ifun.de — Apple News seit 2001. 38 190 Artikel

Mit Negativ-Liste und Ausnahmen

Pure Paste: Kopierter Text, immer ohne Formatierungen

Artikel auf Mastodon teilen.
30 Kommentare 30

Wer auf seinem Mac eine Textpassage aus dem Netz kopiert und diese in seine Textverarbeitung einfügt, der muss für gewöhnlich darauf achten, die mitkopierten Formatierungen aktiv zu verwerfen. In Anwendungen wir Apples Mail-Applikation muss das Tastenkürzel Command+Option+Shift+V bemüht werden, in Pages oder Keynote helfen die Menüleisten-Befehle „Bearbeiten > Einsetzen und Stil anpassen“ weiter. Andernfalls werden Farben, Textarten und Größen einfach übernommen und wirken im eigenen Text wie Fremdkörper.

Pure Pasta

Mit der Mac-Applikation Pure Paste bietet sich neuerdings auch ein kleiner Software-Helfer an, der dafür sorgt, dass kopierte Texte standardmäßig immer ohne Formatierungen eingesetzt werden. Die kostenfrei ladebare Menüleisten-Applikation entfernt dafür die Textauszeichnungen aus der Zwischenablage und reicht entsprechende Inhalte als sogenannten Plaintext, also als reinen Text ohne weitere Formatierungen an die nächste Applikation weiter.

Eine Besonderheit von Pure Paste im Vergleich zu ähnlichen Lösungen: Andere Inhalte in der überwachten Zwischenablage, also kopierte Bilder oder Dateien, werden von der nur 2 Megabyte kleinen Applikation nicht angetastet sondern können wie gewohnt weiterverarbeitet werden.

Pure Pasta Screenshot1

Mit Negativ-Liste und Ausnahmen

Pure Paste stammt aus der Feder des Mac-Entwicklers Sindre Sorhus, der zahlreiche kleine Helfer und Dienstprogramme anbietet, die sich (sollte euch das Einsatzgebiet ansprechen) eigentlich durch die Bank weg empfehlen lassen.

Pure Paste ist im Mac App Store erhältlich und besitzt nur wenige Einstellungen. Eine ist allerdings wichtig: In den Konfigurationen der App könnt ihr eine Negativ-Liste mit Applikationen erstellen, denen Pure Paste die kopierten Inhalte auch weiterhin mit Formatierungen übergeben soll. Ein netter Download, der nicht sonderlich viel Platz in der Menüleiste beansprucht.

Laden im App Store
‎Pure Paste
‎Pure Paste
Entwickler: Sindre Sorhus
Preis: Kostenlos
Laden

04. Mrz 2022 um 07:06 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    30 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Na der Paintext ist es ja gerade, den ich nicht möchte.
    ;-)

    • Herrlich :) Ist korrigiert. Danke!

      Übrigens: Wer im Web einen Fehler im Artikel findet, der hilft uns sehr, wenn er diesen mit einem Klick auf den Link „Fehler gefunden?“ unten rechts unter dem Artikel an uns meldet. Wir korrigieren hier stets binnen weniger Minuten. Merci!

      • Guter Hinweis, aber habt Ihr auch vor, diesen Fehler-Button in der App einzubauen? Denn hier hätte ich nur den Weg eines Kommentars. ;-)

      • Hatten wir schon mal auf der Liste, haben uns letztlich aber aus Platzmangel gegen einen zusätzlichen Button entschieden, um die App nicht zu überladen. Vielleicht sollten wir hier noch mal Grübeln.

      • Guten Morgen allerseits,
        hierzu kann ich mich leider nicht beherrschen und MUSS einfach den etwas giftigen Kommentar abgeben:

        wer auf dem iPad Platz hat, ein Drittel des Bildschirms an eine relativ wenig nutzvolle Seitenleiste zu verschenken, die man auch nicht deaktivieren kann, der sollte doch wohl einen kleinen Button unterbringen können …
        *zwinker-smiley*

        Viele Grüße ins Forum

  • Man sollte sowas nich mit leeren Magen schreiben:“…Eine Besonderheit von Pure Pasta im Vergleich…“ :-)

  • Man kann das ja auch ohne App machen indem man mit Command+Option+Shift+V einfügt (anstatt nur Command+V).

    Oder unterscheidet sich das hiervon?

  • „Paintext“ und „Pure Pasta“, herrlich. Aber im Ernst, das klingt ziemlich nützlich, werde ich ausprobieren. Schade, dass man systemseitig keinen Standard für das Kopierverhalten festlegen kann. Ich kann mir irgendwie kaum vorstellen, dass jemand jemals die Formatierung mit einfügen wollte.

  • Servus, super – danke für die Info! Das Standard-Verhalten in MacOS nervt mich schon seit Jahren und ich hatte bis dato Lösung (primär mit Boardmitteln) gefunden. Offensichtlich scheint hier wohl tatsächlich ein Tool erforderlich sein – oder kennt doch jemand einen Trick? Im besten Fall kann man die Tastenkombi einfach umdrehen, denn es gibt ja durchaus die Fälle, wo man die orig. Formatierung übernehmen will … in meinem Fall aber eher nur in 10% der Fälle … Werd‘ ich gleich mal ausprobieren und mich im besten Fall anschließend freuen!! ;) Danke – VG!

  • Ich frage mich ja seit Jahren, welcher Menschenfreund das Pasten von formatiertem Text erfunden hat.

  • Ich benutze Flycut. Da habe ich zusätzlich noch die Paste-Historie mit den 100 letzten Einträgen. Mit CMD-V pastet man den formatierten Text, mit CTRL-CMD-V ohne jegliche Formatierung. Und das in jeder Anwendung.

  • Man kann das Icon auch verstecken.. dann hat man nicht mal das. :-)

  • Toll!
    Gibt es sowas auch für iOS/iPadOS? Vielleicht eine Tastaturerweiterung oder so …?

  • Warum man das unter ios und macos nicht als Systemweiten Standard einstellen kann, frage ich mich seit Jahren,

  • Bevorzuge immer noch „PlainClip“ (https://www.bluem.net/en)

    Startet man das Programm, werden alle Formatierungen in der Zwischenablage, aber auch z.B. Leerzeichen, Tabs, Leerzeilen, Zeilenumbrüche (je nach Einstellung) entfernt. Das Programm sieht man dabei nicht.
    Kombiniert man das mit einem Tastaturkurzbefehl (bei mir z.B. über „Control + V“) über „Automator“ oder BetterTouchTool, kann man das automatisiert einbinden. Siehe Anleitung hier: https://blog.notebooksbilliger.de/praxistipp-os-x-programme-ueber-tastenkuerzel-starten-mit-automator/

  • Bei MacOS braucht man ja bald für sämtliche Aktionen irgend ein Zusatzprogramm. Sei es bei Fensteranordnen oder jetzt hier. Unter Windows fügt man in Word einen kopierten Text ein und hat dann die Wahl, ob die Formatierung beibehalten werden soll oder nicht. Die Fenster schiebt man nach oben oder nach rechts/links und kann sie dann anordnen.

    • Bei den Fenstern geb ich Dir recht. Aber bei Windows nervt mich, dass es nicht einen einfachen Stastaturshortcut zum unformatierten Einfügen gibt. Klar kann ich das mit der Maus im Nachhinein mit den passenden Icons machen (zumindest in Office).

      Aber hier fände ich sowohl bei macOS als auch bei Windows einen einfachen Tastatur-Shortcut, der vom OS kommt, in allen Anwendungen gleich ist und den Zwischenablage-Inhalt unformatiert einfügt, sehr hilfreich. Beim Mac geht das übrigens mit der im Artikel beschriebenen Tastenkombination in sehr vielen Apps, darunter auch Microsoft (!) Office.

      • Ja, damit brichst du dir aber auch die Finger. Vom merken solcher speziellen Kombinationen mal ganz zu schweigen

    • Vorurteil und falsch.
      Das ist in Word (bzw. Office) verfügbar, nicht „unter Windows“ (und dann auch nur eingeschränkt, z.B. ohne Entfernung von manuellen Zeilenumbrüchen oder Tabs). Unter macOS ist es mit Bordmitteln ja auch in den meisten Anwendungen als Shortcut verfügbar (CMD+Shift+V), der ist auch konfigurierbar (anders als im Office). Will man mehr als die Bordmittel, ist wie unter Windows halt ein Zusatzprogramm notwendig

      Gleiches gilt für das Fenstermanagement, das sehr wohl in macOS integriert ist (https://support.apple.com/de-de/guide/mac-help/mchlp2469/mac) – will man mehr, braucht man eben wie unter Windows ein Zusatzprogramm.

  • Benötigt macOS 12.1 (oder neuer).
    Echt jetzt? Das gehört auf die Negativ-Liste!

  • Was wäre es so schön, wenn der Text einfach automatisch im Zielformat (plain oder formatiert) eingefügt würde und man dazu kein Zusatztool oder Shortcut benötigt

  • Bin gerade am Testen. Eben wunderte ich mich, dass in Excel plötzlich keine Formeln mehr kopiert werden konnten (es wurden immer nur die Werte kopiert) – Excel sollte man also unbedingt bei den Ausnahmen eintragen.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38190 Artikel in den vergangenen 8249 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven