ifun.de — Apple News seit 2001. 27 024 Artikel
Richter weist Apple-Einspruch ab

Sammelklage wegen Butterfly-Tastaturen: „Apple hat Fehleranfälligkeit verschleiert“

36 Kommentare 36

Auf Apple rollt eine neue Sammelklage bezüglich der seit 2015 in Apple-Notebooks verbauten Butterfly-Tastaturen zu. Ein kalifornischer Bezirksrichter hat die Einwände des Herstellers gegen eine Klageschrift verworfen, der zufolge Apple nicht nur wusste, wie fehleranfällig die Tastaturen seien, sondern auch versucht habe, dies zu verschleiern.

Macbook Butterfly Tastatur

Wie die Nachrichtenagentur Reuters berichtet, muss Apple sich dem Richter zufolge den Vorwürfen stellen, dass die angebotenen Reparaturprogramme für Kunden weder eine „wirksame Lösung“ darstellten, noch als vollständige Entschädigung anzusehen seien. Insbesondere wird in diesem Zusammenhang auch bemängelt, dass die von Apple bereitgestellten Ersatztastaturen oft mit den selben Mängeln behaftet sind.

Die hinter der Klage stehenden Kanzleien wollen entsprechenden Schadensersatz für Besitzer von MacBooks ab dem Modelljahr 2015 und MacBook-Pro-Modelle ab 2016 erwirken.

Apple hat derzeit Reparaturprogramme für 16 verschiedene Notebook-Modelle laufen, die sich allesamt auf die von vielen Nutzern kritisierte und nachweislich fehleranfällige Butterfly-Tastatur beziehen. Mit dem vergangenen Monat vorgestellten MacBook Pro 16-Zoll hat Apple erstmals seit 2015 wieder ein neues Notebook im Angebot, das auf die bewährte Scherenmechanik setzt. Es wird erwartet, dass Apple im kommenden Jahr auch bei den restlichen MacBook-Modellen auf die „neue alte“ Tastaturtechnik wechselt. Die neue Tastatur erhält durchweg positive Kritiken, auch unsere Erfahrungen damit sind bislang ausgesprochen gut.

Dienstag, 03. Dez 2019, 20:47 Uhr — Chris
36 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Bei Apple wird man sogar Premium beschissen.

    Hochmut kommt vor dem Fall.

    • Wieso wirst du beschissen? Apple hat das Problem erkannt und repariert kostenfrei. Oft sind es doch auch nur Staub und Krümel. Hab zwei 2016 im Einsatz, bei einem Austausch der Tastatur beim anderen puste ich jede Woche die Tastatur aus – keine Probleme.

      • Keine Probleme? Also mein MacBook Pro 2015 hat schon wochenlang am Strand mit Sandsturm gearbeitet und noch die hab ich Zeit mit Reinigung oder gar Austausch der Tastatur verschwenden müssen. Das nenn ich keine Probleme :)

      • „Repariert“ in dem sie eine neue gleiche Tastatur einbauen die dann wieder defekt geht. Habe die Hoffnung bei meinem 2018er MBP inzwischen aufgegeben.

      • Ich frage mich manchmal echt, ob es sich bei den Leuten hier um Fanboys oder Leute handelt, die das ironisch meinen. „Beim anderen Puste ich jede Woche die Tastatur aus-keine Probleme“ würde ich normalerweise direkt als Ironie abstempeln. Aber auf dieser Seite könnte ich mir vorstellen, dass die Leute das ernst meinen.

      • @ Ragnar: Es gab Zeiten da musste man jahrelang nicht pusten und es hat jahrelang einwandfrei funktioniert. Was man bei einem Gerät in der Preisklasse erwarten kann.

        Man braucht es sich nicht schön reden. Diese Generation der Macbook Pros (also ab 2016 bis heute) war / ist einfach ein komplettes Desaster. Von der Vorstellung, über den Preis, das Marketing, über verschiedene technische Probleme, etc. …

        Mit dem 16″ (Late 2019) kehrt hoffentlich wieder die gewohnte Macbook-Qualität ein.

      • Ragnar arbeitet wohl für Apple, anders ist das kaum erklärbar.

      • Ich argumentiere seit ner Ewigkeit das Apple nichts besonders im Hardware Segment mehr ist, es ist überbezahlter Kinderkram der mit stets neuen Kinderkrankheiten aufwartet. Aber die Fans hier sehen das anders, hat wohl damit zu tun dass vielleicht 1-2% der Leser hier auch wirklich wissen wie gut Apple Hardware mal tatsächlich gewesen ist!

      • Du pustest jede Woche die Tastatur aus? Irgendwas läuft da falsch, oder? Schlimm, dass Du das scheinbar auch noch normal findest.

  • Zurecht! Ich habe bei meinem 2017er MacBook vor nicht mal zwei Wochen die Tastatur getauscht bekommen. Seit gestern klemmt eine Taste erneut fast komplett. Ich krieg das K…..

  • Die Tastatur meines MacBook 15″ (2016 + Touchbar), gekauft Januar 2017, gibt langsam auch den Geist auf. :(

  • Hatte nie Probleme aber es wirkt sich natürlich auf den Wiederverkaufswert aus

  • Habe gestern Fakten geschaffen und mir ein 16″ geholt. Das Alte geht jetzt in Reparatur, bekommt by the way einen neuen Akku und wird dann zum Ramschpreis verscheuert… Umsatzförderung by Apple.

  • … Wie läuft dann so eine Sammelklage eigentlich ab? In ein, zwei Jahren wird Apple verklagt (in den USA), und bietet den Butterfly-KB Usern Ersatz an? Oder einen iTS Gutschein über US$ 500? Und was kommt dann hier in DE an? Wenn es hoch kommt, einen € 5 iTS Gutschein?!
    Gab es nicht auch eine Sammelklage gegen eine deutschen Automobilbauer in den USA, den dieser gar verloren hatte?! Die Amis bekamen m.W. etwas mehr Entschädigung als zB hier im hiesigen Lande …
    Klärt mich bitte auf, Danke :-)

    • Du musst bedenken das es in Deutschland KEINE Sammelklage gibt. Lediglich die relativ neue Option sich als Bürger in das Musterfeststellungsklageregister einzutragen, um für den Staat den Umfang des Ausmaßes abzuschätzen

  • Verdient, Apple! So lange diesen Schrott verkaufen gehört groß bestraft. Und Geld ist die beste Erziehungsmethode für Apple

  • Zu Recht. Bei derart hochpreisigen Geräten geht das gar nicht. Ich würde meinen 2012er Airbook gerne in den Ruhestand schicken, will mir aber keinen Airbug kaufen…

  • Sammelklagen sollen bald auch in Deutschland erlaubt werden.

    • Du kannst dich bereits jetzt schon in Deutschland einer Musterfeststellungsklage anschließen. Das ist aber nicht dasselbe wie eine Sammelklage in den USA. So etwas wird es hier auch nicht so schnell geben.

  • Hat jemand Erfahrung bezüglich Einsenden des Geräts?

    • Ja, du schickst dein Gerät zu Apple und bekommst dieselbe fehleranfällige Tastatur eingebaut. Nur das die Gewährleistung beim zweiten Defekt wahrscheinlich vorbei ist.

      • Das ist ja egal Hauptsache einer neuer Akku.

      • Das stimmt nicht so ganz. Auch auf die Reparatur gibt es eine Gewährleistung, auf die neue Tastatur ebenfalls.
        Falls also wieder das gleiche Teil Probleme macht, am besten den Verbraucherschutz ansprechen.

  • Apple sollte den Murks komplett zurücknehmen!

  • Der Fehler wurde viel zu spät erkannt und über mehrere Generationen hingenommen. Das böse Erwachen kommt halt jetzt. Finanziell wird es Apple nicht sonderlich interessieren, der Imageschaden und Vertrauensverlust in die betroffenen Gerätegruppen ist aber enorm und muss erstmal wieder hergestellt werden.

    Wollte letztes Jahr mein 2014er MBP upgraden und bin bei den ganzen Nachrichten echt froh gewartet zu haben. Das Problem wird weiter bestehen und alle betroffenen können sich bei Problemen lediglich sicher sein das ihnen eine weitere fehlerhafte Tastatur im Austausch eingebaut wird. Ich warte jetzt noch ein paar Monate wie sich das 16# macht und hoffe dann bedenkenlos zuschlagen zu können. Mein 2014er müsste mit funktionierender Tastatur ja heiß begehrt sein LOL.

    Ganz ehrlich: Wenn ich ein 2015er oder neuer mit derartig unbehebbaren Fehlern verkauft bekäme, würde ich die Reparatur max. 3x mitmachen und dann den vollen Kaufpreis zurückfordern. Bin ein absoluter Fan von Apple Produkten, da würds bei mir aber aufhören, gerade bei derartigen Premiumprodukten.

    • Im Rahmen der Gewährleistung kannst du schon nach der zweiten erfolglosen Reparatur vom Kaufvertrag zurücktreten und ggf. darüber hinaus Schadenersatz verlangen. Allerdings nur innerhalb der ersten zwei Jahre nach dem Kauf. Wer sein MacBook danach von Apple reparieren lässt, der hat Pech wenn der Fehler immer wieder auftritt.

      • Kleine Ergänzung, weil viele das bestimmt nicht wissen:

        Wenn ein komplett ausgetauschtes Gerät wieder den Fehler aufweist, kann sogar sofort vom Kaufvertrag zurücktreten und man muss nicht noch einen Austausch oder gar eine Reparatur dulden. Und wenn der Verkäufer es nicht ausschließt, dann beginnt bei Neulieferung sogar die Gewährleistung von neuem.

  • Warum regt sich keiner über die sehr wackelige Displays auf? Habe die von meinem aus 2015 und dem neuen 16er verglichen. Auf dem 2015er sitzt es nach vier Jahren immer noch bombenfest. Beim neuen reicht eine kleine Bewegung und es wackelt schon.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 27024 Artikel in den vergangenen 6618 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven