ifun.de — Apple News seit 2001. 38 203 Artikel

Für Bücher und Abschlussarbeiten

Text-App Ulysses: Jetzt mit integrierter Projektverwaltung

Artikel auf Mastodon teilen.
9 Kommentare 9

Die Ulysses-Applikation zur Textbearbeitung ist in der neuen Version 29 erschienen und integriert mit „Ulysses Projects“ jetzt eine eigene Projektverwaltung, die ihren Anwendern bei der Arbeit an größeren Projekten wie Büchern oder Abschlussarbeiten unter die Arme greifen soll.

Ulysses Projects Section

Für Bücher und Abschlussarbeiten

Die neue Projekt-Übersicht gliedert die einzelnen Punkte des persönlichen Schreibprojektes und versucht so dabei zu helfen den Fokus auf die gerade aktiv bearbeiteten Anteile zu legen. Einzelne Projekte verfügen dabei über eigene Bereiche für Kapitel, Recherchen und den eigentlichen Inhalt.

Zudem verwaltet Ulysses die Schlagwörter für jedes Projekte einzeln und sorgt dafür, dass es hier nicht zu ungewollten Überschneidungen kommt.

Ulysses Projekte Mac

Alle bereits vorhandenen Projekte lassen sich schnell auf Knopfdruck exportieren und besitzen eigene Einstellungen was den Exportstil und das präferierte Dateiformat angeht. Darüber hinaus werden die anvisierten Schreibziele und mögliche Deadlines in der Seitenleiste der Projekte für eben jene angezeigt.

Schlagwörter, Recherchen und Kapitel

Neben dem Ausbau um die Projektverwaltung konzentriert sich das Update auf Version 29 zudem auch auf die Menüleiste der Mac-Ausgabe. Diese wurde, wie auch die einzelnen Menüs der iOS-Applikation, in weiten Teilen überarbeitet.

Ulysses Projects Schlagwoerter

Alle Änderungen und Fehlerbehebungen lassen sich im offiziellen Changelog der Ulysses-Applikation einsehen.

Ulysses steht für Mac, iPhone und iPad zur Verfügung und wird im Jahresabo für 40 Euro angeboten.

29 Projects Focus

Zudem lässt sich die Anwendung für professionelle Texter auch über die Software-Flatrate Setapp beziehen. Wer noch keine Erfahrungen mit dem Download gesammelt hat kann Ulysses zudem 14 Tage kostenlos ausprobieren, um abzuschätzen ob sich die Anwendung langfristig überhaupt in den persönlichen Arbeitsalltag integrieren lässt.

Laden im App Store
‎Ulysses: Schreibprogramm
‎Ulysses: Schreibprogramm
Entwickler: Ulysses GmbH & Co. KG
Preis: Kostenlos+
Laden

13. Dez 2022 um 06:59 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    9 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Weiß zufällig jemand, ob die iPhone-App auch mit VoiceOver barrierefrei zu bedienen ist?

  • Wow, einen weiteren Unterordner geschaffen und zack „Projektverwaltung“. Macht 5,50 Mark. Das hat mit echter Projektverwaltung so gut wie gar nichts zu tun, aber irgendwie muss man den Lemmingen das Abo ja verkaufen.

      • Unglücklich von mike geschrieben, aber im Kern hat er gar nicht mal so unrecht. Eine Projektverwaltung sieht für mich definitiv anders aus und ist auch weitaus komplexer als hier mit Unterkategorien dargestellt. Hier will Ulysses scheinbar in ein Segment welches sie gar nicht bedienen können und auch gar nicht müssen. Ja, nice to have, aber jetzt dafür extra bei ifun anzuklopfen und das hier so überpräsent darzustellen als das next big thing ist schon mager. Ein Drehbuch wäre für mich ein umfangreiches Projekt, aber das wäre mit Ulysses unmöglich. Da sind andere Tools besser geeignet dafür, genau wie eben eine Projektverwaltung. Ich weiss, es ist ein cooles Buzzword, hat dann aber mit der Realität wenig bis gar nichts zu tun. Dennoch habe ich den Kern der Anwendung Ulysses gemocht, nur leider hat sich für mich als Gelegenheitsschreiber ein Abo nicht gelohnt. Bin auf Notebooks umgestiegen. Ähnlich reduziert gehalten und per Einmalkauf eine sehr gute alternative.

  • Apropo Abos, da gibt es auch die super tolle App Storyist, die ich wärmsten empfehlen kann, z. B. für alle die gerne auch mal unterwegs Notizen festhalten wollen und diese direkt in das Projekt speichern, anstatt unzählige Spickzettel zu benutzen. Wäre schön, wenn das ifun Team auch mal über diese App berichtet.

  • Es gibt mehrere gute Alternativen:

    Papyrus (Autorensoftware, den gesamten Autoren-Komplex abdeckt)
    Scrivener(dto.)

    Eingeschränkt aber für Recherche gut:
    DevonThink
    Craft
    Upnote oder
    Obsidian.

    Frage also: Warum Ulysses und das auch noch als teure Abo-Version?
    Die Frage habe ich mir schon vor 2 Jahren gestellt und das Abo gekündigt – und nie bereut.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38203 Artikel in den vergangenen 8252 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven