ifun.de — Apple News seit 2001. 30 685 Artikel

Nachrichten, Spiele, Streaming

TV+, News+, Arcade: Die neuen Apple Services starten eher mau

46 Kommentare 46

Die im Rahmen des März-Events 2019 neu vorgestellten Apples Service-Angebote, die Apple Card, Apple Arcade, Apple TV+ und Apple News+, tragen weniger als erwartet zum Umsatz des Unternehmens bei.

Dies berichtet der Finanznachrichten-Dienst Bloomberg und unterstreicht, dass die neuen Service-Angebote Apples seit der Markteinführung vor über einem Jahr eine eher schlechte Performance hingelegt hätten.

Service Angebote

Wie schlecht, dürfte sich bereits am kommenden Donnerstag erahnen lassen, dann wird Apple die Quartalszahlen für das dritte Quartal des Geschäftsjahres 2020 vorlegen. Die Schätzungen fallen jedenfalls mau aus.

So prognostizieren Analysten, dass Apple am Donnerstag einen Umsatz von 13,1 Milliarden US-Dollar in der Service-Sparte meldet. Dies wäre verglichen mit dem Vorjahr zwar ein Wachstum von 15%, die neuen Services sollen jedoch so gut wie nicht dazu beitragen. Für den Umsatz sorgen alte Bekannte wie Apple Music, die iCloud-Speicherpreise und der App Store.

Dabei hatte Apple selbst, Anfang des Jahres, die „neue Ära der Services“ ausgerufen – ifun.de berichtete.

Apple Q2 2020 Umsatz Nach Kategorie Tabelle

Zum Bundle-Preis: Die Apple-Flatrate wird vorbereitet

Um das Service-Angebot weiter zu pushen, soll Apple zusammenfassende Abo-Bundles für die Service-Angebote vorbereiten.

Die grobe Idee: Statt zahlreiche, einzeln berechnete Abo-Dienste anzubieten und den Zugriff auf monatliche iCloud-Speicherpläne, Apple News+, Apple Music, Apple TV+ und Apple Arcade gesondert in Rechnung zu stellen, könnte Apple auch ein vergünstigtes Bundle bzw. mehrere Bundles mit unterschiedlichen Service-Komponenten offerieren. Vielleicht sogar mit integriertem iCloud-Speicher und jährlichen iPhone-Upgrade. Profitieren würden davon vor allem jene Dienste, die aktuell nur wenig Anwender begeistern können.

Aktuell verlangt Apple 5 Euro für Apple TV+, 10 Euro für Apple Music und $10 für den bislang fast ausschließlich in englischsprachigen Regionen verfügbaren Nachrichtendienst Apple News+. Wer mehr als 5GB iCloud-Speicher benötigt wird von Apple mit monatlich 3 Euro für 200GB iCloud-Speicher zur Kasse gebeten. Für 10 Euro gibt es 2TB Speicher, für 99 Cent immerhin 50GB.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
28. Jul 2020 um 18:56 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    46 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    46 Comments
    Älteste Kommentare
    Neuste Kommentare Meiste Stimmen
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 30685 Artikel in den vergangenen 7184 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven