ifun.de — Apple News seit 2001. 28 950 Artikel
Hardware-Bestandsaufnahme

Teardown-Video: Im Inneren des neuen 27-Zoll-iMac

18 Kommentare 18

Über den Umstand, dass Apples 27-Zoll iMac, das am 4. August neu vorgestellte Flaggschiff, nicht nur mit schnelleren Prozessoren, besseren Mikrofonen und einer besseren Webcam ausgestattet ist, sondern darüber hinaus auch auf fest verlöteten SSD-Speicher setzt, der sich nicht mehr in Eigenregie aufrüsten lässt, konnte ifun.de bereits berichten.

Imac 27 Zoll 2020 Inneren

Bilder aus dem Inneren der neuen Maschine hatten wir da jedoch noch nicht. Dieses hat nun der Mac-Händler OWC nachgeliefert und zwei Videos zum 27-Zoll iMac 2020 veröffentlicht, die sowohl das traditionelle Unboxing als auch den Blick unter das Display-Panel der Maschine zeigen.

Schlechte Nachrichten für alle potentiellen Käufer, die gehofft hatten, der neue iMac würde sich im Inneren stärker am iMac Pro orientieren. In Sachen Kühlung hat das schwarze Profi-Modell weiterhin die Nase vorn.

Montag, 10. Aug 2020, 8:39 Uhr — Nicolas
18 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Was ist an der Kühlung des iMac Pro denn besser? Meines Wissens nach hat dieser 2 statt einem Lüfter und das ist in meinen Augen erstmal ein Nachteil, weil mit ein leiser (bzw. lautloser!) Betrieb wichtig ist.

    • Der iMac Pro hat größere Kühlkörper, die entsprechend eine größere Fläche haben und somit mehr Wärme abgeben können. Durch die zwei Lüfter kann mehr Luft bewegt werden. Die beiden scheinen auch größer als der im iMac zu sein. Deine Annahme ist deshalb ein Trugschluss: Zwei große langsam drehende Lüfter sind viel leiser als ein schnell drehender bei ähnlicher Fördermenge.

    • SteveN hat recht.
      Ich weiß zwar nicht welchen Mac du hast, aber ich habe einen 2017er i7 (rechts unten Modell).
      Der wird unter Last (und leider nicht nur, aber gehäuft bei aufwendigeren Grafikanwendungen) LAUT. Unangenehm laut.
      Hatte vorher einen 2011er und der war immer quasi unhörbar. Und das habe ich geliebt. (Ein Grund warum ich nie wieder eine röhrende PC-Blechkiste haben möchte).

      Der Verkäufer meines 2017er iMac (gebraucht gekauft) ist auf den iMac Pro umgestiegen vor allem aus dem Grund des zu lauten Lüfters – dieser sei auch unter Vollast (nutzt hochwertige Soundprogramme) extrem leise.

      Das „schlechte Lüftungssystem“ ist aber bereits seit 2015 (?) mit dem flachen Design glaube ich reingewandert.

      • Exakt! Mein alter (weißer) 24″ iMac war nahezu immer unhörbar leise (HDD rauschen mal ausgenommen)
        Der 5K iMac ist dagegen leider sehr oft recht kräftig am Lüften, kaum dass sich mal etwas mehr auf dem Display bewegt (Video oder bei Audio-Aufzeichnung die Pegelanzeigen etc.) – Alles was die GPU fordert führt in Sekunden zu heftigem Lüftereinsatz (dito bei hoher CPU-Auslastung)

        Ein iMac Pro ist bei denselben Tätigkeiten quasi unhörbar… Leider aber auch viel teurer. Darum haben wohl viele gehofft, dass das bessere Lüftungs-/Kühlungskonzept des iMac Pro in die „normalen“ iMacs wandert – zumal ja sogar noch mehr Leistung reingepackt wurde.

        Aber Pustekuchen. Mein Verdacht: Die Dinger werden noch schneller und länger lüften als die alten 5K Geräte :(

  • TeeTassenTrüffel

    Was ist den an Apple Unboxings im Jahr 2020 noch interessant?
    Es ist doch eh immer das gleiche drin (oder wird weggelassen :D)

  • Eine Frage: Ich will den „neuen“ 21,5″ iMac kaufen und versuche irgendwie herauszufinden welche Modellnummer das aktuelle Gerät hat. Bislang leider vergeblich.

    Bei Apple finde ich weder beim 21,5 noch beim 27″ iMac irgendwelche Bezeichnungen, Typennummer etc.
    Weiß jemand wo die genauere Informationen zu den Geräten „verstecken“?

    Möchte ungern ein Modell kaufen das sich dann als das Vorgängermodell entpuppt.

    • Es gibt die App Mactracker. Da sollten deine gewünschten Infos hinterlegt sein.

    • Wo willst du kaufen? Bei Apple direkt bekommst du nur das aktuelle Modell.
      Andere vertrauenswürdige Händler schreiben meist den Jahrgang dazu.
      Ansonsten: schau auf den Prozessortakt. Ich hab mich mit den aktuellen mich nicht auseinandergesetzt, aber in der Regel hat jede Generation unterschiedliche Takte. Und wenn es nur 0,1GHz sind.

      • Den Vergleich mit den Prozessortakt habe ich auch schon angefangen. Das macht allerdings wenig Spass, da es extrem mühsam ist und jeder Händler andere Formatierungen verwendet.
        Naja, wird mir wohl nichts anderes übrig bleiben.
        Mir gehts dabei weniger darum den letzten Cent zu sparen, also viel mehr darum, dass es dann auch wirklich das aktuelle Model ist.
        Evtl. läuft es dann wirklich auch einen Kauf direkt bei Apple hinaus wenn die anderen Händler es einem zu schwer machen per nicht vorhandener Filtermöglichkeit das richtige Modell zu finden.

    • Der 21,5″ ist aber nicht „neu“. Da hat Apple nur die SSD zum Standard gemacht. Der Rest ist immer noch 8 Gen vs 10 Gen im 27er. Ich persönlich würde den 21 jetzt nicht mehr kaufen, da er mit ziemlicher Sicherheit einer der ersten Macs mit Apple Prozessor (und vermutlich Redesign 24″) werden wird.

      Solltest du trotzdem unbedingt den jetzigen haben wollen, kannst du ihn quasi überall kaufen, da sich bis auf die SSD nichts geändert hat. Sofern du ein Fusion Drive nimmst und damit dem Händler einen „Restbestand“ abnimmst kannst du ggf. sogar noch etwas raushandeln.

      • Macs mit Fusion Drive sollte man heute keinesfalls mehr kaufen, da diese mit dem APFS Dateisystem, welches Apple inzwischen Zwangs verordnet, extrem langsam sind.

      • Achso, danke für den Hinweis.
        Ich persönlich würde ja auch warten, aber meine bessere Hälfte „muss“ jetzt unbedingt den kleinen iMac kaufen und ich halte sie schon seit Wochen hin weil ich gehofft hatte, dass ein ganz neues Modell erscheint.

      • Kann ich so nicht bestätigen. Mein Late 2013 hat ein 1TB Fusion Drive und läuft wie am ersten Tag.

        Kaufen würde ich ein FD trotzdem nicht mehr.

  • Hallo zusammen,

    ich werde aus den Angaben im Internet nicht ganz schlau, vielleicht kann mir hier jemand helfen:
    Sind die RAM Module für die iMacs 2019 auch mit den Modellen 2020 kompatibel?

    Bekomme im Internet dies meistens bejaht, allerdings schrieb mir beispielsweise der Herstelle über Amazon, dass diese nicht kompatibel seien.
    Bin nun ein wenig verwirrt!
    Nach der Apple Support Seite teilen sich beide Modelle die gleichen Spezifikationen an RAM Modulen!

    Vielen Dank für Eure Hilfe!

  • @ifun
    Danke für’s Video … „Teardown“.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 28950 Artikel in den vergangenen 6911 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven