ifun.de — Apple News seit 2001. 27 024 Artikel
Apple Support veröffentlicht Anleitung

MacBook Pro 13-Zoll schaltet sich aus? Akku-Kalibrierung soll helfen

19 Kommentare 19

Apple bestätigt durch die Veröffentlichung eines neuen Support-Dokuments indirekt, dass es beim aktuellen, im Sommer vorgestellten 13-Zoll-Modell des MacBook Pro zu Problemen mit unerwartetem Ausschalten kommen kann. Durch eine etwas aufwändige Prozedur und die Verwendung der aktuellen Systemsoftware sollte sich der Fehler aber beheben lassen.

Macbook Pro 13 Zoll 2019

Entsprechende Problemberichte finden sich seit dem Verkaufsstart des Geräts in verschiedenen Online-Foren, auch bei uns sind – allerdings nur in sehr geringer Zahl – entsprechende Leserhinweise eingegangen. Demnach schalten sich betroffene Geräte trotz nachweislich noch gut gefüllter Akkus überraschend aus und lassen sich nur durch den Anschluss an ein Ladegerät wieder zum Leben erwecken.

Die Apple-Anleitung sieht vor, dass das MacBook Pro mit weniger als 90 Prozent Akku-Ladung ans Ladegerät angeschlossen wird, man alle geöffneten Programme beendet und das Gerät dann bei geschlossenem Deckel mindestens acht Stunden im Ruhezustand verbleibt. Im Anschluss daran soll man sicherstellen, dass die neuste Systemsoftware installiert ist bzw. soweit verfügbar ein Update direkt durchführen. Falls der Fehler im Anschluss weiterhin besteht, sollen sich Betroffene an Apple wenden.

Interessanterweise hat bereits im August ein Nutzer in den Apple-Supportforen eine vergleichbare „Anleitung zum Kalibrieren“ der Akkus veröffentlicht, mit deren Hilfe er das Problem bei seinem Notebook beseitigen konnte. Die beschriebene Vorgehensweise erinnert darüber hinaus zumindest in groben Zügen an den in früheren Zeiten von Apple empfohlenen Prozess zum Kalibrieren von Notebook-Akkus. Die Anleitung „Neue Batterie für bestmögliche Leistung kalibrieren“ kann man bei Apple Deutschland noch finden. Bei Geräten mit Wechsel-Akkus wurde empfohlen, diese Prozess monatlich durchzuführen. Laut Apple sollte eine bei der Herstellung erfolgte Vorkalibrierung die Maßnahme bei Notebooks mit integrierten Akkus jedoch überflüssig machen.

Mittwoch, 04. Dez 2019, 6:59 Uhr — Chris
19 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Genau mein Problem. Mein Macbook seit Samstag und schon zweimal dieses Problem gehabt. Nervig…

  • Bei meinem iPad mini 4 auch schon 2x passiert.

  • Aufgrund von lauten Lüftern hab ich mein Macbook Pro mid 2015 vor ein paar Tagen geöffnet um es von Staubfusseln zu befreien. Da sind mir nun die extrem aufgeblähten Akkus ins Auge gefallen. Ist das normal bei solch einem älteren Gerät? Ladezyklen belaufen sich auf ca. 180x. Hatte schon jemand ähnliche Erfahrungen?

  • Hat freund hatte genau das gleiche Problem mit seinem neuen Macbook 13 Zoll, hat er gerade noch 1 Tag vor Garantie Ablauf umgetauscht.
    Also, am besten in den 14 Tagen ausführlich testen !

  • Mein Mid 2012 MacBook Pro schaltet sich auch seit dem letzten Update zwischendurch aus. Nun versuche ich das Kalibrieren mal …

  • Fast nur Kommentare am Thema vorbei. Was soll das?!?!

  • Ich habe das gleiche Problem mit meinem MacBook Air (2013).
    880 Ladezyklen

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 27024 Artikel in den vergangenen 6617 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven