon immer funktioniert, aber die sind ja grottenschlecht…

  • Mal ne Frage. Wenn ich auf dem iPhone eine Nachricht lösche, warum löscht er sie nicht auf dem MacBook? Ich hab alles eingestellt was geht, aber irgendwie funktioniert das nicht. Was kann ich tun?

  • Hatte das Problem auch auf meinem MacBook Air M1. Konnte das Update manuell über den AppStore anstoßen. Er hat zwar fast 10 Minuten nach Updates gesucht, aber es ging!

  • Dieser Tip hat bei mir geholfen:

    1.) Open System Preferences > Software Update. Confirm that no update is available, and leave the window open.
    2.) Open Applications > Utilities > Activity Monitor.
    3.) Go to View > All Processes
    4.) Search for ‚com.apple.MobileSoftwareUpdate.UpdateBrainService‘ . Select it and click Force Quit.
    5.) The 12.1 Update should appear in System Preferences. Click Update Now.
    6.) The update may not download – force quit the com.apple.MobileSoftwareUpdate.UpdateBrainService again using Activity Monitor to start the download.

    Der Prozess lag bei 100% Auslastung

    • Hat funktioniert. Der Prozess hieß bei meinem iMac M1 allerdings: com.apple.NRD.UpdateBrainService

    • *Update* So löst du das Problem mit dem fehlenden Update
      Wenn du das Update nicht sehen kannst, dann öffne erneut „Systemeinstellungen > Softwareupdate“. Lass das Fenster geöffnet und starte nun in „Programme > Dienstprogramme“ die Anwendung „Aktivitätsanzeige“. Klicke in der Menüleiste auf „Darstellung“ und aktiviere „Alle Prozesse“. Nutze anschließend die Suchfunktion und suche nach „com.apple.MobileSoftwareUpdate.UpdateBrainService“. Wähle den Prozess aus und klicke dann auf das X-Symbol, um ihn zu beenden. Danach sollte das Update auf macOS Monterey 12.1 in den „Systemeinstellungen > Softwareupdate“ erscheinen. Sollte der Download nicht funktionieren, dann beende den Prozess „com.apple.MobileSoftwareUpdate.UpdateBrainService“ erneut.

  • Ich habe zwar kein M1 Mac, aber auch bei mir werden die Updates nicht gleich angezeigt, bei mir half – wie immer bei mir – dieser Terminalbefehl: softwareupdate -l –force

  • Mac Mini M1 8GB bis jetzt = Nope. Macbook Pro 13″ 2018 kein Problem & sofort da gewesen.

  • Ist das nicht längst bekannt? Ich hatte dies durch meine Try&Error-Versuche herausgefunden, aber ich vermutete, dass das hier längst irgendwo stand. Selbst in Kommentaren lese ich dies nicht, sondern nur teils esoterisch anmutende Vorschläge (die aus anderen Gründen wohl tatsächlich funktionieren).

    Bei mir wurde wie so oft bei „Software Update“ nichts angezeigt (allerdings habe ich kein M1). Dann einfach Tastenkombination CMD+R (Apfel+R – R steht bestimmt für „refresh“) & schon sucht es nach möglichen Updates (& bot mir dann das Update wie erhofft an).

    • In Monterey geht Cmd+R nicht mehr. Abhilfe: Auf „Erweiterte Optionen“ bzw. „Advanced“ klicken und dann auf „OK“. Das startet die Updatesuche erneut.

      • Ergänzung: Wenn man es schafft, den Focus in den Bereich mit dem Text „Dein Mac ist auf dem neuesten Stand …“ zu legen (z. B. mit der Tab-Taste), funktioniert auch Cmd+R.

      • Eben, ich habe ein MBA 2021 mit Monterey und dort funktioniert CMD+R … dieser Artikel handelt von Monterey … wie soll man eine Textlable fokusieren können? Man muss lediglich darauf achten, dass das Fenster im Vordergrund ist und somit Tastatureingaben beachtet, mehr nicht.

      • Oh, ich meinte 2020 …

  • Könnte es sein, dass das Ganze mit dem gestrigen Ausfall von AWS zusammenhängt? Auch Apple bucht da ja immer wieder Netzkapazität dazu, wenn es wieder größere Updates gibt.

  • Wie sieht es mit der USB Problematik aus? Insbesondere USB Hubs? Ist das jetzt gefixt?

  • Tipp: Wenn der Appstore das Update nicht anzeigt gehts auch über das Apfelmenü – Über meinen Mac – Klick auf „Update suchen“. Das hat bei mir bei zwei M1-Rechnern zum Erfolg geführt.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38215 Artikel in den vergangenen 8254 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven