ifun.de — Apple News seit 2001. 25 977 Artikel
"Digitale Spuren" wecken Begehrlichkeiten

Siri, Alexa und Co.: Innenminister wollen Zugriff

94 Kommentare 94

Eigentlich haben wir bis zur nächsten Innenministerkonferenz noch eine gute Woche Zeit, die ersten Beschlussvorlagen haben jedoch schon ihren Weg in die Öffentlichkeit angetreten und verheißen nichts gutes.

Siri Kinder Abholen

Wie das Redaktionsnetzwerk RedaktionsNetzwerk Deutschland berichtet melden erste Innenminister Interesse am Zugriff auf sogenannten „digitale Spuren“ an. Gemeint sind damit unter andere, die (Sprach-)Inhalte, die Nutzer beim Einsatz von Siri, Alexa und Co. hinterlassen. Zur 210. Sit­zung der In­nen­mi­nis­ter­kon­fe­renz soll der Vertreter Schleswig-Holsteins nun vorhaben, den Zugriff auf entsprechende Daten zu erleichtern.

So berichtet der SPIEGEL unter Berufung auf die Recherche-Ergebnisse:

[…] Nach der Beschlussvorlage des schleswig-holsteinischen Innenministers und IMK-Vorsitzenden Hans-Joachim Grote (CDU) sollten digitale Spuren künftig gesichtet und ausgewertet werden dürfen, heißt es in dem Medienbericht. Die Innenstaatssekretäre von Union und SPD haben sich demnach in der vergangenen Woche auf einer Vorkonferenz in Berlin darauf verständigt, den Antrag Schleswig-Holsteins unterstützen zu wollen.

Während Amazon die Alexa-Anfragen an persönlich identifizierbare Konten bindet, sichert Apple eure Siri-Kommandos ausschließlich anonym.

Cupertino erklärt dazu im neuen Datenschutz-Bereich:

Siri und die Diktierfunktion verknüpfen diese Daten aber nicht mit deiner Apple ID, sondern über eine zufällig generierte Kennung mit deinem Gerät. Die Apple Watch verwendet die Siri Kennung deines iPhone. Du kannst diese Kennung jederzeit zurücksetzen, indem du Siri und die Diktierfunktion deaktivierst und wieder aktivierst und damit praktisch deine Beziehung zu Siri und zur Diktierfunktion neu beginnst. Wenn du Siri und die Diktierfunktion deaktivierst, löscht Apple die mit deiner Siri Kennung verknüpften Daten und der Lernprozess fängt neu an.

Mittwoch, 05. Jun 2019, 13:49 Uhr — Nicolas
94 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Google ist da sehr auskunftsfreudig, das wird kein Problem und auch bei Amazon nimmt man es nicht so eng!

    • Einfach nur dahergesagt, oder hast du belegbare Zahlen?

      Wenn ich mir den Transparenzbericht von Apple und den von Google anschaue für den letzte veröffentlichten Zeitraum von beiden (Jan – Jun 2018) für Deutschland, dann sehe ich folgendes:

      Apple hat in dem Zeitraum über 13.700 Anfragen bekommen, und in ungefähr 80% der Fälle Daten zurückgeliefert. Google hat im gleichen Zeitraum ca 7.400 Anfragen bekommen, und in ungefähr 70% der Fälle Daten zurückgeliefert.

      Mir scheint da Apple auskunftsfreudiger.

      • Bei diesen 70 bzw 80% handelt es sich aber um Auskünfte zu Accounts bei dem jeweiligen Unternehmen, nicht um Sprachaufzeichnungen! Das ist mMn ein riesen Unterschied! Sollte Google aufgrund der Account-Verknüpfung Sprachaufnahmen weitergeben, bin ich froh, dass das bei Apple technisch schon ausgeschlossen wird.

  • CDU und SPD scheinen sich wohl wirklich die 5% Hürde als Ziel gesetzt zu haben, Respekt.

    • Ich hoffe das Volk nimmt sich das bei der nächsten Wahl zu Herzen.

      • Tja, wen dann wählen?
        Mit der AfD sieht es auch nicht besser aus.

      • Tja, dann bleiben nur die Grünen … da werden sich aber in einigen Jahren viele umschauen, da sie keine wirtschaftsfreundliche Politik machen und das Arbeitsplätze kosten wird.

      • Da ist dann die FDP die Partei, die sich im letzten Bundestagswahlkampf von Anfang an gegen solche Überwachungssysteme ausgesprochen hat.
        Die ist aber vielen wieder zu sehr wirtschaftsorientiert.

      • Arbeitsplätze sind also wichtiger als Menschen? Nur so ein Satz, den ich aufgeschnappt habe – aber der sollte zum Nachdenken anregen..

    • Anders kann man das nicht erkläre. Vermutlich der nächste Schritt von Seehofers Salami Taktik. (1. Überwachung von Terroristen, 2. von Einbrechern, 3. unbegründete Überwachung von allen und jedem)

    • Fängt es wieder mit der Politik an, jede Partei ist Müll, KEINER macht was WIR DAS VOLK wollen/will. Niemals.

  • Dieser Trend war abzusehen. Wer etwas anderes erwartet hat, den nenne ich naiv.

    Mir kommt eine derartige Stasiabhöranlage nicht ins Haus.

    Lediglich für Menschen mit Handikap sehe ich hier mehr vor als Nachteil.

  • Tja, dann können sie zumindest mit den Daten, welche sie von Apple erstmal erhalten müssen, nichts anfangen. Das beruhigt mich etwas denn grundsätzlich finde ich das Thema sehr, sehr schwierig.

    • Ja super, hat man aber nicht viel von, da so gut wie jeder auf Alexa setzt und sich bestimmt keine über 300 € teuren HomePods in jedes Zimmer stellt. Aber wenn du magst, kannst du dir ja einen Ast freuen, dass Geld dafür zu haben und der Sache lachend entgegensehen. Leute wie dich kann ich echt nicht ab!

      • Und jetzt denk nochmal nach, weshalb Amazon Dir die Alexas im Fünferpack hinterher wirft.

  • Tja genau aus dem Grund mag ich Amazon Echo nicht. Die haben kein Interesse am Datenschutz, da zählt nur Hauptsache billig und der Konsument zahlt eh mit den Daten dafür.

    • Was hat das mit der News zu tun? Letztendlich geht es um staatliche Anfragen. Und wir haben ja gesehen wie flexibel Apple bei seinen Grundsätzen in China war. Du kannst also davon ausgehen, dass wir, falls das tatsächlich mal Realität wird, bald unsere eigenen Apple Server in Deutschland stehen haben die dann die Regierung freier anzapfen kann.

      • Sollte jedem klar sein, dass nicht Apple, Amazon, Google etc Schuld haben, sondern die jeweilige Regierung. Glaubt Ihr Apple kann zu einer Regierung sagen, sie halten sich einfach nicht an Gesetze? Beschwert Euch bei denen, die die Gesetze machen, nicht irgendwelchen Privatfirmen.

      • @User
        Du hast schon Recht, was die Gesetze betrifft.
        Doch könnten die Daten auch in Ländern mit guten Datenschutzgesetzen gespeichert werden.

  • Vollidioten. Offenbar merkt man nicht, wenn man schon ohne Ende unbeliebt ist und lernt auch nichts draus.

    • Sind bei den Wahlen halt viel zu gut weggekommen. Sie wollen ja irgendwie dafür sorgen, nicht mehr gewählt zu werden :D

    • Nein, nein, das ist doch nur zu unser aller Wohl und Sicherheit. Wer nichts zu verbergen hat, den stört es doch auch nicht.

      Mit Volldampf in die totale Überwachung. Von China lernen heißt siegen lernen. George Orwell war ein Optimist.

    • Hat nix mit beliebt oder unbeliebt zu tun. Mittlerweile schein das für die Strafverfolgung eine neue Möglichkeit zu sein da sich ja immer mehr diese Wanzen freiwillig in die Wohnung stellen. Das die Strafverfolgungsbehörden da Interesse haben ist doch logisch. Die Hürden in Deutschland für den Zugriff darauf (richterlicher Beschluss etc.) liegen sicher höher als in vielen anderen Ländern. Also, nur zu :-)

      • Klar, bevor ich mich strafbar mache, hole ich mir erstmal Alexa und Co ins Haus. Kopfschüttel. Hier gehts um die totale Überwachung und nix anderes. Hat man mal was getan, sofort wird abgehört, vielleicht habe ich ja noch was verbotenes gesagt, oder meine Einstellung ist zu rechts? Gleich mal aus dem Verkehr ziehen….
        Klar hat man normalerweise nichts zu verbergen, doch was ist, wenn man mal doch ins Visier gerät? Nachträglich kann so alles von einem preisgegeben werden. Die die was zu verbergen haben, haben bestimmt keine Alexa daheim stehen.
        Meine Privatsphäre gehört mir und von mir aus auch dem Hersteller, aber da sollte es auch bleiben. Politik, Behörden usw darauf zugriff zu gestatten….diese Politik würde ich abwählen, aber Moment…Seehofer wünscht sich doch eine Diktatur…

      • @steiner: sehe ich auch so.

        Das gehört für mich zur Privatsphäre! Was ist denn daraus eigentlich geworden?
        Wie kommt die Regierung darauf, einfach Daten abgreifen zu wollen??
        Frechheit sowas.
        Abgesehen davon hat man doch (noch) ein Recht auf freie Meinungsäußerung, auch in Gegenwart von digitalen Assistenten..

  • Viel Spaß mit diesen Datenmüll und dieser Datenmenge. Die Ergebnisse werden minimal sein. Aber Internet ist ja auch Neuland für unsere Politiker.

  • Ich frage mich immernoch was diese Genies denken mit diesen „Sprachfetzen“ anfangen zu können -.- Meinen die denn ernsthaft das das der Terrorabwehr nutzt? Die Forderungen werden echt immer lächerlicher…und verschlüsselung umso wichtiger.

    • Ähm….du bist auch nicht ganz auf dem technischen Stand oder? Speach to Text…an Personen gebunden…automatische Suche nach Schlüsselworten…da ist eine menge drin…

      • Ähm doch…aber Alexa überträgt halt nicht die ganze Zeit, auch wenn das anscheinend die meisten immer noch nicht verstanden haben :D Alexa überträgt nur die Befehle, die du nach dem Aktivierungswort „Alexa“ gibst. Das wurde schon mehrfach getestet und belegt. Dafür braucht man nur den Netzwerkverkehr des Gerätes mitschneiden.
        Wenn die Regierung also meint, dass sie mit „Alexa, Licht einschalten“ etwas anfangen können, wünsche ich Ihnen viel Spaß dabei :D

      • Das stimmt halt einfach nicht. Es wird übertragen wenn Alexa denkt sie sei angesprochen worden. Ob du sie wirklich angesprochen hast, spielt dabei keine Rolle.

      • Gesundheitsinfos bzw. aktuelle Krankheiten und Gemütszustände aus der Stimme lesen.
        Beste Identifizierungsmöglichkeit einer Person
        Ortung durch Hintergrundgeräusche, die mit anderen Aufnahem abgeglichen werden

        Und dank immer schnelleren Computern werden auch alte Datenbestände durchforst und zugeordnet, und jede erfasste Identität in Raster eingestuft.

    • „Alexa, setz 2 Kilo Plastiksprengstoff auf meine Einkaufsliste“ :-)

  • Wenn solche „Eingriffe“ wirklich nur der Verfolgung von Straftaten dienen, ist es sicherlich überlegenswert.
    Aber wer kontrolliert das? Wer sichert so etwas verbindlich zu?

    • Dafür gibt es in Deutschland Gerichte, denn ohne richterliche Freigabe erfolgt kein Abhören.

      • Das ist zwar richtig aber es ist für Strafverfolgungsbehörden nicht schwer so einen richterlichen Beschluss zu erwirken. Zur Not werden fadenscheinige Argumente genutzt um den Richter unter Druck zu setzen.

  • Es wird immer schlimmer. Ein Wunder, dass wir unsere Haustüren noch abschließen dürfen. Wahrscheinlich können die Politiker hier noch abstrahieren, welche Konsequenzen das haben könnte.
    Durch dieses Handeln wird jeder digitale Fortschritt zerstört.
    Der einzige Schutz wird irgendwann sein, wenn man Datenmüll auf Masse produziert, weil dieser dann erstmal ausgewertet werden muss.

    • Es gibt eine ganz spezielle Funktion bzw. ein komplizietes Verfahren, das nur Regierungen haben und es ihnen sehr einfach macht, Daten von Müll zu trennen. Es heisst S.u.c.h.e.n. und kann nach Begrifflichkeiten filtern, sortieren und anzeigen. Dieses kaum öffentlich bekannte Tool kann programmiert werden und läuft dann im Hintergrund ab. Bei einer Übereinstimmung zu einem oder mehreren dieser Begriffe gibt es ein Alarm.

      Danach kommt eine humanistische Routine zum Einsatz, die explizit nochmals darüberschaut und das Resultat nach vorgegebenen Kriterien bewertet und mit menschlicher Intelligenz (MI) zusätzliche Punkte ergänzt. Die MI kann auch geschult werden bzw. hat sogar die Fähigkeit, aus dem Bauch heraus zu entscheiden.
      :)

  • Gut, dass die GoKo bis dahin zerfallen ist…

  • Sonst noch wünsche? Die netten Innenminister machen sich sehr beliebt.

  • Verstehen die eigentlich um was es bei Siri geht?

  • Ja genau! Warum bring der Staat nicht einen eigenen Sparachassistenten raus! :D mit 9 Kameras und 12 Mikrofonen… Und der beantwortet dann keine Fragen… sondern …. stellt selber welche ;D

  • Wartet erstmal bis die ganzen Kommentare kommen mit: ich hab doch nichts zu verbergen XD

  • Digitale sperrfilter, der große Lauschangriff……
    Was unterscheidet unsere ach so tolle Regierung noch von einer angeblichen Diktatur like
    China ?!

    Nicht wirklich viel…

    • Alleine schon die Tatsache, Dass Du einen solchen Kommentar schreiben darfst. Falls Du es nicht verstehst: Das ist ein deutlicher Unterschied zu China, der Deine Leben vollkommen anders macht.

  • Da werden Google und Amazon gegen Einwurf großer Münzen bestimmt nicht ganz uninteressiert sein (ist ja auch ein großer Teil ihres Geschäftsmodells)
    Hoffentlich bleibt wenigstens Apple vernünftig – verdienen schließlich auch so genug ;)

  • Traurig, wenn der zuständige Minister nicht versteht, dass so eine Hintertür in den Geräten ALLER (auch und vor allem unverdächtiger) Bürger ein immenses Missbrauchspotential birgt, obwohl sie kaum einen realen Nutzen mit sich bringt.

  • So lange die Verwendung/Herausgabe an einen richterlichen Beschluss geknüpft ist, halte ich das für In Ordnung. Richter werden solch einen Beschluss nicht für Nichtigkeiten erteilen…

    • Als ob die Richter dieser Welt alle korrekt sind, bzw. nicht korrupt. Da kann ich doch nur lachen…ein Mensch entscheidet über einen anderen Menschen…das kann nur nach hinten los gehen. Gerade in DE wo jeder Zweite gekauft ist…sei es Politiker oder sonst wer…wir leben hier in keiner verdammten Demokratie…vergesst das nicht. Alles nur vorgetäuschter Scheiß, macht mal die Augen auf…manche glauben auch echt noch an den Osterhasen.

      • Gekauft denke ich in D und AT eher weniger, aber jedenfalls überlastet. Keiner der Richter hat Zeit das genau zu prüfen. Da wird ihnen der Beschluss mit „sehr dringend weil akut was im Busch ist“ vorgelegt und „gedroht“ dass das rauskommt dass der Richter sich quergelegt hat, sollte der Verbrecher entwischen.

        Da wird dann einfach unterschrieben werden.

      • Von wem haben Sie denn diese Erkenntnis?
        Von „Weltverbesserern“ wie AfD oder NPD?
        Mit Ihrer Ansicht würde ich DE den Rücken kehren, da es hier sicherlich nicht lebenswert für Sie ist!

      • @TacharlieA – Dafür brauche ich keinen der Beiden. Augen auf. Geschehen beobachten, hinterfragen und selbst ein Bild machen und nicht nur den Dreck aus dem TV glauben. Wer sich auch nur 1x die Mühe macht, das System in dem wir leben zu hinterfragen wird schnell zur selben Erkenntnis kommen. Aber solange es Menschen gibt den alles scheiß egal ist und alles fressen was von Mutti und Ihrer Bande beschlossen wird, läuft das auch weiter so. Passt schon. Ich bin nicht hie rum mich zu streiten. Aber wer glaubt das die Richter hier noch viel selbst zu entscheiden haben, hat’s einfach nicht verstanden. Wenn einer von oben „Buh“ sagt, springen die…genau wie der Rest von unser „Regierung“. Sie glauben sicher auch noch daran das „Mutti“ keine Entscheidungen von noch weiter oben aufgedrückt bekommt. Alles nur leere Marionetten, nichts weiter. In diesem Sinne, kommen Sie mir nicht in 15 Jahren (sofern wir dann überhaupt noch online sein dürfen)…Ich kann dann nur sagen: „Ich hab’s dir gesagt“.

      • @platzhalter: wann hast Du zum letzten Mal fern gesehen?
        So ein infatiles und dummes Geplapper à la AFD!
        Wer will die Öffentlichen abschaffen? die, die tatsächlich kritisch hinterfragen; von CDU über SPD zu den Linken und Rechten?

      • @Platzhalter: Du hast völlig recht! Die („noch weiter oben“) Rothshild-Reptiloiden von der Inneren Erde haben eh alles in der Hand! :-)

  • Wenn das so weiter geht, dann haben wir in zwei bis drei Jahren, die offizielle Ankündigung der „Stasi 2.0“. Aber ob das die Mehrheit der Deutschen interessiert ist auch fraglich. Die CDU wird weiterhin an der Spitze bleiben. Egal wie viele Wähler sie verliert. ;)

  • Du fragst Alexa nach den Öffnungszeiten deiner Bank und – zack – schon im „Horst Seehofer – Fandungsraster“….. :-)

  • Kinder die was wollen… aber bei Apple werden die sich diesbezüglich sowieso die Zähne ausbeißen

  • Wenn man abgehört werden soll dann geht das auch ohne Alexa und Co, es macht es nur etwas leichter.

  • Tja, ich habe Siri und muss mir somit keine Sorgen machen. Da die Daten, wie im Text ja beschrieben, nicht verknüpft sind, gibt es schlicht keine die man ausliefern könnte.

  • Und die Jungs und Mädels vom organisierten Verbrechen haben natürlich zuhause eine Alexa und Co stehen und plaudern über ihre nächsten Deals…

    In welchem Tickatucku Land leben die in der Regierung eigentlich?!?

  • An Account gebundene Daten kann man bei Amazon damit aber jederzeit (augenscheinlich) löschen. Wie ist es denn bei Apple, wenn man die Zuordnung aufgehoben hat? Der Inhalt kann schließlich auch einen Personenbezug darstellen, je nachdem was Siri aufzeichnet.

  • Wie immer ist die Argumentation immer das beste.
    Nur wenn man paar Sekunden richtig darüber nachdenkt kommen mehr als Zweifel.
    Man will überall die Rechte des Volks beschneiden wo es geht. Was ist eigentlich das große Vorbild?!

  • Was ist hier denn los? hier sind doch immer mal einige Kandidaten, bei denen der Standardspruch auf der Zunge liegt (ich habe nicht zu verbergen)

  • Wieviel Speicher muss man haben um so viele Daten nur für 24 Stunden zu sichern?

  • Ich habe was zu verbergen. Deshalb unterstütze ich auch nicht Amazon, Google und andere mit meinen Daten ein Geschäft zu machen. Schlimm genug wie bedenkenlos hier jeder mit seinen Informationen in fremden Händen umgeht bzw. anvertraut. Digitale Souveränität beginnt schon viel früher. Ich will nicht warten bis „Donald the Trump“ Informationen von mir gegen mich richtet. Da sind die Innenminister noch harmlos.

  • Nicht das die Sprachassistenten zur Wanze umfunktioniert werden Und auf richterlichen Beschuss alles abhören und weiter leiten.

  • Es geht übrigens um „Datenspuren“ und dergleichen. D.h. es geht um weit mehr als diese quasselnden digitalen Damen, die wohlmöglich als besseres Radio auf dem Klo stehen. Das ist doch viel schlimmer. Suchanfragen, Handy-und App-Daten, übertragene Daten u.v.m. Das ist der wirkliche Skandal.

  • Ich versteh echt nicht was das jetzt wieder für ein Quatsch ist…
    Oh Moment: „hey Siri suche mir eine Bombenbau Anleitung und aktiviere BombeImSchlafzimmer“
    Ich will den terroristen gerne sehen der Siri oder Alexa dazu verwendet. So ein völlig dämlicher Vorschlag…
    Oder will man die bei Amazon „zu verbesserungszwecken gespeicherten Mitschnitte“ durchhören bis man auf etwas stößt- klingt auf jeden Fall nach einer vernünftigen Ermittlungsmethode…ich dachte nur die amis hätten einen Trump- hier laufen wohl auch einige von denen rum- traurig traurig…

  • Überwachungssysteme dienen immer nur der Erhaltung der eigenen Macht #CDU #CSU #SPD wenn das Volk seine Obrigkeit los werden möchte, setzt sich das System zu Wehr.

    So werden Diktaturen errichtet.

  • Bruno Bouyajdad

    Hat denen auch schon mal jemand erzählt, dass deren angestrebte Zielgruppe solche Geräte wahrscheinlich gar nicht verwendet und es letztlich bei der Überwachung normaler Bürger bleibt, die laut Paragraph 13 des Grundgesetzes innerhalb ihres Wohnbereiches vor dem Zugriff des Staates besonders geschützt sind:

    Artikel 13 des deutschen Grundgesetzes (GG) gewährleistet das Grundrecht der Unverletzlichkeit der Wohnung. Dieses dient dem Schutz der räumlichen Privatsphäre vor Eingriffen von staatlicher Seite. Damit handelt es sich vorrangig um ein Freiheitsrecht.

    Und wissen die auch schon, dass Deutschland im Bereich der KI’s komplett hinterher hängt und dass es ohne gar nicht möglich ist diesen Datenstrom vernünftig auszuwerten?

  • Da steht „unter anderem“. Trotzdem ist es lächerlich. Kriminelle sind zwar oft nicht die hellsten, aber derart blöd wohl kaum.
    Vermutlich soll dem Bürger ein Gefühl von Sicherheit vorgegaukelt werden.

  • Wie ich es gelesen habe, wird es die Überwachung nur mit richterlichen Beschluss geben. Wo ist also das Problem? Es wird nicht jeder einfach grundlos abgehört. Wo war der Aufschrei beim Abhören von Alexa durch Amazon Mitarbeitern?

    • Der Aufschrei war da (ebenso das „told you so“). Ein richterlicher Beschluss ist leider keine besonders hohe Hürde für freidrehende Sicherheitsfanatiker. Oder kannst du die Rechtmäßigkeit der Zustimmung des Richters überprüfen lassen? Der Richter kann oft garnicht beurteilen (aus Zeitgründen) ob die Maßnahmen gerechtfertigt sind, im Zweifel bekommt die Behörde einfach die Befugnis ausgestellt.

  • Wenn Sie jetzt anfangen, solche Eingriffe zu legitimieren, heißt das eigentlich nur, dass sie das schon längst tun, aber noch keine Möglichkeit haben, die Ergebnisse zu verwerten.

    Auf der anderen Seite muss man anmerken, dass die Anbieter von Sprachsteuerung diese Technologie mit ihrem Datenhunger selbst sabotieren und hoffentlich bald auch der Letzte merkt, dass man diesen Service in der heutigen Form einfach nicht nutzen sollte.

  • PolitikerBitteNachsitzen

    Es sei mal dahin gestellt, ob der schleswig-holsteinische Innenministers und IMK-Vorsitzenden Hans-Joachim Grote (CDU) noch geistig so agil ist, den Umfang und die Auswirkungen seiner für Datenschützer doch recht abstrusen Ideen zu erfassen. Hier müsste wohl jemand Jüngeres ran.

  • Wetten die Innenminister wollen sich aber davon ausklammern?! ;-)

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 25977 Artikel in den vergangenen 6455 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven