ifun.de — Apple News seit 2001. 37 716 Artikel

Live-Spiele auf Apple TV

Noch mehr Reklame bei Apple: Ab 2023 wohl in Karten und im Fussball-TV

Artikel auf Mastodon teilen.
88 Kommentare 88

Apples Werbeabteilung generiert aktuell einen Jahresumsatz von etwa vier Milliarden US-Dollar. Damit diese Zahl langfristig mindestens zweistellig ausfällt, soll Apple derzeit damit beschäftigt sein die hauseignen Werbeanstrengungen deutlich auszubauen und wird sich zukünftig nicht mehr nur auf die Anzeige kleiner Werbebanner im App Store beschränken.

Werbung Karten

So in etwa: Mockup zeigt Werbung in der Karten-App

Werbung in den Apple Karten

Unter anderem soll Apple vorhaben dem Beispiel der Google Maps zu folgen und die eigenen Karten mit Reklame-Einblendungen zu versehen, die Restaurants oder Einzelhändler prominent neben regulären Suchergebnissen platzieren könnten.

Die Einführung von Anzeigenplätzen in Apples Karten soll nach Informationen des Wirtschaftsnachrichten-Dienstes Bloomberg bereits Anfang des kommenden Jahres angegangen werden.

Werbung im Fussball-TV der MLS

Und damit nicht genug: Mit dem Verkauf von klassischen TV-Spots will Apple auch seine Investitionen in die amerikanische Fußball-Profiliga MLS vergolden. Im Juni hatte Apple bekanntgegeben, einen zehnjährigen Exklusiv-Vertrag mit dem amerikanischen Äquivalent der Bundesliga vereinbar zu haben und angekündigt, deren Spiele über einen gesonderten Kanal in der Apple TV-App anbieten zu wollen.

Apple Mls Live Stream

Dabei plant Apple nicht nur das kostenpflichtige Streaming über einen Bezahl-Kanal, sondern will einzelne Spiele auch gänzlich kostenfrei ausstrahlen. Eine Strategie, die wir so ähnlich ja bereits von den „Friday Night Baseball“-Übertragungen kennen, die Apple seit geraumer Zeit für Baseball-Fans anbietet.

Klassische TV-Werbung

So soll Apple vorhaben, die Live-Übertragungen der Fußballspiele mit dem Verkauf konventioneller TV-Werbung zu monetarisieren. Ob Apple diesen dann auch den zahlenden Abonnenten des MLS-Fussballkanals anzeigen wird, ist aktuell unklar, aber alles andere als unwahrscheinlich.

Es wird geschätzt, dass Apple für die Rechte an der MLS etwa 2,5 Milliarden Dollar auf den Tisch gelegt hat bzw. 250 Millionen für jede Saison während der kommenden zehn Jahre.

09. Nov 2022 um 15:51 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    88 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Hey…und wer zahlt den ganzen Download für die Werbung?!? Wo werde ICH entlohnt wenn ich mir das anschauen muss?!?

    • Du wirst mit einem tollen Kauferlebnis belohnt, wenn Du darauf eingehst und artig das Beworbene kaufst

    • Du wirst damit entlohnt, keine höheren Preise zahlen zu müssen.

    • Ernsthaft: DAS wird für mich immer mehr ein Grund Apple den Rücken zu kehren.
      Design hin, Usability (war eh schon besser) her:
      Werbung und Tracking kann ich auch woanders haben!

      • Und das in reinst form. Im ganzen Internet und überall. Google begrüßt sie damit wir sie ein lebenlang tracken können. Hahaha. Das ist wie als wenn eine Kerze anfängt zu brennen und man deswegen gleich das ganze Haus abfackelt. Hahaha

      • Bei Android gibst mehr als genug Möglichkeitne das Smartphone Werbefrei zubekommen, alles Möglichkeiten, die es bei Apple nicht gibt, da es ja kein Sideloading gibt und die entsprechenden Apps es niemals in den AppStore schaffen würden.

      • Naja, ein freies Android würde ich mir schon ziehen. Gerade der Umgang mit Daten und ohne Werbung war für mich ein Punkt für Apple.
        100%ige Sicherheit gibt’s natürlich nie.

      • Dann mach dich mal zum Produkt.

      • Beim Android kann der User deutlich mehr dagegen Unternehmen als beim iOS.

      • Das ist aber noch mal eine ganz andere Hausnummer. Hast Du schon mal ein Samsung in der Hand gehabt? Da sind Werbeapps schon vorinstalliert und Werbung gibt es immer und überall. Das kannst Du mit öffentlich rechtlichem Fersen und RTL vergleichen. Ja auch im öR gibt es Werbung, aber das ist doch kein Vergleich zu RTL. Und wieso regst Du dich über das bisschen Werbung auf und willst dann zu mehr Werbung wechseln? Das ist doch unsinnig.

      • Mein Gott darf man Apple dafür nicht dennoch kritisieren? Ja unter Jobs wollte das Unternehmen auch Geld ohne Ende verdienen aber was Apple da macht ist einfach völlig gegen die bisherige Kultur der vergangenen Jahre.
        Ich zahl lieber 1500€ für ein iPhone, dass dann wenigstens im OS und den hauseigenen Apps nicht werbeverseucht ist. Und da wird es bei den Apple Kunden nicht wenige geben.

      • Nur zahlst du 1.500€ für ein iPhone und bekommst trotzdem Werbung direkt von Apple.

    • Da freuen wir uns doch drauf,großen Dank an Timmy für diese grandiosen Ideen. Steve schlägt gerade Purzelbäume in der Kiste.

  • Wenn ich jetzt permanent die Nutzung von Apple Diensten auch noch mit dem Ansehen/Ertragen von Werbung finanzieren soll, dann frage ich mich, wozu ich die Hardware so teuer bezahle?

    • So ist es. Karten wird dann eben gar nicht mehr benutzt. Jetzt schon zweite Wahl.

      • Chicken Charlie

        Problem ist aber dann, dass gewisse Features nur mit den Apple eigenen Apps funktionieren. Gerade bei Maps ist es bei meinem iPhone 14 Pro so, dass die Karten auch im always On funktionieren. Bei Google maps geht das nicht. Eventuell lässt Apple noch andere Entwickler zukünftig darauf zugreifen, stand jetzt aber eben noch nicht.

    • Ist die Hardware so teuer? Verglichen mit der Konkurrenz nicht wirklich. Und die bauen auf das Android Werbe Tracking OS.

      • XD. Natürlich ist sie teuer!

      • Doch, ist verglichen mit der Konkurrenz mittlerweile (wieder) teuer, vor allem seit diesem Jahr. Wenn man jetzt auch noch mit Werbung zugekleistert wird, kann man auch einfach ein Google Pixel 7 für 649€ kaufen und kriegt noch paar gratis Earbuds. Macht dann bald auch keinen Unterschied mehr. Außer halt, dass man halb so viel zahlt.

      • Beim iPad gehe ich noch teilweise mit. Aber der Rest liegt nur am schwachen Euro.

      • Auch bei Starken Euro hat uns Apple geschröpft.

      • Du meinst den schwachen Euro der 1:1 umgerechnet werden kann und bisher immer stärker war als der Dollar? Da muss man schon sehr du.mm sein um das immer noch als Argument für die Preispolitik zu nutzen.

      • Die Konkurrenz ist 1 Monat teuer, danach gibst es sie schon günstiger, noch innerhalb der ersten 12 Monate gibst die Konkurrenz dann auch über die Prodiver dann für 1€ zu Zahlung. Auch gibst die Konkurrenz Produkte sehr oft mit einen TV, Kühlschrank oder Waschmaschine dann Gratis dazu.

        Bei Apple bleibt es 12 Monate gleich teuer und wird dann 100€ günstiger…

    • Du musst doch keine Apple Dienste nutzen (außer den Appstore, aber den nutz man schließlich nicht täglich). Eine Karten App bietet sich doch geradezu für Werbung an und nicht immer ist Werbung immer schlecht. Wenn ich mich irgendwo überhaupt nicht auskenne, bin ich auch schon mal dankbar für ein paar Vorschläge, wo ich essen gehen kann – deshalb nutze ich da auch immer Google Maps statt Apple Karten, wohingegen ich zur reinen Navigation Apple bevorzuge.

      • Du wartest bei Restaurants doch nicht auf die Werbung, sondern fokussiert sich auf die Suchergebnisse. Die sind bei Google umfangreicher, weil Google eine ganz andere Marktmacht in dem Bereich hat.

        Umgekehrt blendet doch jeder halbwegs medienkompetente Mensch die ersten 3 „Ergebnisse“ bei Google gedanklich aus, weil sie Werbung und nicht die relevantesten organischen Suchergebnisse sind.

  • Irgendwann ist der Punkt erreicht, wo auch Apple keinen Spaß mehr macht

    • Der liegt längst hinter mir. Leider gibt’s keine vernünftige Alternative.

      • Doch die gibt es. Das Problem ist in deinem Kopf, weil man dir das eingeredet hat. Im Grunde arbeiten Sekten mit ähnlichen Mittel der Beeinflussung. Gehe einfach mehr auf Distanz und hinterfrage es.
        Niemand der auf Windows oder Android arbeitet ist daran gestorben. Niemand!

      • Hey. Bist du der Piet aus Leipzig der hier seit vielen Jahren rumheult?

      • Ich arbeite mit beidem. Es gibt keine Alternative zu iOS. Nicht, wenn man nicht alles (!) selbst machen will.

      • Nein, bin ich nicht. Weder heule ich rum (keine Ahnung, was du da hörst, vielleicht mal iTunes checken), noch komme ich aus Leipzig.

        Windows und Android sind, Gott sei es geklagt, *keine* Alternativen. BastelOS (Linux) noch am ehesten, aber eben nicht am Smartphone.

      • Ach Helmut was für ein Schwachsinn. Nur der Helmut hat Android ausprobiert, der Rest hat sich sektenähnlich nur blenden lassen, ist klar.

        Akzeptier doch einfach, dass es Menschen gibt, die Android ausprobiert haben und dennoch abgrundtief scheisse finden. Nach 4 Versuchen im Android Lager kann ich zu 100% für mich behaupten: es gibt leider keine Alternative. Und es bräuchte eigentlich eine starke Dritte Alternative.

      • Ja nur weil du mit Android nicht klar kommst ist es halt nichts. Nur zur Info. Android ist das verbreiteste Betriebssystem für Smartphones. Die Nutzer sind natürlich alle blöd und nur Apple-User haben den Durchblick. Ich sagte es ja bereits. Versuche dich aus der Gehirnwäsche zu befreien. Oder bleib einfach bei Apple. Macht ja jetzt mit den tollen Preisen und den Werbeeinblendungen richtig Spaß. Und wenn man dann auch noch lange drauf warten muss, ist das besonders prickelnd. Du tust mir wirklich Leid. Ehrlich! Aber Hilfe von außen bringt hier nichts. Du musst da selbst raus kommen.

    • Bis dorthin ist noch reichlich Luft nach oben. Die Grenze ist noch lange nicht erreicht. Nicht für den devoten Fanboy der sich jedes Jahr ein neues Smartphone für 2000,-€ kauft.

    • Spaß machen mir die Produkte schon lange nicht mehr (bin aber auch nicht mehr 12 und spiel damit auf Schulhof rum), sie müssen Funktionieren und das tun sie für meine Bedürfnisse immer noch sehr gut.

      Nur stetig steigende Werbelandschaft nervt ziemlich, ist bis jetzt nur gut, dass ich davon nichts mitbekomme. Den App Store nutze ich seit Jahren nicht mehr aktiv und die Updates der Apps kommen ja automatisch irgendwann mal. Apple TV+ nutze ich nicht und somit werde ich auch von dieser Werbung verschont bleiben, aber Apple wird sicherlich noch was finden um auch User wie mich mit Werbung nerven zu können.

  • Derzeit geht Apple den falschen Weg.
    Neben den hohen Hardwarepreise nun noch mehr mit Werbung penetriert zu werden.

    Da soll noch einer über Google und co. jammern.

  • Beschwert euch nicht!

    Wer ein Apple-Billig-Handy kauft, muss halt Werbung akzeptieren – von irgendwas muss das Unternehmen seine Manager schließlich bezahlen!

  • Sobald der Punkt kommt wo ich auf Apple eigene Apps erstmal Werbung wegklicken muss war es das mit der fast 20 jährigen Freundschaft zu Apple Produkten.

  • Schlimm. Dieser Werbungsmist auch bei Netflix, Prime Video und Co führt doch zu einer Renaissance Piratenszene wie damals mit Rapidshare etc

    • Da Du das noch kennst, kann ich in etwa auf Dein Alter schliessen. ;-))

    • Die Piratenszene war nie tot xD da geht immer einiges voran
      Mittlerweile kann man seinen Server so konfigurieren, dass man wenige Minuten nach Release (streaming oder physical) das Video auf dem server bereit zum streamen hat. Alles voll automatisiert, inclusive push Benachrichtigungen.

      • Und das macht auch noch richtig Spaß. Ich habe mein Sonarr/Radarr auf meinem NAS in Docker laufen, zusammen mit SABnzbd und Plex, und muss einfach überhaupt nichts machen, außer abends die Glotze anschalten und schauen, was es so neues gibt.

      • Das weiß ich auch das die nie tot war weil monatlich deswegen hohe Geldstrafen bei uns durchgehen.

    • Die Szene war nie weg, sie ist generell verbreiteter als jemals zuvor und die Qualität ist immer besser geworden. So wie es den Film/Serie beim Streaminganbieter gibt, gibt es die sofort in der Piratenszene.

      Die Verbreitung selbst dürfte ähnlich sein wie früher (prozentual gesehen).

  • Dann weiß ich schon wenn das kommt das ich mir wider ein TomTom kaufen werden ohne den werbe scheiß …

  • Das kommt davon, wenn man den ganzen Laden von einem Buchhalter steuern lässt…

  • Schon frech :-/ Wo sind die guten alten Zeiten hin, als Apple fast pleite war…!?!!!

    • Können wieder kommen, auch sowas wie Sega oder Nokia war mal erfolgreich. Die Frage ist nur, wann es Apple so ergehen wird wie denen. Apple hat alt auch viele DAUs als Kunden, die nicht so einfach auf ein Android Smartphone oder Windows Rechner umsteigen können (geschweige davon auf ein Linux).

  • Ist es denn wirklich Werbung? Also wenn ich ein Restaurant suche und ein andere Restaurant vorgeschlagen wird, finde ich das okay. Wenn stattdessen eine Anzeige für Candy Crush kommen würde, das wäre nervig. :)

  • Na hoffentlich wird Apple in den USA (wo Strafzahlungen auch wirklich weh tun) in Grund und Boden geklagt. Und das sage ich, als langjähriger, treuer Apple-Kunde.

    Es tut echt weh zu sehen, wie sie in letzter Zeit immer mehr falsche/ schlechte Entscheidungen treffen. Zumindestens was das Verhältnis zu ihren Kunden angeht…

  • Apple nimmt sich Google (Maps) als Vorbild …….. das ich dies noch erleben muss :-/

  • Ich bring jetzt mal den Klassiker: Unter Steve hätte es das nicht gegeben!
    Und bei diesem Thema glaub ich das wirklich.

    • Wenn Steve noch da wäre, wären alleine in den vergangenen 2-3 Monaten einige Köpfe gerollt. Alleine das iPad 10 / Pencil. Unausgereifte Software wie gefühlt schon seit langem nicht mehr. Und nun überall Werbung wie bei billigen China-Webseiten. Den Satz bezüglich Steve konnte ich immer nur müde belächeln, aber so langsam…

    • Es war eine andere Zeit. Der User ist über die Jahre an den jetzigen Stand herangeführt worden. Hier ein bisschen an der Preisschraube gedreht, dort ein bisschen Werbung. Das schlich sich über die Jahre nach 2011 ganz langsam ein, bis es für viele ganz normal war. Viele habe es gutgeheißen und verteidigt. Was will man als Unternehmen mehr, als ein treuer Kunde der jeden Spaß mitmacht? Von daher glaube ich, dass es auch das unter Steve gegeben hätte.
      Ich könnte sogar wetten, dass die wenigsten hier, die besonders laut aufheulen, sich den nächsten Kauf überlegen werden. Es wird weiter gekauft und akzeptiert. Ist ja nur ein bisschen Werbung die ich für den Gang zur Toilette nutzen kann. ;-)

      • Du nutzt den Gang zur Toilette doch schon, um all die netten Kommentare hier zu schreiben…

  • Also hier in Österreich sind wir anscheinend noch weitgehend von Werbungen z. B. im AppStore, verschont.

  • Stefan B. aus H.

    Ich will ein reines, cleanes Betriebssystem ohne Werbung. Dafür zahle ich bei Apple schon mehr als genug Geld. Es gibt zu viele Informationen pro Tag, auf jede unnütze davon will ich verzichten. Das geht mir schon bei der Nutzung von Amazon Diensten wie Prime Video auf die Nerven. Von der gefühlt wöchentlich veränderten GUI mal ganz zu schweigen. Wenn Apple den Weg auch geht… ja was dann eigentlich? Android ist ja nicht besser.

    • Wenn Android im Vergleich zu iOS nicht viel besser ist und letztlich nur der Preis den Ausschlag gibt, ja was gibt es da noch zu überlegen? Es ist dein Geld. Wenn ich zwischen zwei Hosen entscheiden müsste, die vom Sitz und Material vergleichbar sind, dann greife ich zur guenstigeren. ;)
      Warum eiert man bei Hardware so rum, wo die Preisunterschiede deutlich größer sind? Zumal man diese ja sowieso jährlich neu kauft. In diesem Fall spielt dann ja nicht mal die angeblich gute Qualität ein Rolle. Guenstigere Produkte halten hier auch ein Jahr durch.

  • Langsam geht es los, oder ? Da kann ich auch ein Android nutzen.

  • Jede App in die Apple Werbung packt, fliegt von meinen Geräten. Abgesehen vom AppStore. Zumindest aktuell noch….sobald Sideloading möglich ist, fliegt auch der Store runter.

  • Das geht nach hinten los. Ich glaube ja Tim Cook macht nicht mehr lange, aber um seine Boni zu bekommen, muss der Umsatz stimmen, und aktuell ist der schwer zu steigern. Da muss man googles Ideen aufgreifen.

  • Vor Jahren war es noch erklärtes Ziel, die Werbung (anderer) von uns fern zu halten und nun überhäuft uns Apple selber damit. So mit und mit schafft Apple alles ab, was man in der Vergangenheit als Argument hatte, Apple und nicht andere Produkte zu kaufen!
    Meine Sympathie für Apple schwindet immer weiter …

  • Früher konnte man noch sagen, wenn man ein iPhone hat, wird man von Werbung verschont, daher lieber ein iPhone als Android. So langsam ändert sich das…

  • Apple wird von BWL-Studenten in den Ruin optimiert:
    Man nutzt jede noch so kleine Gelegenheit um Geld zu verdienen, scheißt auf die Nutzerinteressen und beraubt sich wichtigen Alleinstellungsmerkmalen.

    Die fehlende End-zu-end-Verschlüsselung der iCloud ist mir eh schon ein Dorn im Auge. Wenn ich jetzt auch noch überall Werbung angezeigt bekomme – trotz steigender Abo- und Gerätepreise – dann sehe ich bald keine Vorteile mehr gegenüber der Konkurrenz.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37716 Artikel in den vergangenen 8164 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven