ifun.de — Apple News seit 2001. 21 690 Artikel
Risikostufe 4

iOS und iCloud für Windows: Technische Warnungen des BSI

Artikel auf Google Plus teilen.
10 Kommentare 10

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) hat aus Anlass der am Montag ausgegebenen iOS-Aktualisierung zwei, mit der Risikostufe 4 gekennzeichnete, technische Warnungen veröffentlicht.

Icloud Windows

Mit Blick auf die zahlreichen, durch iOS 10.3 adressierten Sicherheitslücken und die von Apple ebenfalls geschlossenen Sicherheitslücken der Windows-Komponente „iCloud für Windows“ruft das Bundesamt zur schnellstmöglichen Aktualisierung betroffener Geräte auf.

Mit dem Update auf iCloud für Windows 6.2 behebt Apple mehrere Sicherheitslücken, die von einem Angreifer aus dem Internet genutzt werden können, um Ihr System über die Ausführung von Programmcode zu schädigen und Informationen auszuspähen. Insbesondere über die Programmcodeausführung kann ihr System signifikant geschädigt werden. Sie sollten der Update-Empfehlung des Hersteller daher zeitnah nachkommen.

Im folgenden haben wir die Kurzzusammenfassungen der technischen Warnungen für euch abgedruckt – gehen ansonsten aber davon aus, dass ihr eure Systeme bereits am Dienstag auf den aktuellen Stand gebracht habt.

TW-T17-0035 – Sicherheitsupdate auf Apple iOS 10.3

Apple veröffentlicht die iOS Version 10.3 über die eine Vielzahl von Sicherheitslücken behoben werden, die unter anderem dazu ausgenutzt werden können, beliebige Befehle auf Ihrem Gerät zur Ausführung zu bringen. Ein Angreifer aus dem Internet kann Ihr Gerät damit massiv schädigen.

TW-T17-0038 – Apple veröffentlicht iCloud für Windows 6.2

Mit dem Update auf iCloud für Windows 6.2 behebt Apple mehrere Sicherheitslücken, die von einem Angreifer aus dem Internet genutzt werden können, um Ihr System über die Ausführung von Programmcode zu schädigen und Informationen auszuspähen. Insbesondere über die Programmcodeausführung kann ihr System signifikant geschädigt werden. Sie sollten der Update-Empfehlung des Hersteller daher zeitnah nachkommen.

Mittwoch, 29. Mrz 2017, 17:56 Uhr — Nicolas
10 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Eine Überschrift wie z.B. „BSI empfiehlt Update von iOS und iCloud für Windows“ wäre weniger reißerisch dafür aber sachdienlicher gewesen. Auch wenn die Aussage vielleicht sachlich richtig ist, sorgt sie erst einmal dafür, das ich gedacht habe, es gibt Warnungen bezüglich des Updates. Das Gegenteil ist der Fall.
    Manchmal wäre es schön wenn der Redakteur über die Wirkung der Schlagzeile/Überschrift nachdenkt.

  • Ich habe es auch erst ganz anders aufgefasst.
    Kann im Eifer des Gefechts einfach passieren.

  • Na toll, ich hab noch iCloud 6.1.1 und kein Update in Sicht. Wann rollt Apple das aus?

  • Ich habe iCloud für Windows kürzlich deinstalliert. Die Synchronisierung von iCloud Drive war/ist total unzuverlässig. Bin jetzt bei Dropbox. Das funktioniert einwandfrei auf allen Geräten. Geht’s anderen ähnlich?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21690 Artikel in den vergangenen 5779 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven