ifun.de — Apple News seit 2001. 24 437 Artikel
Twitter-Client für den Mac

Tweetbot 3 ist da: Ersatz für die eingestellte Twitter-App

Artikel auf Google Plus teilen.
13 Kommentare 13

Das Timing passt wie die Fast aufs Auge: Nur drei Monate nachdem der Kurznachrichtendienst Twitter mitteilte, die eigene Mac-App fortan nicht mehr weiterentwickeln zu wollen und interessierte Nutzer auf die wenig komfortable Webseite verwies, bietet sich jetzt die Drittanbieter-Alternative Tweetbot 3 zum Download im Mac App Store an.

Tweetbot Screen

Tweetbot 3 erscheint rund ein halbes Jahr nach dem Debüt des Mitkonkurrenten Twitterrific 5 und beschreibt sich selbst als „full-featured Twitter client for the Mac“.

Die 11 Euro teure App bietet ein dunkles und ein helles Thema an, gestatett nun auch auf dem Mac die Nutzung der auf iPhone und iPad gestarteten Timeline-Filter, mit deren Hilfe sich die Anzeige der Tweet-Inhalte beschränken lässt und bringt eine Mute-Funktion mit, die Tweets in der eigenen Timeline ausblendet wenn bestimmte Schlagwörter oder Hashtags auftauchen.

Ein Feature, das eure Filterblase kugelsicher machen und euch vor TV- und Kinofilm-Spoilern bewahren kann.

Tweetbot 3 synchronisiert seine Leseposition mit den iOS-Anwendungen der Entwickler, kann mehrere Accounts verwalten und wird als neuer Download zum Einmalkauf angeboten.

Tweetbot for Mac was originally released in 2012. We released Tweetbot 2 for Mac as a free update in 2015. Tweetbot 3 has been rewritten from the ground up and been in development for over a year. The purchase of Tweetbot 3 allows us to continue updating Tweetbot for years to come.

Laden im App Store
Tweetbot 3 for Twitter
Tweetbot 3 for Twitter
Entwickler:
Preis: 10,99 €
Laden

Tweetbot Dark

Dienstag, 15. Mai 2018, 18:59 Uhr — Nicolas
13 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Hand aufs Herz: Wer versteht Twitter ebenfalls nicht?

  • Wer regelmäßige Feature Update erwartet ist bei den Jungs von Tapbots definitiv falsch. Ich benutze Tweetbot seit Release eigentlich täglich und kaufe die „Updates“ gerne. Ich gönne denen auch jeden Cent, weil Tweetbot schon sehr gut ist (zumindest soweit die Twitter API es zulässt), aber man kauft (leider) wie gesehen. Zu jedem Release gibts ein paar Bugfix Updates, aber das war es dann auch schon. Ein bisschen die Outbank Problematik, lieber komplett neu- als weiter zu entwickeln.

    • Was genau erwartest du denn mit den Updates? Es funktioniert fehlerfrei. Im Gegensatz zu iOS.

    • Du sagst also, dass die Releases so gut sind, dass sie selten Updates benötigen, und ich gebe dir Recht. :)

      Tweetbot 2 war eine Weiterentwicklung und damit ein neues Release – und darüberhinaus als Update kostenlos. Auch jetzt gibt es neue Features, dieses Mal zu einem moderaten Preis.

      Kein Abo-Sch**ß, keine InApps, aber viel durchdachte Qualität. Nö, ich kann deine Kritik und erstrecht deinen Verweis auf Outbank mit seinen viel kritisierten Preismodellen absolut nicht nachvollziehen.

      • Mein Beitrag sollte keine „Kritik“ sein, sondern ein Hinweis darauf, dass man keine Feature Updates erwarten darf. Wenn man Tweetbot kauft muss man wissen, dass es, bis auf Bugfixes keine Updates geben wird. Das ist eine neutrale Aussage. Ich benutze Tweebot trotzdem gerne, sowohl auf dem Mac als auch auf dem iPhone. Und das Preismodell habe ich ebenfalls nicht kritisiert, wenn du genauer gelesen hättest. Im Gegenteil. Mein Verweis auf Outbank war darauf bezogen, dass man einfach gerne eine komplett neue App schreibt („rewritten from the ground up“ laut eigener Aussage) als die „alte“ weiterzuentwickeln. Und dafür ist Outbank ja, neben ihren Preismodellen, bekannt.

    • Ich nutze Tweetbot auf Mac und unter iOS auch schon gefühlte Ewigkeiten und ich denke, Tweetbot ist wirklich eine Klasse App/Anwendung. Das Update auf Version 2 war kostenlos und ich halte die 11,- Euro für die Version 3 gerechtfertigt.

    • Deine Aussage stimmt einfach nicht: von Tweetbot zu Tweetbot 2 bekam man ein kostenloses Upgrade und Tapbots haben innerhalb der Versionszyklen auch immer wieder neue Twitter-Funktionen – so es die API zulies – implementiert und auch immer weitere Verbesserungen vorgenommen.

  • Ich bevorzuge „welches“: Ein Feature, welches…
    Kann man nicht falsch schreiben und wenn es nicht passt, gehört da wirklich „dass“ hin.

  • Steffen Wombacher

    dann bekommt die iOs App bestimmt auch noch eine neue Version – neues Icon lässt darauf schließen

  • Denke auch das 11€ gerechtfertigt sind. Für eine App die bei mir eigentlich immer läuft. Wenn auch hauptsächlich als Newsticker.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 24437 Artikel in den vergangenen 6205 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2018 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven