ifun.de — Apple News seit 2001. 38 229 Artikel

Für Mac, iPhone und iPad

Notebooks: Version 11 mit iCloud Drive-Unterstützung

Artikel auf Mastodon teilen.
20 Kommentare 20

Zuletzt haben wir uns dem in Salzburg entwickeltem Tausendsassa Notebooks im Januar 2020 gewidmet. Damals wurde Ausgabe 8 der umfangreichen Notizbuchlösung von der runderneuerten Version 10 abgelöst, die trotz vieler Neuerungen weiterhin auf die Einführung eines Abo-Modells verzichtete. Diese wurde vor wenigen Tagen nun von Version 11 beerbt.

Notebooks 10 Preview

Gratis-Update für Bestandskunden

Und Ausgabe 11 der Schreib-Applikation, die sich selbst als Text- und Markdown-Editor, als Datei-Organizer und als Aufgaben-Manager, als PDF- und eBook-Creator beschreibt, implementiert erstmals eine der nachgefragtesten Funktionen: die Unterstützung des iCloud Drives.

Das Update ist für alle Bestandskunden der für Mac, iPad und iPhone erhältlichen Notebooks-Applikationen kostenlos verfügbar und bringt neben der iCloud-Unterstützung viele kleine Verbesserungen mit, die im Hausblog der Entwickler detailliert beschrieben werden.

Notebooks 1400

Zu den Verbesserungen gehören unter anderem:

  • Die Verwaltung separater Dokumentenarchive, etwa die von lokal gespeicherten und den in iCloud gesicherten.
  • Über einen optionalen, 3,49 Euro teuren In-App-Kauf können auch benutzerdefinierte Speicherorte ausgewählt werden.
  • Das Solarized-Theme für die Benutzeroberfläche, als Alternative zum iOS-Standard.
  • Die Syntax-Hervorhebung für Markdown-Dateien.
  • Die Diagramm-Erstellung mit Mermaid in Markdown.
  • Die verbesserte Bearbeitung von Plain-Text-Dateien.

Mac-App lässt sich kostenlos testen

Die Notebooks-Apps werden als separate Downloads für Mac sowie für iPad, iPhone und Apple Watch angeboten. Während die App für die Mobilgeräte 14,99 Euro kostet, wird die Mac-Anwendung für 39,99 Euro verkauft. Die Mac-Applikation lässt sich bei Interesse auf der Seite des Anbieters laden und 14 Tage komplett kostenlos auf Herz und Nieren testen.

Mit Dank an Andreas!

Laden im App Store
‎Notebooks – Schreiben & Ordnen
‎Notebooks – Schreiben & Ordnen
Entwickler: Alfons Schmid
Preis: 14,99 €+
Laden
Laden im App Store
‎Notebooks - Schreiben & Ordnen
‎Notebooks - Schreiben & Ordnen
Entwickler: Alfons Schmid
Preis: 39,00 €
Laden

20. Jul 2021 um 14:35 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    20 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    • Naja, DEVONthink (Pro Office) ist eigentlich schwer mit anderen Apps zu vergleichen. Der Funktionsumfang ist enorm und wird wohl nur für professionelle Anwender oder vielleicht für sehr ambitionierte Heimanwender sinnvoll sein…

      • Es stimmt, der Funktionsumfang von Notebooks ist groß, aber die Applikationen an sich sind dadurch nicht „einschüchternd“. Vieles lässt sich ein- und ausschalten, und so kann Notebooks mit den Bedürfnissen des Benutzers wachsen ;-)

    • Ich benutze genau eben diese beiden Programme und ich verwende DEVONthink als Langezeit Dokumentenablage (Rechnungen, Bedienungsanleitungen, für Recherchen im internet usw) und Notebooks hingegen als Notzapp, bzw. für Projekbeschreibungen, also alles woran ich direkt arbeite. Beide Apps sind jeweils für sich echt super, wenngleich nicht ganz billig. Aber auf jeden Fall das Geld wert. Was in Notebooks definitiv fehlt ist eine ocr Erkennung der Inhalte.

      • OCR gibt es in beiden Versionen (iOS und macOS) von Notebooks. Verfügbar für Bilder und PDF (über die Funktion „Text erkennen“), und unter iOS gibt es eine „Scan“ Option. – Beides basiert auf den Möglichkeiten die iOS und macOS zur Verfügung stellen.

      • @Manfredo: Wenn du die Dokumentenablage-Funktion von Notebooks gar nicht benutzt, weil du dafür das mächtigere DT hast, welchen Mehrwert bietet Notebooks dann gegenüber Lösungen wie Apple Notes?

        Ich nutze derzeit DT (als Dokumentenablage, Datenarchiv, Ordnungssystem), Apple Notes (für schnelle, unkomplizierte Notizen) und GoodNotes (um PDFs zu annotieren). Würde aber gerne auf maximal zwei Apps (im besten Fall eine) reduzieren, die alle Funktionen in sich vereint.

  • Ich kann in den FAQ’s auf der Herstellerseite nichts über möglichen Apple Pencil Support in der iPad Version finden. Kann ich meinen Pencil zum erstellen von Notizen nutzen wie etwa bei Notability oder GoodNotes?

    • Alfons (Notebooks)

      Ja, das kann man. Notebooks setzt dabei auf PDF Dokumente, die man mit dem Apple Pencil bearbeitet (Notebooks verwendet immer Standardformate, so gibt es keine Probleme mit Export oder Archivierung). Die Werkzeuge von Notability und GoodNotes sind teilweise raffinierter als die von iOS (14), aber iOS wächst von Version zu Version…

  • Halbe Offtopic: Was haltet ihr von Notion als Alternative?

  • Erst mal löblich an den Entwickler, dass er vom Abo-Modell absieht. Ich als Gelegenheits-Hobby-Schreiber nutze persönlich gerne Notebooks auf meinem iPhone und iPad in Version 8 weil mir die Fokussierung des Schreibens sehr gefällt. Vorher nutzte ich Ulysses, bin aber Aufgrund des Abos zu Notebooks abgewandert. Der Umstieg auf 10 hätte mir persönlich nichts gebracht. Hatte zwar oft überlegt einfach auf 10 umzusteigen um allein den Entwickler damit zu unterstützen. Ich habe es dann Aufgrund des Mehr -Preises dann doch nicht gemacht. Hatte zwischenzeitlich mal mit der Mac-App geliebäugelt und muss zugeben, dass der Preis mich mehr als deutlich abgeschreckt hat. Wäre er nur um die Hälfte günstiger wäre es mir immer noch zu teuer, aber ich würde damit doch gerne den Entwickler unterstützen. Wenn ich nun die neuen Preise sehe, die nochmal um ein weiteres gestiegen sind, muss ich sagen, dass ich raus bin, bzw. erstmal Notebooks 8 weiterhin nutzen werde solange es geht.

  • Ich benutze Notebooks täglich auf Mac, iPhone und iPad als To do Liste. Der Entwickler ist supernett und antwortet sehr schnell, wenn man ein Problem hat. Sicher kein Schnäppchen, aber für mich jeden Cent wert…

  • Wenn Notebooks jetzt noch die Dokumente verschlüsseln könnte, würde ich es als mein Haupt-Notizbuch verwenden. Aber ohne Verschlüsselung ist es leider für mich nicht komplett.

  • Auch von mir fette Kudos an die Entwickler für das Preismodell und die stetige Weiterentwicklung. Die Mermaid Interpretation hatte ich mal direkt beim Entwickler angefragt und sie wurde tatsächlich eingepflegt. Der Hammer.
    Eine Funktion von Notebooks findet meiner Ansicht nach viel zu wenig Beachtung. Markdown Dateien werden zur Anzeige über html und css gerendert. Man kann eigene css Templates erstellen und sich mit etwas css Wissen die Dokumentenanzeige aufhübschen. Man kann auch verschiedene Vorlagen einzelnen Dokumenten oder Ordnern zuweisen. Sehr nice. Und das Dokument bleibt trotzdem schön plain-text und ist somit auch in Zukunft immer lesbar.

  • Auch wenn er hier mitliest: Alfons ist einer der freundlichsten Entwickler, mit denen ich zu tun hatte, wenn ich Probleme mit einer App hatte. Ich folge Notebooks überall hin, nur ein Abo würde mich abhalten weiterzugehen.
    Mit Notebooks kann man alles machen, wenn man sich damit beschäftigt. Eine meiner meistgenutzten Apps überhaupt.

  • Ein Super App, ein sehr freundlicher und hilfsbereiter Entwickler und die Preise sind mehr als korrekt. Ein Software die etwa so viel kostet, wie ein Kinobesuch zu zweit, beschwert sich da wirklich jemand?

  • Ein sehr guter Tipp, vielen Dank! Der Eindruck ist für mich nach kurzem Test so überzeugend (hochwertig, formschön, Features, iCloud Sync, Bewertungen), dass ich gerade alles (Notebooks für iOS und Mac) gekauft habe :)

  • Falls jemand von Evernote umsteigen möchte, der Import der ENEX-Dateien funktioniert wirklich gut und problemlos. Hat mir sehr geholfen.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38229 Artikel in den vergangenen 8255 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven