ifun.de — Apple News seit 2001. 20 432 Artikel
Neues Jahr, neuer Wind

Personalien: Sonos-CEO tritt ab, CUE-Gründer verlässt Apple

Artikel auf Google Plus teilen.
27 Kommentare 27

Als würde der Wechsel Chris Lattners von Apple zu Tesla nich schon für genug Schlagzeilen sorgen, gibt es Mitte Januar zwei weitere Personalien zu vermelden. Zum einen gibt der Sonos-CEO John MacFarlane seine Position auf.

Sonos

Sonos: Patrick Spence und John MacFarlane

Als Mitbegründer des Lautsprecher-Herstellers seit 14 Jahren für die Geschicke der Multiroom-Boxen zuständig, wird sich der 50-jährige MacFarlane jetzt von seinem Posten zurückziehen und das Tagesgeschäft an Patrick Spence übergeben. Dies berichtet die New York Times.

MacFarlane hatte im März 2016 mit einem offenen Brief an die Community für Aufsehen gesorgt. Unter der Überschrift „Navigating an Industry in Transition“ ging MacFarlane damals sowohl auf das anhaltende Wachstum bezahlter Streaming-Dienste als auch auf anstehende Umstrukturierungen des Lautsprecher-Anbieters ein, informierte über eine Welle bevorstehender Mitarbeiter-Kündigungen und kündigte unter Verweis auf Amazons Alexa den Ausbau der Sonos-Speaker um eine Sprachsteuerung an.

Ein Versprechen, das der Konzern Ende 2016 wiederholte und versprach seine Lautsprecher noch 2017 zumindest um die Kompatibilität zu Amazons Sprachassistentin zu erweitern.

Zum anderen muss Apple zukünftig auf den CUE-Gründer Daniel Gross verzichten. Nach der Übernahme seiner, auf intelligente und vorausschauende Suchen spezialisierten Firma durch Cupertino – Apples zahlte 2013 ganze 40 Millionen für CUE – arbeitete Gross bei Apple als Director im Bereich „Machine Learning“ und soll sich um den Ausbau von iOS und macOS gekümmert haben. Jetzt hat CUE gekündigt und wechselt zum amerikanischen Gründerzentrum Y Combinator. Das Online-Portal Techcrunch schreibt über Gross Zeit bei Apple:

While at Apple, Gross was present for the rapid fusing of machine learning with iOS and Mac OS. He cites specific efforts to intelligently pull contact information from correspondence and seamlessly integrate it within apps like Contacts.

Mittwoch, 11. Jan 2017, 13:40 Uhr — Nicolas
27 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ich habe mir längere Zeit überlegt Play:1, Playbar und den Subwoofer zu kaufen mich jedoch dagegen entschieden weil die Geräte weder Airplay kompatibel sind, noch aktuelle Standards wie DTS unterstützen. Wenn ich schon knapp 2000€ ausgebe, dann will ich auch das die Geräte aktuelle Technik bieten.

    • Mag sein. Der Anspruch von Nutzern ist meist größer und vielfältiger als das, wofür ein Produkt ursprünglich gedacht war. Bei Sonos reduziert sich der Gedanke dabei lediglich auf ein Multiroomsystem mit synchroner Abspielmöglichkeit (keine Latenzen). Bei allen anderen Anwendungswünschen bzw. -möglichkeiten wird die Sache mitunter technisch schwierig bis enttäuschend.

      • Naja, aber wenn man ein 5.1 System auf dem Markt stellt, dann sollte es die gängigsten Mehrkanalstadarts unterstützen oder?

    • Exakt!
      Habe 2 Play1 und würde sehr gerne den Sub+Playbar dazu kaufen. Aber mit der aktuellen Hardware: Nein danke…

      Hinzu kommt noch: Kein HDMI-Anschluß, TV muß dazu fähig sein, von HDMI kommendes Audiosignal per Toslink als 5.1 durchzureichen etc. pp. :((

    • Ich habe ein Sonos System (Playbar, Sub, 2xPlay 1) und bereue den Kauf. Klang zu basslastig, speziell Tiefbass. Klangeinstellmöglichkeiten so gut wie nicht vorhanden, kein Airplay, Analogeingang nicht dabei (nur für viel Geld zu ergänzen)
      Viele mögen Sonos, das ist ok, aber ich find sie übertruert und nicht wirklich gut.
      Zum Glück gibt SonoAir auf dem Mac, damit funktioniert airplay. Zwar muss jetzt immer der Rechner mitlaufen, aber nur so bringt das System mir einen Mehrwert.

      • Gehe mal in die EQ-Einstellungen des Sonos-Lautsprechers und nimm den Haken weg bei Loudness. Defaultmässig ist Loudness unsinnigerweise eingeschaltet.
        Zweitens ist grundsätzlich bei allen Lautsprechern (egal welcher Hersteller) die Aufstellung extrem wichtig.

  • Naja solche Abgänge sind in der Tech Branche ja öfter zu sehen, aber Apple scheint ja momentan nicht so gesegnet zu sein, was die Entwicklungen der letzten Monate angeht…

  • Habe 4x Play 1 und 1x Play 5 im Haus und bin sehr glücklich damit. Playbar habe ich nicht. Und AirPlay geht mittlerweile zumindest aus der Spotify App. Aber jeder hat natürlich sein eigenes Anforderungsprofil.

  • mit einer PLAY 5 geht Airplay auch, musste halt ne Express anstöpseln.
    Ich verwende nutze Airplay über einen CONNECT den ich an meiner HIFI habe.

  • Schon merkwürdig die Abgänge. Da ist wohl was im Busch. Wann geht endlich Phil?

    • Wechsel zwischen den Unternehmen sid völlig normal. Gerade in der „schnelllebigen“ it-Branche.

      • Aha, sag das mal Phil & Co. Fakt ist aber auch, dass jemand der wirklich gut ist, und einen gewissen Stellenwert hat, dementsprechend von dem Arbeitgeber versucht wird diese Person zu halten. Denn man weiß schliesslich auch was so ein Wechsel bewirken/auslösen kann (Strukturen, Änderungen, Stimmung intern). Immerhin gehen auch 10 Jahre Know-How. Somit hat er sicherlich das ein oder andere Milliönchen versprochen bekommen wenn er bleibt. Und bei Apple werden es vielleicht auch 2 Milliönchen gewesen sein oder 3,4…Und wenn dann einer trotzdem geht, dann geht es um Prinzipien, Selbstverwirklichung & Co. Nun sind es ja sogar zwei die gegangen sind, und wir sprechen hier nicht von belanglosen Praktikanten. Ich denke mal, dass Tims letzte Mail bzgl. Desktop-Computer nicht unbegründet war (interne Stimmung). Ein gewisser Unmut lässt sich schon daraus schließen. Das ist wie in jedem anderen Unternehmen, da geb ich dir Recht. Der eine glaubt den Luftschlössern (Pipeline) der Geschäftsleitung und harrt aus, die anderen ziehen irgendwann die Konsequenzen daraus und suchen sich eben was anderes, befriedigenderes. Eigentlich doch ganz einfach.

  • Also meiner Meinung nach sind die Sonos Speaker was für Leute, die gerne viel Geld für schlechten Sound ausgeben. Die Abstimmung von Woofer und Speakern ist einfach nur miserabel und jeder klassischen Musikanlage zum gleichen Preis weitaus unterlegen!

    • Und klassische musikanlagen ist was für Leute die sich gerne audiophile nennen und viel Geld dafür ausgeben um ihre Wohnung mit einer musikanlage vollzustopfen.

    • Na hoffentlich! Wäre doch schlimm ,wenn es die ganze Technik + Lautsprecher für das gleiche Geld wie Lautsprecher eines anderen Herstellers mit gleicher Klangqualität gibt. ;-)

      ABer ich bin begeistert von den Play:1 – sehr leicht einzurichten, für die Größe guter Sound, sogar bei den bekannten Audio-Zeitschriften gute Messergebnisse.

    • Aber kennst Du einen besseres Multiroomsystem als Sonos?

  • Ich habe einige Sonos Geräte und kaufe jetzt erstmal keine weiteren mehr.
    Mir ist die Steuerung über die App zu altmodisch wenn sich alles andere schon per Sprache regeln lässt…..
    Entweder es kommt demnächst ne HomeKit oder Alexa Anbindung oder die neuen Speaker werden nur noch Amazon Echos…

    • Hab mir vor paar Wochen paar Play Boxen zugelegt. Meine gesamte Music liegt auf einem Plex Server + Apple Music nutze ich. airsonos rundet alles ab, Streame Audio vom Rechner zu den Boxen.. falls benötigt(Verzögert- also nicht für Videos zu gebrauchen). Alles super … nur wollte ich zuhause auch die 5.1 Boxen gegen Sonos tauschen… naja dazu braucht man dann erstmal ein Fernseher der das Signal splittet… evtl kann das auch mein Verstärker. Der Sound aus den sonos finde ich sehr gut. Kommt sicherlich auch auf den Raum drauf an… meine b&w konnten sich in meinem Office überhaupt nicht entfalten… Abstellgleis

  • Hab meine Sonos 5.1 über ein Toslink Verteile angebunden. PS3, ATV4, PC, TV ! Alles Geräte liefern im perfekten Sound ab.
    Bis jetzt vermisse ich nichts.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 20432 Artikel in den vergangenen 5692 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven