ifun.de — Apple News seit 2001. 38 203 Artikel

Inhalte Sichten, Dateien deinstallieren

.pkg-Installer am Mac: Installationsdateien prüfen 

Artikel auf Mastodon teilen.
8 Kommentare 8

Die im letzten ifun.de-Artikel erwähnte Webcam-Anwendung Iriun wird anders als viele Mac-Applikationen nicht als schlichtes .app-Paket ausgeliefert, das lediglich entpackt und in den Programme-Ordner verschoben werden muss, sondern steckt in einer mit der Dateiendung .pkg versehenen Package-Datei, die ihrerseits das macOS-Installationsprogramm startet.

Installationsprogram 1500

Ein Vorgang, der häufig dann zu beobachten ist, wenn nicht nur die eigentliche App, sondern auch zusätzliche Hilfsdateien installiert werden müssen. Im Fall der Iriun-App etwa ein gesonderter Audio-Treiber, ein WebCam-Plugin und ein sogenannter LaunchDaemon, der die App nach einem System-Neustart in Arbeitsbereitschaft bringt.

Wir haben uns angewöhnt den Inhalt neu geladener Package-Dateien vor der Installation zu sichten und wollen auch euch empfehlen, den prüfenden Blick zur Routine werden zu lassen.

Dateien Einblenden mit Command+I

Wurde das Installationsprogramm durch einen Doppelklick auf eine .pkg-Datei gestartet, ist als erstes der schnelle Handgriff zur Tastenkombination zu Command+I empfehlen.

Installationsprogram Dateien 1500

Dieser blendet alle Dateien und die jeweiligen Ziel-Verzeichnisse ein, in denen diese nach Abschluss der Installation abgelegt werden. Hier lässt sich nicht nur schnell überblicken was genau installiert werden soll, auch die anschließende Entfernung der installierten Dateien geht mit dem Wissen um den Inhalt, deutlich einfacher von der Hand.

Tiefen-Analyse mit Suspicious Package

Wer sich noch genauer über den Inhalt der Package-Datei informieren möchte, installiert die das hervorragende Tool Suspicious Package und öffnet die .pkg-Datein mit diesem noch vor der eigentlich Installation.

Suspicious Package informiert über den Inhalt der .pkg-Datei, zeigt Installationsskripte, weiß ob das Paket vom Entwickler signiert wurde oder nicht und meldet sich bei Auffälligkeiten von allein.

SuspiciousPackage

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
07. Aug 2020 um 11:51 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    8 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Jau, Danke. Bleibt das Problem, dass ich selbst problematische Dateien nicht erkennen würde.

  • Wie bekomme ich MalwareBytes ins Auswahl Menü des sekundären Mausklicks?

  • % pkgutil –expand

    Wer gerne mit Paketen spielt und mal eins selber bauen möchte, dem kann ich „Packages“ empfehlen.

  • Suspicious Package begleitet mich schon viele Mac-Jahre lang, und es ist ein sehr zu empfehlendes Tool, wenn man nicht jedem Installer aus dem Internet sofort traut :-)

  • ..und da gibt es auch noch die App UninstallPKG, eine kleine Shareware die alle über .pkg installierten Apps anzeigt und auch einzeln deinstallieren lässt.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38203 Artikel in den vergangenen 8252 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven