ifun.de — Apple News seit 2001. 21 674 Artikel
13,99 Euro statt 11,99 Euro

Netflix: Neue Deutschland-Preise zeigen sich

Artikel auf Google Plus teilen.
70 Kommentare 70

Der Video-Streaming-Anbieter Netflix bereitet sich offenbar auf eine Umstellung seiner bislang gültigen Deutschland-Preise vor. Während der Basispreis von 7,99 Euro pro Monat unverändert bleiben dürfte, stehen Erhöhungen im Standard- und im Premium-Bereich ins Haus.

Netflix Alt

So blendet der Streaming-Dienst einem Teil der interessierten Neukunden derzeit eine neue Preis-Auswahl bei der Erstregistrierung ein. Das Standard-Paket, das den Netflix-Einsatz auf zwei Geräten gleichzeitig ermöglicht und, anders als das Basis-Paket, auch HD-Qualität anbietet verteuert sich von 9,99 Euro auf 11,99 Euro.

Das Premium-Paket, das sich auf bis zu vier Endgeräten gleichzeitig Nutzen lässt wird ebenfalls zwei Euro teurer und kostet 13,99 Euro statt der bislang veranschlagten 11,99 Euro.

Sollte der Streaming-Anbieter den Hebel umlegen, würde Netflix die zweite Preiserhöhung nach dem Deutschland-Start im September 2014 umsetzen. Damals startete Netflix mit folgenden Preisen: Basis für 7,99 Euro, Standard für 8,99 Euro und Premium für 11,99 Euro.

Netflix Preise

Die Umstellung, die dem Blogger Carsten Knobloch zuerst auffiel, wird von Netflix derzeit experimentell ausgespielt und erreicht offenbar nur eine Auswahl neuer Kunden – die überarbeiteten Abo-Pläne werden allerdings auch Anwendern in Österreich angezeigt.

Montag, 03. Jul 2017, 8:49 Uhr — Nicolas
70 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Bringt es jetzt noch was ein Abo abzuschließen um ggf die alten Preise längefristig zu bekommen?

    • Mimimimini so eine große Auswahl in 4K on demand. Und trotzdem noch am meckern. Dann lass es doch einfach.

      • Er hat doch gar nicht gemeckert, sondern eine Frage gestellt.
        Aber wenn man so mit Fragenden umgeht wie Du ist es kein Wunder, dass die Menschheit verwahrlost und immer dümmer wird.

      • Herzlichen Glückwunsch: Du hast dich selbst peinlich ins Aus gekickt. „sam“ hat sich nicht beklagt, sondern einfach nur eine Frage gestellt. Du bist echt peinlich.

    • Jein, bei der letzten Preiserhöhung hat man 1 Jahr das aktuelle Abo zum alten Preis bekommen. Danach musste man wie jeder andere mehr bezahlen.

  • Jetzt wird es langsam teuer. Habe das größte Paket wegen UHD, aber die Schmerzgrenze liegt dennoch bei mir eher so um die 10€. Werde mir überlegen müssen dann auf das nächst kleinere Paket zu wechseln.

  • Erhöht sich auch automatisch der Preis wenn ich schon nen Abo abgeschlossen habe?

  • Suche eine alternative zu Amazon video und wollte auf netflix wechseln. Am besten ich lass es ganz….

    • Same here. Hatte mich bisher nicht mit dem Netflix Angebot beschäftigt, aber dass man heutzutage noch für HD Aufpreis bezahlen muss, finde ich angesichts 7,99€/Monat irre. Da bleibe ich lieber bei amazon für 2€/Monat inkl. HD, von den ganzen anderen Vorteilen (kostenloser Versand ohne Mindestbestellwert, Lieferung am nächsten Tag, amazon music, etc.) ganz zu schweigen.

      • Mit 2€ kommst du nicht hin bei 60€ Jahresgebühr.
        Aber 5€(Darin inbegriffen sind noch der kostenlose Versand, frühere Lieferung, Prime Music, Hörbücher, und unbegrenzter Speicherplatz für Fotos.) sind immer noch besser als 11,99, oder 13,99. Zumal Netflix eh mehr auf Serien als auf Filme ausgelegt ist.

      • Ich zahle noch bis Frühjahr 2018 24€ Jahresgebühr, von daher komme ich sehr wohl mit 2€/Monat hin. ;-)

      • Aha, gut, dann kann es aber bloß der mit Studentenrabatt sein.

  • Nur für Neukunden oder auch für Bestandskunden?

  • Ich finde die neuen Preise völlig in Ordnung. Wenn man bedenkt das Netflix grandiose Eigenproduktionen anbietet und die restliche Auswahl auch nicht schlecht ist. Irgendwie muss das ja finanziert werden. Glücklicherweise nicht durch Werbung.

    • Sehe ich genauso.

      Die Eigenproduktionen sind der Wahnsinn! Der Preis ist meiner Meinung nach gerechtfertigt.

    • kann ich jetzt so auch unterschreiben. die 2 euro mehr werden einen nicht töten. ;-)

    • Ja, aber dann starten die Eigenproduktionen erstmal bei anderen Sendern … z.B. House Of Cards, Outlander, etc. :-(

      Wenn ich für Netflix zahle, dann will ich die entsprechenden Serien auch gleich sehen!

      Munter bleiben!

      • House of Cards stammt noch aus der Zeit in der es Netflix nicht in Deutschland gab, deshalb hat damals Sky das Exklusivrecht bekommen.. so etwas würde heute nicht mehr passieren.

    • Und Netflix zählt für alle anderen Sachen Lizenzgebühren. Von daher. Finde ich die Erhöhung vollkommen in Ordnung. Das Angebot an Serien und Filmen erweitert sich ständig.

  • War auch schon irritiert. Als Neukunde registriert. 11,99 Euro für das mittlere angezeigt bekommen und später als Hinweis was nach Ende des Gratismonats bezahlt werden muss, wurden 9,99 Euro angezeigt.

  • Ist doch für das gebotene immer noch Ok!

    Immer alles haben wollen aber keiner will es bezahlen…

    • Ich hab z.B. bei der letzten Befragung angegeben, dass ich gerne ein paar aktuelle Filme zur Auswahl hätte, und bereit bin dafür ein paar Euro mehr im Monat zu bezahlen.
      Ich finde die Entwicklung normal, grade wenn man sich die aktuellen neuen Produktionen anguckt.

  • Mein Brasilianischer account mit UHD ist von 9€ auf 10,40 gestiegen. Naja, dafür das wir uns es mit 4 Leuten teilen sind 2,60€ pro person schon in ordnung :)

    • Kannst du dann auch auf Deutschland zugreifen ?
      Oder steht dir nur die Brasilianische Videothek zur Verfügung.
      Da Netflix eigentlich recht fix ist mit VPN Anbietern sperren.

      • Es zählt nur in welchem Land du jetzt grade bist. Wenn du mit deinem Account im Ausland bist, hast du auch ne andere Auswahl. In Thailand hab ich zum Beispiel Shooter (die Serie) auf deutsch geguckt. Die gibts hier nur bei Sky, aber nicht bei Netflix.

      • Klar, habe nur einmal vpn zum buchen genutzt und dann nutze ich den Account schon 1 1/2 jahre in de ohne probleme :)

  • Richtig, du hast vollkommen recht.

  • Wenn sie dafür endlich mal ihre iPad App zum laufen bringen… Ladevorgänge die stehen bleiben, Untertitel die sich bei der nächsten Folge wieder einschalten, Folge-Stand der sich auf der Startseite nicht updated, plötzliche Differenz zwischen Video und Audio (besonders mühsam), Untertitel voll mit Rechtschreibfehlern (kein App-Problem aber bei Eigenproduktionen trotzdem die Schuld von Netflix), …

    • Das mit den Untertiteln ist n Bug der bei Netflix im System sitzt.
      Da gab es mal ein Tutorial bei mac&i auf heise . de
      Den Rest kann ich mit meinem iPad Pro 9,7″ nicht bestätigen.

  • Ist akzeptabel, wenn auch ärgerlich für uns Kunden. Trotzdem Das Angebot von Netflix überzeugt mich und ersetzt für mich schon fast komplett das Free TV womit ich nicht mehr genervt umschalten muss oder wenn ich mal fernsehen will verzweifelt nach guten Inhalten suche. Imho sind Netflix und co. eine echte Bereicherung, die ich heute nicht mehr missen möchte. Wenn der Preis garnatiert, dass das Angebot auch in Zukunft bestehen kann und erweitert wird, dann ist es mir das wert. Free TV ist einfach zu schlecht geworden.

  • Das wäre es mir dennoch wert. Wenn ich jetzt noch GEZ abmelden würde für den Schrott der im TV läuft, würde bei Netflix und Co. auch 20€ zahlen wollen.

  • Das ist alles besser, als das grottenschlechte FREE TV :-(

  • Selbst wenn Netflix tatsächlich erhöhen sollte, vergleicht doch bitte mal die Preise.
    Was kostet heutzutage ein Kino Besuch, was kostet eine Staffel einer Serie auf 4K auf Bluray ?
    Was kostet Sky, was kostet Maxdome ?

    Bei Sky z.B. bezahl ich deutlich mehr, bekomme schlechtere Bildqualität, Umschaltung der Tonspuren oder Untertitel ist schrecklich. Ständig darf man bei SkyTicket die Kundennummer und/oder Jugendschutz-PIN eingeben, selbst wenn man nur einige Folgen der gleichen Serie sehen möchte…

    Bei Netflix klappt alles völlig reibungslos und schnell und in Top-Bildqualität.
    Netflix sollte aber noch eine Portalseite ähnliche dem iTunes Store einbauen, man findet einige Sachen leider manchmal nur zufällig, neue Dinge fallen einem nicht sofort auf.

    Preis Leistung auch bei 13,99 Euro ist weiterhin einfach Top !

  • Auch für Alt Kunden die ihren Account reaktivieren wollen. Die Preise wurden mir bereits vor 2 Wochen „angeboten“, hab dann lieber über iTunes abonniert.

  • Einfach HD buchen und dann in den Einstellungen zu SD wechseln. HD bleibt bestehen bis wieder die 7,99 abgebucht werden. Dann auf HD umstellen und zurück zu SD gleich danach. So hat man immer HD oder 4K zum Preis von SD. Denn Netflix schaltet ein Uograde sofort aber ein Downgrade immer erst zum nächsten Zahlungspunkt. Mache ich bereits ewig so.

  • Einfach Netflix über iTunes buchen, jährliche Angebote bei Lidl, Müller Rewe etc. nutzen und iTunes prepaid Karte für 100€ mit 20% Rabatt kaufen und netflix für 20% weniger genießen, wie übrigens alle anderen Dinge ausm Store auch, Apps, Bücher, Musik …
    So mach ich es schon ewig ganz einfach

  • Die Preise finde ich okay… Allerdings muss ich sagen, dass Netflix gerade nicht besser wird.
    Ich hab seit ein paar Jahren Netflix und Prime am laufen und inzwischen verlagere ich mich immer mehr auf Amazon, was am Anfang umgekehrt war.
    Ich hab zwar den Eindruck, dass Netflix immer mehr Kohle in Eigenproduktionen buttert, die aber dann doch eher schlecht werden… Die ganzen Sandler/Smith Filme sind absolut Grotte, und auch War Machine mit dem Pitt ist eher schlecht. SANTA CLARITA auch banal… Und die Marvel-Serien nehmen nur quantitativ zu…
    Stranger Things war grill, aber das Ende… Naja… Und eine zweite Staffel hätte ich jetzt auch nicht gebraucht. Lieber ein rundes Ende der ersten und dass ganze dann als Eventserie betrachtet.

    Eigentlich halte ich Netflix gerade nur noch, wegen der neuen Star Trek Serie, obwohl ich mir da auch nicht viel verspreche… Wenn die schlecht ist, heisst es Adieu Netflix.

    Bei Amazon wird man in den Eigenproduktionen auch mutiger… die JCVD könnte etwas werden…
    Und die zukäufe wie Ash vs. Evil Dead Sunday auch auf einem guten Niveau (wobei Ash gerne noch zulegen darf).

  • Stimmt nicht. Das war bloß ein Test. Vorerst wird es in Deutschland keine Preiserhöhungen geben.

  • Abgesehen davon, dass Netflix auch für 15,- Euro im Monat noch einen guten Gegenwert bieten würde, dürfte es langfristig schwierig werden gegen Amazon (und Apple?) zu bestehen. Amazon hat qualitativ gut zugelegt. Ausserdem ist PRIME nicht nur Video, sondern ein ganzes Paket von Features, mit Versandvorteilen, Sonderangeboten und Musik. Tja, und falls Apple Music tatsächlich irgendwann Videos integriert, dann könnte es für Netflix eng werden.

  • Diesen rum Geheule nervt wir haben die öffentlichen rechtlichen TV wenn Netflix/Amazon zu teuer ist und die Auswahl riesig

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21674 Artikel in den vergangenen 5777 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven