ifun.de — Apple News seit 2001. 38 326 Artikel
   

Sauberer Strom für die iCloud: Apple plant größte privat betriebene Photovoltaikanlage in den USA

Artikel auf Mastodon teilen.
28 Kommentare 28

Apple sah sich in den vergangenen Wochen zunehmend der Kritik ausgesetzt, zu viel „schmutzigen“ Strom aus nicht regenerativen Quellen zu benutzen. Nun lässt der Konzern Taten sprechen: Bis Ende 2012 soll die Komplette Stromversorgung für das riesige iCloud-Datencenter in North Carolina aus erneuerbaren Energien bestehen. 40 Prozent des Bedarfs soll durch den Ankauf von sauberem Strom aus regionalen Quellen gedeckt werden, für die restlichen 60 Prozent sollen eigens dafür gebaute Solarparks aufkommen. Apple bezeichnet die direkt neben dem Datencenter entstehende Anlage mit 20 Megawatt als größte Photovoltaikanlage für Privatnutzung in den USA.

Insgesamt will Apple zum Jahresende mit zwei Solarparks und einer Biogasanlage 124 Millionen kWh Strom im Jahr erzeugen, dies entsprecht dem Jahresbedarf von knapp 11.000 Haushalten. Um diese Anstrengungen zu belegen und transparent zu halten, will sich Apple die Leistungsdaten der Stromerzeugungsanlagen über eine spezielle Webseite für für jedermann zugänglich und überprüfbar machen.

Apple hat eine Sonderseite mit ausführlichen Informationen zu diesem Thema veröffentlicht, momentan sind die Dokumente allerdings nur englischsprachig verfügbar.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
18. Mai 2012 um 19:09 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    28 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Och nööö. Das die direkt so übertreiben müssen. Was das wieder kostet :/

    Lieber iPad-Preise halbieren!

    [/Ironie]

  • König Olibacon
  • Wenn’s dunkel wird, werden die Server runtergefahren …

  • Mal abgesehen davon das Solarmodule welche „wirtschaftlich“ sind unmengen an dreckigem Strom in Asien verballert wird….Hammer Plan…… Man kann davon ausgehen das ein Modul erst mal 20 Jahre Leistung bringen muss um CO2 neutral zu sein (asiatische) und sind se im A….. Aber schöne Idee. Wind wär besser……

    • Es sollen in den USA Strafzölle für chinesische Solarmodule eingeführt werden, wahrscheinlich um die dortige Produktion zu fördern. Das habe ich heute zumindest in den Nachrichten gelesen.

    • najaaa, vllt gilt das für Deutschland, aber ich denke mal in cupertino scheint shcon gut die sonne, da sinds vllt n paar jahrchen weniger ;)

      • North Carolina, nicht Cupertino.

      • This one’s for North Carolina! C’mon and raise up
        Take your shirt off, twist it ‚round yo head
        Spin it like a helicopter
        North Carolina! C’mon and raise up
        This one’s for you, uh-huh, this one’s for who?
        Us, us, us; yes sir!

    • Wenn ich sowas schon wieder lese :) Meinste denn, Windkraftanlagen kommen vom Himmel oder wie ? Vorurteile in Sachen China scheints ja massig zu geben, die Wirklichkeit sieht da glücklicherweise anders aus ;) Aber man glaubt ja immer lieber reißerischen Artikeln über Negativbeispiele als der Wahrheit.
      Davon abgesehen ist die USA ja nun wirklich in Sachen Umweltschutz nicht sonderlich vertreten und auch die entsprechende Technik dürfte von Apple eher hierzulande eingekauft werden xD

    • Das stimmt nicht! Die Module haben sich bereits nach 3-5 Jahren energetisch amortisiert!

  • Was ist eigentlich aus dem Apple-Ufo geworden – hat man da mit dem Bau schon begonnen?

  • können alle anderen unternehmen mal nachziehen und dann sieht alles besser aus ;)

  • Könnte das bild mit der map einen ersten hinweis darstellen wie die neuen osm karten von apple aussehen? Kanns mir gut vorstellen, soll ja auch nach dem release noch einheitlich ausschauen. sieht aufn ersten blick sogar n tick besser als google maps aus find ich.

  • Tolle sache auch wenns wohl eher reine pr ist aber trotzdem gut.
    Ich gebe aber trotzdem Jan recht, auch wenn ich meine „besser so als kohle“ und an den post von Maxiclin kann ich nur sagen:
    Soweit richtig, china ist was erneuerbare energien angeht meines wissens auch unter den top 3 aber bei der herstellung wird trotzdem eine menge co2 hergestellt ;)
    Naja, weiter so. In. 10 jahren gibt es dann den iStrom für zuhause :D

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38326 Artikel in den vergangenen 8272 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven