ifun.de — Apple News seit 2001. 22 087 Artikel
Version 6.1 veröffentlicht

PDFelement: Profi-Konkurrenz für PDF Expert

Artikel auf Google Plus teilen.
6 Kommentare 6

Der Software-Anbieter Wondershare hat Version 6.1 seines PDF-Werkzeugkastens PDFelement veröffentlicht und platziert sich damit als direkte Alternative zu PDF Expert und PDF Pen.

Text Edit

Die für Windows und Mac verfügbare Anwendung richtet sich in erster Linien an Business-Anwender, lässt sich allerdings auch in einer kostenlosen Probe-Version aus dem Netz laden, die euch den Zugriff auf fast alle Funktionen anbietet, die fertig exportierten PDF-Dokumente allerdings mit einem Wasserzeichen „schmückt“.

PDFelement gestattet das Setzen von Anmerkungen und Kommentar, ist aber auch in der Lage PDF-Inhalte zu extrahieren und direkt im Dokument zu editieren. So lassen sich Texte und Bilder bearbeiten, entfernen, ausschneiden, kopieren, einfügen und einsetzen, Ausrichtungen, Hintergrundgrafiken und Textfluss können nach belieben angepasst werden.

Für PDF-Dokumente, die ihre Inhalte als Grafiken anbieten bringt PDFelement eine OCR-Texterkennung mit.

Während die Lizenzkosten der App den Einsatz von PDFelement für Privatanwender wenig attraktiv machen – die Standard-Version kostet 59 Euro, die Profi-Version 99 Euro, das sind die Unterscheide – sollten Geschäftskunden die Trial-Version ruhig mal gegen den PDF Expert antreten lassen. Wir sind aktuell ganz angetan.

Nach unserem Wochenend-Einsatz der 100MB großen App haben wir das Gefühl, dass die angebotenen Werkzeuge deutlich logischer präsentiert werden und schätzen sowohl die umfangreiche Dokumentation als auch die zahlreichen Export-Funktionen, zu denen auch ePUB, Pages, Word und Powerpoint zählen.

Pdfelement

Montag, 03. Jul 2017, 10:01 Uhr — Nicolas
6 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • war nicht der sinn eines pdfs es nicht editieren zu können oder sollen.

    was anderes sind pdf formulare, die ja eh editierbar sein sollten.

    • PDFs sind ja schon ewig mit Acrobat Pro editierbar. Der Sinn einer PDF ist der Austausch von Dokumenten ohne zu wissen, ob der Andere Word, Pages oder Writer benutzt. Dazu kommt, dass das Layout auf jedem Rechner identisch ist.

      Du kannst aber die Bearbeiten Funkition mit einem Passwort schützen, auch wenn das kein 100%iger Schutz ist.

  • Solange die PDF-Engine von macOS verwendet wird, kann ich es nicht verwenden, weil diese nicht alles anzeigen kann, was Acrobat anzeigen kann.

    Außerdem hätte ich mir das von PDF-Expert schon erhofft, obgleich sie auch nur die macOS-Engine verwenden.

  • 90% dieser Funktionen gehen genauso systemseitig und damit kostenlos über die Vorschau.app, den Rest kann man auch mit Affinity Designer zum halben Preis erledigen und erhält obendrauf ein umfangreiches Grafikprogramm.
    Könnt ihr doch gerne auch mal drauf hinweisen.

    • AffinityDesigner wird jedoch dann umständlich, wenn man mit vielen Dokumenten jonglieren muss. Bei einer mag das ja gehen… aber für den Alltag ist es nicht so gut geeignet.

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 22087 Artikel in den vergangenen 5838 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven