ifun.de — Apple News seit 2001. 29 118 Artikel
30-Tage-Trial ohne Einschränkungen

Nova: Panics neuer Code-Editor steht zum Download bereit

8 Kommentare 8

Von langer Hand angekündigt – die Beta startete bereits im vergangenen Sommer – hat die traditionsreiche Mac-Entwickler-Schmiede Panic jetzt ihre neuen Code-Editor Nova zum Download freigegeben.

Nova Theme

Der Nachfolger des Editors Coda lässt sich 30 Tage lang uneingeschränkt ausprobieren und gestattet nach Ablauf der Testphase den Export aller angelegten Dokumente und Einstellungen. Grundsätzlich kostet Nova aber Geld.

Faires Lizenzmodell

Die Neuentwicklung, die als knapp 40MB große ZIP-Datei hier zum Download bereitsteht verlangt für eine volle Lizenz $99. Bestandskunden des Vorgängers Coda können den Editor für reduzierte $79 kaufen, vorausgesetzt, ihr habt schon mal in Coda 1 oder Coda 2 investiert.

Nova Editor

Wer eine Nova-Lizenz erwirbt, besitzt den Editor und erhält ein Jahr lang Updates mit neuen Funktionen und Fehlerkorrekturen. Ist das Jahr abgelaufen gibt es auch keine Updates mehr, allerdings gehört die App euch und lässt sich weiter ohne Einschränkungen nutzen.

Sollte euch dann mal wieder nach einer Aktualisierung sein, lässt sich jederzeit ein Update-Jahr für $49 erwerben – Nova umschifft damit auf faire Art und Weise einen der größten Kritikpunkte an den üblichen Abo-Modellen.

Server Nova

Der Code Editor lässt sich als Remote-Editor konfigurieren, der direkt auf die Server-Inhalte verbundener FTP-, SFTP-, Amazon S3- oder WebDAV-Server zugreift. Nova besitzt eine Git-Integration , Themes und schon zum Start ein ganzes Verzeichnis von Erweiterungen, die dem Editor auf Knopfdruck neue Funktionen beibringen.

Um einen groben Überblick von der Neuvorstellung zu bekommen lohnt sich der Abstecher auf diese Sonderseite, auf der sich Nova selbst vorstellt. Um jedoch zu wissen ob der Download der Transmit-Macher Visual Studio Code, Atom, Sublime oder Textmate ablösen kann, führt kein Weg an einem längeren Test vorbei.

Nova lässt sich mit zahlreichen Stellschräubchen konfigurieren, tritt betont elegant auf und fühlt sich auf dem Mac zu Hause. Wir legen euch den Download ans Herz.

Donnerstag, 17. Sep 2020, 15:15 Uhr — Nicolas
8 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ich würde ich gerne sofort kaufen, er sieht gut aus, ist schnell und passt sich in die macOS Umgebung ein. Leider beherrscht er keine Codevervollständigung für PHP. Selbst kostenlose Editoren wie Visual Code oder Atom können dies. Ich finde es wirklich schade, ich hätte es so gerne genutzt :( …

  • Ist der potentiell besser, als MS VS Code? Wo liegt der Kaufgrund?

    Ist ja immerhin auch ein Batzen Geld, den die hier haben wollen

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 29118 Artikel in den vergangenen 6936 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven