ifun.de — Apple News seit 2001. 38 388 Artikel

An den Grenzen des Möglichen

Systemüberwachung: Mac-Widget MONIT in Version 2.0

Artikel auf Mastodon teilen.
2 Kommentare 2

Wer Bedarf an den aktuellen Kenndaten seines Macs hat und sich Informationen wie Temperatur, CPU-Auslastung, Akkustand und aktuelle IP-Adresse (um hier nur einige zu nennen) gerne gebündelt anzeigen lässt, kann inzwischen unter mehreren Applikationen wählen, die genau diesen Job übernehmen.

System Widget

Neben iStat Menus und iStatistica Pro haben sich in den zurückliegenden Jahren zudem mehrere Anwendungen etabliert, die ihre Info-Übersicht nicht nur in Programmfenstern und der Mac-Menüleiste sondern auch in der Benachrichtigungszentrale des Mac ablegen. Zu den populärsten zählen Monity und MONIT – letztgenannte ist jetzt in Version 2.0 verfügbar.

Der 4-Euro-Download hat seine Oberfläche und die Unterstützung des systemweiten Dunkelmodus überarbeitet, zeigt nun sowohl die CPU- als auch die GPU-Temperatur, animiert die Lüftergeschwindigkeit und listet die hungrigsten Prozesse in einer Top-5-Übersicht auf.

Im App Store zu eingeschränkt

Das Update hat jedoch einen kleinen Haken: Da Apples App Store die Berechtigungen der hier vertriebenen Apps zu restriktiv handhabt, muss ein zusätzliches Helfer-Programm von der Webseite des Entwicklers geladen werden, um Version 2.0 in vollem Umfang zu nutzen…

Laden im App Store
‎MONIT
‎MONIT
Entwickler: Tildeslash
Preis: 2,99 €
Laden

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
14. Feb 2019 um 07:22 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    2 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Dreht euer MBP 2018 auch so lautstark auf? Ich programmiere mit Xcode und surfe nebenbei mit Firefox und im Büro kann das echt peinlich werden, wenn der Rechner alle 30 Minuten richtig laut wird, vorallem ohne krasse Belastung. iStats Menu zeigt mir beim Builden von Software leichte Peaks (20% – 50%) an und direkt gehen die Lüfter an.
    Ich hatte vorher ein MBP 2011 was schon sehr laut war. Ich dachte das würde inzwischen passe sein, vorallem wo man doch behauptet, das iPad habe die Leistung eines MBP, dieses hat nichtmal Lüfter.
    Und das MBP ist ja das Flagshiff von Apple. Ich habe den schnelleren Prozessor und 16GB Ram. Übrigens fast die gleichen Specs wie 2011 (Ram und SSD nachgerüstet). Die ganzen Verbesserungen sollten ja Dinge wie Stromverbrauch, Abwärme etc. betreffen. Wie gesagt, ich muss echt drauf achten, mein MBP nicht über 25% der CPU zu belasten, sonst wird es unerträglich laut. Was ist das bitte für ein Zustand oder machen ich etwas falsch?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38388 Artikel in den vergangenen 8281 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven